Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-25 von insgesamt 25.

Mittwoch, 4. April 2018, 05:08

Forenbeitrag von: »8100«

Projekt: neue Bändertauglichkeitsliste

Ich wiederum kenne nur die 905m auf 22er Spule, daher mein erster Einwand, inzwischen gehe ich davon aus, dass es das DPR26 in zwei Ausführungen gab, wie Stefan schreibt, ist das dünnere dann identisch mit dem Braun TB1025, die dünnere Magnetschicht und Gesamtdicke würde auch die Unterschiede im Datenblatt erklären.

Sonntag, 25. März 2018, 15:05

Forenbeitrag von: »8100«

TB1025 doch nicht identisch mit BASF DPR 26 LH

Hallo Stefan, habe jetzt die Datenblätter beider Bandtypen vor mir: DPR 26 Gesamtdicke /Trägerdicke 29 / 15 µm, Schichtdicke 10 µm, Reißlast 2,7 kp , dynamische Belastbarkeit 2,0 kp dagegen TB1025 Gesamtdicke /Trägerdicke 25 / 12 µm, Schichtdicke 9 µm, Reißlast 2,1 kp, dynamische Belastbarkeit 1,5 kp, auch bei den magnetischen Eigenschaften gibt es leichte Unterschiede, zweifelsfrei ist der Hersteller aber BASF, ich nehme an, dass hier auf dünneres Trägermaterial zurückgegriffen wurde, um auf di...

Sonntag, 25. März 2018, 13:40

Forenbeitrag von: »8100«

Philips Tonköpfe

Hallo, es dürften tatsächlich Köpfe der letzten N4XXX sein, bei einer 4511 hatten die Köpfe genau diese Grünfärbung, meine 4510 (und auch die 441 haben noch die braunen Köpfe

Sonntag, 25. März 2018, 13:34

Forenbeitrag von: »8100«

Projekt: neue Bändertauglichkeitsliste

Hallo Stefan, es freut mich, das nun auch dieses Bandmaterial angesprochen wird Das wundert mich dann doch etwas, das es DPR26 sein soll. Wenn ich auf eine 22er Spule DPR26 wickle, ist bei einer Spielzeit von ca. 75min. Schluss; wenn ich jetzt noch die langen Vorlaufbänder der Braun-Bänder berücksichtige, und die Spielzeit von ca. 87 Minuten bei 19,05, komme ich zu dem Schluss, dass es von der Banddicke eher Richtung TP, also Dreifachspielband tendiert. Farbe und alles andere weist aber dennoch ...

Samstag, 17. März 2018, 12:29

Forenbeitrag von: »8100«

Hallo, neuer Bandmaschinenfreund stellt sich vor

@Vollspurlöschkopf: Ja, so ist es, ich habe den Nicknamen nicht gewechselt, da ich nichts dagegen habe, als dieser erkannt zu werden. Schließlich kam ich über meine erste Bandmaschine Philips N4510 an einen Saba 8100, da ich ein Gerät mit DIN-Buchsen suchte... jetzt stehen hier etwa 50 Geräte angeschlossen und spielbereit rum, die nach Nutzung und eben manchmal auch nach Reparatur schreien. @leserpost: wenn Du die geographische Herkunft meinst, ja, seit 1980 bin ich Bayer mit Migrationshintergru...

Freitag, 23. Februar 2018, 16:30

Forenbeitrag von: »8100«

Beocord 1200 ungleiche Lautstärke bei Wiedergabe

Hallo Johannes, Zu allem Überfluss sind in der Maschine noch jede Menge Kohlemassewiderstände verbaut, als ich meine 1200 vor drei Jahren überholt habe, waren die alle außerhalb der Toleranz, so dass sich das ganze zu einer Lötorgie entwickelte. Original waren auch auf der Verstärkerplatine an gleicher Position bei einem Kanal ein normaler Elko, beim anderen Kanal ein Tantalelko verbaut. Die ungleiche Lautstärke könnte auch an einer kalten Lötstelle liegen, daher mal die Platinen genauer kontrol...

Samstag, 3. Februar 2018, 09:53

Forenbeitrag von: »8100«

Digitalisierung = Kontrolle von Nils

Den Beiträgen 33 und 34 ist eigentlich nichts hinzuzufügen, was die Möglichkeiten der Kontrolle der gesendeten Inhalte angeht. Ich werde hier in Nürnberg UKW per Kabel aus einem ganz anderen Grund nachtrauern: dadurch hatte ich die Möglichkeit, über Kabel Sender vom SWR und MDR über meine "ollen" Tuner zu hören, das wird mit terrestrischem Empfang nicht mehr möglich sein, außer, wie von Ulrich bereits angesprochen, der ja jetzt bereits zwischengeschaltete D/A-Wandler wandert zu mir in die Wohnun...

Samstag, 3. Februar 2018, 09:51

Forenbeitrag von: »8100«

Aus für UKW im Kabel noch dieses Jahr

Den Beiträgen 33 und 34 ist eigentlich nichts hinzuzufügen, was die Möglichkeiten der Kontrolle der gesendeten Inhalte angeht. Ich werde hier in Nürnberg UKW per Kabel aus einem ganz anderen Grund nachtrauern: dadurch hatte ich die Möglichkeit, über Kabel Sender vom SWR und MDR über meine "ollen" Tuner zu hören, das wird mit terrestrischem Empfang nicht mehr möglich sein, außer, wie von Ulrich bereits angesprochen, der ja jetzt bereits zwischengeschaltete D/A-Wandler wandert zu mir in die Wohnun...

Dienstag, 23. Januar 2018, 17:52

Forenbeitrag von: »8100«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

habe gerade mal am Gleichrichter gemessen, auf der Lötseite : AC 140V, DC 211V, ist das normal??? Zwischen E8 und den einzelnen Motoranschlüssen habe ich auch jeweils die 140V AC anliegen, zwischen den einzelnen Motoranschlüssen und Masse das gleiche in DC, bin ich verrückt oder was ist hier los Gruß Jörg

Dienstag, 23. Januar 2018, 17:33

Forenbeitrag von: »8100«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

Hallo, gestern bin ich nicht mehr zum Einbau der Platine gekommen, um so größer heute die Enttäuschung nach Einbau, habe gestern Lötseite und Bestückung nochmal akribisch geprüft, heute nach Einbau: Der Capstanmotor bleibt stumm, keine Regung; alle Spannungen kommen an der Platine an, zwischen blau E8 und Schwarz E7 habe ich ca. 143V~, am Motor messe ich keine Spannung, auch rot am Leistungstransistor gegen Masse 0 So langsam werde ich verrückt mit dem Teil, das kann doch eigentlich nur der neue...

Montag, 22. Januar 2018, 21:36

Forenbeitrag von: »8100«

Einmessanleitung am Beispiel einer Revox A77

bezüglich HF-Pegel Wiedergabe, der Einwand mit dem unteren Schirmblech scheint mir zutreffend; hatte das gleiche Problem, habe dann probeweise die Verstärker gegeneinander gewechselt, "Fehler" blieb auf gleichem Kanal, also habe ich den nicht weiter beachtet Den Wiedergabepegel habe ich auf 1,55V bei 257 nWb/m eingestellt, ist aber sowieso auch mit Messband nur annähernd zu bewältigen, da du genau wie beim Azimuth immer ein leichtes Flattern der Anzeige hast, Pegelgleichheit auf Oszi und ok, an ...

Montag, 22. Januar 2018, 21:19

Forenbeitrag von: »8100«

Hallo, neuer Bandmaschinenfreund stellt sich vor

Danke, ach so, aktuelle Geräte: Uher Report 4400 Stereo, UherCR240, Uher CR240AV, Beocord 1200, Beocord 1900, Beocord 2400 (Tapedeck, 2x), Braun TG1000/4, 2x Braun TGC450, Braun C301, 2x Revox A77 MKIV 4-spur, Philips N4510, Tandberg 3500X (2x), Tandberg 3300X, Tandberg TCD310 MKII, DUAL C901, Marantz SD53, Marantz SD63, Marantz SD635 (extrem selten) alle spielbereit angeschlossen, eine Philps N4418 als Reserve hinterm Sofa; das sind jetzt aber nur die "Bandgeräte Gruß Jörg

Sonntag, 21. Januar 2018, 21:11

Forenbeitrag von: »8100«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

Danke für das Angebot, aber noch reizt mich die Fehlersuche an meiner Platine Letztes Update für heute: alle Kondensatoren und Transistoren ausgelötet, alle Kondensatoren sind laut Kapazitätsmessgerät in Ordnung und liegen sehr eng an den angegebenen Werten, alle Transistoren werden vom Komponententester erkannt und als NPN PNP richtig erkannt, werde sie trotzdem gegen 550 /560er tauschen, da ich ein nochmaliges Draufrumbraten kontraproduktiv finde; ich werde auch das Poti und den Gleichrichter ...

Sonntag, 21. Januar 2018, 19:03

Forenbeitrag von: »8100«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

Scheint so, was mir beim Anschauen mehrerer Fotos der Platine im Netz aufgefallen ist: Q204 (BC238B) scheint bei mir um 180° verdreht verlötet zu sein, ebenso Q207, ist aber original und die Platine hat ja vorher funktioniert, da war ich nicht dran, für heute erst mal Feierabend und Danke an alle, die mich hier unterstützen; bin am überlegen, ob ich versuuche, an eine andere Platine ranzukommen, bevor ich mir hier einen Wolf hole Gruß Jörg

Sonntag, 21. Januar 2018, 18:21

Forenbeitrag von: »8100«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

Zu spät, Platine ist wieder ausgebaut, hier mal die Werte aller getauschten Bauteile, Einbau in Himmelsrichtung von Minus nach Plus, runder Gleichrichter D205 rechts unten C212 220µ50V Ost>West C204 22µ35V West>Ost C210 22µ35V Nord>Süd C209 220µ35V Nord>Süd C211 10µ100V West>Ost C213 0,47µ275VX2 Folie Bild folgt noch Gruß Jörg

Sonntag, 21. Januar 2018, 18:03

Forenbeitrag von: »8100«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

Hallo Ulrich, denke, das ist das Vernünftigste, also werde ich die Platine noch mal ausbauen und alles kontrollieren, gegebenenfalls Fotos einstellen, Kann ich die Kleintransistoren problemlos durch BC550 / 560 ersetzen??? Gruß Jörg

Sonntag, 21. Januar 2018, 17:49

Forenbeitrag von: »8100«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

Hallo Ulrich, roten Draht abgelötet, Capstanmotor ohne Funktion. Gemessen vom Kollektor rot gegen Masse lediglich 3,2V Gruß Jörg

Sonntag, 21. Januar 2018, 17:28

Forenbeitrag von: »8100«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

Ok, die 21V sind wieder da, zumindest am Netzteilausgang, an der Speed Control habe ich nur an ED1 (gelb) die 21V, an AE1 kommt nichts an geändert 16:30 die 21V liegen auch an AE1 an, hatte das erste mal bei 19 gemessen, habe die 21V also bei 9,5 auf AE1 rot, bei 19 keine oder nur Restspannung Gruß Jörg

Sonntag, 21. Januar 2018, 17:09

Forenbeitrag von: »8100«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

es ist definitiv eine MKIV Die 21V Betriebsspannung fehlt schon am Netzteil, Sicherung ist aber ok, wird mir wohl nichts anderes übrigbleiben, als das Netzteil rauszureissen

Sonntag, 21. Januar 2018, 16:53

Forenbeitrag von: »8100«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

@ Holgi: an AE1 keine Spannung, weder bei 19 noch bei 9,5 @ Ulrich: es ist eine MKIV mit der alten Regelung Gruß Jörg

Sonntag, 21. Januar 2018, 16:48

Forenbeitrag von: »8100«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

@Holgi, danke, daß Du mitmachst, das Poti wurde nicht gewechselt, der Schleifer hat aber Kontakt, die neuen Kondensatoren sind neue Markenware, nicht verpolt, hatte allerdings direkt nach Wiedereinbau Kontaktprobleme mit den Lötpunkten E7 und E8 (Wackler, Capstan lief nicht an), die nach Nachlöten nicht mehr auftraten. Ich werde wohl nicht drum rumkommen, und die Platine nochmal ausbauen müssen. Allerdings scheint es mir, als wenn momentan die Geschwindigkeit gar nicht geregelt wird, sondern der...

Sonntag, 21. Januar 2018, 16:37

Forenbeitrag von: »8100«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

Hallo Andre An den oberen Steckverbindern messe ich jeweils gegen Gerätemasse bei 19 / 9,5 gleich: rot gegen Masse 75,5V blau 91V braun 75,5V das sind die obereb drei Pins am Schalter, falls die Punkte nicht stimmen, kannst du mir verraten, wo ich messen muß?? Gruß Jörg

Sonntag, 21. Januar 2018, 15:11

Forenbeitrag von: »8100«

Revox A77 MKIV Probleme mit der Geschwindigkeitsregelung

Hallo, leider falle ich gleich mit einem Problemfall ins Haus: Ich habe bei meiner Revox A77 MKIV nach langer Zeit die RIFA Entstörkondensatoren wechseln wollen und dazu Platine mit der Drehzahlregelung und die Laufwerksteuerung ausgebaut, neben den Entstörkondensatoren wurden auch sämtliche Elkos mit gewechselt. Nach Zusammenbau ergibt sich nun folgendes Fehlerbild: Laufwerksteuerung, alle Funktionen gegeben, Relais ziehen an wie sie sollen, Bandteller laufen wie sie sollen. Problem ist nun die...

Sonntag, 21. Januar 2018, 14:55

Forenbeitrag von: »8100«

Hallo, neuer Bandmaschinenfreund stellt sich vor

Hallo, ich heiße Jörg, bin 56 Jahre alt und komme aus Nürnberg. In den letzten Jahren habe ich hier schon regelmäßig mitgelesen, da ich mit zwei Revox A77, Tandberg 35XX und Braun TG1000 und zahlreichen Tapedecks immer noch analog unterwegs bin und auch hauptsächlich Konzerte von 3sat oder arte aufnehme. Mit meinen elektronischen Kenntnissen ist es allerdings ein Problem, Messgeräte sind allerdings vorhanden. Aber dazu bei passender Gelegenheit gegebenenfalls mehr.... Leider falle ich gleich mit...