Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Donnerstag, 15. November 2018, 05:25

Forenbeitrag von: »kaimex«

Alte Germanen

Zu einer Zeit im vorigen Jahrhundert, als der 2N3055 bei Elektronikhändlern schon für um 3 DM angeboten wurde, bekam ich mal die Preise als Ersatzteil für Braun- Endstufen zu Gesicht. Da wurden >30 DM aufgerufen, natürlich für "speziell selektierte" Exemplare, wie es sich für so edle Komponenten gehört MfG Kai

Mittwoch, 14. November 2018, 23:43

Forenbeitrag von: »kaimex«

Alte Germanen

2N2152 ist aus Germanium, die beiden anderen aus Silizium. 2N3054 ist ein 25 W Treiber, 2N3055 ein 115 W Power Transistor, der früher für fast "alles" benutzt wurde (= workhorse), auch Audio-Endstufen. Kurzdaten gibt es zB im radiomuseum: https://www.radiomuseum.org/tubes/tube_2n2152.html https://www.radiomuseum.org/tubes/tube_2n3054.html https://www.radiomuseum.org/tubes/tube_2n3055.html MfG Kai

Mittwoch, 14. November 2018, 22:19

Forenbeitrag von: »kaimex«

China Mikrofone

@Dietmar: In dem MV102 hab ich keine Heizung aber einen KP303W (B) XII-75 gesehen. @Peter: Jetzt weiß ich endlich, was seelische Grausamkeit ist. MfG Kai

Mittwoch, 14. November 2018, 20:52

Forenbeitrag von: »kaimex«

China Mikrofone

Auf dem Bild der Schaltung des TLM170i kann ich leider keine Werte lesen. Gibt es das noch irgendwo in besserer Scan-Qualität ? Bezog sich der Hinweis auf 3 GOhm darauf oder auf das TLM170R ? Maßgebend für das Rauschen ist der effektive zum Eingang parallel liegende Widerstand und dessen Temperatur. Da gibt es auch Tricks, diesen Widerstand durch Feedback von einem Ausgang zu erzeugen. Dann ist er erstens nicht auf den "ersten Blick" in die Schaltung zu erkennen und hat zweitens eine scheinbare ...

Mittwoch, 14. November 2018, 19:28

Forenbeitrag von: »kaimex«

China Mikrofone

Vielen Dank an Dietmar/luedre für die Beispiele von Kapsel-Kapazitäten. Allerdings ist hier natürlich gerade die der Großmembran gefragt. Zitat von »hannoholgi« die extrem hochohmige Kapsel erfordert nun mal diese Gigaohm-Widerstände Um den Gitterwiderstand nicht unnötig hoch-ohmig machen zu müssen, braucht man die Kapsel-Kapazität, denn die bestimmt per 1/(2 pi C Rg) die untere 3 dB Grenzfrequenz im Eingangskreis. Im Schaltbild des Ela M251 werden zB "nur" 30 MOhm statt 200 MOhm verwendet. Die ...

Mittwoch, 14. November 2018, 17:51

Forenbeitrag von: »kaimex«

China Mikrofone

Die Rausch-ärmsten Bauelemente sind ohnehin JFETs. Dahinter kann man bequem mit einem Dual-Audio-OP einen symmetrischen (allerdings nicht "Erd-freien") Line-Ausgang erzeugen. Das ganze bei einem Bruchteil des Energiebedarfs der Röhrenschaltung und ohne die potentiellen Nachteile des Trafos. Die größten Rauschquellen in dieser Röhrenschaltung dürften allerdings der 200 MOhm & 1000 MOhm Widerstand und die von Gitterstrom darin erzeugten Spannungen sein. MfG Kai

Mittwoch, 14. November 2018, 17:25

Forenbeitrag von: »kaimex«

China Mikrofone

Auf einem Site, der Nachbauten von historischen Audio-Trafos anbietet, habe ich Angaben zum T14(/1) gefunden. Danach hatte der ein Übersetzungsverhältnis von 12:1 : index.php?page=Attachment&attachmentID=22592 von http://www.tab-funkenwerk.com/id76.html Der Link stammt von hippiejim aus https://www.musiker-board.de/threads/neu…lbstbau.635461/ Beitrag #6 Da stehen noch mehr vermutlich nützliche Links für Mikrofon-Selbstbauer. MfG Kai

Mittwoch, 14. November 2018, 16:05

Forenbeitrag von: »kaimex«

China Mikrofone

Vielleicht ja jemand ähnliche Kapseln rumliegen und kann mal messen Manch einer hat vielleicht auch noch einen Haufe T14/1 in der Grabbelkiste. Für NOS-Exemplare hab ich übrigens Preise von 120 € gesehen. Ich gehe auch von 14:1 aus. Deine Frage ist nicht untergegangen, läßt sich aber erst beantworten, wenn man detaillierte Simulationen durchgeführt hat. Dazu braucht man erst mal ausreichend gute Bauteil-Beschreibungen. Oder ein Mikrofon zum Ausprobieren aller Möglichkeiten und das nötige Mess-Eq...

Mittwoch, 14. November 2018, 14:17

Forenbeitrag von: »kaimex«

Neue Bandmaschine angekündigt!

Bei Geräten mit Geschwindigkeitsregelung auf Basis eines Tachogenerators müßte man "nur" einen "TimeCode" entsprechender Frequenz aufnehmen und bei Wiedergabe statt des Tachogenerators auf den Regler-Eingang geben, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. MfG Kai

Mittwoch, 14. November 2018, 14:05

Forenbeitrag von: »kaimex«

China Mikrofone

Beim historischen Vorbild ELA M251 wurde eine AC701 verwendet, beim Nachfolger ELA M251E die genannte 6072a : https://telefunken-elektroakustik.com/microphones/ela-m-251 Deine Modifikationen hatte ich noch nicht beäugt, sondern erstmal die Originale angeguckt. Dafür hast du einen Nachhaltigkeits-Orden verdient und darfst das Mikrofon mit einem Energie-Effizienz-Klasse Label C verzieren (naheliegendste Geräte-Kategorie: Fernseher. C: <60% des Energieverbrauchs eines Referenzmodells (=Vor-Version)...

Mittwoch, 14. November 2018, 11:18

Forenbeitrag von: »kaimex«

TEAC A3340

Zitat von »zyxraid5« der Verkäufer sagte sie sei bis zuletzt gelaufen Wenn jemand mit der o.a. Beschreibung den Eindruck vermittelt, das Gerät sei betriebsbereit, dann aber die Andruckrolle fehlt und fast nichts funktioniert, so würde ich das als Betrug werten, der berechtigt, vom Kauf zurückzutreten. MfG Kai

Dienstag, 13. November 2018, 21:46

Forenbeitrag von: »kaimex«

China Mikrofone

Weißt du was die UKW-Trioden NF-untauglicher macht ? Haben die mehr Mikrofonie ? warum keine (Doppel-)Trioden mit höherer Steilheit verwendet werden/wurden ? MfG Kai Nachtrag: Mit dem Heizungsmittelanzapf hast du Recht. Aber trotzdem wird laut Schaltung das nicht benutzte Röhrensystem stromverschwendend/unnötig geheizt.

Dienstag, 13. November 2018, 21:18

Forenbeitrag von: »kaimex«

Revox B77 reagiert nicht auf Tastendruck

Zitat von »q-tip« müsste man z. B. die Geschwindigkeit des Capstan-Motors über den Trimmer auf der Speed Control Platine neu einstellen, wenn man die Spannung auf 240V ändert? Nein Zitat von »q-tip« finde auf diesen aber keinen Hinweis darauf, wie rum ich die beiden Kabel anschließen muss. Ist das egal Ja MfG Kai

Dienstag, 13. November 2018, 19:49

Forenbeitrag von: »kaimex«

China Mikrofone

Zitat von »hannoholgi« die Altvorderen werden sich doch was dabei gedacht haben?! Das kann man weder ausschließen, noch sich dessen sicher sein. Es legt aber tatsächlich nahe, daß manche Nachfolger möglicherweise nur "abgekupfert" haben. Bei der Röhre in deiner historischen Schaltung wird wenigstens das zweite System nicht geheizt. Die ECC83 hat nur eine gemeinsame Heizung für beide Kathoden... In deiner zweiten Schaltung wird das zweite System als Kathodenfolger benutzt, um den Trafo mit niedr...

Dienstag, 13. November 2018, 17:54

Forenbeitrag von: »kaimex«

Hifi-Galerie Hamburg als Nextel-Lackierer nicht zu empfehlen

Da ergibt sich doch die Frage, welche Firma hat die Lackierung duchgeführt und wie kann man mit der direkt Kontakt aufnehen ? MfG Kai

Montag, 12. November 2018, 21:36

Forenbeitrag von: »kaimex«

China Mikrofone

Bei der Schaltung frage ich mich (und andere) warum das zweite Röhren-System nicht benutzt wird, zB um es parallel zum ersten zu betreiben (die Frage wurde schon in http://www.nrgrecording.de/nrg/viewtopic…faa3f70c4177a06 aufgeworfen und nicht beantwortet), oder warum man sie nicht als Kathodenfolger nach der ersten Triode benutzt, um einen niedrigeren Quellwiderstand für den oder einen anderen Trafo zu bekommen. MfG Kai

Montag, 12. November 2018, 15:07

Forenbeitrag von: »kaimex«

Produktionsstandorte von Magnetbändern

Genau davon war in diesem Text auch die Rede beim Test der ersten Capture Bänder. Als ich eben noch mal in dem o.a. Link die Textpassage suchen wollte, war der ganze Text verschwunden. Zur Zeit ist da nur ein leeres weißes Feld zu sehen. MfG Kai

Montag, 12. November 2018, 13:54

Forenbeitrag von: »kaimex«

Produktionsstandorte von Magnetbändern

In Peters Beitrag zum Capture-Band von SPLICIT hatte ich schon mal auf Äußerungen von dessen Besitzer bezüglich Zonal aufmerksam gemacht. Hier nochmal: Bei SPLICIT gibt es einen Link zu einem Aufsatz mit Hintergrund- und Review-Informationen zum Capture Band, der ganz lesenswert ist: https://www.monoandstereo.com/2016/03/ca…n-block_23.html Darin ist u.a. zu lesen: Zitat: Well, let’s the owner of the company, Roger Cunningham, speak by himself: "...it’s Bias properties are very similar to the old...

Montag, 12. November 2018, 00:04

Forenbeitrag von: »kaimex«

Woher weiss die Revox B77 MK2, wie schnell sie die Bandwickel drehen muss ?

Zitat von »nertsch« Das war mir klar, meine Frage bezog sich ja nur auf die Geschwindigkeit der Wickelmotore. Ich hab angenommen, deine Frage bezieht sich auf den Wiedergabe-Betrieb und da bestimmt halt der Capstan, wie schnell sich die Wickelmotore drehen (sofern der rechte dafür genug Spannung bekommt). Zitat von »nertsch« Verwenden dann professionelle Maschinen, welche die Bandspannung durch die Motoransteuerung konstant halten, Gleichstromotoren die mit varibaler Spannung angesteuert werden...

Sonntag, 11. November 2018, 23:52

Forenbeitrag von: »kaimex«

Neue Bandmaschine angekündigt!

Beim Direktantrieb überträgt sich jegliche Geschwindigkeitsfluktuation des Motors direkt auf den Bandtransport. Periodische Schwankungen während einer Umdrehung können zB als unerwünschte Seitenbänder von Testtönen sichtbar gemacht werden. Ein günstig dimensionierter Riemenantrieb auf ein Schwungrad wirkt als vorteilhaftes Tiefpassfilter gegen derartige Störungen. MfG Kai

Sonntag, 11. November 2018, 23:34

Forenbeitrag von: »kaimex«

Woher weiss die Revox B77 MK2, wie schnell sie die Bandwickel drehen muss ?

Die Bandgeschwindigkeit wird nicht durch die Wickelmotore sondern durch den Tonwellen-Motor (Capstan) bestimmt. Die Wickelmotore müssen davon nichts wissen. Sie bekommen "ein bischen" Spannung, der rechte genug zum Aufwickeln, der linke zum Band stramm halten durch etwas versuchtes Ziehen in Gegenrichtung. Die Drehmomente variieren tatsächlich mit dem Wickeldurchmesser. Das ist natürlich suboptimal, aber da haben wohl die Kaufleute über die Ingenieure bei den Design-Entscheidungen gesiegt. MfG K...

Sonntag, 11. November 2018, 13:57

Forenbeitrag von: »kaimex«

Rohde & Schwarz NGB 32/10 Netzgerät

Hier: http://www.whkrakowski.de/Stromversorgun…hwarz-NGB-32/10 da stand eben noch "auf Lager, in 2 Tagen lieferbar" MfG Kai

Samstag, 10. November 2018, 22:35

Forenbeitrag von: »kaimex«

Die Cassette im Jahre 2018

Wenn du mal direkt unter www.wish.com guckst, bekommst du im Hintergrund das ganze Browser-Window voll von solchen Angeboten, scrollbar. Darunter Armbanduhren mit durchgestrichenem Preis >1000€ für 32 €, Drohnen mit Preisen jenseits 1000€ für 77€, Laptops mit 882€ für 32€. Der Ghettoblaster ist nur eines von vielen Angeboten. Wer weiß was davon stimmt und wie es sich zusammenreimt. MfG Kai

Samstag, 10. November 2018, 21:03

Forenbeitrag von: »kaimex«

Sony Minidisc MDS-JA50ES Display dunkel

Zitat von »uk64« Wo ist das Gegenteil? Da muß ich dir partiell recht geben. Ich bezog mich gedanklich nur auf Holgers zuletzt ausgesprochene Hypothese, heller Betrieb hätte zu merklicherer Abdunkelung geführt. Aber Dauerbetrieb scheint seiner Erfahrung nach kein großes Übel zu sein. Das paßt zu meiner Erfahrung, daß Nichtgebrauch anscheinend schädlicher ist. Gut beobachtet ! MfG Kai

Samstag, 10. November 2018, 20:40

Forenbeitrag von: »kaimex«

Sony Minidisc MDS-JA50ES Display dunkel

Meine Erfahrung mit dem NRD525 deutet mehr das Gegenteil an: Wenig benutzte Segmente sind dunkler als oft benutzte Segmente. Zitat aus einer der Wortmeldungen im o.a. rejuvenation-Link: "I left it on for several days and it just got better on it's own." Das ist der einfachste und ungefährlichste Versuch, den man da mal probieren kann. MfG Kai

Samstag, 10. November 2018, 17:41

Forenbeitrag von: »kaimex«

Tascam BR-20: Tonwellendrehzahl sinkt nach einigen Minuten Wiedergabebetrieb stark ab

Zitat von »mk1967« Wenn ich mal so sehe, daß C 35 im Netzteil für 35 V ausgelegt ist, ist das doch eine "etwas" niedrige Spannung, oder? Die Spannung kann nicht größer sein als die an P5-4, für die du mal 24...21 V angegeben hast. Ich hatte mal 18V geschätzt für den Fall, daß D17 eine 6(.2)V Zener-Diode ist. Das geht aber aus dem Netzteil-Schaltplan nicht klar hervor. Da steht nur 6V am negativen Eingang von U5B, was Unfug ist, wenn am positiven Eingang 13V liegen und die Schaltug richtig funkt...

Samstag, 10. November 2018, 12:49

Forenbeitrag von: »kaimex«

Unbekannter Plattenspieler...

Aus welcher Zeit mögen die Fotos stammen ? Das scheinen ja ganz frühe Tangential-Tonarm-Systeme zu sein. Die Pick-ups sehen keinem mir bekannten Standard ähnlich. Soll auf dem vordersten im BBC-Bild ein Notizzettel abgespielt werden ? MfG Kai Nachtrag an Ulrich: Danke für die schnelle Aufklärung !

Samstag, 10. November 2018, 10:59

Forenbeitrag von: »kaimex«

Unbekannter Plattenspieler...

Hallo, kann jemand diese Plattenspieler(Konsolen) identifizieren ? index.php?page=Attachment&attachmentID=22544 geklaut von http://www.kwpq.org/?page_id=51 Wer Blues und Jazz mag, wird das Web-Radio KWPQ aus Springfield, Massachussetts mögen. 6 Uhr bis Mitternacht Blues & Bluesrock, von Mitternacht bis 6 Uhr (Smooth) Jazz. 7 Stunden Zeitversatz. MfG Kai

Samstag, 10. November 2018, 09:23

Forenbeitrag von: »kaimex«

Das Blattnerphone und seine Freude.

Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie Ihren... Wenn etwas offtopic erlaubt ist: Ich bin garnicht auf dem Laufenden, was den aktuellen Müllstatus von Tonbändern betrifft. Dürfen die in die graue Tonne und später in die Müllverbrennung oder sind die als Plastik-Sondermüll eingestuft und müssen auf spezielle Weise entsorgt werden ? MfG Kai

Freitag, 9. November 2018, 19:27

Forenbeitrag von: »kaimex«

Sony Minidisc MDS-JA50ES Display dunkel

Hier gibt es Tipps und Erfahrungen über Verjüngungsmaßnahmen an Vacuum Fluorescent Displays: http://www.eevblog.com/forum/chat/vacuum…y-rejuvenation/ MfG Kai