Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 255.

Donnerstag, 31. Mai 2018, 19:20

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Mal wieder ein echtes Schätzchen eingefangen

Vielen Dank für die Bilder vom Innenleben des Gerätes. Was hast du eigentlich als Signalquelle für die S/W-Aufzeichnung verwendet? Ideale Ergebnisse erreicht man vermutlich, wenn man das Y-Signal des auf 576i eingestellten Komponentenausgangs eines DVD-/BD-Players einspeist.

Sonntag, 27. Mai 2018, 19:31

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Die Tonspur der Schnüffelei

Dass die Stasi auf Tonbandgeräte vom "Klassenfeind" zurückgegriffen hat, hängt vermutlich auch damit zusammen, dass Tesla, Unitra oder der "Große Bruder" die erforderlichen Mengen gar nicht liefern konnten. Bis Mitte der 80er gab es in der DDR Tonbandgeräte nur als "Bückware". Erst 1985 entspannte sich die Lage, als es das Tesla B115 und B116 in ausreichenden Mengen gab.

Sonntag, 27. Mai 2018, 18:49

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Mal wieder ein echtes Schätzchen eingefangen

Ein sehr interessantes Gerät. Könntest du eventuell auch mal ein Bild vom Innenleben (Elektronik) einstellen? Sind mit dem Gerät eigentlich noch Aufnahmen möglich? Was hat es für Ein-/Ausgänge?

Samstag, 19. Mai 2018, 13:25

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

"Der Wiedergabekopf löscht gleichzeitig das Band !?!"

Zitat von »Peter Ruhrberg« Wie müsste ein Gerät konstruiert sein, dessen Funktion sich so beschreiben ließe? Zumindest einige professionelle DAT-Recorder können das tatsächlich. Das Signal wird vom Band gelesen, bearbeitet und wieder an die gleiche Stelle zurückgeschrieben. Die Betriebsart nennt sich "Read/Modify/Write", was natürlich nur mit vier Köpfen geht, genau wie das "Read after Write" zum Verifizieren der soeben geschriebenen Daten bei DDS-Laufwerken.

Sonntag, 13. Mai 2018, 18:01

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Wo Andruckrollen vulkanisieren lassen?

Diese Andruckrollen meinte ich. Hier zu sehen an einer Mitsubishi X-86: https://www.youtube.com/watch?v=HnqD7BPY8QI

Sonntag, 13. Mai 2018, 12:56

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Plattenspieler im Rundfunk

Um wieder auf das ursprüngliche Thema zurückzukommen: weiter oben ist von den "Rundnadeln" der EMT-Tondosen die Rede. Ich vermute mal, dass damit der sphärische Schiff der Abtastnadel gemeint ist. Worin besteht der Unterschied im Abtastverhalten zu den elliptisch geschliffenen Nadeln? Welche Nadelform liefert die bessere Qualität bei der Schallplattenwiedergabe?

Sonntag, 13. Mai 2018, 12:34

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Mal was ganz exotisches

http://www.museoradiotv.rai.it/dl/portal…6415aba2fe.html Eine absolut faszinierende und sogar funktionsfähige Stahltonbandmaschine von Lorenz aus dem Jahre 1935. Sie steht in einem Museum in Italien.

Sonntag, 13. Mai 2018, 11:42

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Plattenspieler im Rundfunk

Ja, Thomasgasse 2-4 ist die Südseite der Marktgalerie, nahe der Thomaskirche. R.Sa ist im Vergleich zu PSR oder MDR tatsächlich der Sender mit der größte Vielfalt. Maxis Maximal gibt es nicht nur am Samstag Abend sondern auch ganztägig auf einem eigenen Spartenkanal. Über den MDR haben sich erst kürzlich einige Hörer (Sachsen, Jump) über die einseitige Musikauswahl und ständige Wiederholungen in einen über eine halbe Seite gehenden Artikel in der LVZ beschwert. Als ich als Kind schon mit dem BG2...

Samstag, 12. Mai 2018, 19:08

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Wo Andruckrollen vulkanisieren lassen?

Zitat von »hannoholgi« Ich hatte schon Versuche mit Silikonschlauch 16 x 20 mm gemacht (Foto). Der lässt sich wunderbar aufziehen, rutscht auch nicht wieder runter, aber leider ist der ja weder 100 %ig rund noch von gleichmäßiger Wandstärke. Eine damit belegte Rolle funktioniert zwar zur Not (wenn ich im Urwald wäre und die Nagra bräuchte schnell eine neue Andruckrolle für ein Interview, ginge es), aber ich weiß nicht, wie ich den Belag präzise rundgeschliffen kriege. Wahrscheinlich geht das be...

Samstag, 12. Mai 2018, 18:12

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Plattenspieler im Rundfunk

Zitat von »DOSORDIE« In dem Gebäude sind mehrere Studios nebeneinander (R.SA, PSR und NRJ Sachsen, alles Regiocast, das Fussballradio 90 Elf war da auch mal mit drin), daneben ist noch ein Ersatzstudio, von dem aus kann man jeden der drei Sender fahren, wenn mal was kaputt geht und wenn mal was spezielles gebraucht wird, was sonst nicht im Programm läuft kann man auch auf die Server der anderen beiden Sender zugreifen und sich austauschen. Befinden sich die Studios in der Marktgalerie? Dort ist...

Samstag, 21. April 2018, 18:39

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

8-Spur-Kassette (8-Track)

Ich habe erst kürzlich ein Autoradio mit diesen Kassettenformat gesehen - eingebaut in einen wunderschönen und fachgerecht restaurierten Lincoln Continental MK IV aus den 70ern. Dieses Format scheint in den USA stark verbreitet gewesen zu sein.

Donnerstag, 5. April 2018, 16:09

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Neue Bandmaschine angekündigt!

Zitat von »Magnetophonliebhaber« Wären die Produktionsanlagen noch da, könnte man die PR99 heute auch für 6-8000,-€ anbieten. Wurden die Produktionsanlagen nicht nach Russland verkauft? Was kostete eigentlich eine PR99 damals neu? Eine sehr schöne und vor allem auch wohnzimmertaugliche Maschine aus dem Profisegment ist die Studer A810. Wieviel mußte man eigentlich für diese Maschine berappen? Ich stehe der Neuentwicklung einer Bandmaschine mittlerweile auch skeptisch gegenüber. Es handelt sich ...

Sonntag, 1. April 2018, 18:19

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Projekt: neue Bändertauglichkeitsliste

Das Band ist nicht Rückseitenbeschichtet. Die Farbe ist auf beiden Seiten gleich, die Rückseite glänzt, die Schichtseite ist Matt. Als ich das Band bekommen habe, hatte ich es einmal vor- und wieder zurückgespult. Nur dieses eine Mal zeigte das Band einen starken Abrieb, welcher wie zusammengebackene Eisenfeilspäne aussah. Dieser Sammelte sich an der rechten Bandführung und wurde teilweise weit herausgeschleudert. Ist schon ein merkwürdiges Band, habe es mal auf dem Trödelmarkt für 1€ erstanden....

Sonntag, 1. April 2018, 17:19

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Projekt: neue Bändertauglichkeitsliste

Ich habe gerade auf meiner A77 ein Sony-Band 18cm/540m in beide Richtungen einmal komplett mit 19,05cm/s zum Löschen durchlaufen lassen. Leider weiß ich nicht, um welche Sorte es sich handelt, da es sich weder auf der Originalspule noch in der Originalbox befindet. Das Band ist von beiden Seiten anthrazitfarben, das Vorspannband ist an beiden Enden schwarz bedruckt. Das Band hat keinerlei Abrieb an den Köpfen hinterlassen und quietschte auch nicht. Für wertvolle Neuaufnahmen würde ich es aber ni...

Sonntag, 1. April 2018, 11:01

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Neues Album von Pop Ikone Kim Wilde

Ja, "Love Is Holy" war die erste Singleauskopplung. Darauf folgten dann noch "Who Do You Think You Are" und "Million Miles Away". Bei letzter Single habe ich mich sehr darüber geärgert, das es davon keine "echte" Maxi-Version gab sondern nur einen weniger guten Remix, der mit dem Original nicht mehr viel gemeinsam hatte. Es ist ein wirklich schönes Album. Übrigens: Auf dem Cover des Albums "Another Step" von 1986 ist Deutschland auf der Weltkarte bereits wiedervereint. Der Designer hatte viellei...

Sonntag, 1. April 2018, 09:50

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Neues Album von Pop Ikone Kim Wilde

Mein Lieblingsalbum von Kim Wilde ist "Love Is" von 1992. Dieses dürfte auch das am wenigsten bekannte sein, da es in der zu dieser Zeit gerade anrollenden Dancefloor-Welle untergegangen ist.

Freitag, 30. März 2018, 17:59

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Bitte (k)ein DAB

Was für ein Programm wird eigentlich über die Radiofunktion des Kabel-Deutschland Receivers verbreitet? Entspricht das dem DAB+ oder ist es etwas ganz anderes? Es ist auf jeden Fall digital.

Freitag, 30. März 2018, 17:51

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Bandgeräte im Film

Heute Nachmittag lief im ARD der Film "Bis zum Ende der Welt". Darin war mehrmals eine Bandmaschine zu sehen, ca. 5min vor Ende des Films sogar in Funktion. Es handelte sich dabei um eine SABA 600SH, welche entgegen der Spezifikation senkrecht betrieben wurde.

Donnerstag, 22. März 2018, 19:45

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Ich hab's getan!

Zitat von »Tondose« Eine noch unverschämtere Masche ist die, daß der Handel, per Überweisung bezahlt, zunächst glatt über die Bühne geht, später der Verkäufer aber behauptet, das Geld nie erhalten zu haben. Dies wird vor Gericht durchgepaukt, was meistens auch klappt, wonach man die erstandene Ware und das Geld los ist. Oder zweimal bezahlt. Das verstehe ich nicht ganz. Die Transaktion ist doch anhand des Kontoauszuges nachvollziehbar?

Dienstag, 13. Februar 2018, 19:14

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Langlebigkeit archivierter Aufnahmen auf Cassette oder Senkel

Der Beitrag passt vielleicht nicht ganz hier her. Ich habe mir heute mal eine alte Videokassette mit einer Doku über die Zerstörung Dresdens am 13.02.1945 angesehen, welche am 14.02.1985 aufgenommen wurde. Die Wiedergabequalität ist auch nach den vielen Jahren immer noch einwandfrei. Es handelt sich dabei allerdings nicht um ein Consumer-Format sondern um eine professionelle U-Matic Kassette (SONY KCA-60). Die Wiedergabe erfolgte auf einem JVC CR-8250E aus der Mitte der 80er. Professionelles Ban...

Samstag, 20. Januar 2018, 21:07

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

"Gänsehautnummern"

Hier noch eine sehr schöne und vermutlich kaum bekannte Nummer aus den 80ern, welche bis heute nicht auf CD erschienen ist: Time Bandits - Endless Road https://m.youtube.com/watch?v=sFXKTrqmLhk

Samstag, 20. Januar 2018, 11:14

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Bitte (k)ein DAB

Zitat von »DigiAndi« Allerdings hat sich der Codec geändert. Wobei wir mit 144kb/s aber immer noch bei ca. 1/10 der Auflösung sind, welche eine CD hat. Um sich vom "Dudelfunk" berieseln zu lassen, welcher fünfmal am Tag die selben Titel spielt, mag das vielleicht ausreichend sein. Legt man jedoch Wert auf hochwertigen Musikgenuss, dann ist diese geringe Datenrate völlig unzureichend. Zitat von »DigiAndi« Quintessenz: Die schlechtere Qualität liegt nicht an der heute verwendeten Technik, sondern...

Samstag, 20. Januar 2018, 10:58

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Projekt: neue Bändertauglichkeitsliste

Zitat von »Wickinger« Beim ORWO Typ 123 steht unbedenklich. wobei ich den Bandtyp zur VEB Zeit als bedenklich einstufen will. Das kann ich als ehemaliger "Ost-Tonbandler" auch bestätigen. Im Vergleich zum Typ 122 hatte das sehr teure Typ 123 hatte einen relativ starken Abrieb. Außerdem hörte man wenn die Spule fast leer war immer so ein leises knistern, als wenn das Band leicht klebt. Mit Typ 122 habe ich dagegen nur gute Erfahrungen gemacht.

Dienstag, 16. Januar 2018, 20:00

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Bitte (k)ein DAB

Apropos Vergleich: wenn man die Entwicklung von Radio und Fernsehen der letzten Jahre vergleicht, dann müßte das Digitalradio heute mindestens CD-Qualität liefern. Stattdessen nutzt man Datenraten auf dem technologischen Stand von vor 20 Jahren. Die MP3 Dateien, welche Ende der 90er auf Napster oder AudioGalaxy zu finden waren, hatten auch nur 64k oder 128k Datenraten.

Montag, 15. Januar 2018, 07:16

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Revox A77 MkIII Restauration Step by Step

Ich habe die Bolzensicherung mit einem dünnen Stahlplättchen entfernt, ging einwandfrei. Hierfür habe ich dieses in den Zwischenraum gesteckt und dann über die Rundung am Hebel gedreht, so wie Du es beschrieben hast. Die "Übervorsichtigkeit" liegt wohl an meiner beruflichen Tätigkeit. Ich repariere Smartphones, da ist beim öffnen äußerste Vorsicht angesagt, da mittlerweile viele Gehäuseteile aus Glas sind.

Sonntag, 14. Januar 2018, 11:58

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Revox A77 MkIII Restauration Step by Step

Danke für die Info. Ich habe irgendwo mal hier im Forum gelesen, dass es besser sei, den Andruckrollenhebel durch lösen der Sechskantschraube vorher abzunehmen. Die Bolzensicherung sitzt sehr fest und ich will nicht mit scharfkantigen Werkzeugen wie Schraubendreher o.ä. zu Werke gehen.

Sonntag, 14. Januar 2018, 11:03

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Revox A77 MkIII Restauration Step by Step

Vielen Dank für die Hinweise. Nach Abnahme des Holzgehäuses ließen sich beide Abdeckungen durch drücken unmittelbar an den Befestigungsstellen problemlos abnehmen. Dabei kam auch das Herstellungsdatum zum Vorschein: 09.02.1976. Jetzt brauche ich nur noch einen Tip, wie man am besten die Andruckrolle ausbaut, ohne irgend etwas zu beschädigen, da ich diese einer gründlichen Reinigung unterziehen möchte.

Samstag, 13. Januar 2018, 17:56

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Knallfrösche in einer Studer A810

Laut Wikipedia gab es diese Norm schon in den 70er Jahren, also dem Jahrzehnt, aus dem die meisten unserer Bandmaschinen stammen dürften.

Samstag, 13. Januar 2018, 17:39

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Knallfrösche in einer Studer A810

Zitat von »Peter Ruhrberg« Eieiei ... Erstaunlich, dass da nicht mehr passiert ist Entstörkondensatoren sind so konstruiert, dass sie sich im Fehlerfall insoweit selbst zerstören, dass zum einen kein Strom mehr fließt und zum anderen keine offene Flamme entstehen kann. Das ist in einer VDE-Vorschrift sogar so festgelegt, da sie in vielen Fällen ständig an der vollen Netzspannung liegen, auch bei ausgeschalteten Geräten. Daher sollte man sehr genau darauf achten, was man als Ersatz für die "Knal...

Samstag, 13. Januar 2018, 17:29

Forenbeitrag von: »Houseverwalter«

Bitte (k)ein DAB

Zitat von »Olllafff« Richtig - allerdings bei sich verändertem Nutzer-Verhalten wird man auch die entsprechenden Rundfunkgesetze überarbeiten. Technik fordert uns, ob wir das wollen oder nicht. Und - dann hätte man auch UKW behalten können. Hätte weniger Kosten verursacht. Unsere Rundfunkgesetze basieren vor allem auf einer "Mangelverwaltung", die es in der Presse nie gab und im Internet in der Form nicht mehr gibt. Es stellt sich die Frage, ob wir diesen Rundfunk noch brauchen. Gesetze sind ni...