Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 242.

Samstag, 19. Mai 2018, 18:39

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Die Cassette im Jahre 2018

Zitat von »Captn Difool« Ob man auch wieder TypII-Cassetten produzieren wird, ist auch eine Frage, ob es einen Zulieferer für die Emulsionszutaten geben wird. Ich weiß nicht ob BASF damals das Chromdioxd selbst produziert hat oder nur von einem Zulieferer erworben hatte. Das Patent lag m.W. bei Dupont. Ob sich TDK oder Maxell (heute im Besitz von Hitachi) noch regen werden, steht auch noch in den Sternen... Da MulannMagnetstreifen für Kartenlesegeräte mit bis zu 3500Oe herstellt, dürfte es kein...

Mittwoch, 16. Mai 2018, 05:58

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Wo Andruckrollen vulkanisieren lassen?

Zitat von »hannoholgi« Allerdings nervten die Leute, die ihm eine alte Rolle oder einen Rollenkern schicken und dazu nur schreiben "reparieren Sie die Rolle bitte so, dass sie wieder funktioniert!" Er möchte vielmehr wenigstens präzise Angaben zu den Maßen und der Shore-Härte des Belags haben. Der Kern muss so gestaltet sein, dass man ihn auf einen Dorn spannen kann; Sackbohrungen gehen nicht. Ich hatte meine Anfrage ziemlich detailliert gestellt; mit den genauen Maßen incl. Toleranzen, mit der...

Montag, 7. Mai 2018, 11:05

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

A77 LDR

Kein Problem, ich heb das Teil auf.

Montag, 7. Mai 2018, 06:57

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

A77 LDR

Moin Michael, habe noch einen LDR rumliegen, wenn Du ihn möchtest, dann bitte PN

Montag, 7. Mai 2018, 06:44

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Kuba Tonbandgerät

Zitat von »TSF« Zitat von »MatthiasB.« ...in der DDR gab es zB. die Geräte BG19 und die MTG-Serie mit dt. Schichtlage ... Danke für diesen Hinweis. Besitzt Du diese Geräte? Oder besitzt sie sonst jemand aus dem Forum? Ein BG19-Besitzer hat sich neulich ja an anderer Stelle zu seinem Gerät geäußert. An einer ausführlicheren Gerätevorstellung wäre ich sehr interessiert. Gruß TSF Im ORF hatte ich das BG26 und MTG23 vorgestellt.

Montag, 7. Mai 2018, 06:37

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Wo Andruckrollen vulkanisieren lassen?

Wie Jörg schon schrieb, haben wir im ORF schon mal bei Fender Rollen machen lassen. Allerdings lief auch nicht alles problemlos ab, es war mit viel Fahrerei verbunden. Damit Euch nicht dieselben Fehler wie uns unterlaufen, ein paar Tips und Erfahrungen: Die Gummibezeichnung lautet: Mischung: E80S-FG6240-02, EPDM, 80 ±5 Shore A, schwarz, antistatisch oder etwas weicher: Mischung: E60S-FG6240-02, EPDM, 60 ±5 Shore A, schwarz, antistatisch Es gehen nur Rollen mit Metallkern zu vulkanisieren, am bes...

Freitag, 4. Mai 2018, 16:24

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Kuba Tonbandgerät

Zitat von »TSF« Mir ist - außer diesem Kuba-Gerät - kein Amateurgerät für Schicht-außen-Betrieb bekannt. Kennt jemand ein anderes Amateurgerät, das mit dieser Schichtlage arbeitet? Gruß TSF Auch wenn diese Frage schon ein Weilchen her ist und sich zwischenzeitlich vielleicht auch erledigt hat, möchte ich doch mal einen Blick über den Eisernen Vorhang empfehlen, in der DDR gab es zB. die Geräte BG19 und die MTG-Serie mit dt. Schichtlage (22er Spulen). Und das BG26 aus dem Meßgerätewerk Zwönitz h...

Donnerstag, 3. Mai 2018, 20:57

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Wolfen oder Gorzów Wielkopolski?

Wenn es auch schon Jahre her ist, bin ich doch beim Stöbern auf dieses PDF zur Filmfabrik in Polen gestoßen. Leider nur in polnisch, wenn man es autom. übersetzt, ist alles verschoben und durcheinander. Viell. hat aber jem. bessere techn. Möglichkeiten, das lesbar hinzubekommen, falls es überhaupt noch interessiert. Es sind ein paar Infos zu Produkten und dem Ursprung des Werkes durch der AGFA zu entnehmen. https://yadda.icm.edu.pl/.../Eckert_Mode…czny_3_2013.pdf Jedenfalls klappt der Link, wenn...

Mittwoch, 2. Mai 2018, 20:00

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Magnetband zuordnen nach Hersteller

100%ig wird das nicht möglich sein. Woran man sich orientieren kann, sind einmal, falls noch original vorhanden, die Kennbänder. Dort genau auf die Klebestellen Kenn-/Magnetband achten, ob die original aussehen. Ruhig auch mal ein paar Meter Band abwickeln, nicht daß jem. einfach das Band weiter hinten zusammengeklebt hat, sodaß die Klebestelle Kenn-/Magnetband original ist und nach 2min das andere Band kommt. Ansonsten mit vorhandenen Bändern, wo man den Typ genau weiß, vergleichen. Farbe, Geru...

Mittwoch, 2. Mai 2018, 13:57

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Schönste Tonbandschachtel?

Die tschechischen EMGETON-Bänder (BASF-Lizenz) kamen umgerechnet auch über 50 DDR-Mark als 540m Doppelspielband, hatten allerdings schon eine Plastklappbox. Wollt ich immer mal testen, war mir aber zu teuer. Lagen in Liberec im dortigen Rundfunkladen.

Freitag, 27. April 2018, 21:59

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Projekt: neue Bändertauglichkeitsliste

Zitat von »Ragnar_AT« Andruckfilz und RSM ist eh keine brauchbare Kombi meine ich mal gelernt zu haben? Beim Philips N4504 schwenkt man den aus wenn man Bänder mit RSM verwenden will. Ohne jetzt vom eigentl. Thema abweichen zu wollen, stellt sich mir allerdings die Frage nach der Sinnhaftigkeit dieser Konstruktion Die RSM hat doch keinen Einfluß auf den Band-/Kopfkontakt, d.h. wenn es ohne Andruckfilz bei RSM-Bändern klappt, wieso brauchen dann welche ohne RSM diesen Filz? Bzw., andersrum, wenn...

Mittwoch, 25. April 2018, 00:15

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

? Konfektionierung von Tonband

ORWO Typ122, 360m auf 13er Spule: 31min/19 ORWO Typ120, 540m auf 15er Spule: 47min/19

Mittwoch, 25. April 2018, 00:08

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Projekt: neue Bändertauglichkeitsliste

Mal wieder was erfreuliches, zumindest halbwegs: AGFA PEM369 Charge H 926, 927 und BASF PEM369 Charge B 120 kleben/schmieren nicht. Allerdings ist die RSM nicht so stabil wie zB. beim LPR35, eine Maschine mit Andruckfilz könnte Probleme damit haben. Klanglich ist kein Unterschied zu LPR35 zu vernehmen

Montag, 23. April 2018, 21:41

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

? Konfektionierung von Tonband

Hier mal ein paar Laufzeiten: AGFA PEM369, 270m rund 24min/19 LPR35 260m rund 22min/19 ORWO reich ich noch nach.

Samstag, 21. April 2018, 21:41

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

? Konfektionierung von Tonband

ich kann gern mal morgen ein paar Bänders auf der A807 umspulen und die Zeiten dann hier posten.

Donnerstag, 19. April 2018, 19:09

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

? Konfektionierung von Tonband

Danke Peter. Wenn nächste Woche die PEMs bei Dir eintreffen, bitte auch durchmessen. Sie stammen ausnahmslos aus der Zeit nach der Schmiererei Agfa PEM 369 Professional Charge H9xx und B1xx

Donnerstag, 19. April 2018, 15:05

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

? Konfektionierung von Tonband

So da will ich Euch mal ein bißchen aufklären: Wie gesagt, handelt es sich um eine Blindenbücherei, aber die Hauptstelle. Die Tapes sind deren Mastertapes gewesen, die die dort produziert hatten und von denen dann die auszuleihenden CCs für die Sehgeschädigten erstellt wurden. Der Verein hat Interesse daran, die Tapes zu verkaufen um sich rezufinanzieren. Also kann die Mailadresse auch stehen bleiben. Die Bänder sind top in Ordnung, allerdings ist es etwas Glückssache welche Sorte gerade zum Dig...

Dienstag, 17. April 2018, 20:51

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

? Konfektionierung von Tonband

So habe heute nochmals 100 Tapes geholt, scheint diesmal PEM 369 von BASF zu sein

Montag, 16. April 2018, 19:31

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

? Konfektionierung von Tonband

Ja hatte ca. 15 EMTEC PER368 in den blauen Kartons und der Rest war LPR35 in den braunen strukturierten Kartons. Einmal von BASF, dann auch BASF by EMTEC und welche wo ein EMTEC Aufkleber über das alte BASF Logo war. Alles mit der BASF Barockspule. Super Tapes, hole morgen weitere dort ab. BTW, was hast Du bezahlt pro Band?

Sonntag, 15. April 2018, 21:44

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

? Konfektionierung von Tonband

Stammen die Bänder aus dieser Quelle? https://www.ebay.de/sch/firmwestdeutsche…=1&_ipg=&_from= Ich hatte dort ebenfalls 300 Stück ausgefaßt und es waren LPR35 mit 260m und 270m bei, ebenso PER 368 mit 270m (PER369 gibt es nicht) mit 270m. Die 260m Bänder waren original mit Klarband (Revoxschaltband) versehen, bei den PER368 und LPR35 mit 270m fehlt dieses. Der Tip von Peter stammte damals auch von mir, ebenso die Einschätzung, daß es gute Bänder sind (und es sind gute Bänder!)

Samstag, 31. März 2018, 19:03

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Philips N4422

Hallo Fredi, der Löschkopf ist der linke, wo zuerst das Band vorbeiläuft. Dann folgt der Aufnahme- und anschließend der Wiedergabekopf. Zuerst würde ich erstmal den gesamten Bandpfad säubern, oft ist Abrieb die Hauptursache. Am besten geht das mit einem Wattestäbchen, das in etwas Isopropanol getaucht wurde. Zur Not geht auch etwas klarer Schnaps , aber nimm bitte kein Feuerzeugbenzin oder andere Lösungsmittel. Damit erstmal die Köpfe vorsichtig säubern und ein paar Minuten trocknen lassen (1-2m...

Samstag, 31. März 2018, 14:47

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Vollspurexperimente

Wenn Du statt dem Ferritkern aus einem alten Trafo die Lamellenbleche nimmst und Deinen Bedürfnissen anpaßt, könnte das mehr Erfolg versprechen. Es gab mal in der DDR ein (Jugend-) Bastelbuch, da war der komplette Selbstbau eines TBGs step by step beschrieben. Leider hab ich seit damals kein Exemplar mehr davon gesehen.

Samstag, 31. März 2018, 14:40

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Schrauben- und Hülsensätze für Leerspulen

Abgesehen davon, daß manche NAB Spulen nicht auseinander zu schrauben gehen, ohne zB. den aufgeklebten Papierring zu beschädigen (BASF zB). ist das ganze eigentlich auch viel zu umständlich und auch mit der Gefahr, daß die Spule hinterher "eiert" verbunden. Einfach, am besten bei aufrecht stehender Maschine links den Rohwickel auf den NAB Adapter befestigen, Band einfädeln und auf die rechts aufgelegte Leerspule wickeln per schnellem Vorlauf wickeln lassen. Da ja die abwickelnde Seite nur gezoge...

Donnerstag, 29. März 2018, 11:11

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Schrauben- und Hülsensätze für Leerspulen

Warum spulst Du das Band nicht einfach auf die Maxellspulen?

Freitag, 23. März 2018, 08:03

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Zwei Interessante Bücher / Neu

Und ich würde gern das Magnetophonbuch nehmen. Danke

Donnerstag, 22. März 2018, 09:33

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Projekt: neue Bändertauglichkeitsliste

Hallo Peter, das hier: https://www.thomann.de/de/rtm_lpr_35_1_4_549m_trident.htm oder das hier: https://www.thomann.de/de/rtm_lpr_35_1_4_1100m_nab_kern.htm wäre das passende Bandmaterial.

Donnerstag, 22. März 2018, 06:45

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Projekt: neue Bändertauglichkeitsliste

Zitat von »pkm« Wegen dem vielen Stoff in diesem Tread hab ich leider nicht herausfinden können was für ein Band man bedenkenlos kaufen kann. Ich hab also ein Revox Band zerschnitten, nach der Reinigung bröselt es zunächst mal nicht, die Aufnahmequalität auf dem Uher kann mich aber überzeugen, obwohl es ein 35µ Band ist. Gruß Peter Kauf Dir bei Thomann oder den üblichen Verdächtigen ein RTM LPR35 für Deine Report. Entweder als Rohwickel mit 1100m oder Du nimmst eine 18er Spule, da bekommst Du 2...

Donnerstag, 22. März 2018, 06:31

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

HiFi-Exotenmarken in der bürgerlichen Preisklasse

Zitat von »timo« Eine HiFi-Marke, die mir in letzter Zeit im Internet immer häufiger begegnet, ist Vincent. http://www.vincent-tac.de/ Die Geräte werden von der deutschen Firma Sintron vertrieben, Hersteller ist laut Internet eine Firma namens Shanling in China. Der kleinste und sehr puristische Vollverstärker SV-400 wird im Netz meist für knapp 800 € angeboten (es gibt oder gab aber auch deutlich preiswertere Angebote) und steht damit mehr oder weniger in direkter Konkurrenz zu Modellen von Ya...

Dienstag, 6. März 2018, 22:50

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

TEAC V-6030S knittert Metall Tapes

Hast Du diese Erfahrung mit unterschiedlichen Metalltapes gemacht oder nur mit einer Sorte? Ist das nur am Anfang des Bandes so, oder auch wenn Du die CC in die Mitte gespult hattest und dann abspielen willst? Ich hatte mal ein, zwei Cassetten, die mein B215 auch am Anfang zerknitterte. Ursache war vermutlich in der CC selbst zu suchen, hatte die demontiert und die Gleitfolien gegen solche mit silbriger Beschichtung getauscht und seitdem ist Ruhe. Vermutlich war der Bandzug bei voller Seite zu g...

Dienstag, 6. März 2018, 22:08

Forenbeitrag von: »MatthiasB.«

Projekt: neue Bändertauglichkeitsliste

Zitat von »besoe« In Bezug auf die Bilder Beitrag #149 sehe ich ein bedrucktes rotes Vor-/Abspannband. Gruß Bernd Nein, die alten Agfa-Ost waren rötlichbraun , später sogar fast dunkelrot und erst ab Ende der 60er hellbraun, wie man es heute noch kennt. Btw: Nicht nur Acetatbänder können durchscheinend sein, hier mein erstes RMG LPR35 von 2009