Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 83.

Freitag, 17. August 2018, 12:39

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Schlachtgerät Yamaha K-560 (Kassettendeck)

Bin fündig geworden, dieses Gesuch kann also gelöscht werden.

Donnerstag, 9. August 2018, 17:28

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Schlachtgerät Yamaha K-560 (Kassettendeck)

Hallo, ich suche für sehr kleines Geld ein Schlachtgerät Yamaha K-560, Farbe Silber bevorzugt. Der Lösch-Oszillator und die beiden VU-Meter sollten noch intakt sein, das Laufwerk ist nicht so wichtig. Es geht mir darum, ein vorhandenes K-560 (welches nicht mehr löscht/aufnimmt und bei dem mindestens ein VU-Meter klemmt) noch retten zu können. Da sich meine Bastel- und Elektronik-Kenntnisse sehr in Grenzen halten, geht das wohl nur noch mit Hilfe eines Schlachtgerätes (aus zwei mach' eins).

Donnerstag, 9. August 2018, 17:21

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

je eine Kassette Maxell XL I-S (1984), XL I (1984), XL I (1982) [silber]

So eine silberne XL I-S 90 von etwa 1983-85 wird immer noch gesucht. Hier sind doch so viele Kassettenfans und -sammler. Hat denn niemand ein Exemplar davon abzugeben? Hier ein (leider sehr schlechtes) Beispielfoto.

Donnerstag, 14. Juni 2018, 11:43

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

je eine Kassette Maxell XL I-S (1984), XL I (1984), XL I (1982) [silber]

Ich suche jetzt nur noch eine Maxell I-S (C90 bevorzugt) aus der Serie 1983-85 (silber). Wer also eine abzugeben hat, kann sich gern per PN bei mir melden. Von den anderen Kassetten habe ich inzwischen ein Exemplar bekommen.

Mittwoch, 23. Mai 2018, 09:38

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

je eine Kassette Maxell XL I-S (1984), XL I (1984), XL I (1982) [silber]

Hallo, schon seit meinem Kassetten-Wiedereinstieg (bereits 2007!) suchte ich vergeblich die folgenden Maxell-Kassetten: XL I-S (Serie 1982-85) XL I (Serie 1982-84) XL I (Serie 1985-87) Erkennungsmerkmal: silbern glänzendes Label. Bilder gibt es hier: http://agfabasf.com/images/previews/img55b-1984jpg.jpg http://agfabasf.com/images/previews/img5414.jpg http://agfabasf.com/images/previews/img73-1985_jap.jpg Da es leider finanziell nicht so gut aussieht bei mir, bitte ich, von Angeboten zu "Mondpre...

Mittwoch, 10. Januar 2018, 17:48

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Die Cassette im Jahre 2017

Hier bei uns in NRW werden manche dieser Titel auch noch sehr (!) oft in den Lokalradios gespielt, wie z.B. Corey Hart, Jackson & Zadora, Cock Robin, und ganz besonders oft die Hooters. Das mag aber wirklich regional sehr unterschiedlich sein, denn wir hatten schon mal so eine Diskussion in der Facebook-Gruppe zu unserem Webradio, wo diese "NRW-Dauergäste" sich regelmäßig in unseren wöchentlichen Hörercharts platzieren (diese gibt es in Form einer moderierten Sendung). Ursprünglich war unser Anl...

Freitag, 29. Dezember 2017, 13:27

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Langlebigkeit archivierter Aufnahmen auf Cassette oder Senkel

Meine Erfahrungen mit Kassetten sind sehr gemischt, aber überwiegend positiv. Ein Format, das ich heute wieder sehr gern verwende (fast täglich). Ganz schlechte Erfahrungen machte ich mit: 1) BASF LH super, so wie auf dem Avatar von Captain Difool abgebildet, bzw. auch die drei Nachfolgemodelle. Mit Ausnahme von einer 1979er C60 haben bei mir alle sehr stark gequietscht, was sich auch auf den Tonkopf übertrug. Oft setzte auch der Bandtransport beim Abspielen aus. 2) BASF chromdioxid (II) von den...

Samstag, 16. Dezember 2017, 20:56

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Kistenweise davon vor dem Müll gerettet

Zitat von »Ragnar_AT« Was mir auffällt: lila war die Low Noise. Gab es die 76/77 überhaupt noch? Vintagecassettes listet die LN in lila, rot und grau nur bis 74, ab 75 dann LNS in rot und gelb und Super Color in rot, gelb und blau. Letztere waren meiner Meinung nach die schönsten CCs die jemals produziert wurden, vor allem in rot und blau! Waren mit dem einfärbig dunklen Etikett nur leider schlecht zu beschriften. Ich habe Ende 1976, als ich meinen ersten Kassettenrecorder bekam, noch einige "L...

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 22:31

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Kann man heute noch gute Leercassetten zu angenehmen Preisen neu kaufen?

Zitat von »Winston Smith« Wenn ich nicht schon so alt und gebrechlich wäre, würde ich mich jetzt selber dafür in den Hintern treten meine feinste und liebevoll bespielte TDK MA, TDK SA und Maxell XL-II Sammlung (ca. 400 Stück) von 1989-1993, Mitte der 90er für 50 Pfennig (!) das Stück auf dem Flohmarkt verramscht zu haben. Es mussten zu der Zeit unbedingt CD-Rs her. Unbegreiflich im Nachhinein. Denselben Fehler habe ich um die Jahrtausendwende gemacht, nur mit dem Unterschied dass ich die Kasse...

Dienstag, 12. Dezember 2017, 18:42

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Kurze Erinnerung

Meinen ersten Kassettenrecorder bekam ich Ende 1976, es war ein Telefunken MC 100. Dazu bekam ich sofort ein paar leere Kassetten (bunte AGFA Low-Noise) und zwei bespielte. Einmal das Kinderlieder-Album "Ri-Ra-Rutsch" vom Kinderchor Vera Schink (ich war damals erst 6 Jahre alt) und den Ariola-Sampler "Super 20 Original". Zeitweise war der Recorder an unsere alte Musiktruhe (Grundig 8034) angeschlossen, vor allem um (z.T. geliehene) Platten auf Kassette zu überspielen. Auf einer orangefarbenen AG...

Donnerstag, 23. November 2017, 19:57

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Hallo aus dem schönen Münsterland!

Herzlich willkommen auch von mir! Unsere Geschichten lesen sich sehr ähnlich. Ich bin in einem ähnlichen Alter wie Du (Bj. 70), komme auch aus dem Münsterland (allerdings aus dem westlichen), und die Kassette war "das" Medium meiner Jugend! Nachdem ich als Teenager noch zwei recht bescheiden klingende Kassettendecks hatte, wechselte ich in den frühen 90ern auch zu einem Akai GX-75 II. DAT hatte ich zwar nicht, aber einen dieser stationären CD-Recorder von Philips, und so verkaufte ich um die Jah...

Mittwoch, 22. November 2017, 21:44

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

MC als neuer Trend?

Zitat von »lukas« Das Problem ist nur, dass bei der Tracksuche der Tonkopf relativ schnell verschleisst Diese Erfahrung musste ich in den 80ern als Jugendlicher machen, damals hatte ich bei meinen beiden Yamaha K-320 sehr intensiv den Suchlauf verwendet (das war bei mir auch die große Zeit, als ich viel Musik von Kollegen oder für Kollegen überspielte). Ich erinnere mich, dass vor allem in den ersten 3 Jahren mehr als einmal die Köpfe erneuert werden mussten, bei beiden Geräten. Jedenfalls mein...

Dienstag, 14. November 2017, 17:33

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Das Bandgerät Liebhaberei vs. Nutzen

Ich habe gar keine Bandmaschine, dafür aber mehrere Kassettendecks. Und die werden auch regelmäßig benutzt - und zwar aus nostalgischen Gründen! Nachdem die Kassette fast 30 Jahre lang mein Hauptmedium war, stieg ich um die Jahrtausendwende nach und nach auf CD-R um. Die alten Kassetten samt Decks wurden nach und nach verkauft, unwiederbringliche Aufnahmen wurden vorher auf CD übertragen. Das ging auch eine Weile gut, ich war auch recht zufrieden (viele meiner letzten Kassetten leierten, den Kla...

Samstag, 18. März 2017, 23:06

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Ein Hallo an die Runde hier

Hallo, auch von mir willkommen im Forum. Meine Amiga-Zeit liegt allerdings schon mehr als 25 Jahre zurück. Mit MS-DOS habe ich auch viel gearbeitet, allgemein fand ich die damalige Computerzeit auch sehr interessant. Nur mit dem Windows 3.x bin ich nie Freund geworden, vor allem als ich es auf der Arbeit noch bis fast zur Jahrtausendwende benutzen musste... Aber eine große Gemeinsamkeit ist unser Interesse an den Kassetten! Ich habe gar keine Bandmaschine, meldete mich vor Jahren nur hier an weg...

Freitag, 27. Mai 2016, 09:49

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

MC Deck Denon DRM-710 kein Ton und stopt nach 6 Sekunden

Hallo, ich hatte vor einem Jahr das gleiche Tapedeck, mit ähnlichem Fehler. Abhilfe schaffte der Tausch des kleinen Riemens für den Tonkopfschlitten. Vielleicht könnte es ja auch daran liegen?

Freitag, 19. Juni 2015, 22:24

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

5.1 gegen Stereo getauscht

Mitte der 90er musste ich unbedingt auch diesen Dolby-Surround-Hype mitmachen! Damals dachte ich noch, neuere Geräte seien grundsätzlich besser als ältere. 1996 stand der Umzug in meine erste (und immer noch aktuelle) eigene Wohnung an. Daher hatte ich natürlich ganz andere Möglichkeiten, HiFi zu betreiben, als früher im Kinderzimmer. Außerdem hatte ich da gerade meine Ausbildung beendet und mein erstes Angestelltenverhältnis. Nach ein paar Monaten als Angestellter kaufte ich mir dann meine erst...

Freitag, 19. Juni 2015, 21:57

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

"klassische" alte Computer und was es sonst noch alles gab

Zitat von »Ragnar_AT« Ich gehöre jedenfalls eher zur "10 Print "Hallo"-Fraktion", die Umwandlung von Alltagsanforderungen ("Ein Programm soll das und das für mich tun können" ist eine Form von Abstraktion die mir nicht liegt und damit macht Programmieren keinen Spaß. Die Erinnerungen an den C-Kurs auf der Uni, 10 jahre nach den Commodore-Basteleien, verursachen immer noch leichte Alpträume. Mir ging es da sehr ähnlich, aber bei mir war es an der Uni die Programmiersprache Java. Etwa 20 Jahre na...

Montag, 4. Mai 2015, 23:03

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Tapedeck-Cassetten-Stammtisch

Zitat von »Inokuma« Ist auch meine erste von HITACHI überhaupt. Sind die so selten auf dem dt./europ. Markt? Diese abgebildete Hitachi EX ist von 1985. Das Design ähnelt hier der Maxell XL II-S in der ersten Generation (1980-82). Davon habe ich aber auch nur eine einzige, und auch diese ist ohne Original-Einleger. Ich konnte bei meinem damaligen Händler seinerzeit viele Hitachi EX aus der 1981er-Serie bekommen. Auch in den letzten Jahren auf dem Gebrauchtmarkt konnte ich eine größere Menge davo...

Montag, 4. Mai 2015, 22:46

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Wie katalogisiert ihr eure Aufnahmen?

Ich arbeite schon seit vielen Jahren mit einer Datenbank (Access). In dieser ist jeder Titel aufgeführt, den ich besitze. Egal ob auf Kassette, Schallplatte oder CD. Diese Datenbank wurde 1989 begonnen (damals noch als Amiga Datamat Datenbank), seit 1997 führe ich dieses Access-Format. Meine Kassetten und meine CDs (darunter sehr viele eigene Zusammenstellungen auf CD-R) habe ich mit fortlaufenden Nummern versehen (jeweils von 1 bis XXX). Diesen Nummern sind die einzelnen Lieder in der Datenbank...

Donnerstag, 12. März 2015, 21:07

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Beilegecassetten / Beigabecassetten

Ich habe Anfang der 80er diese Hitachi-Kassetten in größerer Menge im normalen Handel kaufen können. Auch heute, auf dem Gebrauchtmarkt, habe ich etliche davon erworben. Daher dürften die nicht all zu selten gewesen sein. Es handelt sich tatsächlich um umgelabelte Maxell. Die Hitachi EX z.B. war baugleich mit der Maxell UDXL II.

Donnerstag, 12. März 2015, 17:46

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Beilegecassetten / Beigabecassetten

Ich hatte damals nur von Telefunken solche Kassetten bekommen. Den Einsteiger-Kassettenrecorder MC 100 (aus heutiger Sicht ein grottenschlechtes Teil, aber damals als Kind war das für mich der Einstieg in die Welt der Kassetten) hatte ich sogar 2x gehabt, 1976, und nach dessen Ableben hatte uns der Händler 1979 das gleiche Gerät als Auslaufmodell noch mal angedreht. Bei beiden war eine Telefunken-Kassette dabei, Typ I, Laufzeit C30 und blaues Label mit weißem Telefunken-Logo. Leider habe ich kei...

Donnerstag, 12. Februar 2015, 11:50

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Wer macht wirklich noch Neuaufnahmen oder Resümee nach fast 11 Jahren BMF

Ich brenne mir zwar immer noch viele CD-Rs mit eigenen Musikzusammenstellungen, aber seit einigen Jahren nehme ich auch wieder auf Kassette auf. Oft entscheide ich mich spontan, welches der beiden Medien ich verwende. Kommt es wirklich auf allerbeste Tonqualität an, dann ist die CD-R die erste Wahl. Aber wenn ich mal ein 45-minütiges Album habe (so etwas kaufe ich durchaus mal als Download, wenn die Vinylausgabe nicht zu bekommen oder zu teuer ist), dann wird es ganz oldschool auf eine 90er-Kass...

Mittwoch, 10. September 2014, 16:25

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Tapedeck-Cassetten-Stammtisch

Muss es denn unbedingt ein Doppel-Tapedeck sein, oder käme auch ein zweites Einzel-Tapedeck in Frage? Mit dem KX-480 hast Du nämlich schon ein ziemlich gutes Deck, die meisten Doppel-Tapedecks dürften diese Qualität nicht erreichen. Wenn Du das KX-480 als Aufnahmedeck verwenden würdest, dann reicht als Wiedergabedeck irgendein beliebiges, das noch gut funktioniert. Da gibt es viele, die einfach nicht mehr nachgefragt werden und daher sehr günstig zu haben sind. Von Yamaha z.B. hatte ich sehr lan...

Freitag, 4. Juli 2014, 21:05

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Cassetten Sammeln, wie geht Ihr vor?

Ich "gebrauche" alle meine Kassetten auch, d.h. jede Kassette wird von mir irgendwann neu bespielt und dann auch öfter mal angehört. Allerdings gibt es schon ein paar "Kriterien" beim Einkauf für mich. Es sollten Markenkassetten nicht jünger als Mitte/Ende der 80er sein, vor allem war ich in den letzten Jahren damit beschäftigt, möglichst alle Kassettentypen wiederzubeschaffen, die ich in meiner ursprünglichen Kassettensammlung (neu gekauft Mitte der 70er bis Mitte der 90er Jahre) hatte und die ...

Donnerstag, 3. Juli 2014, 21:58

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Tapedeck-Cassetten-Stammtisch

Bei mir sind auch die 90er die bevorzugte Länge. Das war damals schon so, als die Kassette "das" Aufnahmemedium war. Meistens passten 2 komplette Alben auf eine C90. Aber auch für eigene Zusammenstellungen fand ich die 90er-Länge immer schon am besten, es passten meist etwa 10-12 Lieder in üblicher "radiotauglicher" Länge auf eine Seite. Auch heute nach meinem "Comeback" (alte Sammlung irgendwann viel zu vorschnell weggegeben, dann nach einigen Jahren wieder eine Sammlung aus neu bespielten Vint...

Mittwoch, 9. April 2014, 17:19

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Cassetten-Schätze, Teil 7

Hallo Martin, ich bin einer dieser Nutzer, die massive Quietsch-Probleme mit BASF hatten. Bei mir waren fast alle Modelle aus den 80ern betroffen, vor allem CR-E II und CR-S II, die quietschten und leierten, und der Bandtransport stoppte mittendrin. Das Problem trat erstmals auf, als die Kassetten so um die 10 Jahre alt waren. Und tatsächlich nutzte ich zu der Zeit ein AKAI-Deck, und zwar das GX-67. Damit war es schlicht und einfach unmöglich, jene BASF abzuspielen. Parallel verwendete ich das A...

Montag, 16. Dezember 2013, 21:14

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Ursprüngliche Bedeutung von "Mixtape"?

Bei dem Begriff "Mixtape" muss ich auch sofort an "Mischpult" denken! Meine große "Party-Ära" war zwischen Mitte der 80er und Mitte der 90er Jahre. Sehr oft war ich für die Musik zuständig (gleiches gilt für die Klassenfahrten damals). Vor so einem "Event" nahm ich dann meist eine oder mehrere Kassetten mit meist aktueller (oder auch welche mit älterer partytauglicher) Musik auf. Mit Hilfe eines Mischpultes, so dass die Lieder nahtlos ineinander übergingen. Dadurch wirkten die Aufnahmen recht pr...

Montag, 25. November 2013, 21:46

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Tapedeck-Cassetten-Stammtisch

Diese Hitachis - und auch die "originalen" Maxell UDXL II - klingen bei mir immer noch sehr gut. Habe in den letzten 1-2 Jahren viele davon neu bespielt. Neben den ersten beiden Generationen der Maxell XL II und den TDK SA aus der ersten Hälfte der 80er ist das sogar mein bevorzugter Kassettentyp. (Meine Aufnahmegeräte sind überwiegend Yamaha K-560 und K-960, die stammen aus derselben Zeit)

Montag, 25. November 2013, 11:39

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Tapedeck-Cassetten-Stammtisch

Zitat von »Kirunavaara« Toller Fang, Glückwunsch! Ja, die Hitachi EX sind baugleich zur Maxell (UD-)XL II. Zumindest vom Bandmaterial her. Bei den Hitachi wurde allerdings die ältere Gehäuseform länger beibehalten. Und die letzte bekannte Version der EX von Mitte der 80er Jahre bekam dann die ehemalige Gehäuseform der ersten XL II-S von 1981... Bei der hier abgebildeten Hitachi (UD) EX handelt es sich um die Ausführung von ca. 1979-81. Die scheint relativ selten zu sein inzwischen. Im Jahre 198...

Montag, 16. September 2013, 00:33

Forenbeitrag von: »gdy_vintagefan«

Datenträger-Wandel

Ich habe noch 1994 mit einer "Nixdorf 8870" EDV-Anlage gearbeitet. Damals war die Anlage ca. 20 Jahre alt. Leider habe ich keine Bilder davon. Die Zentraleinheit war auch so eine Art "Kleiderschrank" von der Größe her. Gesichert wurden die Daten auf Bandspulen. Dafür war ich eine Zeit lang zuständig, natürlich ging das nur nach Feierabend (unvergütet), denn die anderen Mitarbeiter mussten vorher ausgeloggt sein. Das war so ein kleiner EDV-Raum mit dem "Kleiderschrank" drin, klimatisiert mit eine...