Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-27 von insgesamt 27.

Donnerstag, 17. Mai 2018, 09:50

Forenbeitrag von: »LoveASC«

American Audio DTI 1.8 - Tonabnehmer für HiFi?

Was man am Dreher spart (der auch mal über 200 € kostete), kann man in ein gutes System investieren, oder? Ich werde die nächsten Tage mal berichten. Wenn ich dazu komme, werde ich auch mal ein stillgelegtes M 20E reaktivieren. Mal sehen, wie dem Dreher das bekommt. 17.5.2018 Das gute Stück ist - sauber verpackt / Originalverpackung - bei mir angekommen. Ich habe ihn zusammengebaut et voilá ER LÄUFT. Leider ist aus meiner Sicht die Anmutungsqualität eher bescheiden - trotz seiner 8.5 kg Totgewic...

Mittwoch, 16. Mai 2018, 16:30

Forenbeitrag von: »LoveASC«

American Audio DTI 1.8 - Tonabnehmer für HiFi?

einfach hier mal schauen: https://www.youtube.com/watch?v=fswK8WEkoxI Da ist das Rückwärtslaufen der Schellackplatten beschrieben und der Reinigungseffekt erklärt

Mittwoch, 16. Mai 2018, 09:52

Forenbeitrag von: »LoveASC«

No Fake News

Moin Stefan, nein, ich will Dich nicht foppen. Vor ein paar Tagen hatte ich ein Youtube-Video gesehen, wo das ein Nutzer demonstriert hat: überall 300 Knackser waren nach dem Rückwärtslauf von der Schellackplatte verschwunden. Anscheinend holt die Nadel beim Rückwärtslauf feinste Staubteilchen wie bei einer Schneefräse hervor. Ich such mal den Beitrag. ABER: man sollte es nur mit einem sphärischen Diamanten machen - das spart bares Geld Gruß Peter

Montag, 14. Mai 2018, 21:48

Forenbeitrag von: »LoveASC«

American Audio DTI 1.8 - Tonabnehmer für HiFi?

Danke für die guten und schnellen Antworten. Rückwärtslaufenlassen ist z.B. gut, um alte Schellackplatten zu "reinigen". Gruß Peter p.s. Für Verschwörungstheoretiker ist der Rückwärtslauf natürlich besonders interessant

Montag, 14. Mai 2018, 17:44

Forenbeitrag von: »LoveASC«

American Audio DTI 1.8 - Tonabnehmer für HiFi?

Hallo, da der Trend zu Zweit- und Drittdrehern ungebrochen ist, habe ich o.g. Dreher gestern für wirklich einen Appel und ein Ei aus der Bucht gefischt (30,50 €). Ich bin jetzt mal optimistisch, dass ich ihn tatsächlich die Woche geliefert bekomme. Als Home-DJ möchte ich mich jetzt nicht betätigen, so dass die DJ-Features nice to have sind, aber nicht notwendig. Ggf. ist aber das System defekt. Jetzt mal meine Frage: was wäre für diesen wohl schwereren Arm für Home-Hifi geeignet? Dank im voraus ...

Donnerstag, 10. Mai 2018, 17:14

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Telefunken TS 860 - Nadel defekt

Danke, das war hilfreich

Donnerstag, 10. Mai 2018, 16:28

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Telefunken TS 860 - Nadel defekt

Tja, gute und schnelle Antwort. Aber wie tausche ich den Nadelträger. Muss da etwas abtgeschraubt werden (klitzekleine Schraube auf der Unterseite)? Dank im voraus Gruß Peter

Donnerstag, 10. Mai 2018, 14:52

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Telefunken TS 860 - Nadel defekt

Hallo Miteinander, statt mit anderen jetzt zu "saufen", habe ich mich auf mühselige Fehlersuche begeben. In meinem Hobbyraum steht ein Telefunken TS 860, der es bislang tat. Genauer genommen kann ich mich nicht mehr so genau erinnern, wann ich ihn zum letzten Mal in Betrieb hatte. Angeschlossen ist er an einem Technics SU V8 Verstärker. Beim ersten Abspielen krachte und krächzte der Plattenspieler schier unerträglich. Ich dachte, dass der kaum benutzte Phono-Selektor "eingerostet" wäre. Alle Ver...

Mittwoch, 9. Mai 2018, 19:45

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Größe / Volumen ist nicht alles

Guten Abend, Emil. Ja, das wäre noch eine Idee. Beide Lautsprecher klingen indes gleich (links wie rechts), dann müssten es die Kondensatoren für den Tieftonbereich erwischt haben. Glaube ich jetzt eher nicht. Ich glaube, es ist eine Charakteristik dieser Box, sehr neutral zu klingen. In meinen Ohren = bassschwach. Probeweise habe ich mal meine Magnat Vector 207 vom Wohnzimmer in die Scheune geschafft und angeschlossen. Die Box klang wesentlich wärmer und ging erheblich tiefer im Bassbereich. Al...

Mittwoch, 2. Mai 2018, 13:52

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Besuch

Dann sollten wir mal klären, wann in etwa wir loslegen sollten - auch an welchem Tag. Gruß Peter

Dienstag, 1. Mai 2018, 18:01

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Größe / Volumen ist nicht alles

Hallo Kai, sagen wir mal, ich habe daran gedacht, müßte aber noch das Messmikrofon suchen. Was ich jetzt nicht weiß: ich habe nur zwei Boxen angeschlossen. Das Meßprogramm ist aber für Surroundsound gedacht. Gruß Peter p.s. Ich habe, wie schon geschrieben, den Bassbereich mit 6dB "gepimpt" - jetzt ist es einigermaßen okay.

Dienstag, 1. Mai 2018, 14:38

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Größe / Volumen ist nicht alles

Hallo Reginald, nein, ich habe den Basspegel um 6 dB am AV-Receiver angehoben und die Pegelsteller für Mitten und Höhen auf die Mitte gestellt. Jetzt ist es erträglich. Die Sonofer kommen in mein Arbeitszimmer und ergänzen dort eine Uralt Grundiganlage mit einem Subwoofer und zwei (kleineren) Kugellautsprechern. Also die Sonofer haben für ihre Größe tatsächlich einen phantastischen Klang. Gruß Peter

Dienstag, 1. Mai 2018, 13:45

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Größe / Volumen ist nicht alles

Moin und alles Gute zum 1. Mai, gestern habe ich ein Paar gebrauchte Lautsprecherboxen erworben. Genauer gesagt: es waren ein Paar hier in Deutschland eher unbekannte Sony SS-7200 (mit BDA). Dort werden sie (knapp 30 L Volumen, 16 kg Gewicht, 3-Wege, 2 Pegelsteller in Nußbaum) beschrieben als ausgestattet mit "ausgeglichenem, klaren Klang". Schalldruck ist 89 dB, der Frequenzbereich geht von 50 Hz bis 20 kHz. Ich muss allerdings gestehen, dass ich sie wegen ihres Designs gekauft habe. Sie passen...

Dienstag, 1. Mai 2018, 11:37

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Besuch

Moin, Moin, also Platz hätten wir auch; eine große Gerätesammlung kann ich nicht vorführen (ich sammle schon Mikroskope). Wir residieren hier 30 km von Aachen und Mönchengladbach, 50 km von Köln und Düsseldorf - also da müßten wir doch einen Stammtisch eröffnen können. Schönen 1. Mai Peter

Sonntag, 29. April 2018, 17:06

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Gewonnen

100 Gummipunkte. Ja, ich habe Mannis Erstbesuch erwidert und wurde in einem angenehmen Ambiente empfangen. Auf dem Rückweg hörte ich im Auto "Money Money" ..... Es fügt sich alles trefflich. Ob wohl noch andere Enthusiasten hier in der Nähe (Umkreis 50km) wohnen? Schönen Restsonntag Peter

Donnerstag, 26. April 2018, 22:10

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Schrumpfende Tatsachenbedeutung

Ach Leute, für alle Mitohrgeschädigten: https://www.youtube.com/watch?v=7mu5KgukGG4 Gutes Nächtle Peter

Dienstag, 24. April 2018, 16:21

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Schrumpfende Tatsachenbedeutung

Hallo, ich stelle bei mir fest, dass ich in jungen Jahren einfach viel faktengläubiger war als heute. Zwar schaue ich immer mal wieder auf Frequenzgang, Rauschabstand, Klirrfaktor etc., aber ein paar DB mehr oder weniger jucken mich nicht mehr so. Dazu kommt, dass bei Ohren in den zweiten Fünfzigern doch gewisse Leistungseinbußen feststellbar sind, z.B. höre ich > 13 kHz nicht mehr. Und wenn dann unsere vierzigjährigen Spielzeuge elektroakustisch in die Jahre kommen - was solls? Gruß Peter

Donnerstag, 19. April 2018, 09:32

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Rechenexempel

Hallo Volkmar, also ich habe zwei Braun TG 1000 gekauft, die eine (Erstkauf 2Spur) für 50 €, sehr gut erhalten ohne Zubehör, die zweite für 80 €, stärkere Gebrauchsspuren, dafür vier oder fünf 22er Bänder und einen Haufen Adapterkabel. Beide hatten kleinere Mängel (defekte Birnchen, Zählwerkriemen gerissen etc.) und wurden teilrevidiert (inkl. Auswechseln der Knallfrösche). Die 2Spurmaschine habe ich behalten, die 4Spurmaschine (ohne Zubehör) zum besagten Preis in der Bucht versenkt. @RoBernd Je...

Donnerstag, 19. April 2018, 00:18

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Überlegungen zu Gier & Vernunft

Hallo Jörg, na ja, ich habe die Rechnung etwas vereinfacht. Ich habe erst für 50 € die Zweispurausführung des TG 1000 im allerbesten Zustand gekauft und dann, weil ich nicht warten konnte, das zweite Gerät (TG 1000 4Spur, stark gebraucht), allerdings mit etlichen Bändern und Adapterkabeln gekauft. Beide kosteten in der Überholung jeweils 119 €. Unterm Strich habe ich bei dem einen "draufgelegt", dafür jetzt aber ein tadelloses schwarzes TG 1000 mit etlichen Bändern, Kabeln etc., an dem ich wohl ...

Mittwoch, 18. April 2018, 15:21

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Überlegungen zu Gier & Vernunft

Einen schönen Nachmittag in die Runde, ich bin ja erst seit kurzem wieder dabei, aus meinem Halbhobby ein Ganzhobby zu machen, sprich: mich dem Sammelfieber zu ergeben. Ein Blick in die BUCHT ist wie ein Blick ins Paradies ;-)) Gott Lob bremst mich meine Frau, so dass ich über die Zeit betrachtet vermutlich nicht mehr als drei, vier Geräte meine Eigen nennen dürfte. Noch etwas anderes bremst mich - und zwar die folgende Überlegung: An Kleinspuler und Großspuler im mittleren Level kommt man ja re...

Montag, 2. April 2018, 14:43

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Wo Akai draufsteht ...

also ich finde es aus ästhetisch-optischen Gründen suboptimal, wenn Akai auf der Spule steht und die Maschine eine Revox, ASC etc. ist. Aus den nämlichen Gründen mag ich am liebsten Spulen ohne Markenemblem

Samstag, 31. März 2018, 13:50

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Etikettenschwindel

Hallo, die Aufkleber könnte man entfernen, oder? Geht eigentlich die Eloxierung weg, wenn man z.B. mit Aceton an die Spulen geht? Gruß Peter

Freitag, 30. März 2018, 19:54

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Eher nicht selten

Hallo Namensvetter, zumindest die schwarzen Revoxspulen Alu in Schwarz sind beileibe nicht selten. Jede Woche findet man mehrere davon in Ebay wie auch bei den Ebay-Kleinanzeigen. Das "Problem" besteht darin, weniger als 20 € dafür hinlegen zu müssen. Gruß Peter

Freitag, 30. März 2018, 16:30

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Alles neu macht der ....

Hi, ob Mann ob Frau, mein Hund macht Wauwau. Wie auch immer. Ich haben noch ein schwarzes Exemplar von Revox ersteigert ... ich hoffe, es paßt zu einem der beiden Spulen. Was dann nicht paßt, wandert in die Bucht. Akai Alu Spulen in schwarz sind wohl selten, oder? Schönes Ostern Peter

Donnerstag, 29. März 2018, 15:32

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Revox Nab Spulen schwarz und blauschwarz

Hallo, die Augen hören ja bekanntlich auch mit ... und eigentlich ist es ja auch nur eine - störende - Lappalie. Hintergrund: ich wollte meiner AKAI GX 600DB mal schwarze Spulen schenken. Eine hatte ich schon, also habe ich eine via Ebay ersteigert. ABER - diese ist eher blauschwarz als schwarz. Ist das jetzt so etwas wie eine "Fehlfarbe" oder gabs dieses blauschwarze Exemplar tatsächlich im Handel? Dank im voraus Gruß Peter

Sonntag, 25. März 2018, 18:57

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Gut unter Experten zu sein

Hallo Holgi, Danke für die erschöpfende Antwort - das war mir so nicht klar. Auf der anderen Seite: ich habe meine Maschinen noch nie einmessen lassen Vielleicht bin ich auch nur einen Schritt vom Banausentum entfernt Also etwas ernsthafter. Die ASC 6002S habe ich mit einem knappen Dutzend von Maxell-Bändern erstanden. Ich nehme mal an, dass der Vorbesitzer das vielleicht gemacht hat. Als ich die 600D zur Revision beim Händler hatte, hätte ich natürlich mal fragen können. Derzeit laufen die Band...

Sonntag, 25. März 2018, 17:48

Forenbeitrag von: »LoveASC«

Es hat mich wieder mal gepackt

Hallo und einen schönen Restsonntag, ich weiß auch nicht, was in mich gefahren ist, aber ich habe jetzt zwei Tonbandmaschinen mehr. Vor einigen Jahren hat es mich (Anfang 60, verh., Berater, selbständig) zum ersten Mal gepackt. In meiner Jugend hatte ich mit einem (elenden) Uher Variocord 263 zu kämpfen, ständig tats der Bandzug nicht und weder der Verkäufer (Radio Bauer) noch ich selbst konnten das Problem nachhaltig lösen. Ich erinnere mich noch an die Hifi-Kongresse und Ausstellungen in Mainz...