Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 931.

Gestern, 21:26

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Die Cassette im Jahre 2018

Die Bestellungen sind mehr, als RTM liefern kann, das muß alles erstmal anlaufen und ich denke Frank wird die wenn, auch erst mit der nächsten nötigen Lieferung bestellen. Ich denke so im Frühjahr wird das eingelaufen sein.

Gestern, 17:10

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

A77/B77 mit Offenwickel

Das Dreifachspielband entstand zufällig, als zwei Schotten gleichzeitig eine Bandspule mit DPR fanden...

Dienstag, 11. Dezember 2018, 19:14

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Revox B215 Fragenthread

Ich meinte das Diagramm mit der C60 Ferro, so sehen auch die Schriebe mit einer LH von BASF aus. Es gibt Decks die das können, da ist die Automatik vom B215 etwas eingeschränkt, ansonsten macht es aber sehr gute Autoeinmessungen.

Montag, 10. Dezember 2018, 23:03

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Revox B215 Fragenthread

Die alten Vor-IEC-BASF-Typ I schafft das B215 leider nicht, die brauchen einfach extrem wenig BIAS. Damit kommen nur wenige Decks klar.

Sonntag, 9. Dezember 2018, 17:39

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Revox B215 Fragenthread

73ms waren bei mir berücksichtigt.

Sonntag, 9. Dezember 2018, 17:36

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Die Cassette im Jahre 2018

Und wo sollen diese komischen Kerne raufpassen?

Samstag, 8. Dezember 2018, 21:51

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Revox B215 Fragenthread

Type 1 geht mit dem B-215 wirklich gut, hier mit einer BASF LH-1 Extra.

Samstag, 8. Dezember 2018, 12:14

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Lagergeräusch Tonwelle Revox B 77

gelöscht - hat sich erledigt

Freitag, 7. Dezember 2018, 10:44

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

NOS Kopf mit Kratzer - Zurückschicken?

Ok, konnte ich auf den Handybildern nicht so deutlich erkennen. Was sehr gut hilft ist der Etikettenlöser von Kontakt-Chemie (die auch Kontakt 60 usw. herstellen). Das Zeug ist bisher das wirksamste, was ich in Sachen Klebeschichten anwenden konnte. Den Kratzer würde ich wenigstens mit 1000er vorschleifen, sonst dauert das ewig. Desweiteren wären damit auch die Klebereste gleich mit weg. Oft helfen schon ein paar Striche mit 600er, dann ist er recht schnell raus und dann mit feineren Körnungen b...

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 22:00

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

NOS Kopf mit Kratzer - Zurückschicken?

Ich sehe an den gelbbraunen Flecken auf dem Spiegel, das der Kopf schon mal in Benutzung war. Wie sehen die Gewinde aus? Der Kratzer kommt von unsachgemäßen Einbau, vom Transport kann das nicht kommen. Würde ich zurückgeben oder 50% Preisnachlass und dann läppen. Sowas habe ich schon rausbekommen. Ich bin auch mal Scharlatanen aus Rumänien aufgesessen, nur der Preis ließ es noch moderat sein, wo mir angebliche "NOS-Köpfe" für eine B77 verkauft wurden und ich später feststellen mußte, das sie gel...

Donnerstag, 6. Dezember 2018, 14:37

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Wie reinigt man ein verstaubtes Tonband?

Weichen Kosmetikpinsel, gibts in der Drogerie. Abwischen würde ich erst danach, um zu vemeiden, das härtete Körnchen Schleifspuren hinterlassen. Ausblasen mit Druckluft würde ich vermeiden, da diese den Staub in die Maschine hineinblasen kann. Dieses Set nehme ich auch gern um Staub gezielt zu entfernen, auch am Plattenspieler.

Dienstag, 27. November 2018, 22:22

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Heute WDR4 Doku über weisses Album der Beatles

Das Ping-Pong-Stereo war früher nicht so schlimm, eher ein Effekt. Denn das Bewußtsein, im Stereodreieck sitzen zu müssen war auf aufgrund der Monogewohnheit nicht weiter ausgeprägt, man saß einfach irgendwo im Raum, von links eben das Drumset von Ringo und von rechts der Gesang von John. Das war toll. Dieses Stereo war eher wie ein "Doppelmono".

Dienstag, 27. November 2018, 13:43

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Heute WDR4 Doku über weisses Album der Beatles

Das Ping-Png-Stereo finde ich auch etwas einfallslos. Das Weiße Album war übrigens das Letzte von den Beatles, welches Alternativ auch in einer offiziellen Monoversion veröffentlicht wurde.

Dienstag, 27. November 2018, 11:32

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Fernseher

Wenn man jetzt einen TV neu kauft, ist 4K bereits Standard. Full-HD bekommt man nur noch als Restposten oder Ladenhüter.

Dienstag, 27. November 2018, 11:27

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Revox B215 Fragenthread

Zitat von »siggi.k« Du kannst die Einmessung der jeweiligen Bandsorten bein B215 abspeichern. Es geht hier um die Einmessung auf dem Board. Darauf bezieht sich dann die von Dir erwähnte "Benutzereinmessung" mit dem Einmesscomputer. Die Boardeinmesung ist nicht abspeicherbar, die wird an den Justierpotis eingestellt, dazu braucht man auch das BIAS-Einstellgerät, um die Autoeinstellung zu umgehen. Zudem kann es immer wieder zu individuellen Unterschieden kommen, daher empfehle ich vor jeder Aufna...

Dienstag, 27. November 2018, 11:23

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Heute WDR4 Doku über weisses Album der Beatles

Ich habe bei HD-Tracks gekauft. Klar ist das gewinnmäßig für die "Rechteinhaber" günstiger. Ein paar Files auf dem Server hinterlegt, keine Lager- und Produktionskosten wie bei Schallplatten. Der Preis liegt etwas über den Platten. Aber hat man erstmal am Klang das Blut der Klangleidenschaft geleckt, wirds schwierig sich zu beherrschen. Teuer wird es erst richtig, will man das standesgemäß vom Band hören. Ich werde mir auch zukünftig was runterladen, aber nur ausgesuchte Sachen, die sich auch kl...

Montag, 26. November 2018, 19:17

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Heute WDR4 Doku über weisses Album der Beatles

Ich habs mir komplett als HD-Flac runtergeladen, Sgt. Pepper noch dazu. Geniale Klangqualität, da kommt die Platte nicht mehr ganz mit. Habe ich zunächst testhalber auf Cassette, kommt später dann auf Band. Eine Masterbandkopie ist dann kaum besser.

Montag, 26. November 2018, 19:13

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Revox B215 Fragenthread

Nimm die SA, die ist am weitesten verbreitet, fast unverändert im Arbeitspunkt über die Jahre. Das Einmessen darauf ist nur ein Orientierungsbezug, vor jeder Aufnahme sollte dann immer eingemessen werden, gleich welche Cassette, dann paßt alles.

Samstag, 24. November 2018, 15:39

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Revox B77 - Tasten halten nicht

Wäre auch meine Idee gewesen, "abdimmen". Vielleicht findest Du eine Einstellung, wo gerade noch Klarband erkannt wird, alles geringfügig darüber schon "dunkel".

Freitag, 23. November 2018, 10:08

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Preisentwicklung - Gebrauchtgeräte aus dem Bereich Audio, Hifi, Studio

Nicht selten bieten Kumpels mit, um die Gebotspreise zu treiben. Auffällig wird es dann, wenn der Artikel trotz "erfolgreichen" Höchstgebotes bald darauf wieder drinsteht...

Sonntag, 18. November 2018, 23:20

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Kalender?

Wäre auch wieder mit einem Kalender dabei, leider keine neuen Fotos (eh nur ne B77...)

Sonntag, 18. November 2018, 23:12

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Revox B215 Fragenthread

Hallo Ben, solange die Wickelmotoren noch laufen, mach da erstmal nichts. Das jeweils hintere Lager sitzt bei den Motoren innen. Das ist ziemlich fummelig, wenn dann tausche ich gleich gegen Kugellager. Da muß man auch sehr vorsichtig vorgehen, die Motoren gibt es nicht mehr als Ersatz, soweit ich weiß. Denn die Achsmaße sind sehr speziell. Beim Recappen würde ich die Justierpotis auch gleich alle tauschen. Neu Einmessen willst Du ja eh schon. Dazu brauchst Du das Einmessumschaltgerät, wie im SM...

Samstag, 10. November 2018, 17:09

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Geplante Wiederanschaffung Tapedeck, Revox/Studer oder doch was anderes?

Das B215 kann die Vor-IEC-Cassetten von BASF nicht einmessen, da die nur eine sehr geringe Vormagnetisierung brauchen und unempfindlicher sind. Neuere BASF-Cassetten nach IEC gehen dagegen problemlos.

Freitag, 9. November 2018, 11:04

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Messplatzerweiterung Ausstattung

Gleich was es wird, bei Analog-Oszis kann man mit Hameg nichts falsch machen, sofern es intakt ist. Hameg war der führende und verbreitetste Hersteller von Oszilloskopen. Tutorials sollte es im Netz geben, so kompliziert ist das gar nicht. Angesichts der OWON-Preise kann man sich allerdings überlegen, ob sich die alten analogen noch lohnen. Als ich mein Philips (hatte damals Fluke übernommen) erstanden hatte, gab es noch kein Digioszi unter 1000€.

Freitag, 9. November 2018, 08:36

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Katastrophenbobby

"Bobbie" ist hier kein englischer Kurzname für "Robert" sondern kommt aus dem Französischen "Bobine" und ist dort eine Bezeichnung für einen Wickelkern, der auch eine Seilwinde und vergleichbares sein kann.

Donnerstag, 8. November 2018, 19:25

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Messplatzerweiterung Ausstattung

Ich habe mir damals einen gebrauchten Philips Oszi geschossen, knapp 100€ aus früheren Laborbestand. Geht bsi 15MHz was für Analog-Audio ausreicht. Bis auf einen RiFa-Raucher war nichts und läuft immer noch einwandfrei. Alternativ bietet Pollin einen digitalen Oszi für knapp 300€ an, ein bisher unerreicht niedriger Preis. Ob nun digital mit TFT-Schirm oder Analog mit braunscher Röhre ist eher Geschmacksfrage, funktionieren tun beide. Ein PC-Programm kann die Funktionen nicht vollständig ersetzen...

Dienstag, 6. November 2018, 10:31

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Revox B77 Bandzug beim Spulen

Danke für die Infos. Ich will die Spulgeschwindigkeit meiner B77 reduzieren, dann gibt es vielleicht sauberere und straffere Wickel. Auf schnellstmöglichstes Spulen kommt es mir nicht an.

Montag, 5. November 2018, 15:21

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Geplante Wiederanschaffung Tapedeck, Revox/Studer oder doch was anderes?

Noch scheint es diese Eproms zu geben, ich hatte einen neuen Steuerchip für mein B710 Mknix noch bekommen, sogar zum moderaten Preis. Die B710Mknix gelten als etwas anfällig, Ersatz ist dann für MkII mit Umbauanleitung. Beim B215 sind mir allerdings noch nie defekte Chips untergekommen.

Montag, 5. November 2018, 15:18

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Neue Bandmaschine angekündigt!

Bei dem heranschwenkbaren Kopfträger habe ich auch ein wenig meine Zweifel, ob das immer so präzis geht, wie einmal eingestellt. Den Gedanken des Konstrukteurs zu folgen, fällt mir da schon schwer.