You are not logged in.

Search results

Search results 1-9 of 9.

Monday, January 22nd 2018, 4:59pm

Author: Winston Smith

Welche A/D- bzw. D/A- Wandler benutzt ihr ?

Über Kopfhörer macht der Behringer U-Phoria UMC202HD einen guten Eindruck. Der Ausgang hat spürbar mehr Druck als der PC Kopfhörerausgäng meiner PCs. Mehr kann ich nicht testen, mir fehlen noch die passenden Kabel. :-)

Friday, January 19th 2018, 10:17am

Author: Winston Smith

Bitte (k)ein DAB

@Martin: Nichts leichter als das. BR Klassik ist einer der wenigen DAB+ Kanäle, die in 144 kbit/s senden. Das ergibt mit dem Codec AAC eine wirklich sehr gute Klangqualität, die kaum von einem unkomprimierten Stream zu unterscheiden ist. Der Normalfall ist aber das DAB+ Kanäle in zum Teil weniger als der halben Datenrate gesendet werden. Und diese ergibt zwingend eine eher schlechte Klangqualität.

Tuesday, January 16th 2018, 11:05pm

Author: Winston Smith

Bitte (k)ein DAB

Das Soundprocessing im Radio ist zudem sehr schade. Für mich auf vergleichbar irrationalem Level des Loudness Races bei CD Veröffentlichungen. Ich kann wirklich nicht nachvollziehen warum die Sender annehmen mit lauter klingendem Programm mehr Hörer zu bekommen. Für mich ist das vollkommener Unsinn. Schade das wir uns sowohl bei der CD, als auch im Radio bei besten technischen Voraussetzungen die Qualität selber kaputt machen. Das Loudness Race hat in meinen Augen einen großen Teil zu dem Wertve...

Monday, January 15th 2018, 2:41pm

Author: Winston Smith

Bitte (k)ein DAB

Quoted from "DigiAndi" "Analog ist besser als digital" ist an dieser Stelle nicht automatisch richtig. Das System DAB(+) ist alles andere als schlecht - ganz im Gegenteil, die Fehlerkorrektur ist absolut hervorragend. Das System wird nur falsch eingesetzt, d. h. es wird mit viel zu gringen Bitraten gearbeitet. Dazu kommt noch die Tatsache, dass fast überall (die öffentlich-rechtlichen Kultur- und Klassikprogramme ausgenommen) dasselbe Soundprocessing wie auf UKW auch auf DAB+ geschickt wird. Da...

Saturday, January 13th 2018, 2:31pm

Author: Winston Smith

Bitte (k)ein DAB

Wenn ich es richtig verstehe, wird in Deutschland momentan ein Frequenzblock von 174,160 bis 229,840 Mhz genutz, das sog. VHF-Band III. Ungenutzt sind bisher die in der EU möglichen Frequenzen von 47,168 - 67,840 MHz, 87,5 - 108 MHz (momentan UKW Rundfunk), 230,016 - 239,968 MHz und das sog. L-Band von 1452,192 - 1479,408 MHz. Das Letztere wurde für teuer Geld in Deutschland an die Mobilfunkanbieter versteigert.

Friday, January 12th 2018, 7:23pm

Author: Winston Smith

Welche A/D- bzw. D/A- Wandler benutzt ihr ?

Quoted from "kaimex" U-Phoria UMC202HD. von behringer Denkst Du das der AD Wandler in diesem Gerät messtechnisch besser ist, bzw. besser klingt als der AD Wandler in einem 16 Bit/48 kHz DAT Recorder, z.B. einem Tascam DA-20 oder einem Sony DAT aus den 90ern? Ich weiß, das ist kaum zu beantworten. Wahrscheinlich wird so ein Gerät bei der Digitalisierung von analogem Material (CC oder R2R) nicht einmal theoretische Vorteile bringen, oder? An hörbare Unterschiede aufgrund von z.B. 192 kHz glaube n...

Friday, January 12th 2018, 7:12pm

Author: Winston Smith

Bitte (k)ein DAB

@96: Ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt. Ich meinte das die bewusst niedriger gewählten DAB+ Sendeleistungen in der Praxis vielleicht doch nicht so ausreichend sind, als vorher angenommen. Wenn ich es richtig gelesen habe, sind die Sendeleistungen an einigen Sendern mittlerweile auch erhöht worden. Ich meinte natürlich nicht, dass die Sendeleistungen willkurlich so niedrig gewählt wurden, um bewusst für einen schlechten Empfang zu sorgen. :-)

Friday, January 12th 2018, 11:44am

Author: Winston Smith

Bitte (k)ein DAB

Wenn ich es richtig verstanden habe, sendet DAB+ mit 1/10 der UKW Sendeleistung.

Friday, January 12th 2018, 11:26am

Author: Winston Smith

Bitte (k)ein DAB

Als schade und als Motivationsdämpfer empfinde ich vor allem das bei der Umstellung die Vorteile eher bei den Anbietern liegen. Diese sparen offensichtlich erhebliche Sendekosten. Der Hörer muss aber neue Geräte kaufen und bekommt bei den ausgestrahlten unnotig niedrigen Bitraten im Gegenzug eher schlechteren Kang und durch die mutwillig verringerten Sendeleistungen eher schlechteren Empfang. Die 96 kbit/s AAC der ÖR hier klingen wirklich nicht über UKW Niveau. WDR 3 ist die Ausnahme, diesem Kla...