Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 865.

Gestern, 01:20

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

PR99 vs. B77

Ja, aber Peter beschreibt eine Umgehungslösung, mich interessiert, ob man die Ursache nicht angehen kann? Ich habe keine A77 wo ich das selbst untersuchen könnte....vielleicht später mal.

Gestern, 01:13

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Heute gab es bei mir eine B77 MkII für 'nen Hunni!

Interessant, die späten Modelle scheinen "goldene" Beschriftung bekommen zu haben, davor war sie hellgrau. Glückwunsch zur schönen Maschine. Möchte meine auch nicht mehr missen.

Mittwoch, 19. September 2018, 22:48

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Umzug des Forums auf einen anderen Server

Viel Erfolg, wird schon werden

Mittwoch, 19. September 2018, 22:47

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

PR99 vs. B77

Gibt es keinen Trick, das Anziehen des Relais zu verhindern? Und wenn es einen Ausschaltknacks gibt, liegt da nicht irgendwo Gleichstrom überlagert an?

Mittwoch, 12. September 2018, 22:46

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Antriebsriemen vermessen, Bezugsquellen, Einzelanfertigung & Co.

O-Ringe haben zumeist das Problem sehr glatter Oberflächen, das ist eigentlich gut so, denn sie sind als Dichtung gedacht, nicht als Riemen. Ich hatte solche auch schon als Ersatz für Bandwickelidler (Cassette) versucht, aber auch hier rutschen sie durch ihre glatte Oberfläche viel zu leicht durch. Daher denke ich, werden sie als Riemen nur sehr bedingt was taugen. Der geschliffene Flachriemen geht da mal nicht eben so zu ersetzen.

Mittwoch, 5. September 2018, 21:06

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

PR99 vs. B77

Zum Mitschneiden eine feine Sache, kommt in meine B77 auch noch mit rein...

Mittwoch, 5. September 2018, 21:02

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

BASF Bandmaterial

Weißer Kunststoff kann bei Sauerstoff aber auch bei UV-Licht gelblich verfärben.

Freitag, 31. August 2018, 21:03

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Telefunken RC 200

Ja, da sollte dann ein Fachmann besser reinschauen, nicht das dann noch richtig was kaputt geht. Ich wohne leider im Schwabenländle...

Dienstag, 28. August 2018, 13:47

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Telefunken RC 200

Der Capstanriemen sitzt noch straff?

Dienstag, 28. August 2018, 13:44

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Bilder von Bandabrieb/Schmierband

Das sieht ja aus wie in einer Sägewerkstatt. Ablösende Schichtseite gleich zentimeterweise hatte ich auch schon einmal gehabt, unbenutzbar.

Dienstag, 21. August 2018, 10:17

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Tape backen & Kopiereffekt

Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, das aktuelle Cassettenaufnahmen auf TDK-SA bei mir zu Vor- und Nachechos neigen. Die Frequenzanteile bewegen sich im Mittel- wie Grundtonbereich. Im Keller wird es aber nie über 23°C.

Freitag, 17. August 2018, 23:07

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Plattenspieler mit Direktantrieb im Jahr 2012

Ja, denn das preisgünstige AT95 ist so eines. Der Ansatz von Magnat ist nicht schlecht. Der Tonarm ist aber aus dem Hanpin-Baukasten, aber als 10" mit schwarzen Armrohr wieder eine Besonderheit.

Donnerstag, 16. August 2018, 11:19

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

A77 vs. B77

Äußerlich müßte man die Köpfe dahingehend unterscheiden können, das die Revodurköpfe oben und unten (also Bandkanten) eine zusätzliche Blechschicht zur Abschirmung bekamen, gleichartig aufgebaut wie die mittlere Schicht zur besseren Kanaltrennung.

Donnerstag, 16. August 2018, 11:08

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Suche nach dem wirklich guten Material

Zitat von »fostex« Nimm die von Peter! Dito. Vor allem kann Peter alle Randbedingungen zu seinen Bändern nennen, was die meisten anderen nicht so (ausführlich) können. Sie sind wirklich sehr gewissenhaft ausgeführt. So ein Angebot würde ich nicht ablehnen

Donnerstag, 16. August 2018, 11:02

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Revox B77 Einmessen

Ein echtes NF-Millivoltmeter ist immer noch der empfehlenswerteste Spannungsmesser, da dieser bis zu seiner Nennangabe im Frequenzgang linear ist. Das ist bei vielen Mulitimetern leider nicht der Fall. Man kann Spannungen auch mit dem Oszi messen, allerdings muß man sehr genau arbeiten und Spitze zu Effektivwert umrechnen.

Donnerstag, 16. August 2018, 10:45

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Telefunken M15A capstan lager

Ja, ein Abzieher täte ich dazu auch nehmen und die Haken müssen am inneren Lagerring ansetzen. Erhitzen ist sicher sinnvoll, damit die Welle nicht zur sehr leidet. Kugellager werden in der Regel mit Standardbohrung ausgeliefert. Für eine Presspassung müßte die Welle dann leichtes Übermaß haben, an die dann das Kugellager mit einer speziellen Reibahle (Delta-Wellenmaß) passend zur Welle gerieben werden muß. Hierzu muß die Welle auf wenigstens 1/100mm gemessen werden und dazu die passende Reibahle...

Donnerstag, 16. August 2018, 09:51

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Der Wiedereinstieg, welche Maschine kann ( noch ) empfohlen werden?

Die Entzerrung bei der PR99 ist fix und zumeist CCIR (NAB war damals auf Wunsch auch bestellbar). Support ist vergleichsweise gut, denn bei Revox in VS gibt es noch viele Ersatzteile, wenn auch nicht mehr alle. Aber immer noch alles, um eine Revox betriebsfähig zu erhalten. Für Specs mal im Netz gurgeln....gibt viele Revox-Fan-Seiten, die alles auflisten. https://www.studerundrevox.de/revox/tonb…ete/revox-pr99/

Donnerstag, 16. August 2018, 09:17

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Der Wiedereinstieg, welche Maschine kann ( noch ) empfohlen werden?

PR99 MkII/III wäre noch eine bezahlbare Alternative.

Donnerstag, 16. August 2018, 09:04

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

DNS Umstellung

Schon ok, kann alles mal vorkommen.

Donnerstag, 16. August 2018, 08:52

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

? Arbeitspunkte LGR40 vs LPR35

In Patenten und Rezepten gibt man nur das notwendige an, was zur Produktion oder Produktschutz relevant ist. Doch neben der bekannten Rezeptur und den Produktionsanlagen steht das Know How, das umzusetzen. Das ist nirgends dokumentiert man kennt das auch unter "Betriebswissen". Wenn wir heute also die Anlage, die Zutaten und das Rezept hätten, wir würden immer noch meilenweit von einer erfolgreichen Produktion entfernt sein. Wenn man es wirklich gewissenhaft machen will, braucht eigentlich jedes...

Donnerstag, 16. August 2018, 08:07

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Bei jedem Start Englisch....

Im Chromium ist alles wie gewohnt Deutsch, mir ist heute nichts verändert aufgefallen.

Donnerstag, 16. August 2018, 08:02

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Auferstanden aus Ruinen: Das Tonband

Soweit ich weiß, ist AM Belgium mittlerweile der einzige Hersteller für Tonköpfe. Die japanischen Köpfe für TEAC/Tascam sind m.W. nur noch NOS oder stellen die noch her? Wir wissen nicht mal, ob es Ballfinger in 10 Jahren noch gibt.... Aber wer genug auf der Kante für so eine Maschine hat, kann sich bestimmt gleich noch einen Satz Köpfe dazu hinterlegen.

Donnerstag, 16. August 2018, 07:52

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

PR99 vs. B77

Eine schwierige Entscheidung. Hat man "Semiprofiambitionen" ist eine PR99 sicher empfehlenswerter. Am DIN-Ausgang ist ein unsymmetrischer Ausgang, mittels Adapter oder parrallel geschalteten Cinchbuchsen könnte man sich da einen "HiFi-Anschluß" basteln. Alternativ sonst XLR-Adapter. 38cm/s machen hauptsächlich nur Sinn bei Eigenaufnahmen oder wenn man gern Masterbandkopieen spielt. Der optische Unterschied ist größer als der technische. Ich habe fast alle Teile zusammen, um später meine B77 opti...

Samstag, 7. Juli 2018, 00:23

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Die Cassette im Jahre 2018

@Martin Danke für die Zusammenfassung, ich hatte mir auch schon gedacht, das die grüne LH I sozusagen der "Prototyp" für das IEC Typ I Band war. BASF hatte hier wohl mehr Kompetenz, zumindest in meiner Wahrnehmung konzentrierten sich die Japaner eher auf Typ II und IV. Typ I hatten sie eher der Vollständigkeit halber mit im Programm und orientierten sich vielleicht heimlich sogar an den BASF Eisenoxydbändern.

Donnerstag, 5. Juli 2018, 11:24

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Die Cassette im Jahre 2018

Die rote LH Super war eine Cassette mit feineren Partikeln. Das gleichnamige Tonband LH Super soll jedoch einen andere Formulierung haben (so ich hier mal lesen durfte). Die Farben unterscheiden sich auch etwas. Die grüne LH Super I erschien etwas später mit der zunehmenden Verbreitung von Japan-Decks, die den geringen BIAS der LH Super rot nicht einstellen konnten. Ab 1981 wurde die Ferro Super LH I dann IEC-konform. Welche Formulierung die dann daraus entstandene LH Extra bekam, ist mir unbeka...

Mittwoch, 4. Juli 2018, 10:36

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Die Cassette im Jahre 2018

Ja, eine neue "Ferro Extra" damit wäre ich schon zufrieden.

Dienstag, 19. Juni 2018, 09:12

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Wo Andruckrollen vulkanisieren lassen?

Danke, gut zu wissen

Dienstag, 19. Juni 2018, 09:06

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Tape deck einstellen ohne Referenzkassette

Was die Pegel angeht. Die meisten Japandecks haben ihre üblichen Spannungswerte am Buchsenausgang: 160nWm entsprechen 360mV 200nWm entsprechen 498mV (wer sichs besser merken will 500mV) 250nWm entsprechen 560mV (-5dBV) Damit konnte ich alle Decks bisher erfolgreich einstellen, welche im Servicemanual auch deckende Angaben enthielten. Gegenbeispiel: Revox (B710/B215) 200nWm entsprechen hier 775mV Der Normpegel für Japangeräte sollte eigentlich 310mV betragen, das war vielen wohl doch zu wenig, da...

Montag, 18. Juni 2018, 13:52

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Tape deck einstellen ohne Referenzkassette

Wenn man mal auf das Gehäuse statt der Wickel schaut, sieht man das sie TypII-codiert ist. Also Wiedergabe auf TypII stellen (falls nicht automatisch) und PB auf 500mV, Anzeigen auf das DoppelD-Dolbysymbol abgleichen. Die unterschiedlichen Aufnahmeemfindlichkeiten ergeben sich durch die Bandsorten. Hier muß dann der Recordlevel für die jeweils verwendete Bandsorte nachgestellt werden. Es ist bei Bandgeräten nun mal so, das man entweder gleich alles richtig einstellt oder es besser beläßt. Sonst ...

Sonntag, 10. Juni 2018, 21:05

Forenbeitrag von: »Captn Difool«

Interessantes Video, Rundfunktechnik 1967 mit Manuela ;)

Danke, jetzt erkenne ich es auch besser.