Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Montag, 18. Juni 2018, 21:32

Forenbeitrag von: »PeZett«

Tape deck einstellen ohne Referenzkassette

Zitat von »Ostsee Rentner« Oder ist hier noch ein Fehler? so viel erstmal Grüsse Eberhard Hallo Eberhard, ja - meiner Ansicht nach liegt der Fehler in der Annahme, dass aus 5 verschiedenen Geräten mit diversen Alterungserscheinungen das 100%ig gleiche Ergebnis herauskommen wird. Und da wären wir bei den Bauteilalterungen, die Du anfangs so kategorisch als Fehlerursache auszuschließen versuchtest. Denn "Bauteilalterung" bedeutet bei 20 Jahre alten (und intensiv benutzten) Decks nicht nur verände...

Sonntag, 17. Juni 2018, 13:09

Forenbeitrag von: »PeZett«

Tape deck einstellen ohne Referenzkassette

Hallo, mal unabhängig davon, ob die erwartete Ausgangsspannung korrekt berechnet wurde (...ich hab's nicht nachgerechnet) kann es doch einige Einflußgrössen geben, die an 25 Jahre alten Tapedecks für eine geringere Ausgangsspannung sorgen, als man erwartet. Das wäre nach meiner Auffassung: - dejustierter Wiedergabekopf - gealterte Bauteile (vor allem gealterte Trimmer mit erhöhten Übergangswiderständen... ...da gehen gerne mal ein paar Millivolt "verloren") Nicht zu vergessen auch Fertigungsstre...

Samstag, 16. Juni 2018, 12:29

Forenbeitrag von: »PeZett«

Michael Jackson Fehldruck Cassette.

Timo, Du magst wohl recht haben - es gibt Leute, die wollen von ihrem Idol einfach alles haben - und wenn es eine vollgesch... Unterhose ist. Aber der Markt für so etwas ist sicher übersichtlich. Zwar sollen die von M.Monroe benutzten Dessous auf Auktionen angeblich Tausende gebracht haben aber wer`s glaubt... ...kann ja jeder behaupten, er habe noch ein von Elvis persönlich vollgeschneutztes Taschentuch im Schatzkästlein. Egal... ...gehört hier nur begrenzt hin. Chiao

Samstag, 16. Juni 2018, 10:31

Forenbeitrag von: »PeZett«

Michael Jackson Fehldruck Cassette.

Auf einer meiner LPs (OK - keine Cassette...) ist ein Song zweimal drauf, ein anderer fehlt dafür. Meinem dafür haben solche Fehldrucke/Pressungen praktisch keinen Wert. Welcher Sammler legt sich etwas Unvollständiges/Mängelbehaftetes in die Vitrine? Etwas anderes wäre es allerdings, wenn man "zufällig" weitere Bonustracks auf dem Datenträger hat oder es auf dem Inlet Fotos gibt, die es auf den regulären Veröffentlichungen nicht gegeben hat. Sowas ist dann sicher reizvoll aber Schreib-/Druck- od...

Montag, 11. Juni 2018, 21:57

Forenbeitrag von: »PeZett«

Nachlauf bei der A77

Hallo Hans, nach meinem bescheidenen Kenntnisstand kann eine Maschine nur für eine enge Bandbreite unterschiedlichster Spulengrössen optimal ausgelegt sein und das ist nun mal bei einer A77 die 26,5 oder allenfalls noch die 18 cm Spule. Dies um so mehr, wenn die betreffende Maschine weder Bandfühlhebel noch eine Bandzugregelung besitzt. Beides triftt ja auf die A77 zu. Mag sein, dass mit Veränderung des ein oder anderen elektr. Parameters in der Motorsteuerung die Maschine etwas grosszügiger mit...

Donnerstag, 7. Juni 2018, 22:37

Forenbeitrag von: »PeZett«

Tandberg 20 A

Zitat von »konrad007« Der Löschkopf liegt voll am Band selbst wenn das Gerät auf "Aus" ist und auch der "Aufnahmekopf" ... Zitat von »sensor« Konrad dann hattest Du den Bolzen ja nicht bis Anschlag runter gedrückt. Der bewegliche Führungsstift geht nur ganz nach unten, wenn man das Umspulen betätigt. In Stellung Stop ist der Stift in einer Mittellage.In dieser Stellung liegt das Band tatsächlich leicht an den Köpfen an. Aber selbst beim Umspulen liegt das Band noch sehr dicht am Wiedergabekopf....

Sonntag, 27. Mai 2018, 23:26

Forenbeitrag von: »PeZett«

Sony TC-765

@martin Wenn ich noch anmerken darf: neben der korrekten Kopfjustage kann man auch mit penibler Einstellung der Aufnahmesektion auf die gewünschte Bandsorte sowie durch etwas zurückhaltenderes Aussteuern das systembedingte Übersprechen minimieren. Vielleicht sind auch die Aufnahmen, bei denen das Phänomen besonders zu Tage tritt, gnadenlos übersteuert... An einen Einfluß der Andruckrollen vermag ich nicht zu glauben - solcherlei hörbare GL-Schwankungen würden sich mit einem Testton oder einseiti...

Sonntag, 27. Mai 2018, 19:52

Forenbeitrag von: »PeZett«

Kenwood DA-9010 - digitaler integrierter Verstärker - Ersatzfernbedienung gesucht

Hallo Peter, frage doch mal hier nach, ob passender Ersatz bekannnt ist: http://www.etus-landgraf.com/ Gruß Peter

Sonntag, 27. Mai 2018, 13:26

Forenbeitrag von: »PeZett«

AUTOS die einem nicht jeden Tag über den Weg laufen

EIne gute Entscheidung: nichts gegen die "eingeschrumpfte Ruhrpott-Corvette" aber ein 914 vermittelt doch wesentlich mehr Fahrspaß als so ein Opel GT. Mittelmotor Boxer mit Go-Kart-Feeling vs. Biedermann-Antrieb im hübsch runden Blechkleid. Und der Capri? Optisch eine Granate aber Blatt-gefederte Hinterachse? Wer`s mag... Fahren durfte ich sie im übrigen alle mal aber den positivsten Eindruck hinsichtlich des Funfaktors hat nun mal bei mir der 914 hinterlassen. Über Rostschutz, Wirtschaftlichke...

Sonntag, 27. Mai 2018, 13:11

Forenbeitrag von: »PeZett«

Buch über unser Hobby

Zitat von »Frank« Man darf aber nicht unterschätzen, wie viel Arbeit es macht, Das sehe ich absolut genauso... ...das soll nicht abschrecken sondern nur den Sinn für die Realität wecken. Zitat ... interessanten Beitrag über das Werk von Pyral / RTM in Avranches. Der wurde zwar schon in einer Zeitschrift gedruckt, zeigt wie Tonbänder hergestellt werden. Das sieht man ja nicht alle Tage. Ein sehr interessantes Thema und in der Tat abdruckenswert. Zitat ...viele Bilder, die in einem Forenbuch ersc...

Samstag, 26. Mai 2018, 12:48

Forenbeitrag von: »PeZett«

Kirmes-Beschallung

@Timo ...die Buchsen (vor allem die Kombination aus Chinch und DIN) ist es ja gerade, was mich so stutzig macht. Die ganze Ausführung scheint mir insgesamt auf eine "Kleinstserie" (...wohl eher "ein paar wenige") hinzudeuten. Zu dem angegebenen Neupreis möchte ich mich nur soweit äussern als dass ich ihn nicht für realistisch halte. (Wer bezahlt für so etwas 2150,- es sein denn, es handelt sich um eine Individual-Anfertigung auf Kundenwunsch... ...das würde auch die Buchsenpaarung erklären). Was...

Freitag, 25. Mai 2018, 20:22

Forenbeitrag von: »PeZett«

Kirmes-Beschallung

Faszinierend was du immer so ausgräbst... Ich denke, das Gerät ist eben für die "daheim" Anwendung gedacht, die Ein-/Ausgangsbuchsen sprechen jedenfalls keine PA-Sprache. Daher also der Name. So erkläre ich mir das jedenfalls. Gruß Peter

Donnerstag, 24. Mai 2018, 21:40

Forenbeitrag von: »PeZett«

Buch über unser Hobby

Zitat von »Matthias M« Aus dem Hintergrund höre ich hin und wieder mal eine Anmerkung von dem einen oder anderen fast schweigenden Mitleser, der zu einer Geräte-Vorstellung oder zu einem Thread einen Kommentar in der Form abgibt: sag diesem oder jenem mal, dass er hier oder dort einen Fehler gemacht hat. ...wobei der Hinweis auf einen Fehler unter Umständen auch fehlerhaft sein kann. Nämlich dann, wenn der fast schweigende Mitleser vielleicht nur glaubt, es besser zu wissen. Aber mal zurück zum...

Montag, 21. Mai 2018, 14:54

Forenbeitrag von: »PeZett«

"Der Wiedergabekopf löscht gleichzeitig das Band !?!"

Zitat von »tbchris« "Eine intelligente Person kann sich dumm stellen, andersherum funktioniert das nicht so richtig." Doch - leider scheint das sehr gut zu funktionieren. Es gibt sogar Berufsgruppen, die das z.T. perfekt beherrschen und bei denen dieses "andersrum" weitverbreitet zum Handwerkszeug gehört.

Montag, 14. Mai 2018, 20:04

Forenbeitrag von: »PeZett«

Wo Andruckrollen vulkanisieren lassen?

Na wenn bei Fender in annehmbarer Qualität für 40,- Rollen neu beschichtet werden, ist doch eigentlich alles klar, oder? (sh- #33) Gruß

Sonntag, 13. Mai 2018, 14:33

Forenbeitrag von: »PeZett«

Wo Andruckrollen vulkanisieren lassen?

Das Problem wird sein, dass der Bedarf an solchen Rollen zwar grundsätzlich groß ist (...in jeder Druckmaschine und in jedem Geldautomaten sind gummierte Rollen verbaut) aber die Zahl derer, die Kleinstserien (komplette Rolle inkl. Kern und Lager) für bestimmte Bandgeräte herstellen, sehr übersichtlich sein dürfte. Irgendwann sind alle Sammlerstücke mal neu besohlt und dann schwindet die Nachfrage. Wozu für ein Gerät, das in ganz Europa vielleicht noch 1000 mal existiert, eine Charge Rollen aufl...

Samstag, 12. Mai 2018, 22:00

Forenbeitrag von: »PeZett«

Plattenspieler mit Direktantrieb im Jahr 2012

Zitat von »DOSORDIE« Achso: eben noch gesehen, auch den geraden Tonarm gibt es bei Hanpin schon länger. Aber nur am DJ U 45... und da ist er gerade mal 220 mm lang (also kürzer als 9 ''). Der hier zur Diskussion stehende DJ5500 hat keinen geraden Arm. Also was soll das... ...hier werden die Eigenschaften verschiedenster Dreher auf einen Haufen gekippt und vermengt um sich Ähnlichkeiten zu einem neuen Produkt herbeizureden. Mag ja sein, dass Magnat das Teil nicht selbst baut (das ist sogar sehr ...

Samstag, 12. Mai 2018, 17:11

Forenbeitrag von: »PeZett«

Plattenspieler mit Direktantrieb im Jahr 2012

Zitat von »PeZett« beim Magnat ist der Rohrverlauf vom Gelenk aus gesehen gerade, beim Onkyo macht das Rohr direkt einen kleinen "Knick" nach rechts, bevor es dann n die S-Form übergeht. Auch der Hanpin hat den Rohrverlauf des CP1050. Ich zitiere mich der Einfachheit halber selbst: der Tonarm (Tonarmrohr) des Magnat ist nicht identisch mit Onkyo/Hanpin. Hier sieht man ganz deutlich, dass das Rohr gerade aus dem Gelenk heraustritt, das tut es beim Onkyo/Hanpin nicht. https://www.hifi.nl/artikel/...

Freitag, 11. Mai 2018, 13:24

Forenbeitrag von: »PeZett«

Plattenspieler mit Direktantrieb im Jahr 2012

Zitat von »timo« Der Vergleich mit dem CP-1050 liegt natürlich nahe, aber hat der tatsächlich auch einen 10"-Tonarm? Der CP1050 hat einen 9'' Arm (effektive Länge lt. Datenblatt 230 mm). Die Tonarm-Basis des CP1050 sieht der des TT990 aber seeeeeeehr ähnlich (um nicht zu sagen: scheint identisch). Mag also sein, dass beim Magnat TT990 lediglich das Rohr etwas länger ausgeführt ist. Man kann das meines Erachtens auch sehen, wenn man beide Dreher in der Draufsicht vergleicht: beim Magnat ist der ...

Freitag, 11. Mai 2018, 01:13

Forenbeitrag von: »PeZett«

Marlux - Neues vom Phantom

Zitat ...als Otari versucht hat, auch im Consumer-Markt Fuß zu fassen.... Das könnte die MX5000 gewesen sein (so um 1972 'rum). EDIT: ...jene hier: http://audio-heritage.jp/OTARI/player/mx5000.html Die Frage, die sich mir immer wieder stellt: wer produzierte überhaupt für wen? So gut wie alle bekannteren US-Marken (Crown, Concertone, Lafayette, Marlux, Ampex, Roberts ...) liessen ihre Consumer-Geräte in Japan bauen. (Wer bei diesen "Partnerschaften" die Bedingungen diktierte, dürfte kurz nach d...

Donnerstag, 10. Mai 2018, 20:35

Forenbeitrag von: »PeZett«

Marlux - Neues vom Phantom

Da bin ich platt. Auch wenn das Chassis bei KHR auf dem Kopf steht (man muss es sich also umgedreht vorstellen...) und so etwas täuschen kann aber da bin ich bei dir.. ...das LW ist wirklich anders aufgebaut. Man lernt ja immer dazu. Aber ob es für die Marlux da irgendeinen Organspender gegeben hat, vermag ich nun auch nicht zu sagen. Die üblichen Verdächtigen passen jedenfalls alle nicht. Gruß

Donnerstag, 10. Mai 2018, 14:58

Forenbeitrag von: »PeZett«

Nutzlose Leidenschaft

Zitat von »TK 240« ...das laute Laufgeräusch, das damals jedesmal zu hören war, wenn ich mich einloggte, hat die übrigen Mitglieder jedesmal extrem genervt. Thomas Ach Duuuu warst das... ...ja, das war wirklich schlimm. @Timo Ich wusste - auf Dich ist Verlass. @Hendrik Ich wollte Dich nicht zum Avatarwechsel bewegen. Eines ist so gut we das andere... Gruß

Donnerstag, 10. Mai 2018, 14:36

Forenbeitrag von: »PeZett«

Marlux - Neues vom Phantom

Teac ist ja bekannt dafür, als eines der ganz frühen Unternehmen viel zu US-Bandgeräten beigesteuert bzw. diese gefertigt zu haben (Ampex, Concertone etc.). Auch die Astrocom/Marlux Geräte sind grösstenteils in Japan hergestellt worden. Die Ähnlichkeit der 507 mit div. Teac-Modellen legt für mich nahe, dass da Teac seine Finger mit im Spiel hatte. Und auch der 607 scheinen bei genauem Hinsehen Ähnlichkeiten zur A6300 anzuhaften. Wenn ich mir die Nahaufnahmen der 607S ansehe, die gerade in der Bu...

Mittwoch, 9. Mai 2018, 06:01

Forenbeitrag von: »PeZett«

Nutzlose Leidenschaft

Das Avatar ist aber auch von anderen verwendet worden, da bin ich sicher. (Unser brilliant funktionierendes Forums-Gedächtnis Timo müsste das wissen. ) Gruß

Montag, 7. Mai 2018, 22:29

Forenbeitrag von: »PeZett«

Nutzlose Leidenschaft

Herzlich willkommen in der "Kolonie". Das Krankeitsbild kenne ich, Gegenmittel leider keine. Das Bewusstsein um die gemeinsame Erkrankung macht es erträglicher. (Vielleicht tröstet Dich das etwas...) Infizierte Grüße aus der Quarantäne des mittleren Westens, Peter.

Sonntag, 6. Mai 2018, 23:30

Forenbeitrag von: »PeZett«

Shure gibt auf

Zitat von »maddin2« Shure hätte das Potential gehabt, ganz vorne beim Vinylboom mitzumischen... ... Man hätte sich voll als Profi positionieren können. Und zwar sowohl mit günstigen als auch mit teuren Systemen. Ortofon und AT haben das professionell gemacht, ihre Systeme fein abgestuft. Shure hat hier komplett den Bus verpasst. Das ist entweder selbstverschuldet oder von der Leitung wirklich gewollt. Wer kannte denn schon "Benz"? Wer kennt diese Firma aus der Vergangenheit? Aber sie stellen ho...

Sonntag, 6. Mai 2018, 15:00

Forenbeitrag von: »PeZett«

Physiotherapie für betagte Kalotten

Das Unterfangen muß noch ein wenig warten. Das Ausgraben und Schleppen schwerer Hifi-Gerätschaften sind momentan nicht möglich.

Sonntag, 6. Mai 2018, 10:08

Forenbeitrag von: »PeZett«

Aus dem hohen Norden: Radionette B3

Ich kann mich Wolfgang nur vollständig anschließen. Zitat ...Die Besitzer älterer Tandberg-Modelle kennen diesen Anblick.... Tandberg hat an diesem Konzept bei den Einmotorern bis zu deren Produktionsende in den 70ern festgehalten. (Sh. 3300X) Ein wirklich schönes, mir bis dato unbekanntes Gerät, dessen Ablichtung den 2019er Kalender bereichern dürfte. Danke und Gruß Peter

Samstag, 5. Mai 2018, 08:28

Forenbeitrag von: »PeZett«

Moped

Zitat von »timo« Bliebe noch die auf dem zweiten Bild. Sieht eigentlich sehr serienmäßig aus Das sieht nach einer in der Tat serienmässigen V7 III aus. EDIT: Nix, da - Du liegst mt V7 II wohl richtig. (Modell Stone, wenn ich nicht irre) Gruß P.

Mittwoch, 2. Mai 2018, 20:14

Forenbeitrag von: »PeZett«

Moped

Zitat von »timo« Noch eine namentlich unbekannte, für Hinweise auf das Modell bin ich dankbar! Definitiv Umbau. Da kann von 850 bis 1000 ccm (Vergasermotoren) alles drunter hängen aber exakt so zu kaufen gab es diese "Kombination" nicht. Das Rücklicht ist von der leMans, die Felgen auch aber bereits die Sitzbank ist nicht vom le Mans Standardmodell. Die Verkleidung auch nicht. Tank und Seitendeckel wieder leMans... Ich tippe auf eine umgebaute LeMans I. (Zumindest Tank und Seitendeckel stammen ...