Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 457.

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 11:49

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

alte Tantals durch neue Tantals ersetzen oder Elkos nehmen?

Hallo, nein, gibt es nicht, der Schaltung ist das egal. Und da heutige Elkos sehr klein bauen, nimm die ruhig. aber bitte Markenware. VG Stefan

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 11:45

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Identifizierung von alten Tonbändern 1959

Links unten ist eindeutig eine Soundcraft blau rot = Standardband Acetat zu sehen. Die Schachtel war 1959 akutell. VG Stefan

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 11:43

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

A 77 ergänzt ....

Hallo Pedi, nimmst du denn gar keine Rücksicht auf die Befindlichkeiten deiner Geräte? Ahnst du wie sich die arme G36 fühlt, wenn sie mit einem TK 845 in einem Regal stehen muss, ohne weglaufen zu können? VG Stefan

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 11:39

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Restauration Tandberg Series 12

Hallo Gerhard, ja genau. Braun mit weißer Schrift, zylindrisch. VG Stefan

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 11:36

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Uher Report 4400 Stereo IC - Montagsmaschine?

Hallo Martin, Elkos halten sich im spannungslosen Zustand, also als Neuware, nur einige Jahre. Daher kauft und verwendet man grundsätzlich keine uralten Neuware-Elkos. Und diese aus DDR-Produktion sind ja zwangsläufig 30 und mehr Jahre alt!. Weg damit in die Tonne, damit baust du dir nur Fehler ein! Gruß Stefan

Sonntag, 9. Dezember 2018, 06:53

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Fragen zu UHER REPORT 4200

Hallo in die Runde. Mir fällt hier der inflationäre Gebrauch des Begriffs "Bandmaschine" auf. Auch wenn unser Forum so heißt: Wie reden hier meist über TONBANDGERÄTE. BANDMASCHINEN sind salopp gesagt solche Tonbandgeräte, die man nicht mehr alleine tragen kann. Also Studiogeräte. Magnetophon 15 oder Studer A 80, das sind Bandmaschinen. Mit Bauchweh kann man noch die B77-Klasse als Bandmaschine benennen. Geräte mit 18er Spulen oder erst recht Portables wie das Report sind TONBANDGERÄTE. Die Redew...

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 11:49

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Ein Besuch bei den UHER-Werken in München...

... unternahm die Redaktion der britischen "Amateur Tape Recording" 1967, das Ganze war im Aprilheft der Zeitschrift zu bestaunen. Der Herr links oben wird doch nicht Anselm sein? Hier https://www.americanradiohistory.com/Arc…/ATR-1967-4.pdf gibt's das ganze Heft als PDF und unter der Hauptdomain noch viel mehr alte Hifi- und TB-Zeitschrift (für alle die's noch nicht kennen), gut für viele lange Winterabende. Gruß Stefan

Dienstag, 4. Dezember 2018, 21:10

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Grundig TK19

Ich empfehle vor blindwütigen Kondensatortauschaktionen das Einstellen eines Fotos der Platine, ich sach' dann schon was zu tauschen ist. Ist der Bereich der Capstanwelle, der im Prismenlager läuft, sauber und rostpickelfrei? Bitte darauf achten, sonst verschleisst das Nylonlager schnell. Beste Grüße Stefan

Dienstag, 4. Dezember 2018, 21:07

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Restauration Tandberg Series 12

Nabend in die Runde. Auf der Großaufnahme des Schiebeschalters von Wolfgang entdecke ich ferner einen helllbraunen Ero-Kondensator, der, wenn er in deinem Exemplar drin ist, auch getauscht gehört. Er sitz allen Ernstes unter einem Transistor, also zwischen dessen Beinen. Dann fällt sehr negativ auf, dass Tandberg nur Vitrohm-Kohlemassewiderstände verwendet hat, also damals das Billigste und bis heute das Schlechteste. Die blauen Klein-Elkos können, müssen aber durchaus nicht ausgetrocknet sein. ...

Montag, 26. November 2018, 07:45

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Projekt: neue Bändertauglichkeitsliste

Dann hast du Glück gehabt. In den weitaus meisten Fällen zeigen die schwarz-grünen BASF starken trockenen Abrieb. Die dürfen in der finalen Liste auf keinen Fall in die "unbedenklich"-Kategorie. Gruß Stefan

Montag, 26. November 2018, 07:39

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Grundig TK19

Hallo Thomas, und der echte echte Profi löst die Kopfträgerplatte eben doch, denn schon ein Anheben der Platte um einen Zentimeter macht das Durchfriemeln deutlich leichter. *grins* Beste Grüße Stefan

Samstag, 24. November 2018, 20:11

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Grundig TK19

...wobei du vorher unbedingt auf der Kopfträgerplatte das Prismenlager des Capstans (aus Nylon, montiert mit zwei kleinen Schräubchen) ausbauen solltest. Die Lauffläche der Capstanachse auf Höhe des Lagers muss später sauber und vor allem glatt, also ohne Rostpickel und dergleichen sein. Du brauchst dann die Kopfträgerplatte nur soweit anzuheben, dass du mit einer Pinzette den daruntergeschobenen neuen Riemen von oben packen und über die Achse buchsieren kannst. Gruß Stefan

Dienstag, 13. November 2018, 08:01

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Gehäuse A 77 öffnen

Kreissäge! Nein, im Ernst: Schraube in die vier Schraubenlöcher passende, aber deutlich längere (Spax-)schrauben ein Stückweit ein, dann kannst du Druck auf das Chasssis ausüben. Lege das Gerät in Normallage auf einen Tisch, so dass es auf den Schrauben steht, nun kannst du das Holzgehäuse gleichmäßig nach unten drücken. So habe ich mal ein widerspenstiges Exemplar besiegt. Gruß Stefan

Freitag, 2. November 2018, 18:19

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Radio Hoffmann in Mannheim, ein Geheimtip...

Da ich lange in MA gewohnt habe, kenne ich Herrn Hoffmann und seinen Laden. Den gibt es seit Anfang der 70er. Selbstverständlich hat er Röhren, tonnenweise, das ist seit Jahrzehnten sein Hauptgeschäft, natürlich heute ganz überwiegend online. Der Laden selbst ist mehr Anlaufstelle, die ausgestellte Ware mehr Deko, dennoch wohl käuflich. Manches Röhrenradio stand schon 1983 an derselben Stelle. Dafür dass der gute Mann fast 80 ist, finde ich zwei Stunden Öffnungszeit völlig in Ordnung, ja großzüg...

Sonntag, 28. Oktober 2018, 16:55

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

UHER Report 4200 Liste passiver Ersatzbauteile, I: Elkos/Tantals

Hallo TOnkopfträger nochmal, das Ding ist: Erfahrene oder regelmäßige Reparateure erstellen sich keine Bautteillisten. Sie (Wir) greifen in die entsprechenden Schublädchen in unseren Teileschränken. EInkaufslisten erstellt man nur zur Wieder-Komplettierung des Schrankes, aber nicht gerätespezifisch. Gruß Stefan

Sonntag, 28. Oktober 2018, 16:46

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Tk47 seltsamer Fehler

"komme nämlich aus der Hauptstadt." Ick ooch. Gruß Stefan

Freitag, 26. Oktober 2018, 09:54

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Mein erster Radiorecorder: Philips RR 522

Schöne Vorstellung, ich bin nur mit einem Detail nicht einverstanden: dem Preis. Der 522 hat defnitiv mehr als 250Dm gekostet, eher 400. Leider habe ich ihn nicht in der damaligen Taxliste gefunden. Sein Vorgänger, der 22RR517 lag bei 398,- Da haben deine Eltern schon tiefer für dich in die Tasche gegriffen! Gruß Stefan

Freitag, 26. Oktober 2018, 09:28

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Tk47 seltsamer Fehler

Hallo Alex, Köpfe erhältst du - aus einem Schlachtgerät - vielleicht auf Anfrage hier im Forum - vielleicht auch mal, meist überteuert, aus der Bucht, wenn jemand ein Gerät geschlachtet hat. Alles gebrauchte, ist klar. Neue: keine Chance, nirgendwo. Ist dein Gerät frei von Gusspest? Kopf-Taumelplatten, hinterer Lagerbock, Umlenkdornsockel, Ritzel am Geschwindigkeitswähler? Kommt aufs Baujahr an. Wenn Gusspest, brauchst du eh ein Schlachtgerät. Aber vor dem Kauf mich fragen. Gruß Stefan

Freitag, 26. Oktober 2018, 08:36

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

UHER Report 4200 Liste passiver Ersatzbauteile, I: Elkos/Tantals

Hallo Tonkopfträger, habe deine LIste mal überflogen, reichlich kryptisch. Was sollen 450Volt-Elkos um himmels willen? Weißt du wie groß die dann sind? Die Elkos fürs report sind Centware, die bestellst du bei reichelt etc. Und zwar Markenware wie Panasonic, Nichicon oder Rubycon. Noname = Schrott. Der ATR-Shop verkauft an Elkos zufällig zusammengefwürfeltes Zeug und verliert auch kein Wort über Marken, und das in denkbar geringer Auswahl. Die Kleinelkos bestellst du einfach als radiale, das pas...

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 12:30

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Spurensuche in Delmenhorst: Nogoton

Hallo Matthias, ich schließe mich an. Deine Abhandlung hat wie immer Lexikon-Qualität. Ich denke, der Kardinalfehler den Nogoton machte war, nicht über den normalen Radio-Fs-Großhandel zu vertreiben. So hatte der normale Händler nicht nur kaum Zugriff auf die Geräte, sondern er kannte sie erst gar nicht. Der Händler schaute ins VDRG-Handbuch, was es dort nicht gab, exisitierte nicht oder war per se uninteressant. Deine Komponenten sind optisch elegant. Das Fehlen eines stereo-mono-Schalters irri...

Dienstag, 16. Oktober 2018, 17:07

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Klangvolle Namen ...

Hallo Eterna-Verwöhnter, da schauen wir doch mal in discogs.com und stellen fest, dass die RCA diese Einspielung bereits vor 1949 (!) auf Schellackplatten veröffentlicht hat (‎RCA DM-1159, mit einem hübschen, zeitgemäßen Albumcover - ja, es war ein Album mit 4 Schellacks). 1949 erschien eine Wiederveröffentlichung bereits auf LP (RCA LM-1028 ). Es handelt sich also um eine historische Aufnahme, an die man keine größeren Ansprüche an den Klang stellen kann. Deine Version ist bei discogs zwar verz...

Dienstag, 16. Oktober 2018, 09:56

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Zusammenhang Seriennummer - Produktionszahl

...zumal meine beiden M77 auch 3er Nummern haben: M77 Koffer 303005 M77 Tischgerät 307364 Meine anderen müsste ich erst nachsehen. Gruß Stefan

Dienstag, 16. Oktober 2018, 09:41

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

A77 (MK II) Bremsen kleben

Hallo ihr zwei, ich habe da noch einen Tipp: Filmoplast T ! Von der Firma Neschen. Das ist ein selbstklebendes Baumwollband aus dem Buchbinderbedarf. Ihr habt es alle schon in der Hand gehabt, nämlich an Buchrücken. Es ist von höchster Qualität, die Rückseite klebt extrem gut und ist langzeitstabil (oder habt ihr schon mal ein klebrig gewordenes leinengebundenes Buch erlebt?). Die leinenartige Oberfläche kommt sehr an das originalband auf der Revox-Trommel heran. Probiert es mal. Ich verwende es...

Samstag, 13. Oktober 2018, 08:09

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

? Revision Braun PS 600

Ehrlich gesagt, immer wenn ich lese, dass ein Plattenspieler "druckvoll" spiele, krieg' ich die Krise. Was soll das sein, "druckvoll"? Für mich ein leeres Highendspinner-Wort. (Sorry, Holgi). Und wenn behauptet wird, dass sich bei einem gut gelagerten Dreikommafünf-Kilo-Plattenteller (1219) die Antriebsart auf den Klang auswirkt, ist das schlicht Voodoo. Auch ich mag Reibradler. 1009, 1019, 1219,1229, 17H, 40H, 50H, L75, alles in der Sammlung. Weil es tolle alte Plattenspieler sind. Aus dem Voll...

Freitag, 12. Oktober 2018, 07:22

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Mal ne ganz blöde Idee

Hoppla, das nenn ich winzig. Was ist eigentlich aus PhonoMax geworden? Gruß Stefan

Freitag, 12. Oktober 2018, 07:12

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Bezugsquelle BASF-Bänder NOS

Schon oft geschrieben, hier wiederholt: BASF LH-Bänder aus den 70er (grauweiße Kunststoffbox) und 80er (schwarzrote Verpackung) schmieren meistens, aber nicht immer, wobei der Abrieb mehlartig ist, aber nicht klebt. Der Effekt ist teilweise extrem stark und braucht oft zahlreiche Reinigungsdurchläufe, um halbwegs sauber abspielbar zu sein. Das ist kumulierte Erfahrung von mir und einigen Tonbandfreunden über die letzten Jahrzehnte und eine dreistellige Menge an Bändern aus verschiedensten Quelle...

Freitag, 12. Oktober 2018, 06:54

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Telefunken Magnetophon M501

Mensch Jürgen, da hast du dir aber wirklich eine Gurke rausgesucht. Das M501 war wohl das minderwertigste TB-Gerät deutscher Markenhersteller überhaupt. Für alle: Ds M501 "glänzt" durch einen Viertelspurkopf mit nur einem System, der zum Spurwechsel (1-4/3-2) durch eine einfache Mechanik hoch-und runtergeschoben wird. Und wie du schon sagst, 6 Transstoren, Plastikchassis. Das Ding mit seinem spektakulären "Panorama-Zählwerk" war für Teenager gedacht, denen ein Magnetophon 210 noch zu teuer war. ...

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 10:01

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Revox A77 MkIII Restauration Step by Step

Hallo Houseverwalter, "ein elliptisches Drehfeld und daraus folgend einen welligen Drehmomentverlauf"... stimmt prinzipiell, aber der Motor hat nur eine geringe Leistung und eine relativ dazu große Schwungmasse. Regelung und Umschaltung der Drehzahl: Schau mal ins Service-Manual, Seite 23/24. In Stichworten: Tachoregelung: Drehzahlgeber liefert Ist-Wechselspannung, ein Diskriminator (Phasenvergleicher) liefert eine von der Abweichung vom Soll abhängige Gleichspannung, daraus ergibt sich ein (ver...

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 09:21

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Bezugsquelle BASF-Bänder NOS

Komisch, mir sind bisher die jüngeren BASF im weißen/grauen/blauen Karton nie schmierend untergekommen. Hoffentlich sind deine die Ausnahme!? Sind die aus einer Charge oder ein zufälliges Sammelsurium? Gruß Stefan

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 09:17

Forenbeitrag von: »Vollspurlöschkopf«

Große Revision - Welche Teile tauschen

Hallo Johannes, neenee, alles gut. Zu empfehlen wäre, das Gerät erstmal auf der mechanischen Seite in einen einwandfreien Zustand zu bringen. Dieses Beocord ist nicht sonderlich verbreitet, die Spezialteile (Andruckrolle etc) sind nicht an jeder Ecke erhältlich. Dann ein Foto von der Platine - wir sehen dann, ob und welche Buateile vertreten sind, die für Anfälligkeit im Alter bekannt sind. Gruß Stefan