You are not logged in.

Search results

Search results 1-30 of 158.

Friday, June 28th 2019, 6:42am

Author: leserpost

Saba CD936

Keine Ahnung, was soll den die Verbindung des Watson zum Saba sein? Das du vorne ne Cassette - das kann übrigens jeder nennen wie er will - rein schiebst und auf Tasten drücken kannst. Das wird man in jeden Fall nicht recht viel anders lösen zu können. Beim Laufwerk selber bitte ich einfach mal Glubscher aufzumachen.....ich habe ja ein Foto eingestellt. Ich kann sagen das Laufwerk schaut richtig edel aus und hat Gewicht. Kein - mit Verlaub - billiger Blechschiss wie das Watson.... VG Martin

Thursday, June 27th 2019, 7:01am

Author: leserpost

Saba CD936

Ich finde mittlerweile die angemerkte "Verwandtschaft" derart weitläufig das man dann eigentlich auch jegliches Frontladerdeck als mit dem Saba verwandt erklären könnte..... VG Martin

Sunday, May 12th 2019, 8:12am

Author: leserpost

Saba CD936

Auf der Seite dieses wonneproppen Laufwerkes - man findet kaum ein Plastikteil daran - steht in den Metallträger eingestanzt: MOTOROLA INC. JAPAN Motorola war seit 1967 mit ALPS an der Firma Alpine beteiligt und hat seine Anteile 1978 an ALPS verkauft. Das Gerät ist sehr gut ausgestattet und extrem hochwertig gebaut. Den Namen Ultra HiFi Professional CD936 hat es mehr als verdient. Es hat keine Einmessfunktion aber mit BASF Chrom bezw. etwas vorsichtiger ausgesteuert mit japanischen Chromsubstit...

Sunday, January 27th 2019, 10:54am

Author: leserpost

"Gänsehautnummern"

Nochmal zwei... Morrissey -The More You Ignore Me, The Closer I Get Snow Patrol - Run Schönen Sonntag noch. VG Martin

Wednesday, January 23rd 2019, 8:01pm

Author: leserpost

"Gänsehautnummern"

The Band - It makes no difference CSNY - Almost Cut My Hair VG Martin

Wednesday, September 5th 2018, 8:23pm

Author: leserpost

Jetzt springen die Hersteller auch auf den Vintage-Zug

Unlängst hat sich einmal eine Studienkollegin meiner Tochter an mich gewandt. Sie suchte einen Plattenspieler fü Ihren Freund. Meine Tochter hat unvorsichtigerweise fallen lassen das ich ein wenig darüber weiss. Ich kann sagen. Diese Diskusion und Herangehensweise wie wir hier pflegen gehört nach uns der Vergangenheit an. Die werden das Ding ohne die geringste Ahnung wuppen. Die werden sich Plattenspieler anschaffen ohne jemals zu wissen wie die funktionieren. Es wird sie auch gar nicht interess...

Sunday, September 2nd 2018, 7:17pm

Author: leserpost

Jetzt springen die Hersteller auch auf den Vintage-Zug

Yamaha fertig auch bei Musikinstrumenten hervorragende Industriequalität! VG Martin

Sunday, August 5th 2018, 9:17am

Author: leserpost

Welche deutschen HiFi-Bauer gibt es noch?

Quoted from "timo" Verwirrend finde ich allerdings das, was z.B. mit der Marke Dual passiert. Einerseits bekommt man noch relativ hochpreisige, in Deutschland bei Fehrenbacher hergestellte Plattenspieler mit diesem Namen. Andererseits gibt es preiswerte Dual-Produkte (und, was es besonders kompliziert macht: auch Plattenspieler!), die aus China stammen und von einer ganz anderen Firma vertrieben werden. So mancher HiFi-Käufer ist ja schon generell mit dem Umstand überfordert, daß ein Gerät mit ...

Sunday, July 15th 2018, 4:48pm

Author: leserpost

Schicht im Schacht? SABA CD 936

Ich möchte hier keine Fraternisierung betreiben wenn ich ein Tapedeck welches am Markt für vielleicht füe ein Zwanzigstel eines Tandberg TCD 440 gehandelt wird mit demselbigen vergleiche. Aber ich muss sagen es ist am Schluss tatsächlich nur das Saba 936 übrig geblieben. Es geht dabei nur um die Wiedergabe von verschiedensten Material an Kaufkassetten. Über Aufnahme hab ich noch nichts getestet außer das ich weiss das das Saba BASF bevorzugt. Das macht allerdings mein Tandberg auch. Ganz einfach...

Sunday, July 15th 2018, 12:48pm

Author: leserpost

Schicht im Schacht? SABA CD 936

Die VU Meter zeigen sehr träge aber genau an. Die Ausschläge sind bei Kaufcassetten analog derer die mit meinem Tandberg TCD 440 entstehen. Das passt also scho. Die LED Meter des Braun C3 zappeln da schon bis plus 3 hinauf. Menschen die die Zeit der VU Meter nicht mehr so mitgemacht haben vermissen da etwas Dynamik und implizieren sie hätten vielleicht eine schlechte Aufnahme gemacht oder der Klang sei schlecht. Dies ist ganz und gar nicht der Fall. Dennoch, die Spitzenwert verwöhnte 80er Genera...

Saturday, July 7th 2018, 2:34pm

Author: leserpost

Schicht im Schacht? SABA CD 936

Danke Dir nochmal Kai, ich denke ich lass das jetzt so. Das ist jammern auf hohem Niveau. Das Saba hat nun neue Riemen und Kondensatoren bekommen. Die Andruckrolle musste demontiert und ordentlich gereinigt werden. Es ist da m. E. definitiv ein wunderbares Laufwerk mit mehr als ordentlichen Gleichlaufwerten und guten Tonköpfen verbaut worden. Wenn die Musik spielt hört man von alledem im Kopfhörer nichts. Was solls, also. Damals hat halt noch nicht so viel gestört wie heute. Die zwei CD 936 beko...

Friday, July 6th 2018, 6:10am

Author: leserpost

Schicht im Schacht? SABA CD 936

Bei den Kenwoods sind es m. W.diejenigen mit der leicht angeschrägten Phase. Die halbmondförmigen sind soweit unproblematisch. Bleiben wir beim Grundrauschen. Da gibt es definitiv Unterschiede bei Transistoren! Sonst würden ja MC Phono Vorstufen auch nicht mehr oder weniger rauschen. Schaue bitte mal in den Schaltplan! Nachdem das Signal für die Radiobuchse von der T116 Stufe abzweigt und dort definitiv nichts rauscht muss doch der signifikante Rauschanteil von dem kommen was das Kopfhörersignal...

Thursday, July 5th 2018, 9:49pm

Author: leserpost

Schicht im Schacht? SABA CD 936

Die Geräusche sind schon da wenn man den Kopfhörer einsteckt ohne das eine Cassette spielt. In erster Linie starkes Grundrauschen. Die anderen Geräusche sind sekundär und könnten sicherlich auch Einstreuungen sein. Wenn die Cassette spielt ist es im Grunde nichts mehr davon zu hören da von Musik übertönt. Da es sich bei beiden Geräten mehr oder weniger gleich anhört ging ich von einem systematischen Fehler aus. Oder es liegt an dem angestöpselten Uralt Grundig dynamischer Stereokopfhörer 211b. P...

Thursday, July 5th 2018, 8:47pm

Author: leserpost

Schicht im Schacht? SABA CD 936

Sodderle. Die Elkos sind alle erneuert. Ein zweites habe ich Original gelassen. Hat es was gebracht? Zumindest hat es nichts geschadet. Die Elkos waren allesamt ca. 50 % über dem Sollwert. Aber sie scheinen, wie man in dem zweiten Tape unschwer feststellen kann, zu funktionieren. Beide 936 haben jedoch ein unheimliches Grundrauschen auf dem Kopfhörer. Zwischendrin durchsetzt durch leises zwitschern und pfeiffen. Erinnert irgendwie an alte Kenwood Verstärker im Leerlauf. Da kam es soweit ich erin...

Sunday, July 1st 2018, 12:25pm

Author: leserpost

Schicht im Schacht? SABA CD 936

Danke Kai! Dann kommt wieder 0.33 MKS rein. Die kriegt man schon rein. Wo ein Wille da ein Weg. Da hab ich am Braun A2 ganz andere MKS Basteleien hinter mir. Nur finden muss man sie. Der Erfinder muss nach Ansicht der ja noch recht übersichtlich gezeichneten Schaltplanes beim Platinenentwurf einen plötzlichen Drehwurm bekommen haben. Dreht sich irgendwie alles im Kreis dort... VG Martin

Sunday, July 1st 2018, 11:37am

Author: leserpost

Schicht im Schacht? SABA CD 936

Danke Kai, mein Tape ist noch die alte NE545B Dolby Version. Ich habe mal ein Teil des Schaltplanes fotografiert. Links oben sitzt der 1µF. Da dies übrigens, neben einem im Netzteil, der einzige 1µF Elko wäre, und weiterhin viel mehr 0.33 in der Schaltung sitzen. Ich könnte ich mir vorstellen das die 1µF gerade aus waren und kurzerhand 0.33 da rein kamen. Ich weiss allerdings nicht ob sowas damals in Fertigungen hätte passieren können. Ist halt nur so ein Gedanke. index.php?page=Attachment&attac...

Sunday, July 1st 2018, 9:42am

Author: leserpost

Schicht im Schacht? SABA CD 936

Finde mal wieder etwas Zeit am Saba zu arbeiten. Mein Augenmerk liegt derzeit auf dem Elkozustand bis 10µF. So ist im Schaltplan an der Stelle C125, C126 nach dem Aussteuerungsregler und vor dem Eingang in den NE545B ein 1µF Elko vermerkt. Drinnen saßen allerdings 0.33 µF im tatsächlich bereits zweifelhaften Zustand. Würdet ihr nun nach Schaltplan oder nach Original neu bestücken? VG Martin

Sunday, May 27th 2018, 5:36pm

Author: leserpost

Eine große Band...aber ich mag sie nicht

Ich kenne das noch so...den Zeigefinger im ersten Bund liegen lasse und damit die A-Seite abdämpfen wenn du auf der D-Seite zwischen leer und ersten Bund wechselst. Ist aber eben nur eine Krücke. Als ganz große Kunst geht es m. E. deshalb nicht durch weil der Sound zu verzerrt ist. Man hört Unsauberheiten im Anschlag nicht mehr so gut raus. Jimmy Lee Vaughan hatte hier auch immer einen guten Beat https://www.youtube.com/watch?v=WW-_Fxb4lhw VG Martin

Sunday, May 27th 2018, 10:18am

Author: leserpost

Eine große Band...aber ich mag sie nicht

Quoted from "Baruse" Alle die über die drei Akkorde (nicht "Griffe") lästern, sollen es einfach mal probieren. Jörg, kommst du sauber durch? ich scho, allerdings nur mit etwas Training. Tun dir echt die Griffel weh dabei... Wenn man kein professioneller Musiker ist merkt man halt ob das einer 1.000 mal oder 1.000.000 mal gespielt hat. Gnadenlos wird es wenn man das im ersten Bund spielen will. Da brauchts dann Chuck Berry oder Keith Richards. Auch bei Rick Parfitt reicht die Fingerspreizung m. ...

Friday, May 25th 2018, 6:47am

Author: leserpost

Eine große Band...aber ich mag sie nicht

Wie es immer so ist kommen die Rhythmus Gitarristen in der RocknRoll Geschichte leider immer etwas schlecht weg. Ein Schicksal das z. B. Keith Richards oder Malcom Young durchaus teilen bzw. geteilt haben. Es ist m. E. wesentlich schwerer den "Caroline" Rhythmus vom leider wie Malcom Young zwischenzeitlich verstorbenen Rick Parfitt den sich größtenteils jenseits des 12ten Bundes in F-Dur stehenden Beat sauber zu spielen als z. B. Gary Moores Lead-Gitarre auf "Still got the Blues" nachzuempfinden...

Friday, May 25th 2018, 12:49am

Author: leserpost

Eine große Band...aber ich mag sie nicht

Down, Down deeper in Down dideldum... Den Rhythmus hamse schon halten können. Kann auch nicht jeder. Ansonsten haben sie natürlich nicht zu den Virtuosen gezählt. Aber echt waren sie m. E. schon. VG Martin

Friday, May 25th 2018, 12:32am

Author: leserpost

Eine große Band...aber ich mag sie nicht

Och die Caroline würde ich nicht von der Bettkante stoßen..... VG Martin

Friday, April 27th 2018, 5:42pm

Author: leserpost

ORIGINAL vs. COVERVERSION

Wie wärs mal mit Original und cover in einem... https://www.youtube.com/watch?v=z3Or7huOK7o VG Martin

Wednesday, March 28th 2018, 9:06pm

Author: leserpost

Bitte (k)ein DAB

Habe letztens da zugeschlagen. https://www.conrad.de/de/dab-kuechenradi…er-1403996.html Der alte Saba MT-1 in der Küche musste weichen. Bin recht zufrieden mit dem Neuen. VG Martin

Sunday, March 18th 2018, 2:16pm

Author: leserpost

Schleichmusik ist gestern – Der Nakamichi 682 ZX

Quoted from "leserpost" Das Laufwerk spiegelt m. E. das wieder was Nakamichi war. Eine Spielwiese für Experimente. Drei Ebenen mit fünf oder 6 Schrauben verbunden. Da kann man alles rein bauen was einem gerade so einfällt. Das hier war im Grunde allerdings mein Kerngedanke beim Anblick der Laufwerksbildes aus #21. Das hätte ich vielleicht besser vom Rest getrennt, der im Grunde nur ein weiterführen dieses Gedankens unter Einbeziehung meiner persönlichen Erfahrung war. Ist aber m.E. schon ein ho...

Sunday, March 18th 2018, 11:54am

Author: leserpost

Schleichmusik ist gestern – Der Nakamichi 682 ZX

Also mir ist es noch nicht gelungen irgendein Naka bei mir im Bestand vernünftig am laufen zu halten. Hab schon einige in die Tonne gekloppt und mag auch keines mehr anschaffen. Irgendwas ging immer schief mit den Teilen. Ist halt meine meine Erfahrung mit Nakamichi und ich bin vielleicht ja die große Ausnahme... Ein defektes 480 steht noch bei mir falls jemand Interesse hat. ich lass da lieber mein mein Saba 936 laufen... P.S. Betastatus war eine Vermutung meinerseits hinsichtlich des m.E. heik...

Saturday, March 17th 2018, 12:20pm

Author: leserpost

Schleichmusik ist gestern – Der Nakamichi 682 ZX

Das Laufwerk spiegelt m. E. das wieder was Nakamichi war. Eine Spielwiese für Experimente. Drei Ebenen mit fünf oder 6 Schrauben verbunden. Da kann man alles rein bauen was einem gerade so einfällt. Wenn man der Meinung war man hätte nach den ganzen Experimenten was Interessantes erreicht wurde die Testversion dann in ein Produkt gegossen. So blieb die Firma Nakamichi immer an der Spitze der Entwicklung, hat aber m. E. nie die solide Ingenieurskunst von Sony, Yamaha oder anderen erreicht. Das di...

Friday, January 26th 2018, 5:21pm

Author: leserpost

UHER 4002/4004 Report Stereo - (k)ein Erfolgsmodell?

Alles noch mit Original Kondensatoren bestückt. Ist schon erstaunlich. Bei meinem 4400IC musste ich kürzlich Hand anlegen. Es hatte beim ein- bzw. ausschalten immer seltsame Ploppgeräusche von sich gegeben. Nach den rausfummeln der vielen kleinen Tantals zeigte sich das da doch einige am Ende angelangt waren. Jedenfalls hat es diese Allüren nunmehr abgelegt. Möglicherweise wurde in den 60er noch höhere Qualitäten verbaut als in den 70ern. VG Martin

Friday, January 19th 2018, 6:32pm

Author: leserpost

Bitte (k)ein DAB

Ich vergleiche sporadisch auch immer mal andere Sender aber seis drum. Ich bin kein Fachmann für Sendetechnik, meine aber mal irgendwo aufgeschnappt zu haben das das heutige UKW auch nicht mehr das von früher ist. https://www.radioforen.de/index.php?thre…ualitaet.29380/ Sagen wirs mal andersherum. Ich habe bisher auch wenig bis nichts gefunden was diese These widerlegt... VG Martin

Friday, January 19th 2018, 8:26am

Author: leserpost

Bitte (k)ein DAB

Quoted from "DigiAndi" Ich verstehe den Vergleich mit den 70ern und 80ern nicht. Bezieht sich das auf die Studiotechnik, auf die Sendertechnik, auf die Empfänger...? Die Aussage bezog sich darauf das das gesendete Signal damals m.E. eine höhere Qualität hatte. Damals gab es Menschen die mit hochwertigen Tunern solche Sendungen auf Tonband aufgezeichnet haben. Wenn ich heute z.B. BR Klassik höre stelle ich keinen ernsthaften Unterschied zwischen UKW und DAB+ fest. Woran das liegt können sich and...