Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 223.

Donnerstag, 24. Mai 2018, 00:08

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Tonbandgeräte auf Plattencovern

Hier ist zwar kein Tonbandgerät, trotzdem ganz nett. Eine Picturedisk...

Sonntag, 20. Mai 2018, 23:26

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Revox A77, rechter Kanal verzerrt

Verzerrt der rechte Kanal auch, wenn ein Signal in den Line-In eingespeist wird und dieses abgehört wird (Vorband)? Dann ist noch fraglich, wie das Signal verzerrt. ist der Verstärker übersteuert? Das wäre sinnvoller Weise mit dem Oszilloskop zu überprüfen. Ich vermute fast eine fehlende Masse am Lautstärkeregler. Der Fehler liegt auf jeden Fall auf dem Hauptboard. Das Signal geht ja vom Kopf über den 1. Teil des Verstärkers wieder ins Board, geht über Schalter usw. in den 2. Teil des Verstärker...

Montag, 14. Mai 2018, 18:08

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Grundig TK 20

Hallo Thomas, wenn du dein Gerät nach Essen bringen möchtest. Kann ich dir vielleicht helfen. Hallo Angie, hat sich was mit deinem TK20 ergeben?

Sonntag, 25. März 2018, 22:16

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Projekt: neue Bändertauglichkeitsliste

Ich besitze drei Agfa PE31 Bänder, eines habe ich mehrmals neu bespielt und zwei Bänder enthalten ein einmaliges Tondokument, die in Viertelspur aufgenommen wurden. Alle drei Bänder erzeugen keinen Abrieb. Drop-Outs sind nur selten zu hören.

Dienstag, 6. März 2018, 17:46

Forenbeitrag von: »radiobastler«

ASC AS 5004 ein Aufnahmekanal funktioniert nicht mehr

Ja ja, der Schmodder. Das man sich ein wenig bei der Fehlersuche verrennt ist bestimmt jedem schon passiert. Ist doch gut, wenn es nur das Band war.

Montag, 8. Januar 2018, 06:11

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Netzspannung

Meine A77 steht ebenfalls auf 240 und läuft damit einwandfrei.

Sonntag, 7. Januar 2018, 18:28

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Grundig TK 23 L gibt seinen Geist auf

Dann wirds schon passen. Das TK27 ist nicht gerade eine highend Kiste, aber es gibt viel schlechtere. Ich besitze ein TK17, das Ähnlichkeit mit dem 27 hat. Das läuft eigentlich super. Ob die Geschwindigkeit korrekt ist, habe ich noch nicht getestet. Aufgrund der einfachen Antriebstechnik, vermute ich mal nein. Ich finde aber, dass diese Geräte nett sind und trotz des einfachen Aufbaus eine ordentliche Qualität besitzen. Der Gleichlauf ist auch ok, man hört zumindest keine Schwankungen. Alles ste...

Sonntag, 7. Januar 2018, 18:25

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Grundig TK 23 L gibt seinen Geist auf

Dann wirds schon passen. Das TK27 ist nicht gerade eine highend Kiste, aber es gibt viel schlechtere. Ich besitze ein TK17, das Ähnlichkeit mit dem 27 hat. Das läuft eigentlich super. Ob die Geschwindigkeit korrekt ist, habe ich noch nicht getestet. Aufgrund der einfachen Antriebstechnik, vermute ich mal nein. Ich finde aber, dass diese Geräte nett sind und trotz des einfachen Aufbaus eine ordentliche Qualität besitzen. Der Gleichlauf ist auch ok, man hört zumindest keine Schwankungen. Alles ste...

Sonntag, 7. Januar 2018, 18:09

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Netzspannung

Viele Röhrengeräte erreichen im normalbetrieb die Heizspannung von 6,3V bei E-Röhren garnicht. Das habe ich schon oft beobachtet. Mit den Elkos halte ich es so, mache ich ein Gerät für jemand anderen fertig fliegen die Elkos raus. Aus Gründen der Betriebssicherheit halte ich das für notwendig. Aber auch Transistorgeräte enthalten Elkos, die schonmal hochgehen und sie nehmen meist noch andere Halbleiter mit in die ewigen Jagdgründe. Messen ist also schon angebracht.

Sonntag, 7. Januar 2018, 01:14

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Netzspannung

Ich denke im Normalfall sollten Geräte bei 230V nicht direkt kaputt gehen, aber ich würde meine Hand dafür nicht ins Feuer legen.

Samstag, 6. Januar 2018, 17:53

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Grundig TK 23 L gibt seinen Geist auf

Röhrenschaltungen sind aufgrund der hohen Anodenspannung nicht ganz ungefährlich, da sollte man wissen was man tut. Deshalb ist es gut, wenn dir jemand dieses Gerät restauriert, hoffentlich weiß dein Bekannter was er machen muss, damit das TK27 betriebssicher funktioniert. Grundsätzlich ist das Umschalten auf 240V kein Problem. Wenn das Gerät überholt wurde und die "schlechten" Kondensatoren erneuert wurden. Dann besitzen die Bauteile genug Reserve, damit das Gerät in der Stellung 220V betrieben...

Samstag, 6. Januar 2018, 12:54

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Netzspannung

Der DH hat 24kW und die Hauptzuleitung ist recht lang.

Freitag, 5. Januar 2018, 20:15

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Netzspannung

Es wäre besser den Wahlschalter auf 240V zu stellen, wenn möglich. Es empfiehlt sich die Netzspannung mal zu messen und zwar mal zu unterschiedlichen Tageszeiten. Ob das Netz schwankt hängt stark von der Örtlichkeit und der eigenen Elektroinstallation ab. Einige Geräte enthalten Elkos, die sehr knapp bemessen sind. So hatte ich schon einen ASR Emitter 1 auf dem Tisch, eigentlich eine Highend-Kiste, mit 63V Elkos bei einer gemessenen Spannung von 58V. Das ist schon sehr knapp und zwei Elkos hatte...

Sonntag, 24. Dezember 2017, 16:26

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Weihnachten

Hallo Senkelfreunde, wünsche euch und euren Familien frohe Weihnachten.

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 21:34

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Mord durch TK 248 aufgeklärt?!

Ein Freund von mir müsste noch das TK 248 seines Vaters besitzen. Ich habe das mal vor Jahrzehnten in Aktion gesehen, hatte aber nicht mehr auf dem Schirm was das Teil alles kann.

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 20:25

Forenbeitrag von: »radiobastler«

ASC AS 6002s

Ich meinte den Plan aus Beitrag 6. Dort sind die Pinne 1 und 5 nicht vorhanden.

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 20:19

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Mord durch TK 248 aufgeklärt?!

Ich hätte eine Frage zu 2. Das TK 248 ist doch eine Viertelspur-Maschine. Eine Monoaufnahme findet nur auf einer Spur statt, wie kann die dann Stereo abgespielt werden? Und wie macht sich dann eine Kopffehlstellung bemerkbar, doch wohl nicht durch einen Zeitversatz. Oder habe ich da was missverstanden?

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 12:24

Forenbeitrag von: »radiobastler«

ASC AS 6002s

Was mich etwas verwundert, ist die Tatsache, dass der LM741 Offsetausgänge (Pin 1 und 5) besitzt, diese aber laut Schaltplan nicht beschaltet sind.

Dienstag, 19. Dezember 2017, 19:21

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Tonaufnahme von Soundkarte

Ich nutze dieses Tool, was alles was über die Soundkarte abgespielt wird aufnehmen kann. http://www.no23.de/no23web/ Hier gehts zum Download: http://www.chip.de/downloads/No23-Recorder_13011558.html

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 07:08

Forenbeitrag von: »radiobastler«

ASC AS 6002s

Hallo Markus, ersteinmal wilkommen hier im Forum. Hast du einen Schaltplan von "deiner" Maschine? Ich habe auf die Schnelle nur einen Plan für die 6000er gefunden. Ist aber schon ein komischer Fehler, dass der 741 warm wird. Macht er das auch, wenn man den Motor abklemmt? Es ist ja denkbar, dass der Fehler nicht am 741 zu suchen ist und der ursprüngliche das Zeitliche gesegnet hat.

Sonntag, 10. Dezember 2017, 23:36

Forenbeitrag von: »radiobastler«

GRUNDIG TS 1000 ohne Funktion

Wie sind deine Elektronikkenntnisse? Hast du ein Multimeter und kannst du damit umgehen? Kannst du Schaltpläne lesen?

Sonntag, 10. Dezember 2017, 16:47

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Mord durch TK 248 aufgeklärt?!

Hast du Kenntnis darüber wer das Gutachten erstellt hat und welche Ausbildung dieser genossen hat?

Sonntag, 10. Dezember 2017, 15:28

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Mord durch TK 248 aufgeklärt?!

Ich sehe noch eine meiner Meinung nach nicht zu unterschätzendene Unbekannte. Welches Band wurde in den 80ern verwendet und welches Heute. Daraus können sich erhebliche Kangunterschiede durch die Vormagnetisierung ergeben. Selbst wenn man die Bandsorte kennen würde, könnte sich die Vormagnetisierung durch Bauteilalterung verändert haben und zwar in Stärke und Frequenz. Je mehr ich das Gegengutachten bis jetzt angeschaut habe, komme ich zu dem Schluss, dass das LKA Gutachten das Papier nicht Wert...

Sonntag, 10. Dezember 2017, 14:15

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Mord durch TK 248 aufgeklärt?!

Habe gerade angefangen das Gegengutachten zu lesen. Mir ist ein Punkt aufgefallen, der nicht berücksichtigt wurde. In Punkt 2.3 wird nicht darauf eingegangen, das nicht nur die B3 Vorlage vom gesendeten Signal abweicht. Ein Empfänger würde das Signal unter umständen auch verändern. In jedem Empfänger gibt es Verstärker, die das Signal beeinflussen. Also nicht nur die Übertragung via Telefon beeinflusst das Signal, wie es im darauf folgenden Abschnitt erleutert wird.

Sonntag, 10. Dezember 2017, 05:34

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Übergebe an Bordcomputer !

Wenn Uli die gedichteten Lager empfiehlt, dann teste sie doch mal. Müsste eigentlich auch funktionieren.

Dienstag, 28. November 2017, 17:34

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Philips N4504-44 mit Din und Cinch (Eingangs Brummen)

Cinch und DIN benötigen unterschiedliche Pegel, um diese anzugleichen werden gerne Spannungsteiler verwendet. Vielleicht ist da ein Wiederstand nicht mehr ok. Ein Schaltbild könnte weiterhelfen.

Dienstag, 21. November 2017, 12:01

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Uher Geräte - auf welche Bandsorte eingemessen

Die Liste ist auch noch wesentlich umfangreicher.

Sonntag, 19. November 2017, 23:17

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Uher Geräte - auf welche Bandsorte eingemessen

Das könnte vielleicht noch interessant sein.

Sonntag, 19. November 2017, 19:00

Forenbeitrag von: »radiobastler«

Uher Geräte - auf welche Bandsorte eingemessen

Zitat von »niels« (Wann war das L-Modell auf den Markt gekommen?) Laut RM.org 1965/66...