You are not logged in.

Search results

Search results 1-5 of 5.

Sunday, September 16th 2018, 5:13pm

Author: RealHendrik

Fernseher

Früher waren in so ziemlich jedem Videorecorder UHF-"Sender" eingebaut, um AV-anschlusslosen Fernsehgeräten den Zugang zum Videografieren zu ermöglichen. (Bis in die 1990er hinein waren beileibe nicht alle TV-Geräte mit AV-Anschlüssen ausgestattet!) In der Regel waren diese Teile als fixfertiges Modul eingebaut, hf-dicht gekapselt. Mir fiele spontan ein, solch ein Ding aus einer stillgelegten Videomaschine auszubauen, und als Pico-Sender zu benutzen. Die Beschaltung dürfte recht übersichtlich se...

Friday, September 7th 2018, 1:49pm

Author: RealHendrik

Jetzt springen die Hersteller auch auf den Vintage-Zug

Quoted from "dl9day" Meine Mutter hatte eine Yamaha Anlage "Piano Craft" dazu fällt mir auch nichts diplomatisches ein. Viel Show mit schwarz glänzendem Plastik an den Boxen und Alufronten, das wars Vor ein paar Jahren habe ich mir für's Schlafzimmer eine Yamaha Pianocraft gekauft, irgendwas mit "560", glaube ich. Sollte kompakt sein, "alles" können (incl. Internetradio und Netzwerkspieler mit FLAC). Kostete so um die 400 Euro und die Anlagen dieser Preisklasse anderer Hersteller (ich erinnere ...

Friday, August 31st 2018, 3:37pm

Author: RealHendrik

Jetzt springen die Hersteller auch auf den Vintage-Zug

Quoted from "maddin2" Quoted from "RealHendrik" für das japanische Kinderklavier Findest Du die echt so schlecht? Naja, relativ. Sie haben einen relativ typischen, sagen wir mal: "japanischen" Klang: Eher brilliant, fast stählern. Dazu haben sie eine Tastatur, die ich (subjektiv) unangenehm finde. Mein persönlicher Favorit ist Bösendorfer. Ich liebe diesen vollen, beinahe glockigen Klang. Ich schätze allerdings nicht viel weniger einen guten Kawai oder auch ein Samick (um mal bei den Asiaten zu...

Friday, August 31st 2018, 11:24am

Author: RealHendrik

Jetzt springen die Hersteller auch auf den Vintage-Zug

...wobei solche Vergleiche - Konzertflügel vs. Hifi-Anlage - durchaus problematisch sind: Musikinstrumente sollen klingen, Hifi-Anlagen eher nicht. Soll heißen: Bei Musikinstrumenten versucht man durch entsprechende Maßnahmen (und wenn es nur der schwarze Pianolack (übriogens meistens nur eine Polyesterbeschichtung) ist) einen charakteristischen Klang zu erzeugen. Bei Hifi-Anlagen ist man bestrebt (oder sollte es zumindest sein), eine möglichst große Klangneutralität zu bekommen, also keinen Eig...

Friday, May 11th 2018, 10:20am

Author: RealHendrik

Plattenspieler mit Direktantrieb im Jahr 2012

Vielleicht einfach nur ein Zugeständnis an die "unmittelbare Inbetriebsnahmefähigkeit" - sinngemäß: die Probefahrt verlief zufriedenstellend!? Die meisten "High-End"-Plattenspieler-Freunde werden sich sowieso etwas Besseres drunterschnallen.