You are not logged in.

Search results

Search results 1-30 of 56.

Monday, April 1st 2019, 8:09pm

Author: ser

Tapedeck-Cassetten-Stammtisch

Das Monolith-Logo erinnert mich an: index.php?page=Attachment&attachmentID=25351

Monday, April 1st 2019, 4:51pm

Author: ser

Kassettenrekorder, Walkmän und Ghettoblaster wieder neu erhältlich!

bei Monoprice ab heute erhältlich leider recht teuer...

Friday, March 15th 2019, 7:49pm

Author: ser

Tapedeck-Cassetten-Stammtisch

Ach, der Kassettenwechsler... Danke für die Erinnerung an dieses sonderbare Gerät.

Saturday, February 2nd 2019, 5:35pm

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

Quoted from "GDR 22" So eine gelbe ORWO wie die Originalverschweißte in einem Deiner Fotos (Typ 1, nach IEC Norm) habe ich ebenfalls. Die dürfte vom "VEB Chemiefaserwerk Premnitz" stammen, richtig ? Habe ich erst am vergangenen Sonntag mal in mein gerade erst repariertes Aiwa AD- F910 geschmissen. Was soll ich sagen- quietscht nicht, spult leise in beide Richtungen und klingt nach wie vor toll ! Der Pegel ist ein bisschen gering, aber das liegt daran, daß ich das Band 1989 mit meinem (damals ei...

Monday, December 3rd 2018, 8:31am

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

Hallo Überspielkabel, willkommen im Forum! Viel Spass weiterhin bei diesem hochinteressanten Hobby. Zu den Kassetten kann ich leider nichts sagen, hab ich noch nie gesehen.

Tuesday, August 7th 2018, 8:28pm

Author: ser

Schäbige Schrauben

Für den Beitrag #14 von bitbrain2101 danke ich ganz besonders. Schade zwar, dass es so ist, wie beschrieben. Für den geneigten Bastler empfehle ich aber, sich nicht so sehr auf Bit-Sätze für die Sicherheitsschrauben zu verlassen, wenn man im Sinn hat, "alles" zu öffnen. Oft liegen die Schrauben derart tief im Gehäuse, dass ein normales Bit zu kurz (und der Bit-Sechskant zu fett) ist. Genügend lange Schraubendreher mit den entsprechenden Spitzen werden damit erforderlich. Die Billig-Sicherheitsbi...

Thursday, March 29th 2018, 5:21pm

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

Die grosse Blechbüchse links hab ich ca. 2016 von Kollegen zum Geburtstag bekommen (nur rot statt türkis). Jetzt sind Kekse drin (noch von Weihnachten 2017 übrig) Warum nur bekomm ich so was geschenkt? Ne BASF metal IV 120 aus 1983 wär mir lieber gewesen

Thursday, February 15th 2018, 7:05am

Author: ser

Schleichmusik ist gestern – Der Nakamichi 682 ZX

Vielen Dank für diesen ausführlichen und sehr informativen Artikel. Schön, dass der Thread wieder aktualisiert wurde, somit habe ich ihn überhaupt erst wahrgenommen. Wenn man, wie ich, viel "querliest" und wenig gezielt sucht, kommt man sonst nicht drauf. Vielen Dank nochmals.

Thursday, December 21st 2017, 4:00pm

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

Cool. Thanks for the explanation.

Friday, November 17th 2017, 12:31am

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

Versuch die speziellen Datenkassetten besser an Liebhaber zu verkaufen, die sich hier im Forum herumtreiben ;-) Bessere Kassetten, die von vornherein zum Wiederbespielen gedacht waren, finden sich sicher noch genug.

Wednesday, November 15th 2017, 3:31pm

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

Willkommen! Keine Sorge, hier geht es gesittet zu. Wir essen normalerweise nur Nicht-Forums-Mitglieder. Die Spulenkassette kann man wahrscheinlich audiophil benutzen, die anderen beiden, speziellen Datenkassetten, eher nicht. Such mal nach maxell cs-600hd, da hatten wir vor kurzem einen Thread, wo auch die Audio-Bespielbarkeit erörtert wurde. Da ich die Suche scheinbar selber nicht richtig bedienen kann, hier der Direktlink zum Thread.

Sunday, November 12th 2017, 4:33pm

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

Zum Bilder hochladen: http://forum2.magnetofon.de/board13-vers…html#post183492

Saturday, November 11th 2017, 11:51am

Author: ser

Tapedeck-Cassetten-Stammtisch

Glückwunsch! Schon fast zu schade zum Auspacken. Wozu so ein Mitarbeiterforum doch gut sein kann. Darauf ein gut gekühltes Schneider Weisse original (TAP7) ...

Friday, November 10th 2017, 1:26pm

Author: ser

Tapedeck-Cassetten-Stammtisch

Aha, die Karaoke-Fans sind also der Auslöser für das Angebot an Kassetten mit den extrem kurzen Spielzeiten. Die Frage hatte ich mir auch schon gestellt und nun kam die Antwort zufällig. Das freut mich. In Italien sind die krummen Spielzeiten (45, 46, 50, 70, 80, ...) scheinbar auch beliebter gewesen als in DE/A/CH. Das Angebot auf kijiji.it oder meine Beobachtungen aus anderen Quellen legen das nahe. Aus Japan hab ich mir auch mal speziell solche "kurzen" ersteigert: index.php?page=Attachment&a...

Saturday, August 12th 2017, 3:03pm

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

Quoted from "ser" Häufig wurden die Revox D88 "nackig" verkauft zum Verkauf angeboten, da sie in den Sprachlaboren in spezielle Tische eingebaut wurden. Die Tische wollte auch meist keiner haben Aus aktuellem Anlass hier der Link zu der Auktion, welche ich dazumal im Kopf hatte und die jetzt (12.08.17) wieder einmal aktiv ist: Revox D88 mit Tischen aus Sprachlabor

Thursday, August 10th 2017, 7:27pm

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

Quoted from "Kirunavaara" Nochmal zurück zur BASF-Testcassette. Andreas42 war gerade so nett und hat im Süden nach meiner Post geschaut, das gute Stück gefunden und die Anleitung auf den Scanner gelegt: Super, vielen Dank Euch beiden für die Mühe!

Tuesday, June 27th 2017, 9:29pm

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

Häufig wurden die Revox D88 "nackig" verkauft zum Verkauf angeboten, da sie in den Sprachlboren in spezielle Tische eingebaut wurden. Die Tische wollte auch meist keiner haben

Monday, June 26th 2017, 9:01pm

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

Ja, Sprachlabor ist ein guter Hinweis. Hierzulande tauchen sog. D88 von Revox gelegentlich in den Auktionen auf. Die will aber meist niemand haben.

Sunday, June 25th 2017, 7:47pm

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

Hallo Ich hab solche Revox AV C60 auch schon einmal im Schweizer Auktionshaus ricardo.ch gesehen, von daher denek ich nicht, dass es ein Fake ist. Allerdings finde ich die Aufmachung in der Tat nicht besonders edel und eher unpassend zu dem Revox-Anspruch. Wobei andere Fabrikate von Rang und Namen "damals" auch nicht anders aussahen.

Tuesday, June 20th 2017, 9:04pm

Author: ser

Tapedeck-Cassetten-Stammtisch

In der Tat, faszinierend. Vielen Dank für die Fotos vom Gerät und die Crypto-Webseite.

Monday, June 5th 2017, 7:56am

Author: ser

Eurex Stereoferro I mit nicht gelochten Wickelkernen

In einer alten Auktion habe ich eine Eurex Stereoferro entdeckt, die ein bisschen anders aussieht als in einem alten Beitrag (Post 788 ) in den Cassetten-Schätzen: index.php?page=Attachment&attachmentID=15850 Das Foto habe ich von der Auktion ausgeborgt.Die Wickelkerne sind nicht gelocht wie sonst bei den Turbo-Gehäusen üblich. Die Gehäuse-Halbschalen scheinen aber die Turbo-typische "Brille" zu besitzen. Hier der Link zum alten Beitrag bzgl. Eurex Stereoferro

Wednesday, March 15th 2017, 8:40pm

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

Hallo zusammen @Marsilio: Glückwunsch zu diesem Fund und der ausführlichen Vorstellung desselben. Zu den noch fehlenden Hüllen / Einlegern kann ich folgendes Bild beisteuern (abgebildet sind die verschieden gefärbten Versionen von 60er und 90er Spiellänge): index.php?page=Attachment&attachmentID=14516 Den Beitrag zu Migros-Kassetten aufgreifend möchte ich eine der Nachfolge-Generationen zeigen, die bei weitem schlechtere Gehäuse hatten (ich habe viele klemmende Exemplare, aber das kann auch an s...

Wednesday, March 8th 2017, 8:32pm

Author: ser

Tapedeck-Cassetten-Stammtisch

Hallo zusammen Ich möchte die kleine Verwirrung, die hier grade entsteht, gerne noch am Anfang versuche zu verhindern. Um von DIN (auch Überspielkabel oder Diodenkabel genannt, also die 5 Pole im grossen runden Stecker) an Cinch (auch RCA genant, also die roten und weissen (letztere auch schwarz) getrennten Kabel anzuschliessen, braucht man eine Pegelanpassung, also irgendwas Aktives dazwischen. DIN hat viel zu geringen Pegel gegenüber Cinch. Mit einem einfachen Kabel ohne aktive Bauelemente hat...

Wednesday, February 1st 2017, 8:55pm

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

@pioneertapefan Willkommen im Forum von meiner Seite und herzlichen Glückwunsch zu diesem sehr opulenten "Beifang". Schön, dass es so was noch gibt. Willst Du eine der Metal Maxima tauschen? Könnte mit ein paar seltenen "Made in Switzerland"-Kassetten dienen. Pioneer Kasettendecks mag ich auch Übrigens hat "Landshut" einen kleinen FippTehler erwischt in deiner Profilbeschreibung (Wenn's sonst nichts zu meckern gibt...; nix für ungut)

Saturday, January 14th 2017, 8:46pm

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

Quoted from "Captn Difool" Quoted from "ser" BASF Primär Referenz Leerband R723DG ... Das IEC1 ist eine ganz normale Eisenoxydcassette, auf der man natürlich auch Musik aufnehmen kann. Ihre Besonderheit ist nur, das sie eine ausgesuchten Charge ist, die von den Herstellern und Werkstätten als Typ-Referenz genutzt wurde. Zugleich war es für die Hersteller die Verpflichtung nach IEC, ihre Arbeitspunkte von Band wie Geräte möglichst eng an diesem Referenzband zu halten um eine allgemeine Kompatibl...

Thursday, January 12th 2017, 9:29pm

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

Quoted from "Kirunavaara" ... Eine spätere Ausgabe - wohlgemerkt immernoch mit Bandmaterial aus der gleichen Charge, aber mit modernerem Gehäuse und neuen Etiketten - wurde in diesem Beitrag schonmal gezeigt: Cassetten-Schätze, Teil 5 Hallo Martin, danke für den Link zum älteren Posting mit dem BASF Primär Referenz Leerband Typ R723DG. Ich suchte zwar vor meiner Vorstellung nach R723DG und BASF und Primär, aber damit fand ich den o. g. Beitrag nicht. Hier noch ein JVC Demo-Tape, welches wahrsch...

Tuesday, January 10th 2017, 9:56pm

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

BASF Primär Referenz Leerband R723DG Im Forum taucht der Begriff mehrmals auf, soweit ich sehen konnte, nur in Textform. Hier mal ein Echtbild: index.php?page=Attachment&attachmentID=13574 Einer der Vorbesitzer hat das Exemplar wirklich für eine selbstbespielbare Kassette gehalten (nun ja, soo sehr daneben lag er damit ja auch nicht). Aufgrund der sehr vielsprachigen Beschriftung frage ich mal, für welchen (internationalen) Markt war die Kassette ursprünglich bestimmt? Zuerst meinte ich, die Spi...

Monday, January 9th 2017, 9:36pm

Author: ser

Cassetten-Schätze, Teil 7

Hallo Vielleicht kann ich helfen. Die Meine MX aus der sind aus der frühren Serie und haben jedoch keinen Barcode auf der Rückseite. Anbei die entsprechenden Fotos. maxell XLI-S 90: index.php?page=Attachment&attachmentID=13565 index.php?page=Attachment&attachmentID=13566 maxell MX 90: index.php?page=Attachment&attachmentID=13563 index.php?page=Attachment&attachmentID=13564 MX-S hab ich leider keine...

Thursday, December 1st 2016, 9:33pm

Author: ser

Zeigt her eure Köpfe

Hallo Ja, dass das Gerät längere Zeit mit offenen Kassettenklappen herumstand, wäre wahrscheinlich. Nach gründlicher Reinigung hat es auch wieder anstandslos Kassetten abgespielt. Zurück zur Frage nach den schräg gestellten Tonköpfen in der Ruheposition: Hat jemand eine Idee, warum das (bei Technics, Panasonic, vermutlich) so ist? Bei Wiedergabe/Aufnahme sind die Köpfe selbstverständlich in bandparalleler Lage... Mein Pioneer CT-W650R (mein einziges Deck mit Autoreverse) belässt die Köpfe auch i...