Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 44.

Sonntag, 5. August 2018, 10:15

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Maxell SQ 6,25mm / 1/4"

Könnten das gesplittete VHS-Bänder sein? Eine E 240 oder E260? Von der Laufzeit könnte es ja passen.

Sonntag, 24. Juni 2018, 19:45

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Akai 280

Zitat von »kaimex« Zum Beitrag #12 von Armin1971: Das trifft auf Akai GX-210(D) & 220(D) zu. In den Schaltbildern und Service-Unterlagen der GX-280(D) gibt es keinen Umschalter für den Playback-Head. Bei nochmaliger Betrachtung der Schaltung habe ich einen Links-Rechts Umschalter jeweils zwischen den ersten beiden Transistoren des Wiedegabe-Verstärkers und dem nachfolgenden IC-Verstärker entdeckt mit den Bezeichnungen "Rev1" & "Rev2", beide auf dem "Relay & Volume P.C. Board". Das deutet auf ei...

Sonntag, 24. Juni 2018, 19:42

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Akai 280

Zitat von »timo« Am Ende bleibt bei mir die Frage: Hätte man bei einer so hochwertig aufgebauten und nicht gerade billigen Maschine für die Reverse-Funktion nicht eine bessere Lösung finden können? Wäre ein zweiter Wiedergabekopf wirklich so viel teurer gewesen als diese "Kopfwippe"? Das frage ich mich auch. Ich habe zwei GX-370, die statt 6 Köpfen nur 5 haben. Löschkopf und Aufnahmekopf jeweils einen je Laufrichtung, der Wiedergabekopf sitzt in der Mitte und wird verschoben. Bei der GX-260 geh...

Samstag, 23. Juni 2018, 12:57

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Akai 280

Die Akais haben für Reverse einen Kopfumschalter, da der Kopf nicht gedreht, sondern verschoben wird. Ohne Schalter würde im Reversebetrieb linker und rechter Kanal vertauscht werden. Vor einiger Zeit habe ich kurz eine GX 220D gesehen, bei der war das Fett verharzt. Kopf blieb bei Reverse einfach hängen, nur leichter Druck ließ ihn auf die hintere Position rutschen. Bei meiner GX 210D ist ebenfalls eine solche Konstruktion vorhanden. Der Kopfumschalter sitzt verdeckt, also bekam er eine Ladung ...

Samstag, 5. Mai 2018, 22:36

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Wo Andruckrollen vulkanisieren lassen?

Die Idee mit dem Schrumpfschlauch ist mir auch gekommen. Der hier restauriert einen Bandvideorekorder und verwendet für Reibräder dünnes Klebeband und Schrumpfschlauch: Akai VT-120 Restoring and Recording https://youtu.be/p5nX5X7ZGuw?t=11m15s

Samstag, 3. März 2018, 22:50

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Kurioses bei ebay / Vol. 4

Ah. Der alte Bekannte aus Goslar. Er hat eine alte Uher Royal angeboten, sehr selten und ausgereift. Anfangs wollte er über 700 Euro haben, die ging scheinbar für unter 100 Euro letztendlich weg.

Donnerstag, 1. Februar 2018, 20:58

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Ghetto Blaster für Zwerge

Och, wie niedlich. Wenn ich so ein Gerät mit Mikrokassetten sehe, muss ich an Clockwork Orange denken. https://reccaphoenix.wordpress.com/2008/…favorite-music/

Donnerstag, 1. Februar 2018, 19:40

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Akai gx-215d Wiedergabekopf klemmt und Capstan-Motor klappert

@ Matthias Den Motor bitte nicht wegschmeißen. Vielleicht kann man ihn dennoch gebrauchen. Falls es die Lager sind, so kann man ggf. neue einpressen. Vielleicht brennt dir beim anderen Motor auch mal die Wicklung durch, dann kannste immer noch "umbauen". @ luedre Ja, Zinkpest könnte es sein. Habe mir die Schadenbilder bei Märklin Eisenbahnen angesehen, genau so sieht es aus. Gut, die eine Akai mit dem starken Zerfall der 50 Hz Scheibe - die für 60 Hz ist noch in Ordnung - stand beim Vorbesitzer ...

Donnerstag, 25. Januar 2018, 00:04

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Akai gx-215d Wiedergabekopf klemmt und Capstan-Motor klappert

Was mir noch eingefallen ist, diese Stufenscheibe für 50/60Hz auf dem Capstan-Motor, bei beiden Modellen zeigt der Guss Risse. Bei einer war das derart fortgeschritten, dass die Riemenlauffläche 50 Hz unrund wurde. Habe die Teile rausgebrochen und mit Epoxidharz aufgefüllt, anschließend wieder abgeschliffen. Zeigt die 215 auch derartige Zerfallserscheinungen?

Mittwoch, 24. Januar 2018, 21:11

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Wie erkennt man (z.B. unter Lupenbetrachtung) geläppte Tonköpfe

Hm. Ich habe vor einigen Monaten in der Bucht angeblich neue Köpfe gekauft. Für eine Revox A/B77 Viertelspur. Sehen auf den ersten Blick wie neu aus, aber als ein Bekannter mir den Hinweis gab, dass der VK unter einem anderen Namen auch gebrauchte Köpfe aufkauft, habe ich mir die Dinger mal genauer angesehen. Leider sind die Fotos vom Smartphone doch nicht so toll geworden, aber die Nahaufnahmen, die ich durchs Mikroskop machen konnte, sind doch sicherlich aufschlussreich. Ich denke, die Bandein...

Samstag, 20. Januar 2018, 07:52

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Akai gx-215d Wiedergabekopf klemmt und Capstan-Motor klappert

Hm. Ich habe zwei 210 D, also die Vorgängermodelle der 215. Beide Capstanmotoren klapperten, wenn sie warm wurden. Bei einer konnte ich das Klappern beseitigen, indem ich auf die Achse des Innenrotors einige Kunststoffgleitscheiben mehr auflegte. Seitdem klappert da nichts mehr. Aber aufpassen, nicht zu viele einsetzen, sonst bleibt der Motor stehen, wenn er warm wird. Aber ob ich wirklich die Ursache des Klapperns beboben habe, nämlich zu viel Spiel? Ich denke mal, der Innenläufer wird durch di...

Freitag, 24. November 2017, 23:18

Forenbeitrag von: »Armin1971«

UHER-SNs mit Kennziffern

Gerade aus dem Saarland abgeholt. Eine Viertelspurmaschine mit Ziffern auf den Reglern, kurzen Bandzugkomperatoren-Öffnungen. Auf dem unteren Deckel eine 8 und 9 Punkte; also 9/68? Seriennummer 2944 12112

Mittwoch, 1. November 2017, 15:34

Forenbeitrag von: »Armin1971«

AKAI DS-5

Ich hätte da eine Lösung. Das Teil liegt schon seit Monaten auf dem Tisch. Es handelt sich hierbei um einenen AUdioverteiler Marke Eigenbau. Es soll können: 6 Geräte an einen Tape-Anschluss am Verstärker zu verteilen. Aufnahme untereinander einzeln schaltbar. Zusätzlich einen 6-fach Eingangsverteiler, der z.B. an an einem Aux-Eingang des Verstärkers angeschlossen wird. Das Ganze mal 2, also für 2 Tape-Anschlüsse. Ggf noch zusätzliche Bohrungen für Cinchbuchsen an der Vorderseite, um schnell Gerä...

Sonntag, 8. Oktober 2017, 14:53

Forenbeitrag von: »Armin1971«

A77 mit Glas-Ferrit-Köpfen

Zitat von »hannoholgi« Das sind beides Sony Ferritköpfe in der siffigen B77! Die wurden in verschiedenen So nie-Typen verbaut. Meine TC 510-2 hat die auch, nur in 2/2-Spur. Ich hatte mal so einen Aufnahmekopf in meine Tandberg TD20A eingepflanzt, das war ein Tipp von Herrn Pausewang, dem letzten Inhaber einer Bandmaschinenwerkstatt hier in Hannover. Ließ sich problemlos einmessen und erreichte damit auch die Spezifikationen. Später kam dann ein Akai GX-Kopf rein und der ist immer noch drin. Ebe...

Samstag, 7. Oktober 2017, 16:05

Forenbeitrag von: »Armin1971«

A77 mit Glas-Ferrit-Köpfen

Der Preis ist erst einmal nebensächlich. Ich würde nur zu gern wissen, ob ein Fachmann die Köpfe eingebaut hat und ordentlich eingemessen bzw. gar die Schaltung geändert hat. Wenn ich mir ebay und Kleinanzeigen die Preise anschaue, so ist das für eine gerade abgequalmte Maschine gar nicht so ungünstig.

Samstag, 7. Oktober 2017, 12:41

Forenbeitrag von: »Armin1971«

A77 mit Glas-Ferrit-Köpfen

Moin! Bevor die Auktion verschwindet. Es wird in der Bucht eine abgerauchte B77 angeboten mit "seltsamen" Köpfen. Der Aufnahmekopf könnte ein Sony FF Kopf aus einer TC 377 sein, der Wiedergabekopf vielleicht ein GX Kopf von Akai. http://www.ebay.de/itm/Revox-B-77-Tonban…T-/122739233291 Siehe Bilder in Auktionsbeschreibung.

Montag, 28. August 2017, 20:46

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Tandberg 10XD Zählwerk kaputt

Habt ihr schon die RdL in Weiß gesehen, die mit dem Schriftzug Rdl auf dem Frontblech und nicht auf dem unteren Deckel des Tonkopfträgers? Sehr selten......und dann noch in Weiß....gibt keine andere... Nun ja. Etwas weniger als 1000 Euro will er dafür haben. Zugegben, sie sieht schon neuwertig aus....200 Euro wären da ein fairer Preis...

Sonntag, 27. August 2017, 17:09

Forenbeitrag von: »Armin1971«

AKAI GX630D Fernbedienung selber gebaut?

Was spräcbe dagegen, eine Buchse mit etwas Kabel parallel zur vorhandenen Buchse zu betreiben? Mit 16 Jahren bastelte ich mir für die GX 635 eine Kabelfernbedienung und schob hinten in die Originalbuchse umgebogenen Klingeldraht ein und verband es mit einer Buchse, die ähnlich einer seriellen Schnittstelle aussah. Sicherlich nicht professionell, aber es funktionierte.

Donnerstag, 24. August 2017, 20:46

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Philips Riemenpest, Lösungsmittel gesucht.

Vor einiger Zeit ist mir ein Tapedeck von Aiwa in die Hände gefallen. Aiwa AD WX 707, ein Doppeltape von Anfang der 1990er Jahre. Bei diesem Gerät klebten die Riemen auch ein wenig, sie wickelten sich beide um den Motorpulley und blieben dort aufeinander kleben. War allerdings nicht so flüssig wie bei den Bandgeräten von Philips. Die Schwungmassen habe ich mit Pinselreiniger gut sauber bekommen, den Motorpulleys aus Kunststoff hat es scheinbar auch nicht geschadet. Anschließend mit Brennspiritus...

Donnerstag, 29. Juni 2017, 21:48

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Standfuß für Fernseher Samsung LE32A330J1

Zitat von »timo« Es ist eher unwahrscheinlich, daß bei einem Forenbenutzer genau dieser Fuß herumliegt, aber hat vielleicht jemand eine Idee, wo man günstig an Ersatz kommen könnte? Gruß, Timo Ich habe von einem UE40D5700 noch den Fuß hier rumliegen. Das Gerät habe ich schon zerlegt. Guck mal, ob er passen könnte. Unten die Platte ist aus Glas. Der Zollstock ist schlecht erkennbar, sind aber ca. 23cm in der Breite.

Sonntag, 25. Juni 2017, 20:50

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Hallo zusammen

Zitat von »timo« Hallo Heiner, willkommen im Forum! Schöne Geräte hast Du. Zitat von »RS 1520« Damals besaß ich einen Akai-Kleinspuler und einen unsäglichen Uher Varicord 263, dessen Riemen alle paar Monate riss und sehr mäßige Aufnahmen machte. Mit Deiner Variocord scheinst Du allerdings damals ein Montagsmodell erwischt zu haben. Sicher sind das ganz einfache Geräte, bei denen man in keiner Hinsicht auch nur entfernt die Maßstäbe Deiner jetzigen Boliden anlegen darf, aber normalerweise funkti...

Dienstag, 13. Juni 2017, 06:50

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Revox A77 MkIII Restauration Step by Step

Ok, danke für die Info. Da bleibe ich doch bei Lagern mit normaler Lagerluft. Grüße!

Sonntag, 11. Juni 2017, 22:40

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Revox A77 MkIII Restauration Step by Step

Klasse dokumentiert! Danke! Ich habe auch noch 2 A 77 MK II und eine B77 hier rumstehen, die dringend überholt werden müssen. Frage zur Lagerluft. Muss es wirklich ein C2-Lager sein? Ich habe welche mit normaler Lagerluft, also CN von skf. Die C2 Lager sind mir entweder zu teuer, den noname aus China traue ich nicht so recht über den Weg. Hast du einen direkten Vergleich und kannst bestätigen, dass ein C2 Lager einen wirklich leiseren Motorlauf garantiert? Es gibt ja eine Streuung bei der Produk...

Donnerstag, 25. Mai 2017, 19:49

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Maschine für etliche Bänder

Ok. Dachte mir schon, dass es da Probleme geben könnte.

Donnerstag, 25. Mai 2017, 10:41

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Maschine für etliche Bänder

@ Tobi. Ich bin mehr der Praktiker, der einfach mal ausprobiert. Sicherlich hast du recht, man sollte nicht an der Taumelplatte drehen. Im Laufe der Jahre habe ich schon ganz andere Dinger "gedreht". So z.B. ein total verbasteltes Akai GX 75 MKII, dessen Vorbesitzer an den Kopfschrauben und dem seperat einstellbaren Aufnahmekopf drumgedreht hat. Vermutlich war es auch hier die Andruckrollen, aber mit einiger Zeit und einem Multimeter und einer CD von Conrad, die Sinustöne enthalten, habe ich die...

Mittwoch, 24. Mai 2017, 22:14

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Maschine für etliche Bänder

Zitat von »HelgeK« Wohne in Hamburg Rahlstedt(Oldenfelde) Wenn es keinen passt, wie ich schreibe, was ich schreibe, dann lasse ich es für immer. Schönen Tag noch. Gruß Helge Hamburg? Na, dann klapper doch mal die Trödelläden ab, vor einigen Monaten las ich, dass einer eine A77 MKI mit Kaufurkunde und wenigen Betriebsstunden in einem Trödelladen für 120 Euro gekauft hat. War es hier oder in einer Facebookgruppe? Er hat Glück gehabt, zugegeben. Aber was soll ich sagen, ich wohne in der Eifel und ...

Sonntag, 30. April 2017, 16:37

Forenbeitrag von: »Armin1971«

DVB-T doch nicht abgeschaltet

Hier in der Eifel ist noch nichts passiert. Verfügbarkeit von DVB-T2 erst nächstes Jahr. Und bis dahin können sie noch mit den alten Receivern schauen. Kannste ja hier mal schauen und die PLZ eingeben: http://www.dvb-t2hd.de/empfangscheck

Mittwoch, 26. April 2017, 20:12

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Spulentonband AKAI GX-625 quietschen

Guck mal hier, das beliebte Shamrock auf einer Uher. Das Band läuft schon direkt in den Papierkorb. https://www.youtube.com/watch?v=efNWvY_8AoU

Samstag, 22. April 2017, 10:09

Forenbeitrag von: »Armin1971«

Motoren für Philips N 4418

Zitat von »VIX_Noelopan« Hallo, ... Die Einstellung war nach der Try-And-Error-Methode mit einem genau 19 m langen Band, dessen Durchlaufzeit ich stoppte, sehr zeitaufwändig. .. Moin, bin noch nicht richtig wach. Weshalb 19,00m? Soweit ich weiß, laufen die Geräte auf "19" mit 7,5 Inch je Sekunde. Und das wären dann 19,05 cm/s. Aber wie meine Vorredner schon erwähnten, es gibt bessere Methoden die Geschwindigkeit exakt zu justieren. Philips N4418? Ist ein Gerät mit 3 Köpfen. Nun, kleiner Hinweis...