Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 185.

Gestern, 01:05

Forenbeitrag von: »luedre«

Fostex R8

Hallo Matze, tritt der Effekt auch MIT dem Verlängerungskabel auf? Was für eine Sync-Spur sprichst du da an? Da gibt es keine Sync-Spur sondern nur 8 Kanäle die eigentlich als Audio genutzt werden. Die Chinchbuchsen unterscheiden sich von Üblichen da sie gesplittet sind. Versuche mal mit EINEM Stecker nacheinander alle 8 Kanäle einzeln aufzunehmen. Nicht dass deine Stecker nicht richtig Kontakt geben. Gruß Dietmar

Gestern, 00:55

Forenbeitrag von: »luedre«

Armes altes Report 4200 stereo

Sorry Wolfgang, das hatte ich wirklich noch nicht auf meinem Schirm, aber man lernt ja nie aus. Übrigens sind wir ja beide mit der "Strich-Punkt Buchse/Stecker groß geworden. Nur hieß das eben damals "lautsprecher-Buchse" Gruß Dietmar

Samstag, 20. Oktober 2018, 15:54

Forenbeitrag von: »luedre«

Armes altes Report 4200 stereo

Zitat von »hannoholgi« an die beiden Strichpunkt-LS-Buchsen Holgi, der ist gut. Strichpunkt Buchse habe ich auch noch nicht gehört. Aber im Ernst das ist eine sogenannte DIN Buchse. Laut Wikipedia: Lautsprecherstecker/-buchse nach DIN 41529. Gruß Dietmar

Montag, 24. September 2018, 15:33

Forenbeitrag von: »luedre«

Umzug des Forums auf einen anderen Server

Läuft prima. Auch von mir einen Dank. Gruß Dietmar

Dienstag, 18. September 2018, 17:31

Forenbeitrag von: »luedre«

DP26 und B77

Hallo Jürgen, das DP26 ist viel dünner. Daher dieser Effekt. Ich würde es nicht für eine B77 nehmen. Gruß Dietmar

Sonntag, 16. September 2018, 10:11

Forenbeitrag von: »luedre«

Technics RS 1700 sehr dumpfer Klang!?

Sorry Holgi, das habe ich vorausgesetzt. Manchmal vergisst man dass es auch viele Laien gibt die das nicht wissen können. @ Horbie, halte uns mal auf dem Laufenden ... Gruß Dietmar

Samstag, 15. September 2018, 23:39

Forenbeitrag von: »luedre«

Technics RS 1700 sehr dumpfer Klang!?

Hallo Horbie, "Technics RS-1700 von meinem ehemaligen Arbeitskollegen geschenkt bekommen" - du Glücklicher! Die Einmessung auf eine spezielle Bandsorte hat schon seine Berechtigung. Maximale Aussteuerbarkeit bei geringstem Klirrfaktor und bestem Fequenzgang sind nur einige der Vorteile. Aber eine von dir geschilderte "sehr dumpfe Wiedergabe" deutet eigentlich auf einen anderen Fehler hin. Abgesehen vom Baujahr würde ich die Maschine (erst mal) einer "Elko-Kur" unterziehen. Gruß Dietmar

Donnerstag, 30. August 2018, 17:02

Forenbeitrag von: »luedre«

Schön, dass ich euch gefunden habe!

Auch aus dem Spreewald ein herzliches Willkommen. Köthen (Hinsdorf) - Armeezeit - puh bloß nicht daran denken Gruß Dietmar

Mittwoch, 29. August 2018, 20:01

Forenbeitrag von: »luedre«

Was sind das für Kondensatoren

Weiter viel Erfolg Dietmar. Gruß Dietmar

Dienstag, 28. August 2018, 16:50

Forenbeitrag von: »luedre«

Was sind das für Kondensatoren

Das erscheint mir etwas komisch. Für Bipolar kann man auch Folien C's nehmen. Aber dann hätten die das an dieser Stelle bestimmt gemacht. Was für Größen (Kapazität / Spannung) haben die denn (laut Schaltplan)? Und was steht wirklich auf den C's? Gruß Dietmar

Samstag, 25. August 2018, 16:08

Forenbeitrag von: »luedre«

Andruckfilze Philips N4418/N4419/N4510/N4511

Ich kenne jetzt die Philips nicht aber ich denke das hat was mit dem Winkel der Kopfumschlingung zu tun? Wenn zwischen den Köpfen noch ein Bandführungsstift für eine bessere Umschlingung der Köpfe sorgt, ist wohl ein Andruckfilz überflüssig. Gruß Dietmar

Montag, 13. August 2018, 21:28

Forenbeitrag von: »luedre«

Der Wiedereinstieg, welche Maschine kann ( noch ) empfohlen werden?

Hallo Harald, du willst "Klassikabende" mit 38er Geschwindigkeit machen? Wenn du nicht ständig Bänder wechseln willst solltest du auf Offenwickel setzen, da passt mehr drauf. Allerdings musst du die Bandkosten im Auge behalten! Die kannst du nicht mehr mit "früher" vergleichen und gleich recht nicht mit deiner B90 wo du 4 Spuren (2 vor - 2 rück) hattest. Bei 2-Spur kannst du nur in eine Richtung Stereo bespielen. Grüße von, unter anderem, ebenfalls einem B90 Bandler Dietmar

Dienstag, 17. Juli 2018, 06:47

Forenbeitrag von: »luedre«

Uher RdL . vom Band kommt nichts

Aufnahme- und Wiedergabeköpfe sind nicht identisch. Die Spaltbreiten unterscheiden sich. Ein Aufnahmekopf hat einen breiteren Spalt, du hättest beim Tausch einen massiven Höhenverlust. Außerdem müsstest du den (die) Köpfe neu einjustieren. Bei Köpfen welche bereits etwas eingeschliffen sind ist das so gut wie unmöglich. Gruß Dietmar

Montag, 16. Juli 2018, 08:26

Forenbeitrag von: »luedre«

Reinigen von Potis und Schaltern

Hallo, WD 40 ist ein kriechender Rostlöser und wird von einigen Usern benutzt. Gehört aber definitiv nicht in elektronische Bauelemente. Ebenso ist bei dem "beliebten" Glasfaserpinsel Vorsicht geboten: bitte nicht für die Kontaktbahnen von Potis ect. verwenden. Damit werden die dünnen Kohleschichtbahnen leicht zerstört. Das Selbe trifft auf vergoldete Schalterkontakte zu. Oszillin und Lectro clean von teslanol sind die richtigen Reiniger Gruß Dietmar

Mittwoch, 4. Juli 2018, 21:08

Forenbeitrag von: »luedre«

Uher Report 6000 Anlaufprobleme

Ähh, drückt die Andruckrolle richtig an? Gruß Dietmar

Montag, 28. Mai 2018, 09:54

Forenbeitrag von: »luedre«

Spulenkern Drehzahlregelung A77

Hallo, gehen vielleicht Spulenkerne aus DDR ZF-Filtern? Ich müsste mal die Durchmesser, Längen usw wissen. Gruß Dietmar

Samstag, 28. April 2018, 08:47

Forenbeitrag von: »luedre«

UHER Report Monitor 4400

Aha, andere Bauart also als beim IC - nichts für Ungut. Gruß Dietmar

Freitag, 27. April 2018, 20:20

Forenbeitrag von: »luedre«

UHER Report Monitor 4400

Das scheint ein allgemeiner Übel zu sein. Der Kontakt neigt zum korrodieren. Da hilft Elektronikreiniger-Spray und dann vielmals den Knopf ziehen und dabei drehen. Das hat bei mir geholfen. Gruß Dietmar

Freitag, 27. April 2018, 13:58

Forenbeitrag von: »luedre«

TEAC A 3300 SX, Bandverschleiß --- Bezugsquelle f. Andruckrolle + Riemen

Die Einschleifspuren an den Stiften deuten schon auf einen enormen Betrieb hin, oder das Material ist zu weich. Da solltest du dir was einfallen lassen. Kann man die Stifte drehen? Leider kann man an den Köpfen den Abrieb schlecht erkennen. Das alte Band scheint laut Foto wirklich breiter zu sein. Schicke doch mal ein Stück an jemand mit einer Fadenzähler-Lupe (zB Peter Ruhrberg). Dann hätten wir Gewissheit. Gruß luedre

Montag, 16. April 2018, 20:31

Forenbeitrag von: »luedre«

TEAC A 3300 SX, Bandverschleiß --- Bezugsquelle f. Andruckrolle + Riemen

Die Bandführung kommt mir aber sehr suspekt vor. Sowas, wie soll ich sagen, "unordentliches" (trifft es wohl am ehesten) habe ich noch nie gesehen. Die Führungen sehen aus wie eingelötet? Kann natürlich auch sein dass die Aufnahmen mit dem spiegelnden Licht schlecht getroffen sind. Hat jetzt nichts mit dem Fehler zu tun aber das musste ich mal loswerden. Gruß Dietmar

Dienstag, 10. April 2018, 19:26

Forenbeitrag von: »luedre«

RdL WK Impedanz & Abnutzungsgrad

Wenn ein Bandgerät brummt oder klappert gehört das auch sofort repariert Gruß Dietmar PS: wenn immer weniger UKW-Sender empfangbar bleiben, werden meine TB-Geräte immer öfter laufen...

Freitag, 23. März 2018, 22:00

Forenbeitrag von: »luedre«

Merkwürdiges Band

Hallo Raimund, das sagt mir jetzt gar nichts. Frage doch das Forenmitglied bei dem du diese Maschine erworben hast. Oder versuche zuerst eigene Aufnahmen auf eigenem Tonbandmaterial zu erstellen. Dazu bitte die Magnetbandsorte nennen. Eher wird dir wohl keiner Tipps geben können. Gruß Dietmar

Mittwoch, 21. März 2018, 19:07

Forenbeitrag von: »luedre«

Ich hab's getan!

Nach dem 3, Thread wollte ich mich gerade in die Schar der Gratulanten einreihen... Aber dann kam ja noch ein Posting... Das ist sehr ärgerlich. Gruß Dietmar

Sonntag, 18. März 2018, 11:12

Forenbeitrag von: »luedre«

Ungewöhnlicher Assmann-Spulenkern

Zitat von »e-bastler« Ich warte aber noch ein wenig, ob sich nicht ein Fostex-Nutzer findet, und werde vielleicht auch noch mal gezielt eine Suchanzeige posten. Hallo Jürgen, ich könnte mit meiner Fostex einen Versuch starten. Sie läuft aber mit 38. Was willst du dann mit der Aufnahme machen? Soll ich sie in einem Audioformat abspeichern oder auf ein anderes Schnürsenkel umspielen? Gruß Dietmar

Dienstag, 13. März 2018, 15:59

Forenbeitrag von: »luedre«

Welche A/D- bzw. D/A- Wandler benutzt ihr ?

Bei mir werkelt das hier: https://www.thomann.de/de/zoom_u_24.htm?…33998b2c0aba511 Für schnelle Sachen ideal. Für größere Sachen habe ich andere Teile mit mehr Eingängen. Etwas popelig die kleinen Drehknöpfe aber ich bediene das Gerät ja nicht täglich. Schnurgerader Frequenzgang und 96kHz reichen mir auch. Gruß Dietmar

Dienstag, 27. Februar 2018, 15:54

Forenbeitrag von: »luedre«

Band meiner MCs zerknittert

Wie die Vorredner schon geschrieben haben ist erst mal gründliches putzen angesagt. Auch - und besonders - die Andruckrolle. Stellt sich dabei heraus dass diese verhärtet ist muss ein Ersatz ran. Bei mir war auch die Andruckrolle für Knitter im Band schuld. Von weiteren Fehlern wollen wir erst mal nicht reden. Gruß Dietmar

Montag, 26. Februar 2018, 19:46

Forenbeitrag von: »luedre«

Projekt: neue Bändertauglichkeitsliste

Habe nachgeschaut, auf dem Vorspannband steht 049363. Das Band zeigt noch keine Ausfallerscheinungen. Spult tadellos und quietscht bei Wiedergabe auch nicht. Ich habe es aber noch nicht bespielt. Gruß Dietmar

Montag, 26. Februar 2018, 16:19

Forenbeitrag von: »luedre«

Revision Revox A77 - Lohnt es sich?

Genau aus diesem Grund hatte ich irgendwo mal geschrieben, dass ich, wenn die Maschine nach ... Jahren geöffnet vor mir steht, ich neben einer Kondensatorkur auch die Einstellregler mit wechsle. Irgendwer hatte das damals bemängelt und war der Meinung, dass er nicht einfach aufs Geradewohl Teile wechselt. Naja, wer aller paar Wochen (?) sein Maschinchen reparieren will, kann das ja so machen. Gruß Dietmar

Montag, 26. Februar 2018, 13:39

Forenbeitrag von: »luedre«

Projekt: neue Bändertauglichkeitsliste

Ja die Chargennummer steht auf dem Aufkleber der Schachtel. Dann muss ich wohl bald mal auf die Suche machen. Das lässt mir jetzt keine Ruhe. Gruß Dietmar

Montag, 26. Februar 2018, 12:25

Forenbeitrag von: »luedre«

ORWO

Hier die letzte Ausführung der ORWO Bänder. Hergestellt Filmfabrik Wolfen GmbH. Charge 0164586 Bisher keine Beanstandungen, läuft tadellos. Habe das Band leider schon auf größere Spule umgewickelt. Wenn sie mir in die Finger kommt schiebe ich noch ein Foto nach. Gruß Dietmar