Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 22:30

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Spulenkern Drehzahlregelung A77

ftp://ftp.studer.ch/Public/Products/Revox/Revox_A77/Manuals/ Unter "Revox_A77_Serv.pdf" findest du alles, was du brauchst. Und unter "10/Diagrams..." findest du ganz am Ende die Capstan Control. Die 100 % Toleranz der meisten C's in der Stückliste sind sicher ein Tippfehler. Da ist wohl eine Null zuviel hinein geraten! Eine fast identische Schaltung tut auch in der B77 ihren Dienst. Und live sieht diese Platine so aus: index.php?page=Attachment&attachmentID=20673 Anstelle des sichtbaren 270°-Tri...

Gestern, 22:25

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Pytal, der bisherige Hoster von Wegavision, stellt den Betrieb ein

Na, das ist ja fein, dass es da weitergeht. Die Seite war immer eine der wichtigsten Infoquellen, wenn es um Modelle, Baujahre, Daten und teilweise auch technische Unterlagen geht. Ich wüsste gar nicht, wie ich ohne Wegavisions Archiv weiterleben sollte! Man sollte dann vielleicht auch mal ein paar Euros springen lassen, oder? LG Holgi

Gestern, 17:46

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Spulenkern Drehzahlregelung A77

Ungeachtet der letzten drei Postings habe ich heute die Platine mit dem reparierten Kern eingebaut und problemlos auf die korrekte Drehzahl eingestellt. Ich habe zwar nicht die Finger genommen, aber mit dem bewährten langen Bernstein-Abgleichstift war es überhaupt kein Problem und ich habe dabei auch die Klebung ganz gelassen. Linkes Foto: Tachoimpulse bei 19 cm/s; rechtes Foto: dto. bei 38 cm/s. index.php?page=Attachment&attachmentID=20667 index.php?page=Attachment&attachmentID=20668 Mit dem fl...

Samstag, 26. Mai 2018, 17:01

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

ASC AS 5002

Zitat von »Vollspurlöschkopf« und hoffe für dich, dass so einige fies klebende Shamrocks dabei sind. Ja, daran habe ich auch schon gedacht, als ich mir die Aussagen des Verkäufers noch mal habe durch den Kopf gehen lassen! Und irgendwie scheint es mir sehr wahrscheinlich, weil auf dem einen Auktionsfoto derartiges Material zu sehen war. index.php?page=Attachment&attachmentID=20652 Na, das Warten geht weiter. Ich schätze, am Dienstag oder Mittwoch weiß ich mehr...

Samstag, 26. Mai 2018, 15:58

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Spulenkern Drehzahlregelung A77

Ich habe jetzt einen Versuch gemacht, der recht vielversprechend aussieht. Die Reste des Kerns habe ich aus der Spule entfernt, wobei sich herausstellte, dass der Gewindestift auch abgebrochen war. Ich habe dessen Bruchstelle und den Kern etwas plangefeilt und den Stift mit Henkel "Repair Extreme"-Kleber wieder angepappt. Nach dem Aushärten nahm ich eine zufällig in der Schraubenkiste vorhandene M4 x 6-Polyamidschraube, feilte deren Ende ebenfalls plan und klebte sie oben auf den Ferritkern. Nac...

Samstag, 26. Mai 2018, 15:12

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Spulenkern Drehzahlregelung A77

Aber mir kam gerade eine andere Idee. Es gibt Nylonschrauben der Größe M2,5 x 12 oder 16. Findet man bei Ebay. Nun bräuchte man nur einen passenden Rohrkern oder eine Ferritperle, durch die man die Schraube steckt und festklebt. Dann hat man eine stabile Konstruktion mit einem Schraubenkopf oben und einem Gewinde unten. Die Perle müsste etwa die Maße 5-5,25 (Durchmesser) x 6 (Länge) x 2,4-2,5 (Innenloch) mm haben. Die zu finden wird vielleicht etwas schwierig, wobei ich denke, dass die Länge ruh...

Samstag, 26. Mai 2018, 14:18

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Spulenkern Drehzahlregelung A77

Zitat von »Peter Ruhrberg« Ob so etwas beim A77 Spulenkern möglich wäre? Also z.B. einen zylindrischen gewindelosen geringfügig kleineren Ferritkern mit einem "Füllstoff" zu fixieren? Och nee. Da versucht man doch, die Frequenz auf 2 Hz genau einzustellen, was schon mit Gewinde ein Geduldsspiel ist. Und dann ohne? Ich glaub, das wird nix.

Samstag, 26. Mai 2018, 13:45

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Spulenkern Drehzahlregelung A77

Ich glaube, der Kern ist relativ kurz, hat unten einen kleinen Kunststoffstift mit M2,5-Gewinde, was schon sehr ungewöhnlich ist und die spätere Ausführung besitzt ein oben drauf gepflanztes, quadratisches Kunststoffteil mit Schlitz. Die Älteren bestehen wohl oben ganz aus Ferrit. Vielleicht irre ich mich auch... Der Gewindestift ist der Grund, dass man nirgends Ersatz dafür findet. Deinen Link kann man wohl knicken. Alle Versuche, Datenblätter aufzurufen, enden mit “feil nott faund“.

Samstag, 26. Mai 2018, 12:18

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Spulenkern Drehzahlregelung A77

Moin. In letzter Zeit habe ich immer wieder Ärger mit den Abgleichkernen in der Spule der Drehzahlregelung von der A77. In einem Fall ist die Maschine ohne diesen Kern angeliefert worden, im aktuellen Fall saß der Kern so fest, dass er beim Versuch, ihn zu verstellen, zerbröselt ist. Jedesmal muss man dann eine "neue" Platine bei Ebay für rund 30 Euro kaufen, obwohl es sich eigentlich nur um einen Centartikel handelt, den man benötigt! Das ärgert mich ungemein. Die A77 eines Forenmitglieds sollt...

Samstag, 26. Mai 2018, 09:03

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

ASC AS 5002

Spezialfette gehören auch nicht an solche Stellen, sondern Silikonöl. Silikonöl ist kein Fett, sondern eine sog. hydrophobe Flüssigkeit, die es mit allen erdenklichen Viskositäten gibt, die bis 1.000.000 cst und mehr reichen. Das musst dir ungefähr so vorstellen: du kippst einen Behälter an der Tischkante um, in dem sich dieses Zeug befindet. Dann dauert es etwa zwei Minuten, bis der Tropfen den Fuszboden erreicht hat. Damit wird man die Hebel wohl bedämpfen können!

Freitag, 25. Mai 2018, 14:06

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Rätselhafter Plakatwandaufkleber

Zitat von »timo« War "Fump" nicht in den Werner-Comics das Geräusch beim Öffnen einer Bierflasche? Jo! index.php?page=Attachment&attachmentID=20648

Freitag, 25. Mai 2018, 10:47

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

ASC AS 5002

Nun, Martin, ich mache immer alles, was erforderlich ist. Die Tatsache, dass ich Silikonöl da habe, bedeutet ja nicht, dass ich es auch unbedingt benutze... Im Übrigen habe ich grundsätzlich keine Angst vor irgendwelchen Eingriffen. So ein Gerät ist ja kein Hexenwerk und wenn die Hebel nicht mehr gedämpft sind, dann muss da eben Silikonöl dran. Kaputtmachen kann man damit nichts. Sollte die Matsche zu dick- oder dünnflüssig sein, wird sie abgeputzt und andere draufgeschmiert! Erst mal muss das G...

Donnerstag, 24. Mai 2018, 22:27

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

ASC AS 5004, 2 Probleme und Sachstand

Zitat von »Wurnie« Was könnte ich noch tun? Ein Testband zum Prüfen des Köpfe habe ich leider nicht. Das kommt nun darauf an, welchen Anspruch du hast! Wenn du die Köpfe genau normgerecht auf 90° eintaumeln möchtest, kommst du um ein Mess- oder Bezugsband nicht herum. Damit müsstest du dann aber sinnvollerweise die Köpfe all deiner Maschinen (ich weiß nicht, wie viele das sind) einstellen, damit es keine Phasenprobleme beim Bandaustausch gibt. Das wäre vor allem dann wichtig, wenn du öfters Bän...

Donnerstag, 24. Mai 2018, 20:07

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

ASC AS 5002

Danke für den "Willkommensgruß", Wolfgang! Ob ich ASC-Fan werde oder nicht, wird sich dann demnächst zeigen. Du hast Recht, da ist eine Serviceanleitung dabei! Die BDA "braucht" man als erfahrener Tonbandler eigentlich nicht, aber der Vollständigkeit halber habe ich sie mir schon von Michael Herberts Seite runtergesaugt. Wie ich auf diversen Abbildungen sehe, ist die Laufwerksteuerung ja ausnahmslos mit diskreten Bauteilen und Relais realisiert. Wenn da wirklich was im Argen liegt, hilft viellei...

Donnerstag, 24. Mai 2018, 14:01

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

ASC AS 5002

Ja, gespannt bin ich auch. Ich hatte dem Verkäufer noch einen Preisvorschlag gemacht, den er tatsächlich akzeptiert hat, obwohl die ursprünglichen 100,- € auch schon recht günstig waren. Nun muss man natürlich damit rechnen, dass die Maschine defekt ist, das relativiert dann den Preis wieder... Wenn die Köpfe abgenudelt sind, sieht es schon schlechter aus. Diese Woelke Recovac Longlife-Köpfe mit Neusilberspiegel sind ja völlig obsolet. Na, mal abwarten.

Donnerstag, 24. Mai 2018, 13:47

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Bandmaschinen in Medien, Werbung u.Ä.

Zitat von »GDR 22« ch würde sagen es waren keine M15, eher etwas älteres. Also ich sehe da nur zwei M12(A). Und die sind nicht wirklich älter, sondern etwa zur gleichen Zeit wie die M15A als Semiprofi-Geräte produziert worden.

Donnerstag, 24. Mai 2018, 11:06

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

70 Jahre NDR Funkbilder aus Niedersachsen (Video-Link)

Zitat von »Vollspurlöschkopf« 11 Jahre daneben, wenn das Beitragsthema 70 Jahre - 1948-2018 lautet. Ebenfalls gewohnt dilettantisch. Das sehe ich anders. Woher sollte man jetzt so schnell ein Radio von 1947 nehmen? Es ist jedenfalls ein Röhrensuper. Und die meisten Zuschauer wissen es doch sowieso nicht; es ist ja kein Bericht für Radionostalgiker, sondern für die breite Masse! Da stört es mich schon mehr, das das Gerät nicht mal eingeschaltet ist. Wenigstens die MW-Taste hätte man drücken könn...

Donnerstag, 24. Mai 2018, 00:39

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

70 Jahre NDR Funkbilder aus Niedersachsen (Video-Link)

Interessant wird es ab Minute 1'20"! https://www.ndr.de/Funkbilder-feiern-70-…londs44410.html Viel Spaß! Holgi

Mittwoch, 23. Mai 2018, 13:23

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

ASC AS 5002

Nachdem ich mich lange Jahre immer nicht recht getraut habe, musste ich gestern dann doch zuschlagen. Mir fehlte bisher eine Apparatur zur magnetischen Tonaufzeichnung vom Hersteller ASC. Nun habe ich eine AS 5002 für 90 Euro geschossen, incl. BDA und einer Handvoll Bänder (hoffentlich kein Scham-Rock !) . Man schrieb, es täte sich beim Drücken von 'Play' nix, ich weiß aber nicht, ob der Verkäufer mit den Funktionen zur Endabschaltung über Bandfühlhebel vertraut ist. Das Umspulen verläuft angebl...

Mittwoch, 23. Mai 2018, 12:08

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Wie lässt sich ein A/W-Kopf prüfen?

Zitat von »Piefke« Ebenso verstehe ich einige Angaben dort nicht. Die Massangaben (s. Anhang 1) sind mir unklar. Die geringste, einstellbare Oberkante der Bandführungsbolzen ist meiner Messung nach 23mm (s. Anhang 2, rote Striche). Und welche Zeichnung ist denn gemeint? Mit der "Oberkante" der Bandführungsbolzen ist die obere führende Kante gemeint, also die von der Band-Oberkante berührte Höhe. Mit der "Zeichnung" ist die Konstruktionszeichnung des Geräts gemeint, die natürlich nicht in der Se...

Dienstag, 22. Mai 2018, 22:47

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

American Audio DTI 1.8 - Tonabnehmer für HiFi?

Er könnte ja auch das Vierlagige von "Kuschelpöter" nehmen. Oder so...

Dienstag, 22. Mai 2018, 22:44

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Wie lässt sich ein A/W-Kopf prüfen?

Ihr habt natürlich recht, dass man als Erstes an ein Hf-Defizit denkt. Das habe ich auch. Aber ich war darauf jetzt gar nicht eingegangen, weil Piefke seine Messwerte (8 V am LK, max. 100 V am TK und 53 kHz als Frequenz) ja angegeben hatte und bei meinem Online-Blick in die Serviceanleitung lagen diese Werte vollkommen im grünen Bereich! Ich war natürlich von der ersten Version des TK 24 ausgegangen, später lag die Oszillatorfrequenz ja über 70 kHz! Andererseits wüsste ich auch nicht, wie solche...

Dienstag, 22. Mai 2018, 20:01

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Wie lässt sich ein A/W-Kopf prüfen?

Ja, wie lässt sich ein Kombikopf prüfen? Zum einen optisch, mittels starker Lupe (wenn nicht vorhanden: Kamera-Wechselobjektiv kürzerer Brennweite). Dabei sollte ein gleichmäßig abgenutzter Kopfspiegel festgestellt werden, ohne Dellen und Kratzer. Ferner muss der Spalt begutachtet werden. Da er nur 4-8 µm breit ist, soll er nur als sehr dünne Linie in der Mitte des Spiegels erscheinen. Wenn er stellenweise deutlich breiter ist und der Kopf gleichzeitig starken Einschliff zeigt, ist er am Ende se...

Montag, 21. Mai 2018, 22:35

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Frage zu CAPSTAN-Motor N4520/22

Ich kann mich erinnern, dass vor ein paar Jahren einer in der Bucht mehrere Wickelmotoren von den kleineren Philips-Modellen (N4504, N4420 usw.) angeboten hat mit dem Hinweis, diese Motoren seien baugleich mit dem Capstanmotor der N4520/22 und könnten auch stattdessen verbaut werden. Augenscheinlich, also vom Aussehen her, war das auch so. Leider finde ich keine solchen Angebote mehr. Aber diese Wickelmotoren werden immer wieder mal angeboten! Einen Versuch wäre es sicher wert, wenn der Preis st...

Montag, 21. Mai 2018, 22:15

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Bandmaschinen in Medien, Werbung u.Ä.

Zitat von »niels« Das sieht mir sehr nach SONY TC-366 aus. Zweifelsohne!

Montag, 21. Mai 2018, 10:36

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

"So nie" TC-510-2 ergattert!

Moin! Ja, das könnte so klappen, wie du es skizziert hast. Am Netz kann man das Gerät ja dank der Koaxbuchse und 12V-Netzteil weiterhin betreiben. Step-up-Wandler habeich noch einige liegen, ein Lademodul müsste ich bestellen. Die Problematik mt den tollen Kapazitäten von 18650er Akkus ist mir bekannt. Meine Bezugsquelle dafür ist Pollin. Da gibt es in letzter Zeit Dutzende von Typen und Kapazitäten. 6,95 € ist da der übliche Preis für 3-3,5 Ah. Aber bei mir ist die ganze Sache nicht so vordring...

Montag, 21. Mai 2018, 00:01

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Revox A77: Zerlegung Capstan-Motor

Ich hatte dieses Problem auch schon mal (genau einmal, während alle anderen Motorglocken leicht runter gingen) und habe dann auch mit einem kurzen Hammerschlag aufs Wellenende Erfolg gehabt. Bei den Motoren mit Gleitlagern ist es übrigens immer beängstigend, wie viel Öl die auf und in der Glocke und im Umfeld des Motors verteilen! Aber zum Glück gibt es ja Reinigungsbenzin. Gruß Holgi

Sonntag, 20. Mai 2018, 23:19

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

"So nie" TC-510-2 ergattert!

Hallo Piefke, freut mich, das ich dir mit der Reparatur auf die Sprünge helfen konnte! Das nämliche Kunststoffteil ist bei 9 von 10 dieser Geräte gebrochen. Natürlich habe ich die Kiste noch und habe sie erst letztes Jahr neu eingemessen, was immer ein echter Akt ist. Es musste auch der Motor-Microschalter für den Umspulbetrieb getauscht werden, der nur noch bei jedem dritten oder vierten Mal Kontakt geben wollte. Und ich habe die beiden "RECORD"-LEDs gegen hellere getauscht. Aber sonst erfreuet...

Sonntag, 20. Mai 2018, 09:54

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Re Problem N4522

Nein Peter, ich bin bisher noch drum herum gekommen, einen zu öffnen. Ich weiß aber, weil ich mir den Motor beim Riemenwechsel mal angeschaut habe, dass man dazu die Bördelung öffnen muss. Ebenfalls schöne Grüße aus dem sommerlichen Norden Holgi

Samstag, 19. Mai 2018, 18:28

Forenbeitrag von: »hannoholgi«

Neuer Revox A77 Fan sucht Einmessunterstützung

Ja. Sind sie auch. Im fernen Oosten soll es wohl noch welche geben. Oder man lässt welche nachfertigen !