Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 14:37

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Cassetten-Schätze, Teil 7

Danke Timo! Was da auch gestanden haben könnte: YKI. Diese drei Buchstaben befanden sich nämlich vereinzelt auch auf Vorspannbändern von Silversound-Cassetten. Auch eine unter dem Namen YKI verkaufte Cassette gab es - anders aufgebaut als die Silver Sound, aber ebenso aus Hong Kong und etwa 10 jahre jünger. Ansonsten kenne ich das Kürzel nur von Reißverschlüssen. Die Denon und That's sind schöne Modelle aus Japan, die es so bei uns nicht gab. RD-XS sollte in der Denon-Hierarchie das höchste Typ-...

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 13:40

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Cassetten-Schätze, Teil 7

Von diesen Akyo und Intersound gab es ein paar verschiedene Gehäusevarianten. Die Intersound sieht zwar eher nach Acme aus, aber Akyo war wahrscheinlich auch ein eigener Hersteller und nicht nur ein Verkaufsname. Irgendjemand hier hatte vor Jahren mal eine Cassette einer typischen Billigmarke wie Silversound oder Kamichi gefunden, die von innen mit Akyo gestempelt war. Viele Grüße, Martin

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 08:11

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Die Cassette im Jahre 2018

Ob das Band in den vorbespielten Cassetten von JM Jarre nun von Mulann oder von anderswo kommt, läßt sich eventuell herausfinden, wenn man anhand der Spielzeiten die Dicke des Bandes ermittelt: Während das RTM-Fox-Band bisher nur in C-60-Stärke produziert wird, dürfte ein Großteil der Altbestände bei den noch aktiven Duplizierern in C-90-Stärke oder noch dünner sein. Man könnte zumindest das Fox-Band ausschließen, wenn sich in den Cassetten ein dünneres Band als C-60-Stärke befindet. Die Gehäuse...

Sonntag, 9. Dezember 2018, 22:13

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

BASF Bandmaterial

Ja, natürlich meinte ich 1997/98. Die Zeit vergeht halt doch schneller, als man denkt. Bei der Serie mit Doppellogo von 2000-2002 sind ja noch alle Typen auf der Rückseite der Verpackung aufgeführt. Die wird es also durchaus noch gegeben haben, zumindest am Anfang dieser Phase. Nur kann ich mich nicht mehr wirklich erinnern, davon welche wissentlich gesehen zu haben. Vielleicht waren die ja alle inkognito unterwegs, also wie Deine CM II mit Produktionscode von 2000, aber noch mit alten Logos auf...

Sonntag, 9. Dezember 2018, 00:02

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Identifizierung von alten Tonbändern 1959

Ich denke nicht, daß die blaue Box zu einem Agfa-Band gehört. Mir ist noch kein Agfa-Karton begegnet, bei dem die ringförmigen Linien des Logos seitlich über die Kanten gezogen wurden. Auf der Box am unteren Bildrand sind die Buchstaben AFT zu sehen. Suche mal nach Bildern von Bändern der Marke "Soundcraft", vielleicht ist ja was Passendes dabei. Viele Grüße, Martin

Samstag, 8. Dezember 2018, 23:52

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Cassetten-Schätze, Teil 7

@ Denny: Doch, glaub mir, die Hong-Kong-Kamichi mit BASF-Spulenkernen ist garantiert gebastelt. Dafür gibt es ja vielerlei Anlässe: Originalgehäuse kaputt, mit häßlichen Aufklebern "verziert", Spieltrieb... Deine HF-Pro gefällt mir richtig gut. Aus welchem Sony-Modell hast Du denn die blauen Klammern? Oder sind die gar von einer anderen Marke und passen trotzdem in die Sony-Kerne? @ Peter: Ja, die Cassetten und Dein Gerät sind eine schöne, zeitlich zueinander passende Kombination. Nur die Tucan ...

Samstag, 8. Dezember 2018, 21:32

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

BASF Bandmaterial

Dei Reference Master habe ich erstmals 2002 kennengelernt, und alle meine seitdem gefundenen Exemplare waren aus der Emtec-Zeit. Ob die älteste jetzt von 2007 oder 2008 ist, weiß ich leider nicht auswendig. Bei den Consumer-Modellen habe ich folgendes in Erinnerung: - Ab 2002 (nur mit Emtec-Logo) gab es nur noch CE II und CS II (sowie die Budget-Modelle Chrome Super Quality II, Record II und eventuell Sound II). - Auch in der vorherigen Serie ab 2000 (mit Doppel-Logo EMTEC/BASF) meine ich, keine...

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 16:00

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

neue MCs??

Kleine Zusammenstellung, nicht ganz vollständig: Maxell UR aus eigener Produktion: http://www.tapedeck.org/400/maxell_ur60_080417.php http://www.tapedeck.org/400/MAXELL-UR-F-60-23-04-2011.php http://www.tapedeck.org/400/maxell_ur60_071126.php http://www.tapedeck.org/400/maxell_ur_60.php http://www.tapedeck.org/400/maxell_UR_120.php http://www.c-90.org/catalogue/tapes/Hita…UR%20Original/0 Maxell UR von Agfa: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Maxell_UR_90.jpg Maxell UR von Emtec: https://www...

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 12:54

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Cassetten-Schätze, Teil 7

Hallo Denny! Die Chrome Super mit WDR-Schriftzug ist ja nett. Später gab es auch CE II mit Logo des Bayerischen Rundfunks. Bei Deiner ausgepackten Kamichi hat aber jemand gebastelt - da sind zumindest die Spulenkerne und das Vorspannband aus einer BASF-Cassette, wahrscheinlich wurde das Band komplett umgetopft. Viele Grüße, Martin

Mittwoch, 5. Dezember 2018, 12:01

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

neue MCs??

Danke für die weiteren Vergleichsmessungen. Die Werte der Agfa Ferrocolor HD und Maxell UR bestätigen die bisherigen Berichte, daß das Fox-Band sogar einen kleinen Tick besser ist als die besten der klassischen Standard-Eisenoxidbänder. Welche UR hast Du denn gemessen? Eine aktuelle Panggung mit Acme-Band oder noch eine echte Maxell? Oder gar eine Saehan- oder Emtec-UR? Die Ergebnisse der alten LH-Bänder verwundern auch nicht. Wenn Dein Gerät in der Grundeinstellung auf die IEC-I-Referenz von 19...

Dienstag, 4. Dezember 2018, 19:59

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Cassetten Geräte zur Aufzeichnung

Eine umfangreiche Zusammenstellung befindet sich hier: https://obsoletemedia.org/audio/magnetic-tape/ Und auf diesem Youtube-Kanal gibt es einige der seltenen Formate zu bestaunen: https://www.youtube.com/user/Techmoan/videos Viele Grüße, Martin

Dienstag, 4. Dezember 2018, 13:44

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

neue MCs??

Meine Fox-Cassetten sind gestern auch angekommen. Zum Ausprobieren bin ich noch nicht gekommen, und technische Daten messen können hier andere viel besser als ich. Daher nur soviel: Ich freue mich sehr über die Wahl des Gehäuses! Es dürfte das beste derzeit noch erhältliche Modell sein. Mit Schrauben und Abschirmblech. Einziger Wermutstropfen: Die Umlenkrollen haben seitlich ein wenig Spiel. Immerhin laufen sie rund. @ Manfred: Wenn Du von "grünen" BASF schreibst, dann meinst Du sicher das Model...

Montag, 3. Dezember 2018, 23:04

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

neue MCs??

Ausgemessen habe ich die Bandlängen noch nicht, wohl aber die Spielzeit mit auf Sollgeschwindigkeit justierten Geräten auf die Sekunde ausgereizt. Die Faustregel war, daß die 88-m-Bänder pro Seite mindestens 30:45 Minuten laufen, und die 90-m-Bänder mindestens 31:30. Viele Grüße, Martin

Montag, 3. Dezember 2018, 23:01

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Cassetten-Schätze, Teil 7

Ja, Anfang der 90er kommt hin. Das waren recht brauchbare Hong-Kong-Cassetten, die gleichzeitig unter mehreren Namen auftauchten: Kamichi, Polaris, Perfekt, Master, Bestar, und sogar Palladium wurde wieder aus der Mottenkiste geholt. Die Beschriftung auf dem Einleger war stets sehr ähnlich, und auch die Art der beigefügten Aufkleber: Die Casetten kamen unbeklebt, und man konnte dann sowohl das Beschriftungs- als auch das Marken-Etikett selbst anbringen. Was mich damals natürlich dazu verleitet h...

Montag, 3. Dezember 2018, 17:18

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Cassetten-Schätze, Teil 7

Hallo Überspielkabel! Die Spectra sieht aus wie eine vorbespielte Cassette aus Indonesien oder dem arabischen Raum. Und die Delmon hat ein Gehäuse im Sanyo-Design, während das Etikettendesign identisch mit der Marke Apex (nicht Ampex) aus Singapur ist: https://starina.ru/item/99639335_APEX_PRO_one_60 Viele Grüße, Martin

Montag, 3. Dezember 2018, 17:10

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

neue MCs??

@ Timo: Die 88 m waren wohl großzügig aufgerundet. Oder aber die Toleranz betrug einst 2,5 % und wurde später auf 2 % verringert. Die entsprechende DIN-Vorschrift habe ich gerade nicht gefunden. Bei einer erlaubten Geschwindigkeitstoleranz von 2 % ergibt sich jedenfalls eine notwendige Bandlänge von 4,7625 cm * 1800 s * 1,02 = 87,44 m. Warum bei den Japanern immer noch ein paar Meter mehr drin waren (90 m bei C-60), was dann später auch von den meisten anderen Herstellern übernommen wurde, weiß ...

Samstag, 1. Dezember 2018, 18:08

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

neue MCs??

Meine Exemplare sind immernoch unterwegs - Schweden ist halt doch ein Stück weiter weg von Frankreich als Deutschland. Aber alle bisherigen Berichte klingen ja schonmal positiv. Schön, daß auch Aufkleber dabei sind. Da war ich bestimmt nicht der einzige Besteller, der diesen Wunsch kundgetan hat. Und noch schöner, daß die Bandlänge auf 87,5 m erhöht wurde, so daß auch wirklich 30 Minuten pro Seite zur Verfügung stehen, selbst wenn das Deck innerhalb der erlaubten Abweichung zu schnell läuft. Abe...

Samstag, 1. Dezember 2018, 11:32

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Magnetbandmaterial - damals und heute

@ Peter: Aus Deinem Pegelschrieb kann man ja schon fast die Magnetpartikel einzeln herauslesen. Weniger als 0,5 dB Variation bei 16 kHz und 19 cm/s klingt für mich spontan nach einem sehr guten Wert, auch ohne hier ein routiniertes Gespür dafür zu haben, was "normal" ist. @ Thomas: Ich werde das Angebot nochmal unter "Interessante Auktionen" verlinken, und dann schauen wir mal, ob ein paar Interessenten zusammenkommen. Viele Grüße, Martin

Freitag, 30. November 2018, 23:46

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Magnetbandmaterial - damals und heute

Hallo Peter! Vielen Dank für die prompte Antwort, und dann auch gleich mit ausführlichen Daten. Deiner Bemerkung zum relativ hohen Grundrauschen kann ich bei Betrachtung der Kurvenscharen leider nicht ganz folgen - bei LPR 35 liegt das Vormagnetisierungsrauschen demnach unter Anwendung der IEC-Entzerrung im Bereich von -60...61 dB, bei PER 368 bei -62...63 dB, und bei LGR 41 bei -63...64 dB. Habe ich hier eine Verschiebung im Koordinatensystem übersehen, oder mache ich einen anderen Denkfehler? ...

Freitag, 30. November 2018, 22:14

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Magnetbandmaterial - damals und heute

Immer wieder aufs Neue stoße ich auf Bandsorten, die zumindest nach meiner bisweilen lückenhaften Erinnerung hier noch nicht erwähnt wurden. Heute: BASF LGR 41 Also mal schnell in der einschlägigen Bänder-Tabelle bei der AES geblättert - und auch dort wird ein LGR 41 nicht erwähnt. Wenn wir nun davon ausgehen, daß LGR 40 eine Art Fast-Langspiel-Version des LGR 50 ist, können wir dann auch annehmen, daß es sich bei LGR 41 ebenso um eine dünnere Variante des LGR 51 handelt? Oder was hat es damit a...

Montag, 26. November 2018, 14:07

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Cassetten-Schätze, Teil 7

Weil sie beim rabiaten Gebrauch der Cassetten in schlecht konstruierten Geräten gerne mal dafür sorgten, daß die Bandwickel blockierten. Das waren vor allem Autoradios und Walkmänner, bei denen auf die Abwickelspule kein Gegenzug ausgeübt wurde. Wenn man dann den schnellen Vorlauf mitten im Band abgebrochen hat, drehte sich der Wickel gerne noch etwas weiter und bildete eine Bandschlaufe. Beim Umschalten auf Play wurde dann der Elefantenzahn an den Wickel gezogen, und untendrunter die Schlaufe g...

Montag, 26. November 2018, 13:35

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Projekt: neue Bändertauglichkeitsliste

Wie wäre es mit der Kategorie "Vorsicht"? Ich denke, die Bänder in den grün-schwarzen Kartons waren eine Art Niedrigpreis-Angebot, über das Bänder verramscht wurden, die entweder eine der Spezifikationen nicht exakt einhielten, oder als Abverkauf von alten Chargen nach Änderungen an der Rezeptur des jeweils aktuellen Standardtyps, bei dem man möglichst gleichbleibende Qualität einhalten wollte. Man kann mit den grün-schwarzen also mehr oder weniger Glück haben. So richtige Gurken hatte ich bei d...

Montag, 26. November 2018, 13:18

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Cassetten-Schätze, Teil 7

Es handelt sich um drei Kleinigkeiten, die im "High Capacity"-Gehäuse einen etwas größeren Bandwickel ermöglichen: - Die beim alten Gehäuse schräg ausgeführte Verstrebung in der Nähe der mittleren Schraube wurde begradigt - Die Haltezapfen für die SM-Bandführungen wurden ein wenig vom Wickel weg versetzt - Die Elefantenzähne selbst bekamen eine geänderte Form, so daß sie zwischen dem vollen Wickel und der Gehäusewand so wenig Platz wie möglich benötigten Ob der Aufwand sich lohnte? Technisch auf...

Sonntag, 18. November 2018, 13:26

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Cassetten-Schätze, Teil 7

Die Maxell ist echt, das Logo mit der eckigen Schrift, wie wir es heute kennen, wurde erst um 1970 herum eingeführt. Hier sind noch ein paar mehr der Ur-Modelle zu bestaunen: http://agfabasf.com/catalog/maxell-/memorex-1967-69/ Die Blue Sky hatten wir glaube ich noch nicht - aber warum Gurke? Darin versteckt sich eine Emtec FE I, zwar mit China-Gehäuse, aber immerhin. Die Marke gehört zur französischen Supermarktkette Carrefour. Viele Grüße, Martin

Samstag, 17. November 2018, 19:43

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Stammtisch Nord?

Bei mir sieht es leider so aus, daß ich erst gegen Ostern wieder verreisen werde. Dieses Mal fällt Weihnachten auf Schweden. Viele Grüße, Martin

Donnerstag, 15. November 2018, 13:37

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Cassetten-Schätze, Teil 7

Danke Timo! Otto hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Obwohl ich neulich sogar erstmals eine Cassette unter deren älterer Hausmarke "Hanseatic" gefunden habe. Viele Grüße, Martin

Mittwoch, 14. November 2018, 15:14

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Cassetten-Schätze, Teil 7

Nein, die hatten wir hier glaube ich wirklich noch nicht. Sieht aus wie eine Saehan-Cassette aus den 80ern, also in etwa wie die Samsung XM-5. Da die Beschriftung deutsch ist: Weiß jemand, wo es diese Cassetten zu kaufen gab? Mir sind die nie in freier Wildbahn begegnet, nur ganz selten mal im großen Online-Marktplatz. Viele Grüße, Martin

Mittwoch, 14. November 2018, 10:23

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Tapedeck-Cassetten-Stammtisch

Danke für dieses schöne Zeitdokument. In und um Hannover hatten meines Wissens sowohl Teldec als auch Polygram Produktionsstätten. Der charakteristischen Hüllenform nach handelt es sich hier wahrscheinlich um Polygram, also eine Aufnahme von Philips, Polydor, Fontana oder der Deutschen Grammophon. Ist eine der anwesenden Personen eindeutig als musikalischer Interpret identifizierbar, oder sind das auf dem Bild alles anonyme Tonträgerfabrikanten? :-) Viele Grüße, Martin

Montag, 12. November 2018, 12:57

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

Bandgeräte im Film

Ausschließen würde ich es mal nicht, denn bisher habe ich zumindest folgende Varianten gefunden: - Ferro II (Elite) - Chrom I (M&R Tonbandcenter) - Chrom Super 3 (Magna-Design, aber anderer Name, der mir gerade nicht einfällt) - Chrom Super IV (Nippon) - Chromalloy IV (Magnex - das ist allerdings tatsächlich eine Typ-IV-Cassette) Da würde doch Ferrochrom II gut passen :-) Allerdings glaube ich hier auch eher an eine Bastelarbeit für die Filmaufnahmen. Viele Grüße, Martin

Donnerstag, 8. November 2018, 17:10

Forenbeitrag von: »Kirunavaara«

AUTOS die einem nicht jeden Tag über den Weg laufen

Also bei dem beeindruckenden Mercedes-Meßwagen sehe ich durchaus auch einen deutlichen französischen Einfluß: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:…2802756023).jpg Viele Grüße, Martin