Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 727.

Mittwoch, 16. Mai 2018, 21:01

Forenbeitrag von: »TSF«

Bandgeräte im Film

Zitat von »Vollspurlöschkopf« Doch dazu hätte ein Experte gefragt werden müssen. ... es gibt kaum welche. Ja, ich sehe das Problem. Einen Experten der Geschichte der Magnetaufzeichnung hat man offensichtlich nicht befragt. Eines ist mir aber schon noch rätselhaft. Man hätte doch bei der Rundfunkstation WLS in Chicago nachfragen können, für die Morrison damals arbeitete und die heute noch existiert. Es handelt sich schließlich nicht um irgendeine Reportage, sondern um ein historisches Tondokumen...

Mittwoch, 16. Mai 2018, 00:10

Forenbeitrag von: »TSF«

Bandgeräte im Film

Der Film "Das Geheimnis der Hindenburg" von 2007 behandelt das Unglück des Luftschiffs "Hindenburg" bei der Landung am 6. Mai 1937 in Lakehurst. Halb Dokumentation, halb Spielfilm, wird die Geschichte überwiegend mit Schauspielern nachgestellt. Darin kommt auch der Radioreporter Herbert Morrison vor (bzw. sein Darsteller), dessen berühmte Reportage seinerzeit aufgezeichnet wurde. Im Film sieht man seinen Toningenieur mit diesem Gerät hantieren: index.php?page=Attachment&attachmentID=20559 index....

Dienstag, 8. Mai 2018, 14:16

Forenbeitrag von: »TSF«

Aus dem hohen Norden: Radionette B3

Hallo Matthias, die Abdeckplatte ist aus Kunststoff, mit Ausnahme der Tonkopfabdeckung, also des kleinen Teils unter dem Spurumschalter, welche aus Metall und mit der Abdeckplatte nicht verbunden ist. Danke für den Hinweis auf Proton, über deren Produkte wir hier im Forum vor vielen Jahren schon einmal gerätselt haben: Magnetofon Type 9 von Proton (nicht Protos!) Zur Beziehung zwischen Siemens und Proton findet man auf der Internetseite von Siemens Norwegen etwas zur Historie: https://w3.siemens...

Montag, 7. Mai 2018, 15:59

Forenbeitrag von: »TSF«

Aus dem hohen Norden: Radionette B3

Hallo zusammen, danke für Euer Lob. Es freut mich, daß auch diese weniger häufigen und exotischen Oldtimer hier auf Interesse stoßen, auch wenn sie oft eher simpel gestrickt und ihre technischen Daten wenig spektakulär sind. Zitat von »cisumgolana« Ein sicherer Fotokandidat für den Bandmaschinenkalender 2019... Ist notiert. Ich habe die (den? das?) Radionette auf die Liste der potentiellen Photomodelle gesetzt. Wenn sie sich nicht ziert ("Huch, ich hab' doch gar nichts anzuziehen...") und zum Ph...

Samstag, 5. Mai 2018, 18:25

Forenbeitrag von: »TSF«

Aus dem hohen Norden: Radionette B3

Nein, Radionette war kein französischer Hersteller, auch wenn der Firmenname diese Vermutung nahelegt. Die Firma Radionette rühmte sich einst, erster und ältester Radiohersteller Norwegens zu sein. 1927 von Jan Wessel in Oslo gegründet, war man dem späteren Lokalrivalen Tandberg um rund sechs Jahre voraus. Zu den Radios gesellten sich in den fünfziger Jahren auch Fernseher und Tonbandgeräte. In den frühen Siebzigern geriet das Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten und wurde 1972 vom Konkurr...

Freitag, 4. Mai 2018, 21:50

Forenbeitrag von: »TSF«

Kuba Tonbandgerät

Zitat von »MatthiasB.« ...in der DDR gab es zB. die Geräte BG19 und die MTG-Serie mit dt. Schichtlage ... Danke für diesen Hinweis. Besitzt Du diese Geräte? Oder besitzt sie sonst jemand aus dem Forum? Ein BG19-Besitzer hat sich neulich ja an anderer Stelle zu seinem Gerät geäußert. An einer ausführlicheren Gerätevorstellung wäre ich sehr interessiert. Gruß TSF

Freitag, 4. Mai 2018, 15:39

Forenbeitrag von: »TSF«

Kuba Tonbandgerät

Nach einem Jahr gibt es ein paar Neuigkeiten. Auf meine Anfrage beim Kuba-Museum gab es sehr schnell eine Reaktion. Man versprach, sich nach Informationen zu diesem Gerät umzuschauen. Bisher scheint man aber nichts gefunden zu haben. Dafür gibt es Fortschritte beim Gerät selbst, welches inzwischen wieder Töne von sich gibt. Der Antriebsriemen war schlapp und mußte getauscht werden. Auch der Motorkondensator war hinüber. Ansonsten gab es hinsichtlich der Mechanik nur das übliche Reinigen und Schm...

Sonntag, 15. April 2018, 15:36

Forenbeitrag von: »TSF«

Röhrenwerbespot

Kein Werbefilm, sondern ein Film, der den aufwendigen Herstellungsprozeß einer Röhre zeigt, am Beispiel der in den fünfziger Jahren in Radios und vor allem Fernsehempfängern weitverbreiteten Type EF80 (in englisch): https://www.youtube.com/watch?v=dErsA6wFmlM Wer alles in Ruhe nachlesen (ebenfalls in englisch) und auf Photos anschauen will, findet einen Artikel darüber hier: http://www.r-type.org/articles/art-019.htm Gruß TSF

Samstag, 14. April 2018, 12:15

Forenbeitrag von: »TSF«

Radio für BG 19 "Rubin"

Zitat von »olav246« Lautsprecherausgang parallel zur Primärwicklung des Augangsübertragers Solche Lautsprecherausgänge scheinen bei DDR-Empfängern recht lange verbreitet gewesen zu sein. Ich habe einen Rema Tenor II von 1961, bei dem die Anschlüsse der Lautsprecherbuchse parallel zur Primärwicklung des Übertragers liegen. Den etwas verklausulierten Warnhinweis auf der Rückwand habe ich zum Glück rechtzeitig verstanden, bevor ich versucht habe, einen gewöhnlichen Lautsprecher dranzuhängen. Glück...

Mittwoch, 28. März 2018, 16:51

Forenbeitrag von: »TSF«

Geburtstag Forum

Wir haben Geburtstag und werden 14 Jahre alt! Noch in der Pubertät? Oder schon gereift? Gruß TSF

Mittwoch, 21. März 2018, 13:35

Forenbeitrag von: »TSF«

Neue Panikmache bei UKW

Zitat von »DOSORDIE« Kommt euch das nicht auch merkwürdig vor? Merkwürdig nicht. Die Darstellung im verlinkten Artikel ist einfach nur stark verkürzt, der MDR wird als ein Beispiel von vielen Betroffenen aufgezählt. Daß noch mehr Stationen betroffen sind, klingt im Artikel ja an. Wer mehr wissen will, muß sich eben die Mühe machen, weitere Quellen zu lesen, z. B. wer hinter der erwähnten Firma Media Broadcast steckt. Historisch hat man in der alten Bundesrepublik kurz nach dem Zweiten Weltkrieg...

Mittwoch, 14. März 2018, 21:28

Forenbeitrag von: »TSF«

Amiga 2000 Netzteil

Zitat von »bitbrain2101« einen Trenntrafo zulegen Ein gut gemeinter Ratschlag, der hier aber wohl nichts genützt hätte, weil er, wie er schrieb, mit der einen Hand das Chassis und mit der anderen ein spannungführendes Teil berührte. Niemals mit beiden Händen zugleich in eine laufende Schaltung greifen! Ein Transistor ist auch noch heiß, nachdem das Gerät abgeschaltet wurde. Gruß TSF

Dienstag, 6. März 2018, 15:36

Forenbeitrag von: »TSF«

Dann mal einen wunderschönen guten Tag...

Hallo Reimar, willkommen im Forum und danke für die Vorstellung. Gibt Dein Nick einen Hinweis auf Deine musikalischen Präferenzen? Gruß TSF

Sonntag, 25. Februar 2018, 20:56

Forenbeitrag von: »TSF«

UKW-Radio auch noch als Greis

Wann geht denn "Radio PSMS" üblicherweise auf Sendung? Verschickst Du auch QSL-Karten? Gruß TSF

Sonntag, 25. Februar 2018, 20:52

Forenbeitrag von: »TSF«

Bändergalerie

WHS = Westinghouse? Klingt plausibel. Ich habe mal ein wenig im Web gestöbert, konnte bisher aber keinen Hinweis auf eine Verbindung zwischen Sonocolor und der "Compagnie des Freins et Signaux Westinghouse" finden. CFS Westinghouse war ein Hersteller von Elektronik-Bauteilen, vor allem von Halbleitern. Dort wurde übrigens im Jahr 1948 das Transistron entwickelt, das europäische Pendant des Transistors, nur wenige Monate nach und unabhängig von den amerikanischen Arbeiten in den Bell Labs. Gruß T...

Dienstag, 13. Februar 2018, 14:05

Forenbeitrag von: »TSF«

Bändergalerie

Zitat von »Kirunavaara« ob die wohl zu dem Sonocolor-Karton gehörte? Oder ist das eher eine französische Kodak-Spule? Zu Bändern und Spulen aus französischer Produktion siehe auch hier: http://forum2.magnetofon.de/board2-tonba…-aus-frankreich und hier: Große und kleine Spulengeschwister Gruß TSF

Freitag, 2. Februar 2018, 14:34

Forenbeitrag von: »TSF«

CEREL 312

Zitat von »PSMS« wie kommst Du nur immer an diese entzückenden Exoten? Hallo Peter, dieser hier schwamm vor einiger Zeit in der französischen E-Bucht. Auf den Bildern sah der Koffer etwas vergammelt aus. Das hat vielleicht einige Interessenten abgeschreckt. Einer ließ sich aber nicht abschrecken und hat das Gerät dann für einen sehr geringen Betrag bekommen. Der Moder auf dem Köfferchen ließ sich aber leicht abschrubben. Nur die Rostflecken auf den metallenen Deckelverschlüssen zeugen jetzt noc...

Donnerstag, 1. Februar 2018, 01:06

Forenbeitrag von: »TSF«

CEREL 312

In Frankreich wurde der Markt für Tonbandgeräte in den Fünfzigern und frühen Sechzigern von Philips dominiert. Dank eigener Produktionsstätte im Land konnte Philips Importzölle vermeiden und hochwertige Produkte zu konkurrenzfähigen Preisen anbieten. Daneben versuchten mehrere kleinere einheimische Unternehmen, ein Stück des Kuchens abzubekommen. Eines davon war die Firma CEREL, Constructions Et Recherches Electro-magnétiques, Anfang der sechziger Jahre im 19. Pariser Arrondissement in der Impas...

Montag, 29. Januar 2018, 19:27

Forenbeitrag von: »TSF«

Smaragd BG20/4 - Hilfe beim Schaltplan

Ich hab nochmal nachgedacht. Vor allem habe ich die ausführliche Beschreibung der Smaragd-Modelle gelesen, die unser Forumsmitglied snzgl vor etlichen Jahren hier eingestellt hat: Geräte der BG 20-Serie Smaragd Dort heißt es, das Smaragd sei als Einbauchassis für Musiktruhen ohne Lautsprecher und ohne Ausgangsübertrager geliefert worden. Dieses Smaragd hier hat aber einen Übertrager. Wozu baut man dieses ja nicht ganz billige Teil ein, wenn man es nicht braucht? Überlegung: Wenn der schwarze Dra...

Sonntag, 28. Januar 2018, 19:39

Forenbeitrag von: »TSF«

Smaragd BG20/4 - Hilfe beim Schaltplan

Schalter 2.1 kann ich nirgends finden. Nach Deiner Beschreibung müßte das bei mir Schalter Sch1/2 sein, denn von dessen Position 4 geht es nach Buchse 3. Das ist der Anschluß für einen externen Lautsprecher und sollte ebenfalls links am Chassis sein. In diesem Fall würde man zwischen diesem Draht und Masse in Pos. 4 einige wenige Ohm messen und in allen anderen Positionen unendlich. Aber wenn das Smaragd keinen eigenen Lautsprecher hat und nur über das Radio der Truhe läuft, dann wird das alles ...

Sonntag, 28. Januar 2018, 16:29

Forenbeitrag von: »TSF«

Smaragd BG20/4 - Hilfe beim Schaltplan

Beim Blick auf den Übertrager auf Bild 2 sehe ich da links zwei Leitungen, eine rote und eine gelbe. Die gelbe scheint eine abgeschirmte Leitung zu sein. Bei Vergleich mit dem Schaltplan vermute ich, dass die rote die Anodenspannung zuführt und die gelbe weiter zur Schwingspule führt (die ECL82 wird bei Aufnahme als HF-Generator genutzt). Das ist die Primärseite des Übertragers, da müssten im Betrieb >200 Volt anliegen. Rechts davon sind nochmal zwei Anschlüsse belegt. Das dürfte die Sekundärsei...

Samstag, 27. Januar 2018, 12:01

Forenbeitrag von: »TSF«

Schönste Tonbandschachtel?

Pyral. Leider keine Information über das Produktionsjahr vorhanden. index.php?page=Attachment&attachmentID=19219 Gruß TSF

Sonntag, 10. Dezember 2017, 18:40

Forenbeitrag von: »TSF«

Johnny Hallyday ist verstorben

Für die Anfangszeit von Hallydays Karriere paßt der Vergleich mit Peter Kraus sicherlich. Ihn auf die Rolle des ewig jugendlichen Rock'n'Rollers zu reduzieren, würde seiner Bedeutung für die Musikszene allerdings nicht gerecht. Wie schon erwähnt, hat Hallyday sich immer neuen Musikstilen angepaßt. Vom Rock'n'Roller wurde er zum respektierten Soul-, Blues- und Chansoninterpreten. Dank dieser Wandlungsfähigkeit hat er im Lauf der Jahrzehnte immer neue Publikumsschichten für sich begeistern können....

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 21:11

Forenbeitrag von: »TSF«

Johnny Hallyday ist verstorben

In Deutschland hat man ihn vielleicht nicht so sehr als großen Künstler wahrgenommen, in Frankreich war er mehr als das. Er war eine nationale Institution. Um eine Ahnung von seiner Bedeutung für unser Nachbarland zu bekommen, genügt ein Blick in die französische Presse. Die Internetseiten von Le Monde und Figaro werden heute dominiert von Artikeln über ihn. Auch die gedruckte Ausgabe von Le Monde erweist ihm höchste Ehre. Die Titelseite, sonst eher von staubtrockenen Artikeln aus Politik und Wi...

Montag, 4. Dezember 2017, 20:32

Forenbeitrag von: »TSF«

Vernünftige Berechnung der durchgelaufenen Bandlänge

Zitat von »Arctic_ReFox« ...berechnen, wieviel Band während einer Aufnahme meine Maschine schon "verbraucht" hat bzw. wie viel noch da ist? Offenbar geht es nicht so sehr um die verbleibende Länge in Metern, sondern um die Restlaufzeit in Minuten. Vor Jahrzehnten habe ich mir zu einem ähnlichen Zweck eine Tabelle angelegt, die Laufzeit und Zählwerkstand gegenüberstellt. Dazu habe ich das fragliche Band einmal komplett durchlaufen lassen und alle 30 oder 60 Sekunden den Zählwerkstand notiert. Da...

Samstag, 25. November 2017, 22:11

Forenbeitrag von: »TSF«

Erfassung der SN von UHER-Röhren-Tonbandgeräten

Uher 495 (Quelle: ebay). SN: 28300 lese ich da. index.php?page=Attachment&attachmentID=18259 Gruß TSF

Montag, 6. November 2017, 18:48

Forenbeitrag von: »TSF«

Doppel- und Dreifachspielband - Woher bekommt man das?

Zitat von »hannoholgi« Das sind ja solche Feinheiten... Bitte um Entschuldigung für die Pedanterie. Zitat von »hannoholgi« ...über die man als einfacher Feld-, Wald und Wiesentonbandler gar nicht informiert ist. Es sei denn, man hat in den "Zeitschichten" geblättert. Gruß TSF

Montag, 6. November 2017, 12:47

Forenbeitrag von: »TSF«

Doppel- und Dreifachspielband - Woher bekommt man das?

Magnetit? Also Fe3O4? Wann hat man denn die Verwendung von Maghemit, also gamma-Fe2O3, wieder aufgegeben? Gruß TSF

Sonntag, 5. November 2017, 13:08

Forenbeitrag von: »TSF«

Ein Angebot für eine Revox A77 - Was ist davon zu halten?

Da die Diskussion nun eh schon vom rechten Weg abgekommen ist, ist vielleicht noch ein weiterer OT-Beitrag gestattet. Zitat von »leserpost« Die Verstärker bzw Radiogeräte der damaligen Zeit hatten noch einen Knopf wo von MONO auf Stereo umgeschaltet werden konnte. Ja, solche Schalter und die zugehörigen Lämpchen gab es mal an Radios, und zwar in den Anfangsjahren der Stereophonie, ab ca. 1959. Damals nutzten die Gerätehersteller jeden noch so ausgefallenen Grund, auf ihren Produkten irgendwo ein...

Samstag, 4. November 2017, 22:14

Forenbeitrag von: »TSF«

Bandgeräte im Film

Ist die Krimiserie "Peter Gunn" hierzuforen ein Begriff? Stammt aus der Zeit um 1960. Gedreht in Schwarzweiß, unterlegt mit cooler Jazzmusik. Die Titelmelodie von Henri Mancini dürfte sehr bekannt sein. In der Folge "Letter of the Law" hat ein Staatsanwalt einen Text zu diktieren und verwendet hierfür eine Grundig Stenorette, in den USA vertrieben von DeJUR. index.php?page=Attachment&attachmentID=18017 Gruß TSF