You are not logged in.

Search results

Search results 1-30 of 213.

Today, 7:50pm

Author: kaimex

Telefunken M28 und die Folgen...

Hallo, ich habe mal eine Frage zu dem Youtube-Video: Es gibt Youtube-Videos, die man durch Eingabe der Video-URL mit VLC abspielen kann, es gibt andere Youtube-Videos, dazu gehört auch dieses, bei denen das nicht funktioniert. Weiß jemand, woran letzteres liegt und vielleicht sogar, wie man es trotzdem schafft ? MfG Kai

Sunday, July 14th 2019, 6:09pm

Author: kaimex

Bitte (k)ein DAB

Quoted from "Houseverwalter" Bislang sind alle Versuche, den Rundfunk zu digitalisieren kläglich gescheitert. Das scheint nur so. Bei UKW ist heutzutage vermutlich nur noch der Empfänger analog. Studio, Signal-Verarbeitung, Signal-Übertragung zum Sender und moderne Sender arbeiten in der Modulation auch digital. Nur danach geht es per FM zum UKW-Radio. Moderne SDR-Empfänger haben nur noch ein analoges Frontend und digitalisieren danach "so schnell wie möglich", um den "Rest" per Software zu erl...

Sunday, April 28th 2019, 9:38am

Author: kaimex

Welche Tonkopfhersteller gab es?

Hallo Peter, Quoted from "Peter Ruhrberg" die bei archiviert sind. Bei wem ? wo ? Merkwürdig, daß die Induktivität und Verlustwiderstand bei der Bias-Frequenz, aber nicht bei Audio-Frequenzen angegeben sind. MfG Kai

Thursday, April 25th 2019, 9:03pm

Author: kaimex

Bitte (k)ein DAB

Quoted from "96k" Und was in dann Deine Motivation für die Kritik am NDR hier im Forum? Ich habe keine Kritik am NDR ausgesprochen. Das ist eine Fehl-Interpretation. Quoted from "96k" So eine Liste mußt Du Dir schon selbst erstellen. So eine Liste gibt es unter https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_…schland#Hamburg Leider werden dort nur die Bitraten, aber nicht die Codierungs-Verfahren präzise genannt. Nach den Empfehlungen von Fraunhofer und Coding Technologies zu ihren Verfahren kann man a...

Saturday, April 20th 2019, 1:31pm

Author: kaimex

Bitte (k)ein DAB

Wenn ich mich über DAB+ äußere, bezieht es sich immer auf HE-AAC v1, da das hier im Hamburger Raum der Normalfall ist. Programme in LC-AAC gibt es hier nicht. Über HR habe ich mich anfänglich garnicht ausgelassen, sondern nur nach deinem Einwand das in für Laien verständlicher Weise als altes DAB bezeichnet, weil LC-AAC in seinem Resultat dem alten mpeg 1 layer 2 nahe kommt. Außer HE-AAC v1 gibt es hier allenfalls noch Programme mit <= 48 kBps, bei denen wohl HE-AAC v2 (mit Parametric Stereo) an...

Saturday, April 20th 2019, 2:32am

Author: kaimex

Bitte (k)ein DAB

Das ist alles Wort-Klauberei. Es geht um den Unterschied Codierung mit/ohne SBR und noch eine Stufe verschärft schließlich um mit/ohne "Parametric Stereo". HR & BR-Klassik & BR-Heimat sind immer noch 3 Ausnahmen in der DAB+ Landschaft der Menge der anderen Programme. Der Drang zum Unterbringen möglichst vieler Programme (-> Programm/Meinungs-Vielfalt) führt zum Drang immer stärkerer Komprimierung auf Kosten der Übertragungsqualität. Die Medien-Anstalten setzen sich per Auftrag für *-Vielfalt ein...

Saturday, April 20th 2019, 1:14am

Author: kaimex

Bitte (k)ein DAB

DAB+ ist HE-AAC v1. Es ist nicht verboten DAB zu verwenden. In dem Sinne sind DAB+ Geräte abwärts kompatibel. Man sollte die Ausnahme HR nicht als typisch oder repräsentativ darstellen. MfG Kai

Saturday, April 20th 2019, 12:07am

Author: kaimex

Bitte (k)ein DAB

Das ist noch das alte DAB. Das ist nicht DAB+. Man beachte auch hier den "kleinen Unterschied". MfG Kai Nachtrag: Merke: "+" ist, wenn man weniger kriegt...

Friday, April 19th 2019, 7:43pm

Author: kaimex

Bitte (k)ein DAB

Bei DAB+ wird das Audio-Spektrum in ein "Low-band" und alles darüber aufgeteilt und unterschiedlich verarbeitet. Da es vielleicht nicht allen bewußt ist, möchte ich darauf aufmerksam machen, daß bei DAB+ das "Low band" mit einer Sample-rate von 24 kSps verarbeitet wird. Zwangsläufig muß das "Low band" deshalb auf weniger als 12 kHz Tiefpass-begrenzt werden. Konkret findet man im Hamburger Raum bei DLF Kultur (112 kbps) 11,2 kHz DLF & DLF Nova (104 kbps) 11,2 kHz NDR-Programme (96 kbps) 11,2 kHz ...

Friday, April 19th 2019, 4:18pm

Author: kaimex

Frühe Philips Cassettenrecorder

Nochmal: An Pin 6 der BU 2 kann man die Spannung an dem Fußpunktwiderstand des Kopfes zu Service-Zwecken angucken/messen. Das ist in vielen Philips Service Manuals von Tonbandgeräten so dokumentiert. Quoted from "JUM" ist es dann nicht eine unsinnige Antenne für Störungen Die Leitung unterscheidet sich diesbezüglich prinzipiell nicht von allen anderen in der Schaltung. MfG Kai

Friday, April 19th 2019, 1:35pm

Author: kaimex

Frühe Philips Cassettenrecorder

Hallo, wahrscheinlich ist die Impedanz der ganzen Kopfwicklung zu hoch-ohmig für den Aufnahmeverstärker & Oszillator. Dann nimmt man eine Anzapfung der Wicklung mit besser passender Impedanz. An Pin 6 der BU 2 kann man sich die Spannung an dem Fußpunktwiderstand des Kopfes zu Service-Zwecken angucken/messen. MfG Kai

Sunday, April 14th 2019, 9:51pm

Author: kaimex

Bitte (k)ein DAB

Quoted from "96k" Es war Entwicklungsziel bei MPEG 1 Layer 2, daß das Verfahren Mehrfachkodierungen ohne großen Schaden übersteht, damit es u.a. auch auf Übertragungsstrecken vor der Bearbeitung eingesetzt werden konnte. Das mag ja sein, hilft aber nicht viel, wenn das Signal im Kabel von W-Tel (so ein Verdacht) auf folgende Weise entsteht: Aus dem Studio als mpeg 1 Layer 2 384 kbps zum Hamburger Fernsehturm, dort als UKW und DAB+ mit 72 kbps ausgestrahlt, in Norderstedt (bei Hamburg) bei W-Tel...

Sunday, April 14th 2019, 7:45pm

Author: kaimex

Bitte (k)ein DAB

Quoted from "96k" Was soll denn ein "Broadcast-mp3-Format" sein? Zitat aus der Mitteilung des Informanden: "Das digitale Programm geht dann in einen Barco Encoder mit 384 kbps (Broadcast-MP3-Format) . Dieses wird dann über eine Telekom-2mB-Standleitung zum Fernsehturm geleitet. " Das ist also wohl eine für Nicht-Insider gedachte Umschreibung für mpeg 1 Layer 2. Man bekommt bei den verfügbaren Informationen den Eindruck, daß Signale aus den Studios auf manchem Weg zum Hörer mehrfach (skrupellos)...

Sunday, April 14th 2019, 12:21pm

Author: kaimex

Plattenspieler mit Direktantrieb im Jahr 2012

Ein im Plattenspieler eingebauter Vorverstärker könnte "im Prinzip" auf den eingebauten Tonabnehmer so abgestimmt werden, daß ein lineal-gerader Frequenzgang bis zur Resonanz von Spule mit Kabel-Kapazität (bei MM) bzw. bis > 20kHz (bei MC) erreicht wird. Wird aber fast nie gemacht, wie man aus den (wenn) publizierten Frequenzgängen ersehen kann. MfG Kai

Saturday, April 13th 2019, 2:42pm

Author: kaimex

Bitte (k)ein DAB

Hallo, von einem Radio-Insider (Privates Radio in Hamburg) habe ich ein paar Infos bekommen, die vielleicht auch noch andere interessieren: 1) "Es gibt grundsätzlich keine analogen Sendeleitungen mehr." Auch UKW-Sender bekommen ihr Modulations-Signal digital aus dem Studio (zB per 384 kbps Broadcast-mp3-Format). 2) W-Tel bekommt zwar ein spezielles digitales Signal aus dem Studio (192 kbps), betreibt aber auch professionelle DAB+-Empfänger. Es könnte deshalb sein, daß das Signal im Kabel von W-T...

Sunday, March 24th 2019, 11:13pm

Author: kaimex

Plattenspieler mit Direktantrieb im Jahr 2012

Dazu 2 Anmerkungen. 1. Ich habe es genau andersherum gemeint: dann kann man den Plattenspieler gleich weglassen (wenn es nicht um das Abspielen bereits vorhandener Platten geht) und die neue Musik gleich in 24 Bit/48 kHz (oder mehr) einkaufen. 2. Der Hintergrund und ursächliche Trend ist die drahtlose Verbindung von Lautsprecherboxen mit dem "Entertainment-Center", die natürlich digital geschieht, zB mit einer HD-Variante von Bluetooth. Dann ist sowieso Schluß mit lustig "Analog", egal, ob vorn ...

Sunday, March 24th 2019, 10:05pm

Author: kaimex

Plattenspieler mit Direktantrieb im Jahr 2012

Der Sinn des Ganzen erschließt sich mir nicht. Wozu brauche ich einen Plattenspieler, wenn sein Output mit 24 bit/48 kHz gestreamt wird ? Dann bin ich qualitätsmäßig besser dran, wenn ich die Musik gleich in dem Format einkaufe. MfG Kai

Sunday, March 3rd 2019, 9:28pm

Author: kaimex

AUTOS die einem nicht jeden Tag über den Weg laufen

Noch ein Beleg für die Faszination, die von Flamm-roten Feuerwehrautos ausgeht: index.php?page=Attachment&attachmentID=24803 index.php?page=Attachment&attachmentID=24804 index.php?page=Attachment&attachmentID=24805 index.php?page=Attachment&attachmentID=24806 MfG Kai

Sunday, January 27th 2019, 5:55pm

Author: kaimex

"klassische" alte Computer und was es sonst noch alles gab

Hallo timo, danke für den Hinweis auf den HDMI->VGA Adapter (für 9,99 €). Hoffentlich gibt es das Teil auch anderswo, denn bei amazon kann ich mit meinem PayPal nicht einkaufen. Bisher hatte ich nur HDMI-Adapter von Hama gesehen, für die unangemessene 59 € verlangt werden. Ich würde nie erwarten, daß man an die Audio-Ausgänge Lautsprecher anschließen kann. Da sind bestimmt 50 - 100 Ohm Serienwiderstand drin, also allenfalls für Kopfhörer geeignet. Ich hatte Berichte gesehen, wonach zumindest bei...

Sunday, January 27th 2019, 1:59pm

Author: kaimex

"klassische" alte Computer und was es sonst noch alles gab

Quoted from "andreas42" haust bei Dir sowieso schon ein Behringer-USB-Interface das ist zwar richtig, aber auf die Idee wäre ich nie gekommen, es gibt ja fast überall Miniatur-USB->3,5 mm Klinke Audio-Converter für wenig Geld. Trotzdem dachte ich erstens mehr an ein "Audio-Shield", wenn das nicht mehr kostet als so ein USB-Teil, aber zuvor wüßte ich gern, ob das bei den neueren Raspi überhaupt noch nötig ist oder ob inzwischen ein ausreichend guter Audio-Ausgang auf dem Board ist. MfG Kai

Sunday, January 27th 2019, 12:27pm

Author: kaimex

"klassische" alte Computer und was es sonst noch alles gab

Wie komme ich dann am zügigsten zu einem Komplett-System ? inklusive Betriebssystem Linux ?xyz?, neuen Bildschirm ? gibt es bei Pollin oder sonstwo ein fast Komplett-System ? Quoted from "timo" höre ich da langweiliges Blues-Geschrammel ich habe vorsichthalber ein ruhigeres Stück ausgewählt, damit du kein Vorhofflimmern kriegst. Hier geht es etws härter zur Sache: https://youtu.be/VaPOnRbaBJk MfG Kai Nachtrag: Hier stehen noch zwei meist arbeitslose LCD-Displays mit VGA-Anschluß rum. Kriegt man ...

Sunday, January 27th 2019, 10:59am

Author: kaimex

"klassische" alte Computer und was es sonst noch alles gab

Das wird interessant... Laufen da vielleicht sogar YouTube Videos flüssig ? Zum Beispiel (damit du mal ordentliche Musik guckst) dieser: https://youtu.be/pzTpyMKCDUQ MfG Kai

Sunday, January 27th 2019, 10:49am

Author: kaimex

"klassische" alte Computer und was es sonst noch alles gab

Ist das vom Raspi ? So sieht es auf meiner Linux-Internet-Kiste aus: index.php?page=Attachment&attachmentID=23661 Vor 50 Jahren kam die LedZeppelin Debüt-LP raus. Auf LedZepRadio kann man 24h-7d LedZep hören... MfG Kai

Sunday, January 27th 2019, 9:52am

Author: kaimex

"klassische" alte Computer und was es sonst noch alles gab

Hallo Andreas, ich habe zu deinem Anliegen mal meine Bücherregale inspiziert und eine Handbreit relevante Literatur gefunden: MOTOROLA: Microprocessor, Microcontroller and Peripheral Data, Vol. I, 1988, ca. 940 Seiten MOTOROLA: Microprocessor, Microcontroller and Peripheral Data, Vol. II, 1988, mindestens noch 1 mm dicker, zusammen >1800 Seiten MOTOROLA: 8-bit MCU Applications Manual, 1990, ca. 630 Seiten mit vielen Application Notes zu den Prozessoren der 68xx-Familie, Schaltungsbeispielen und ...

Sunday, January 27th 2019, 12:28am

Author: kaimex

"klassische" alte Computer und was es sonst noch alles gab

Ich habe auch mindestens zwei Cross-Assembler für allerlei Mikroprozessoren rumliegen. Es könnte auch sein, daß es einen Tabellen-gesteuerten Disassembler gegeben hat, der hier auch irgendwo rumliegt. Im Moment habe ich allerdings keine konkreten Erinnerungen daran. Denn ich hab für den 6502 natürlich den eigenen benutzt, Kennst du IDA Pro (Free) ? https://www.chip.de/downloads/IDA-Pro-Fr…n_29744270.html https://www.hex-rays.com/products/ida/index.shtml Ein Wahnsinns-Teil. Damit kann "man" Windo...

Saturday, January 26th 2019, 10:42pm

Author: kaimex

"klassische" alte Computer und was es sonst noch alles gab

Quoted from "timo" der Trick ist wahrscheinlich, daß man oben "Audials Live Web" anklickt ich kann mich nicht erinnern, das je gemacht zu haben. Einfach auf die Seite, einen interessanten Kanal ausfindig machen, vermutlich einen Doppelclick drauf und schon versucht audials den im Fenster rechts oben bis mittig per Cover oder sonst was anzuzeigen und zu Gehör zu bringen. Gleichzeitig wird immer die Info ge-updated, was gerade auf den anderen Kanälen läuft, deren Icons oder Beschreibungszeile auf...

Saturday, January 26th 2019, 8:40pm

Author: kaimex

"klassische" alte Computer und was es sonst noch alles gab

Quoted from "andreas42" der Präprozessor ist ein Werk des Teufels und kommt direkt aus dessen Behausung! Es ist noch schlimmer: Es gibt nicht einen Präprozessor sondern diverse. Die von LCC und Dev-C++ machen etwas anderes aus den Makros, die der Autor von libfaad2 für Microsoft's Visual Express C(++) Compiler formuliert hat. Die 6800-FAmilie kam mir auch unter die Augen. Ich glaube, es liegen in den Bastelregalen noch zwei 6809-Euro-Boards rum, mit denen ich mal was machen wollte. 68xx war die...

Saturday, January 26th 2019, 5:55pm

Author: kaimex

"klassische" alte Computer und was es sonst noch alles gab

Quoted from "timo" Deswegen staune ich ja, daß Dev-C++ auch im Jahr 2019 noch eine kleine Nutzergemeinschaft hat. Ich hänge auch lange an bewährten Dingen, bis die Vorzüge von Neuem nicht mehr zu leugnen sind (wie zB digitale Aufzeichnung statt Magnettontechnik ). 6502 hab ich sehr viel programmiert , später auch in Kombination mit Z80, denn man konnte im Apple II und seinen Clones eine Z80-Karte betreiben und im Betrieb zwischen den CPUs wechseln. Später, als ich aus beruflichem Zwang zum IBM-...

Thursday, January 24th 2019, 10:09am

Author: kaimex

"klassische" alte Computer und was es sonst noch alles gab

Sehr schön Wolfgang ! Ganz soviel Papier hat sich bei mir nicht gestapelt (vielleicht hab ich es schneller wieder vollgekritzelt und entsorgt). Das sieht aus, als hättest du da eine sehr wichtige Position gehabt. Allerdings hab ich in Erinnerung, daß die Operateure der Rechner sich auch für sehr wichtig hielten und das die "Kundschaft" merken ließen. Die Rechner-Räume waren "Sicherheitsbereich", den normale Sterbliche nicht ohne Einladung betreten durften. Die übrigen Computer-Spezis unterschied...

Wednesday, January 23rd 2019, 10:01pm

Author: kaimex

"klassische" alte Computer und was es sonst noch alles gab

Zurück in die Gegenwart mit einer Frage an timo: Hast du mal probiert, ob die Webseite von Audials in erträglicher Weise auf dem Rasberry läuft ? Falls ja, könnte man damit ein brauchbares Internetradio komponieren. Irgendwo hab ich gelesen, daß die on-board Audio-Ausgänge der Rasberries nichts taugen und durch was ordentliches ersetzt werden müssen. Hast du damit Erfahrungen / dazu Erkenntnisse ? MfG Kai