You are not logged in.

Search results

Search results 1-30 of 338.

Tuesday, July 12th 2016, 10:14pm

Author: Heribert W

Vergessene Interpreten

Hallo, Zurück in die 60er, genauer 1968. Ist die Gruppe: "Tommy James and the Shondells" den älteren Mitlesern noch bekannt? Sie hatten m.W.n. zwei Hits, eine Nummer 1 auch in Deutschland war: "Crimson and Clover". Es gab sie als Singleversion und mit Variationen auf einem Album. Mag ich auch heute noch sehr! https://www.youtube.com/watch?v=GpGEeneO-t0 Heribert

Saturday, June 18th 2016, 3:20pm

Author: Heribert W

Neue Voodoo-Erkenntnisse

Hallo Pezett, Achim, hoffe mal, daß dies nicht zu OT-lastig wird...? Zu Beginn gab es laut den Astrophysikern nur Energie und ne waaaahhhhnnnnsinnig hohe Temperatur. Erst Minuten später bei abnehmender Temperatur bildeten sich aus den entstandenen und übriggebliebenen Elementarteilchen Atome (Wasserstoff, Helium und winzige Mengen Lithium) und damit ein Medium für Schall. Der Knall war nun aber schon vorbei, Vergangenheit. Alles weitere am besten bei Wiki schauen... Hi Achim, richtig, selbst wen...

Friday, June 17th 2016, 10:51pm

Author: Heribert W

Neue Voodoo-Erkenntnisse

Zitat von Pezett: Quoted Oder ist der Urknall gemeint? Der könnte zugegebenermassen etwas lauter gewesen sein.... Neeeiiin, der konnte nicht laut sein. Bei der beginnenden Explosion der Raum-Zeit gab's noch keine Luft für den Schall... Werden mir die Astrophysiker sicher zustimmen... Aber ich hab auch keine Ahnung, was der sonderbare Autor da meint. Hat vielleicht die erste Entstehung von Aminosäuren Krach gemacht? Heribert

Sunday, June 12th 2016, 3:37pm

Author: Heribert W

Die größten Rock-/Pop-/Blues-Sängerinnen aller Zeiten

Hallo Mitleser, noch ein paar Damen, die sicherlich keine Größen bei Platzierungen und Geld waren, aber große Stimmen hatten: aus der Sparte Prog-Rock: Julie Driscoll (mit Brian Auger), und Annie Haslam (Renaissance), sie hatte eine überragende Sopranstimme. Sparte English Folk-Rock: Maddy Prior (Steeleye Span) Heribert

Tuesday, May 24th 2016, 2:17pm

Author: Heribert W

Bitte (k)ein DAB

Quoted from "Olllafff" Wer hört schon noch Radio? Wer schaut noch klassisches Fernsehen? Ich z. Beispiel, und dies jeden Tag. DAB+ spielt allerdings für mich dabei keine Rolle, weil ich TV und Rundfunk über DVB-C empfange, die von unserer W.B.-Genossenschaft vertraglich mit einem lokalen Netzanbieter angeboten wird. Die Qualität des digitalen Empfangs ist für mich ausreichend - mindestens so gut wie UKW, eher besser. Auch über die HD-Qualität der ÖR - TV-Sender kann ich nun wirklich nicht klage...

Saturday, April 23rd 2016, 12:30pm

Author: Heribert W

Fernseher

Hallo, Quoted ...fällt mir ehrlich gesagt nichts ein, was man von den freien öffentlich rechtlichen Sendern aufzeichnen sollte - Best Of Maybritt Illner ? Dies ist ja sehr davon abhängig, welche Hobbies und Interessen vorhanden sind. Ich bin den ö. R. jedenfalls sehr dankbar, daß immer wieder Sendungen aus: klass. Musik, Historie, Raumfahrt, Astronomie usw. angeboten werden. Insbesondere ARTE, 3Sat, Phoenix und ARD-alpha möchte ich lobend nennen. In den letzten Jahren habe ich an die 100 DVD's m...

Friday, June 28th 2013, 12:41pm

Author: Heribert W

### Stammtisch ###

Hallo Theo, das hört sich nun wahrlich nicht gut an. Glück im Unglück ist, daß Deine vielen "Maschinchen" und Meßgeräte keinen Schaden genommen haben... Habe zwar glücklicherweise noch nie mit Wasserschaden zu tun gehabt, aber man liest ja z. Zt. oft, was das Wasser für einen schlimmen Schaden anrichten kann. Ab Ende Juli wäre ich auch dabei. Heribert

Tuesday, May 7th 2013, 5:31pm

Author: Heribert W

Fernseher- und Rekorder-Kauf

Hi Anselm, habe den Thread erst jetzt mal durchgeschaut. Der Panasonic-Rec. war m.M. nach ein guter Kauf. Bist du noch interessiert an ein Radio mit guter Qualität in DVB-C? Zwar lassen sich die Radio-Programme auch aus dem Recorder entnehmen, wenn Du aber an ein (fast) Fernseh-unabhängiges Gerät interessiert bist, ist ein DVB-C-Receiver ein geeignetes Gerät. Beispielsweise hat dieses: http://www.digitalbox.de/Marken/files/db_IMPERIAL_HD_3_K.pdf Gerät einen Stereo/Cinch-Ausgang mit wirklich gute...

Friday, December 14th 2012, 5:14pm

Author: Heribert W

Forenkalender 2013

Hallo Frank, Kalender eingetroffen und auch Überw.schein schon abgegeben. Sieht ja auf den ersten Blick wieder großartig und wertig aus! Danke, Heribert

Friday, November 9th 2012, 7:51pm

Author: Heribert W

Fehlerhafte Software für Soundkarte

Auch noch vergessen: Habe es zwar schon irgendwann mal im Forum erwähnt, aber wen es interessiert: Chorkonzertaufnahme mit: Mikrophones Neumann KM 83i, selbstgebauter Vorverstärker/48 V Phantomspeisung mit Chips SSM 2015 (Analog Devices) welche Studioqualität haben. Nachfolgegerät nach 25 Jahren mit nagelneuen SSM 2019 ist z. Zt. in Planung, Platinenlayouts sind gerade fertig geworden. SSM 2015 und 2019 besitzen symm. Eingänge und asymm. Ausgang für Cinchanschluß und sind in weitem Bereich regel...

Friday, November 9th 2012, 5:52pm

Author: Heribert W

Fehlerhafte Software für Soundkarte

Ach so, vergessen: Audacity richtet sich ohne wenn und aber nach der Soundkarte. Heribert

Friday, November 9th 2012, 5:43pm

Author: Heribert W

Fehlerhafte Software für Soundkarte

Hi ihr Zwei, Habe alles Mögliche ausprobiert und in der Systemsteuerung alles angeschaut, was mit Sound und Audio zu tun hat. Ergebnis: 1. Alles war auf 44,1 kHz 16 Bit Abtastrate eingestellt. Der DAT-Rec. gab ebenfalls 44,1 kHz in die Karte (Steht so im Display). Sound/Musik unbrauchbar. 2. Alles umgestellt (Prophet Reginald!!! :respekt auf 48 kHz 16 Bit Rate. DAT-Rec. auch auf 48 kHz gestellt. Und siehe da: Alles funktioniert perfekt. 48 kHz-Cassette abgespielt und Analog (DAT als AD-Wandler) ...

Thursday, November 8th 2012, 10:58pm

Author: Heribert W

Fehlerhafte Software für Soundkarte

Hi Reginald, stimmt, habe ich oben falsch beschrieben. Hatte natürlich auf 44,1 kHz gesetzt. Merkwürdig ist, daß sich der S/PDIF-Pegel am Panel verstellen läßt, war unter WinXP nicht möglich, weil unsinnig... Man muß sich nur vergewissern, daß der Regler auf max. steht, damit Pegelgleichheit zwischen Quelle und Festplatte herrscht. Außerdem sollte bei Aufnahmen der S/PDIF-Ausgang der Karte ausgeschaltet sein, sonst gibt es auch Abweichungen/Artefakte. Heribert

Thursday, November 8th 2012, 6:46pm

Author: Heribert W

Fehlerhafte Software für Soundkarte

Jau, der Rest von 0,175 % wird man selbst mit Stimmgabel /geschulten Gehör nicht feststellen können...:grins: Werde morgen Abend hier Bericht erstatten. Heribert

Thursday, November 8th 2012, 6:25pm

Author: Heribert W

Fehlerhafte Software für Soundkarte

Hi Bernd, okay, daß iss wieder 'ne gute Idee. Da ich z. Zt. am "Arbeitsplatz" (Spätdienst:sad bin, kann ich erst morgen darüber berichten, ob dies die Ursache ist. Vielen Dank! Heribert

Thursday, November 8th 2012, 6:21pm

Author: Heribert W

Fehlerhafte Software für Soundkarte

Hi reginald, hmmm, hast recht, Tempo und Ton müßten tiefer/langsamer sein. Iss aber genau andersrum... Laut meinen Info verträgt der S/PDIF-Eingang der Soundkarte 32-max. 96 kHz Abtastrate und schaltet automatisch in den eingespeisten Bereich. Heribert

Thursday, November 8th 2012, 5:53pm

Author: Heribert W

Fehlerhafte Software für Soundkarte

Hi Bernd, danke für deinen Hinweis. Gute Idee, aber leider bei mir nicht zutreffend. Ich habe die Aufnahme mit 44,1 kHz gemacht, beim DAT Sony PCM-R300 ist dies einstellbar. edit: Ich möchte noch hinzufügen, daß die Soundkarte, Nero-Wave-Editor und Audacity unter Win XP perfekt gearbeitet haben. Heribert

Thursday, November 8th 2012, 5:11pm

Author: Heribert W

Fehlerhafte Software für Soundkarte

Hallo in die Runde, Seit September besitze ich einen neuen PC mit Win 7 und SSD-Platte. Habe vom alten PC (Win XP) die Soundkarte "Terratec Aureon 7.1 PCI" in den neuen Rechner eingebaut. Der mitgelieferte Treiber ließ sich unter Win 7 nicht installieren. Ein Backup für Win 7 von der Terratec-homepage brachte dann die Karte zur Funktion. Habe nun eine Live-Aufnahme von Sonntag von einem (unserem) Chorkonzert via DAT-Rec. mit S/PDIF - Lichtleiter über die Soundkarte mit Audacity 2.0 in den PC zwe...

Monday, October 29th 2012, 12:17pm

Author: Heribert W

Klassik hören - Klassik verstehen

Noch ein Beispiel: Daß nach Bach's "Toccata und Fuge d-moll" bekannteste und wohl meistgespielte Orgelwerk ist sicherlich die Toccata aus der 5. Orgelsymphonie von Charles-Marie Widor. Zumeist wird es als Zugabe nach einem Konzert vorgetragen. Viele Interpreten meinen dann, sich als Orgelvirtuose zeigen zu müssen (..."Ich kann's aber noch schneller!...) Seit der Entdeckung von Einspielungen von Albert Schweitzer (u.a. Schüler Widors) wissen wir, daß auch Widor selbst seine Toccata viiiieeeelllll...

Monday, October 29th 2012, 11:26am

Author: Heribert W

Klassik hören - Klassik verstehen

Hi Ralf + Jochen, Die Frage nach dem angemessenen Tempo in der Musik beschäftigt die Musikwissenschaft seit Anfang an. Aus der Renaissance/Frühbarock (bis ca.1650) wissen wir überhaupt nicht, wie schnell die Vorträge "bei Hofe" waren. Bei Tanzmusik (Pavane, Gigue, Branle, Sarabande usw.) begrenzte wohl der Tanzschritt das Tempo. Sonst weiß man nur, daß es langsame (z. B. Pavane) und schnelle (Gigue) Tänze gab. Für den Barock/Klassik gilt ähnliches, die Musik wurde zu ihrer Zeit in bestimmten Tem...

Wednesday, October 17th 2012, 4:47pm

Author: Heribert W

Klassik hören - Klassik verstehen

Hi Ralf, Quoted Kann man denn sagen, daß die vielen Werke der Klassik (...) einfach nur Gefühle beim Hörer auslösen sollen....? Schwierige Frage! Es gab ja ungezählte, heute großenteils vergessene Komponisten, besonders im 19. J.h., die "Salonmusik" geschrieben haben, damit das Volk bei "Platzkonzerten" unterhalten werden konnte. Würde man heutzutage "Schlager" nennen. Es waren in der Mehrzahl Kompositionen, die musikalisch den niedrigen Ansprüchen genügten. Viele Tonsetzer haben auch weitbekann...

Tuesday, October 16th 2012, 4:04pm

Author: Heribert W

### Stammtisch ###

Hallo in die Runde, der 24.11. paßt von meiner Seite auch. Heribert

Monday, October 15th 2012, 10:08pm

Author: Heribert W

Klassik hören - Klassik verstehen

Hi Jochen, Quoted ...gewiss oft mit der Hoffnung verknüpft, den Namen der Nachwelt erinnerlich zu machen. Dies mag bei einigen Notensetzern so gewesen sein, aber oftmals auch nicht. Rudolf Mauersberger (zum 2. äähhmmm...) versuchte bis zu seinem Tode mit fast allen Mitteln, seine Noten zu vernichten. Er wollte mit Veröffentlichungen und Medien nichts zu tun haben. Wir können heute nur froh sein, daß ihm dies nicht ganz vergönnt war... Dagegen hat er immer die größten Talente seines Chores geförd...

Monday, October 15th 2012, 9:19pm

Author: Heribert W

Klassik hören - Klassik verstehen

Als Klassikhörer und (Laien)Sänger muß ich nun meinen Senf auch dazuschütten: Die Motivation, Musik aus'm Kopf aufs Notenblatt zu bringen, waren/sind nun wirklich bei den Komponisten sehr vielschichtig. G.P.d.Palestrina hatte wie Bach die Plicht, die Kirchenmusik nach Wunsch der Geistlichkeit zu gestalten. Daher sind von ihm kaum weltliche Werke überliefert. Obwohl nur Berufsausübung, hat Palestrina in der Hochzeit der Polyphonie einzigartige Meisterwerke geschaffen, die mich immer wieder faszin...

Thursday, October 4th 2012, 10:29am

Author: Heribert W

Vinyl vs CD - Was hat den besseren Sound??

Hi Ingo, Quoted ...so dass häufige Fehler z.B. durch Beschädigung/Verfärbung der Deckschicht zum Verlust hoher Frequenzen führen könnten. Tjaa, ich gehe mit meinen Audiomedien sehr sorgsam um, so daß auch Pilze keine Chance haben. Wenn du Schallplatten beschädigst, sind sie ja meist auch reif für die Mülltonne... Heribert

Thursday, October 4th 2012, 8:14am

Author: Heribert W

Vinyl vs CD - Was hat den besseren Sound??

Hallo in die Runde, Ingo schrieb: Quoted Eine alte CD kann dumpfer klingen (wegen Fehlerkorrektur), Aussetzer aufweisen oder unabspielbar sein, egal ob sie genutz wurde oder nicht. Es wurde vergessen, zwischen CD / CD-R / CD-RW zu unterscheiden. CD-R und CD-RW können nach einigen Jahren Daten verlieren, es kommt auf das Material des Speichers an. CDs werden gepresst, und wenn die äußere Plastikschicht luftdicht und sauber bleibt, kann die CD wohl uralt werden? Alle meine 1982 gekauften CDs spiel...

Thursday, September 27th 2012, 12:21pm

Author: Heribert W

"Gänsehautnummern"

Was ich von Georgie Girl geschrieben habe, gilt auch für Renaissance: "Northern Lights", Ok, Querflöte kommt nicht vor und die Sängerin war Annie Haslam. Heribert

Thursday, September 27th 2012, 12:11pm

Author: Heribert W

"Gänsehautnummern"

Höre zwar zumeist nur Klassik, aber nur mal ein Stück: The Seekers: "Georgie Girl" von 1967 Ich schreibe mal, warum es ein Gänsehauttitel ist: Zuerst: eine wunderschöne Einleitung in Achtelnoten für Querflöte, dann eine wunderschöne Melodie, die nicht von immer nur wiederholten (langweiligen) Bassfiguren begleitet wird, ein interessantes Zwischenstück mit spannenden Harmoniewechseln, und nicht zuletzt die glasklare Stimme von Judith Durham. Heribert

Tuesday, September 18th 2012, 8:40pm

Author: Heribert W

### Stammtisch ###

Hi Frank, hoffe mal, daß es Dir jetzt was besser geht! Also, mach' Dir keine Gedanken, Frank (Vielen Dank) hat mich sicher hin- und zurückgefahren. Die Stunden bei Theo waren wirklich super und aufschlussreich. Die Bewirtung war klasse, und die vielen vielen Maschinen, eindrucksvoll! Theo wußte auch über fast alle Groß- und Kleindreher eine Geschichte zu erzählen. War spannend, mehr über die Akai's, Technics, Teac's, Sony's, Philips, Tandberg's, Revoxe und Nordmende usw. zu plaudern. So kamen au...