Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-8 von insgesamt 8.

Dienstag, 1. Mai 2018, 06:51

Forenbeitrag von: »dicker007«

TEAC A 3300 SX, Bandverschleiß --- Bezugsquelle f. Andruckrolle + Riemen

Zitat von »PeZett« #Rollenreinigung / Tips zum richtigen Suchen im "weltweitenweb" ... vielen Dank, werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren ... Alles andere werde ich weiter im Auge behalten ...danke nochmal an alle für eure Beiträge. VG Michael

Montag, 30. April 2018, 08:01

Forenbeitrag von: »dicker007«

TEAC A 3300 SX, Bandverschleiß --- Bezugsquelle f. Andruckrolle + Riemen

Zitat von »PeZett« Sorry aber das Bild "01_rechter BF_altes Band" spricht eigentlich eine andere Sprache. Wie erklärst Du Dir die deutliche Stauchung der Bandkanten? Oder liegt das daran, dass sich vorher bereits so viel Abrieb angesammelt hat? Dann würde die Stauchung bei frisch gereinigtem Hebel so nicht auftreten. Aber für mich sieht das nach "nicht genug Platz" oder "Hebel verbogen" aus. Untersuche das bitte nochmal. ... ich konnte rein optisch keinen Unterschied erkennen. Aber das Foto zei...

Sonntag, 29. April 2018, 19:45

Forenbeitrag von: »dicker007«

TEAC A 3300 SX, Bandverschleiß --- Bezugsquelle f. Andruckrolle + Riemen

Hallo zusammen, ich geh' nach wie vor davon aus, dass das "Staub-Problem" vom Band kommt. Eine unterschiedlche Breite (... habe die beiden Bänder mal übereinander gelegt) konnte ich so nicht erkennen. Weitere Nachforschungen (Fadenzähler-Lupe) werde ich wohl erst mal nicht anstellen. Trotzdem vielen Dank für die gut gemeinten Ratschläge. Wenn das weiter so mit den neuen Bändern funktioniert, ist alles gut. Zitat von »PeZett« Die abgenutzten Stifte (die beim schnellen Spulen Bandberührung haben) ...

Freitag, 27. April 2018, 10:03

Forenbeitrag von: »dicker007«

TEAC A 3300 SX, Bandverschleiß --- Bezugsquelle f. Andruckrolle + Riemen

Hallo zusammen, hat leider etwas gedauert, aber ich bin vorher leider nicht dazu gekommen. Zitat von »PeZett« Das ist zu langsam - da liegt eine Schwergängigkeit vor, die so nicht sein soll, länger als 1-1 1/2 Sekunden sollte das nicht dauern. Ausbauen, reinigen und neu fetten, Federkraft der Rückstellfeder kontrollieren - das wäre an dieser Stelle mein Rat Es war definitiv so, dass beide Bandfühlhebel schwergängig waren (vor allem der Linke ...). Habe Beide ausgebaut, gereinigt und neu gefettet...

Dienstag, 17. April 2018, 08:45

Forenbeitrag von: »dicker007«

TEAC A 3300 SX, Bandverschleiß --- Bezugsquelle f. Andruckrolle + Riemen

... die letzten beiden Fotos zeigen die rechten Bolzen, blau markiert die Stelle wo das Band läuft. Eine Schleifkannte kann ich nicht ertasten ....

Dienstag, 17. April 2018, 08:40

Forenbeitrag von: »dicker007«

TEAC A 3300 SX, Bandverschleiß --- Bezugsquelle f. Andruckrolle + Riemen

Zitat von »PeZett« ... Vorausgesetzt, Michael hat genau die Segmente der Hebel fotografiert, an denen Bandkontakt herrscht und nicht irgendeine beliebige Stelle des Umfanges. Es wird aber unter der Kopfabdeckung noch weitere Stifte geben, über die das Band läuft und deren Nahaufnahmen würden mich ebenfalls interessieren. Und eine weitere Erleichterung bei der Fehlersuche wäre die Beantwortung meiner Frage, wo denn nun der Abrieb entsteht. Dazu legt man das Gerät nach einer Reinigung des Bandpfa...

Montag, 16. April 2018, 18:23

Forenbeitrag von: »dicker007«

TEAC A 3300 SX, Bandverschleiß --- Bezugsquelle f. Andruckrolle + Riemen

Hallo, erst mal vielen Dank für eure Antworten. Die Vermutung das es am Band liegen könnte habe ich mittlerweile auch. Ich habe mal ein neues unbenutztes RMG-Band durchlaufen lassen, da war kein Abrieb mehr zu erkennen. Das von mir beschriebene "neueres RMG Band" war tatsächlich auch ein älteres Maxell-Band. Sorry, für die Verwirrung. An den Bandfühlerhebel konnte ich nichts Auffälliges erkennen. die Fotos habe ich trotzdem mal gemacht und in den Anhang gelegt. Hoffe man kann was (... oder halt ...

Sonntag, 15. April 2018, 16:50

Forenbeitrag von: »dicker007«

TEAC A 3300 SX, Bandverschleiß --- Bezugsquelle f. Andruckrolle + Riemen

Hallo, ich habe in den letzten Tagen eine TEAC A3300 SX revidiert. Die Maschine läuft soweit ganz gut. verschleißt aber das Band ziemlich stark. Ältere Revox-Bänder brauche ich gar nicht aufzulegen. Schon nach wenigen Minuten sieht man die „Metallspäne“ an den beiden Bandfühlerhebel runter rieseln. Bei meiner Revox B77 ist bei diesen Bändern kaum Abrieb zu verzeichnen. Ein neueres RMG-Band verhält sich zwar wesentlich besser, wenn man aber genau schaut erkennt man auch hier Abrieb. Da ich die Ma...