Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 23:32

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Schallplatten

off topic: was den Herrn Vai betrifft, kann das nicht ganz stimmen: https://www.youtube.com/watch?v=Imv6aagHwjo das hat er nicht bei Hendrix gehört. allerdings würde ich mr der Meinung von Herrn Green anschließen: "Steve Vai..Maybe the most frustratingly greatest guitarists ever. Zappa used to call him his little virtuoso. The problem with Vai, is while he is incredible and can play virtually anything, he's lacking in creative talent. I had hoped that his experience with Frank, would have helped...

Sonntag, 19. August 2018, 21:44

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Symbole bei Delta System Studioanlagen GmbH

Hallo. für die, die´s interessiert: es ist tatsächlich so, wie Mathias sich das gedacht hatte: "Wobei ich vermute, daß die "leeren" Dreiecke der Ein- und die schwarzen der Ausgang (+6db) sind" also "neue" Norm: male ist Ausgang, female Eingang... damit erschließen sich die RCA-Buschsen... Viele Grüße Frank

Samstag, 18. August 2018, 00:51

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Symbole bei Delta System Studioanlagen GmbH

Hallo, kann mir jemand sagen, welche Bedeutung die Symbole bei Delta haben?? Hintergrund: mir ist vor langer Zeit ein Symmetrierverstärker von Delta in die Hände gefallen, den ich jetzt erstmals in meinem Bastelraum zum Einsatz bringen wollte , nachdem einer meiner kleinen Fostexe mit XLR-Anschlüssen die Grätsche gemacht hat. Da verwirren mich die Symbole etwas: ist der dreieckige Rahmen der Eingang?? oder der mit dem schwarzen Dreieck?? Es wäre ja einfach, wenn man davon ausgehen könnte, daß XL...

Donnerstag, 9. August 2018, 16:28

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Telefunken M10 - Bestandsaufnahme in einer Ruine

Hallo Maxim, die Schwungmasse auf der Filterwelle war nach alter Telefunken-Sitte nur rot lackiert. Insofern wäre es m.E. möglich, die Filterwelle auszubauen, den Rost auf einer Drehbank o.ä. zu entfernen und neu zu lackieren. Auf den genauen Durchmesser kommt es nicht an, weil die Filterwelle ja im Aufnahme-/Wiedergabebetrieb entkoppelt wird und somit der Durchmesser keine wesentlichen Auswirkungen auf die Geschwindigkeit haben sollte. Vielleicht wird die Hochlaufzeit etwas verändert. Die Zwisc...

Montag, 6. August 2018, 10:34

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Telefunken M15A capstan lager

Das mit den fehlenden Werkzeugen halte ich für ein Gerücht: Die Werkzeuge, die TFK damals verwendet hat, mögen nicht mehr verfügbar sein. Ich lebe hier eine einer Gegend, in der Modellbauer endemisch vorkommen. Unter Modellbau verstehe ich aber nicht Menschen, die irgendwelche Segelflugzeuge o.ä.bauen, sondern Firmen, die für die hier ansässige Premium-Marken Automobilindustrie wie Porsche oder Daimler "Modelle" bauen, besser eigentlich Prototypen, teils nur zur betriebsinternen Demonstration, t...

Sonntag, 5. August 2018, 19:52

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Hochwertige Tapedecks vor dem Dolby-Zeitalter?

Hallo Frank, das mit harman-kardon weiß ich nicht, aber 1974 schrieb Karl Breh in einem Test des Advent 201 (das ich nie in Deutschland gesehen habe): "Zu den ersten Cassetten-Recordern mit Dolby B Rauschverminderungssystem auf dem deutschen Markt gehörte das Gerät aus Cambridge/Massachusetts"(Bem: Sitz von Harvard). Wann Advent damit auf den Markt kam, verschweigt der Herr Breh allerdings. Viele Grüße Frank

Sonntag, 5. August 2018, 18:30

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Hochwertige Tapedecks vor dem Dolby-Zeitalter?

Hallo Frank, Philips stellte sein Compact-Cassetten-System auf der Funkausstellung 1963 vor. Meines Wissens (damals war ich halt noch etwas jünger, das Gedächtnis....) wurde es als Diktiergerät und als Gerät zum mitnehmen, für draußen, im Auto (bis dahin nur Radio im Auto! und das beim damaligen Radioprogramm!!! Ich weiß natürlich, daß es damals Plattenspieler gab, die die Singles für 45 U/min einzogen so wie heute CD-Geräte, aber die waren sperrig, und alle 3 Minuten eine neue Platte auflegen.....

Sonntag, 5. August 2018, 10:33

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Telefunken M15A capstan lager

A 807 war ja die letzte Studer. Meine A80 braucht jedenfalls das Isoflex PDP 65. Wann Studer umgestellt hat, weiß ich nicht. Ich denke, was für die A80 gut ist sollte für M15A auch gut sein. Bisher habe ich keine schlechten Erfahrungen damit, schau´n ´mer ´mal. Übrigens habe ich das Isoflex in einige staubtrockene Depotfilze von M5A/B/C Capstanmotoren gefüllt, die jetzt nahezu geräuschlos laufen (Wobei M5A/B/C, nicht M5 !, die leisesten Maschinen sind, sie ich kenne, nicht zu vergleichen mit M15...

Samstag, 4. August 2018, 16:16

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Telefunken M15A capstan lager

Was das Sinterlageröl angeht: hier 2 Diskussionen, bei denen auch dieser Frage nachgegangen wurde: Schmieren von Bandgeräten Eine Telefunken M15A und viele Fragen Nachdem das Sinterlager (die Autokorrektur macht dauernd aus dem Sinterlager ein "Winterlager") Poren hat und Öl aufnehmen kann, ist es nicht ganz gleichgültig, welches Öl verwendet wird. Ich kenne das Contour GLY2100 Flüssigfett nicht . Ist das nicht das Fett, das Studer ab A820 verwendet hat?? Meines Wissens hat Studer damals darauf ...

Samstag, 4. August 2018, 15:59

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Telefunken M15A capstan lager

In unserer "Download area" gibt´s das Handbuch (allerdings erst nach gesonderter Anmeldung..): https://download.magnetofon.de/index.php…/Tonbandgeraete In etwas größere Auflösung auch bei der Konkurrenz: http://www.open-reel.de/forumdisplay.php?fid=20

Samstag, 4. August 2018, 13:21

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Telefunken M15A capstan lager

Hallo, der M15/M15A-Capstan hat 2 Lager: oben ein Sinterlager. Das macht m.E. selten Probleme, es sei denn, es wurde trocken/ ohne Öl betrieben. Das auszutauschen wird ohne Spezialwerkzeug und dementsprechende Kenntnisse für den Laien nicht möglich sein. Geräusche kommen eher vom unteren Rillenkugellager. Der Austausch ist im Manual beschrieben. Wenn ich mich richtig erinnere, hat Telefunken Lager der Präzisionsklasse P3 (nicht zu verwechseln mit Lagerluft C -C5) verwendet. Diese Lager sind teur...

Samstag, 28. Juli 2018, 16:24

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Gewinde ausgefressen

https://eshop.wuerth.de/is-bin/INTERSHOP…40categorypageA

Dienstag, 24. Juli 2018, 15:57

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Peter's Bastelstunde u.ä.

Zitat von »TK 240« Bitte noch ein Komma zwischen findet und darf. Gruß Thomas Hallo Thomas, vor 50-ig Jahren in Franken und nicht in Hamburg habe ich gelernt: wenn in diesen beiden Teilsätzen das Subjekt nicht wechselt, dann steht da kein Komma, Anders wäre es, ich hätte "..., der darf sie behalten" geschrieben. Aber das spielt alles keine Rolle, übermorgen ist es eh´wieder vergessen...

Dienstag, 24. Juli 2018, 12:54

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Peter's Bastelstunde u.ä.

wer Fehler findet darf sie behalten!!

Dienstag, 24. Juli 2018, 08:00

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Peter's Bastelstunde u.ä.

Als Mitglied der Liga gegen Einführung des sächsischen Genitivs in Deutschland muß ich hier klugscheißen: Die Sendung hieß "Peters Bastelstunde", ganz ohne Dummenapostrop.

Sonntag, 15. Juli 2018, 21:31

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Empfehlung meiner Petition für die Wiederaufnahme der Ersatzteilproduktion für Videorecorder

Hallo, Denis hat einige Beiträge unverschämt empfunden und mich gebeten, das gesamte Thema oder die jetzt gelöschten Beiträge zu entfernen. Das Thema wird jetzt geschlossen Frank

Donnerstag, 12. Juli 2018, 20:26

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Mögliches Treffen rund um Ingolstadt/Hohenwart (Terminänderung!)

Zitat von »tbchris« Zitat von »Frank Stegmeier« Ok. Schade, aber vielleicht klappts ja nächstes Mal. 500km zu fahren für so ein "Tonbandtreffen" ist schon sehr ambitioniert. Wo wohnst Du? Viele Grüße, chris Hallo Chris, ich wohne in Leonberg bei Stuttgart. Wenn ich das ganze Wochenende zur Verfügung gehabt hätte, hätte ich mir ein Hotel in der Nähe gesucht und wäre am Sonntag gemütlich wieder heimgefahren. Aber das Ganze an einem Tag ist mir zu stressig....Ich sollte ja abends wieder hier sein....

Dienstag, 10. Juli 2018, 22:47

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Mögliches Treffen rund um Ingolstadt/Hohenwart (Terminänderung!)

Hallo, für´s Wochenende hat sich einer unserer Söhne angesagt, da kann ich schlecht weg und so ´mal eben 500 km unter die Räder nehmen. Ich muß also absagen... Aber vielleicht klappt´s ein anderes Mal. Viele Grüße Frank

Donnerstag, 28. Juni 2018, 18:51

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Höllenmaschine

Um das OT noch weiter zu treiben: die Preislisten oder Angaben in Jahrbüchern liefern nur einen groben Anhalt, insbesondere wurde z.B. die A77 fast verramscht: in "exklusíven" HiFi-Läden wurde man dafür schnell ´mal um 1800.- DM los, beim Radio-Adler am Jakobsplatz in Nürnberg kostete die A77 Mitte 1973 1498.- DM (Preisliste 1970 A77 mit Nußbaumgehäuse 1720.50 DM). Ein ehemaliger Mitarbeiter vom Adler hat in seinem Laden in der Sterngasse neben dem Apollo-Kino (gibt´s, denke ich, heute nicht meh...

Montag, 11. Juni 2018, 16:10

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Mögliches Treffen rund um Ingolstadt/Hohenwart (Terminänderung!)

Hallo Leute, ich kann zwar noch nicht sicher zusagen und auch erst gegen 11:00 Uhr dazukommen, trotzdem bitte die Adresse per p.n. Vielleicht lade ich eine M5C ein (wenn ich sie über die Ladekante bringe). Viele Grüße Frank

Samstag, 9. Juni 2018, 15:42

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Mögliches Treffen rund um Ingolstadt/Hohenwart (Terminänderung!)

Hallo Leute, Seefeld ist ja wohl in der Nähe des Ammersees und da ist wiederum Penzing nicht allzu weit entfernt. Was meint ihr zu einem Besuch von Frau Wersche und Herrn Brüning??? http://www.funkstunde.com/de/funkstunde.html Der macht allerdings häufig im Juli sein Sommerfest, allerdings wahrscheinlich,wenn ich mich an die letzten Jahre erinnere, eher Ende Juli. Man könnte ja ´mal fragen... Sein Tonstudie ist jedenfalls sehenswert. Allerdings: vor 10:00 Uhr komme ich hier nicht weg, ich könnte...

Donnerstag, 10. Mai 2018, 22:28

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Marlux - Neues vom Phantom

Hallo, zunächst: http://museumofmagneticsoundrecording.or…ocomMarlux.html Dan nnoch einer Gedanke, der mir bei den Bildern des Herrn Rittersen kam: es muß so Mitte der 70´der des letzten Jahrhunderts gewesen sein, als Otari versucht hat, auch im Consumer-Markt Fuß zu fassen. Damals gab es einen Test in der HiFi-Stereophonie, der allerdings ein ziemlicher Verriß war, obwohl Otari damals im Profi-Bereich in den Staaten schon etabliert war. Kann es sein, daß Otari irgendwelche Handelsunternehmen be...

Mittwoch, 2. Mai 2018, 23:16

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Frankentreffen in Bad Windsheim !?

Hallo Leute, das Dreieck Nürnberg/Ingolstadt/Gunzenhausen wäre auch für mich machbar... Oder das schöne Altmühltal.Früher gab es da einmal in Riedenburg ein "klingendes Museum". Das ist aber leider geschlossen, es wird aber offenbar noch ein Antikmarkt betrieben: https://www.audio-creativ.de/wordpress/?post_type=antikmarkt Nur sei ein Gedanke... Viele Grüße Frank

Mittwoch, 18. April 2018, 15:34

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

AUTOS die einem nicht jeden Tag über den Weg laufen

Dann ist´s einfach: Ghia 1500 GT Coupe Basis war der Fiat 1500, und als solcher wurde er wohl auch eine zeitlang verkauft (als GT) Viele Grüße Frank

Mittwoch, 18. April 2018, 11:57

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

AUTOS die einem nicht jeden Tag über den Weg laufen

Hallo Wolfgang, irgendwie erinnert mich das an etwas, aber ich komme nicht dauf. Das Design des Autos sieht ja aus wie eine Mischung aus dem Glas 1300/1700 GT und einer Alfa Romeo Giulia sprint speciale. Der Glas wurde von Frua gezeichnet, der Alfa von Bertone. Das Emblem seitlich sieht fast aus wie das von Bertone. Das Emblem auf der Heckklappe sagt mir leider nichts. In den 60-igern gab´s auch viele Kit-Cars auf Käfer-Basis, aber dafür sieht´s mir zu gut aus...(Obwohl der Käfer-Motor wohl sehr...

Dienstag, 10. April 2018, 18:22

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Bogen Tonköpfe

Hallo Holgi, ich denke, daß das tatsächlich "nur" Versuchsobjekte waren: die 2-Spur-Köpfe sind 0.75 mm Trennspur "Schmetterlinge" Nachdem der Briefschreiber in der Beyrodtstrasse 50 in 1 Berlin 48 beheimatet war: was das die Adresse von Bogen?? Jetzt findet sich deren Sitz ja in der Potsdamer Strasse.. Der Empfänger war ein Herr Mehl,von dem ich leider keine Adresse habe Jedenfalls geht aus dem Schreiben eindeutig hervor, daß sie für das RdL gedacht waren. Hat man also in München über eine Versi...

Montag, 9. April 2018, 23:44

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Bogen Tonköpfe

Hallo, insbesondere den Uher-Spezialisten, ich habe hier noch ein paar Tonköpfe herumliegen, die wohl für Uher gedacht waren: SW 202 (2 Spur- stereo-Wiedergabe?) SW 201 (2 Spur-stereo Wiedergabe?) SA 221 (2-Spur-stereo- Aufnahme?) ein Kopf ohne Bezeichnung, 4-Spur-4-Kanal Gehe ich recht in der Annahme, daß die für die RdL gedacht waren?? Jedenfalls lag denen ein Brief aus dem Jahr 1968 bei, daß diese Köpfe "für das Uher-Tonbandgerät "Royal de Luxe"" gedacht waren. Ob sich der Teilsatz: "da diese...

Dienstag, 13. März 2018, 20:43

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Glühlampe eher seltener Art

Hallo, forschen ist nicht unbedingt nötig, evtl. reicht eine Anfrage bei den üblichen Verdächtigen: Hilpert in Hamburg: http://www.hilpert-audio.de/audio/index.…teile_titel.htm oder Erich Schleicher: http://www.es-studiotechnik.de wobei die preiswerteste Lösung das von den verehrten Vorschreibern geschilderte Verfahren sein wird... Viele Grüße Frank

Mittwoch, 7. März 2018, 07:44

Forenbeitrag von: »Frank Stegmeier«

Adapter

Adapter Cinch auf DIN-Stecker (sollte es eine Kupplung sein???) gibt´s auch hier von meinem (Vor-)Namensvetter aus diesem Forum: http://www.darklab-magnetics.de/zz/index.htm Viele Grüße Frank