Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 126.

Dienstag, 10. April 2018, 12:09

Forenbeitrag von: »dieter«

Was ist das für ein Peak?

Da UKW nur bis 15kHZ geht wird das wohl selbstgemacht sein (sofern es überhaupt existiert). Früher war das gerne die Horizontalfrequenz des Monitors, keine Ahnung, ob sowas auch bei Flachmonitoren auftritt bzw. wo die dann liegen würde. Grüße, Dieter

Freitag, 23. Februar 2018, 23:19

Forenbeitrag von: »dieter«

Kellerfund UHER Mix 500

Moin, ich habe 3 Dokumente: mix500_anleitung.pdf mix500_ersatzteile.pdf mix500_schaltung.jpg zusammen ca. 1.2 MB Wenn Du Interesse hast gib mir Bescheid. Wegen dem Transistor, sie doch mal nach, wer der Hersteller war oder stell ein Bild rein. Ich habe auf der Arbeit einiges an alten Datenbüchern, vielleicht finde ich das was, dazu muß ich aber den Hersteller wissen. Grüße, Dieter

Dienstag, 24. Oktober 2017, 09:58

Forenbeitrag von: »dieter«

Jolly Joker rev.

Moin, nicht speichern, sondern öffnen mit.. VLC erkennt was das ist und spielt direkt ab. Grüße, Dieter

Sonntag, 10. September 2017, 09:36

Forenbeitrag von: »dieter«

Akku öffnen

Moin, ich hab die Kameraakkus früher immer mit der Mini-Bohrmaschine und einer Trennscheibe ausgemacht, alles andere war mir zu mühsam. Hinterher einfach Paketband einmal rum und gut. Ist nicht schön, aber wenn es um die Funktion geht ausreichend. NC Akkus gibt es sehr wohl noch, siehe z.B. hier: https://www.pollin.de/stromversorgung/akkus/nicd-akkus/ Grüße, Dieter

Sonntag, 10. September 2017, 09:16

Forenbeitrag von: »dieter«

Nordmende Quadronado QP40 mit Dual Problem

Moin, Quadro ist das Ding natürlich nicht. Das ist die übliche Pseudo-Quadroschaltung, in der extremen Einstellung kommt aus beiden hinteren LS das Differenzsignal L-R. Der Effekt ist manchmal ganz nett (Abhängig von der Aufnahme) hat mit Quadro aber nix zu tun. Der Plattenspieler ist vermutlich total verharzt, dann ist auch der Schwenkarm an dem das (T)Reibrad hängt fest und legt sich nicht mehr an den Plattenteller an. Da kannst Du im Dual-Board massig Info finden. Das man für so eine Kiste Ge...

Donnerstag, 12. Januar 2017, 15:21

Forenbeitrag von: »dieter«

Problem mit Stereoaufnahme beim Saba HiFi TG 574 Stereo

Ein Versuch noch. Das Bild stammt aus der BDA der Saba TG564. index.php?page=Attachment&attachmentID=13588

Donnerstag, 12. Januar 2017, 09:04

Forenbeitrag von: »dieter«

Problem mit Stereoaufnahme beim Saba HiFi TG 574 Stereo

Zitat von »besoe« Somit ist die SABA Tastenbeschriftung [1 - 4] und [2 - 3] korrekt, oder? Nein, ist sie nicht. Und Dein Bild mit den Spuren auch nicht. So sieht es richtig aus: L =>======> Spur 1 =>=======> L R <======<= Spur 2 <=======<= R R =>======> Spur 3 =>=======> R L <======<= Spur 4 <=======<= L Die Spuren sind so gelegt, damit man mit einer 1/4 Spurmaschine auch Halbspur-Stereo abspielen kann. Grüße, Dieter

Mittwoch, 11. Januar 2017, 13:24

Forenbeitrag von: »dieter«

Problem mit Stereoaufnahme beim Saba HiFi TG 574 Stereo

Moin, soweit ich mich erinnere ist die Wiedergabe wenn beide Spurwahlknöpfe draussen sind in Mono, also beide Spuren zusammen. Die Spurbezeichnungen waren damals eigentlich jedem Interessierten bekannt. Sowas stand auch in jedem Katalog. Als ich mit 14 meine Saba TG664 bekam war mir jedenfalls klar was das bedeutet. Die Bezeichnung bei Saba ist allerdings falsch, es müßte 1-4 3-2 heißen und so stand es auch auf vielen anderen Geräten drauf. 1=links 3=rechts erste Seite. 4=links 2=rechts zweite S...

Donnerstag, 24. November 2016, 14:20

Forenbeitrag von: »dieter«

Hat noch jemand einen Grundig CF 5500......?

Moin, ich kann jetzt nicht ganz nachvollziehen wie Du da am Cinch-Ausgang gemessen hast, aber der Cinch-Ausgang ist sehr hochohmig (Ri ca. 18kOhm). Wenn der Ausgang kapazitiv belastet wird (längere / schlechte Kabel) geht der Höhenbereich massiv in den Keller. Mir ist das auch mal bei einer Frequenzgang-Messung aufgefallen. Ich habe dem CF einen Impedanzwandler vor dem Cinch-Ausgang spendiert, dann ist das mit dem "Kabelklang" erledigt. Grüße, Dieter

Dienstag, 26. April 2016, 12:53

Forenbeitrag von: »dieter«

dig Meßgerät defekt

Moin, das gelbe "etwas" ist ein Nachbau des Metex 3800. Das wahrscheinlich meist (nach) gebaute DMM. Meins hat ca. 1987 150 DM bei Völkner gekostet. Es funktioniert immer noch einschließlich des Hochstrombereiches (damals noch 20A). Grüße, Dieter

Montag, 16. März 2015, 10:30

Forenbeitrag von: »dieter«

Röhrenfernseher in Monitoroptik

Zitat von »DOSORDIE« Hallo Dieter, was ist denn kaputt und könntest du das ggf. reparieren? So firm bin ich da nämlich nicht... Moin Tobi, können wahrscheinlich schon, aber die Zeit (und die Lust)... Ich vermute Kurzschluss in Horzontal- oder Vertikal-Endstufe. Ohne Reparatur würde ich ihn verschenken, der steht im LK Uelzen. Reparaturunterlagen und Bed.Anleitung gibt's dazu. Viele Grüße, Dieter

Mittwoch, 11. März 2015, 00:37

Forenbeitrag von: »dieter«

Röhrenfernseher in Monitoroptik

Moin, der bereits erwähnte Philips Matchline mit Chassis 3A kann alles. Jede beliebige Kombination aus Farbsystem (PAL, SECAM, NTSC) und Ablenkung. Die Dinger haben wir früher auf Kreuzfahrern als Masterreceiver benutzt. Ich hab noch einen 70er, allerdings defekt, der ist auf jeden Fall über. Bei Interesse melde dich. Grüße, dieter edit: RGB kann er natürlich auch.

Donnerstag, 5. März 2015, 15:32

Forenbeitrag von: »dieter«

Geisterstimmen

Demodulator ist das nächstgelegene Bauteil mit nichtlinearer Kennlinie, egal ob Transistor oder Röhre. Ich hab in den 70ern in einem Stahlbeton-Haus in Hamburg Radio-Moskau über den Plattenspielereingang meines Röhrenverstärkers gehört. Absolut sauberer Empfang, man konnte jedes Wort verstehen. Grüße, dieter

Freitag, 9. Januar 2015, 10:26

Forenbeitrag von: »dieter«

Der Geist in meinem Walkman

Moin, was seid ihr schnell. Zitat aus dem Manual vom RQ-SX25: Automatic side AlB detection function: This unit has a function that detects which side is being played, using the cutout screw hole on side A of the cassette. If there is no cutout on the cassette, the cutout is on side B, or depending on other features of certain cassette types, the side may not be correctly detected. Grüße, dieter

Donnerstag, 8. Januar 2015, 10:15

Forenbeitrag von: »dieter«

UHER Mikrofone

Zitat von »hannoholgi« Nee nee, das ist schon ein AKG D19 (Variante Bk)! Kuckst du hier: http://www.ebay.de/itm/Telefunken-Mikrof…=item2a477812c5 Danke, wieder was gelernt.

Mittwoch, 7. Januar 2015, 10:17

Forenbeitrag von: »dieter«

UHER Mikrofone

Moin, Zitat von »hannoholgi« Die ältere Telefunken-Variante mit den goldenen Streben an der Einsprache hat leider (meist? immer?) ein fest angebrachtes Kabel, was dann aus dem Teil doch optisch eher ein Amateur-Mikrofon macht. Aber schön sieht es aus, keine Frage! ich hab so eins, ein normales D19 Uher oder AKG (ohne Beschriftung) und ein AKG D119, die haben alle den Tuchel Einbaustecker. Ich habe sowas auch noch nie mit festem Kabel gesehen. Gibt es da vielleicht ein anderes Mikro, das ähnlich ...

Mittwoch, 16. Juli 2014, 08:37

Forenbeitrag von: »dieter«

Canton Combi 600 verstehen

Moin, auch von mir vielen Dank. Ich hab sie mir auch runtergeladen. Grüße, Dieter

Freitag, 11. Juli 2014, 08:48

Forenbeitrag von: »dieter«

Canton Combi 600 verstehen

Moin Ulrich, falls Du die Anleitung findest hätte ich die auch gerne. Ich betreibe auch so ein Teil. Das meiste habe ich zwar auch so rausgefunden, aber manchmal findet sich ja noch was interessantes in der Anleitung. Grüße, Dieter

Dienstag, 6. März 2012, 12:28

Forenbeitrag von: »dieter«

PCM Recording auf Video

Was hat denn der Technics damals gekostet? Dass es Hi-8 mit PCM gab wußte ich, aber oben ging es um VHS.

Dienstag, 6. März 2012, 09:42

Forenbeitrag von: »dieter«

PCM Recording auf Video

Moin, mir ist nicht bekannt, dass es im Consumerbereich Videorekorder mit PCM-Prozessor gab. Der Preis spricht auch deutlich dagegen, für 1800DM hätte man mit Glück den PCM-Prozessor bekommen, ohne Videorekorder. Der hat also wohl HiFi-Video, also FM-Aufzeichnung. Die Dynamik liegt so bei 80-85dB, da muss man schon ein recht gutes TB haben, um da hin zu kommen. Frequenzgang ist normalerweise 20-20000Hz mit sehr guter Linearität. Systembedingt kann keine Höhenabschwächung durch verdreckte Köpfe a...

Mittwoch, 16. November 2011, 11:21

Forenbeitrag von: »dieter«

Probleme bei Aussteuerung von Aufnahmen LP auf PC

Moin, ich vermute, dass der Eingang des Laptops ein Micro-Eingang ist, so ist das auch bei meinem EEE-PC. Abhilfe schafft hier entweder ein angepasster Spannungsteiler, oder wie angesprochen eine externe Soundkarte (die könnte man dann auch verleihen). Bei dem Problem von Jens vermute ich, dass der Mixer erst hinter dem A/D-Wandler eingreift, das ist z.B. auch bei den M-Audio Karten so. Da muss das Signal dann vorher schon angepasst werden. Eh ich das noch durch einen Mixer schicken würde, würde...

Montag, 26. April 2010, 13:33

Forenbeitrag von: »dieter«

AUTOS die einem nicht jeden Tag über den Weg laufen

Moin, das eckige Etwas ist übrigens ein Rüdel Panther. Infos darüber sind leider sehr spärlich. Gebaut ist der m.W. ist D. Grüße, dieter

Montag, 12. April 2010, 13:10

Forenbeitrag von: »dieter«

Wer bin ich - bzw. wer hat mich gebaut?

Moin, mich interessiert ja auch immer die Herkunft der ELAC-LS. Inzwischen habe ich den einen TT identifiziert, und mir scheint als ob sich deine Frage nach den anderen MT damit auch erklärt. Grüße, dieter

Dienstag, 16. März 2010, 09:04

Forenbeitrag von: »dieter«

Hydra aus Fürth – Der Grundig CF 5500

Moin Matthias, vielen Dank für die Mühe, das hast Du wirklich schön gemacht. Besonderen Spaß macht es mir, da ich selber ein CF5500 seit etlichen Jahren als "Referenzgerät" benutze. Das Aiwa-Problem kenne ich auch, ein solches an sich hervorragendes aber leider nicht reparables Gerät hat bei mir auch jahrelang rumgelegen. Wenn man vom Hersteller ein Ersatzteil gratis bekommt (kompletter Zwischenradhebel) dann ist das immer schon verdächtig. Als Ergänzung/Richtigstellung vielleicht noch: Du erwäh...

Donnerstag, 12. November 2009, 09:56

Forenbeitrag von: »dieter«

UHER Mix 5 -

Hi Bert, das Teil rauscht natürlich, aber es ist mir nicht als besonders schlimm aufgefallen. Wie stark sich das bemerkbar macht hängt natürlich vom Einsatz ab. Für wirklich hochwertige Aufnahmen, bei evtl. noch geringen Lautstärken taugt das Gerät vermutlich nicht viel. Grüße, dieter

Donnerstag, 12. November 2009, 08:44

Forenbeitrag von: »dieter«

UHER Mix 5 -

Moin, ich habe auch so ein Teil vor der Tonne gerettet, es stand im strömenden Regen auf dem Flohmarkt. Drinnen befand sich schon ein halber Liter Wasser. Nach gründlichem Trocknen funktionierte es einwandfrei. Der Frequenzgang ist nach oben allerdings recht eingeschränkt, das liegt daran, dass alle internen Verbindungen geschirmt sind. Die Kapazitäten der Kabel in Verbindung mit den hochohmigen Schaltungen bilden einen Tiefpass. Das lässt sich beheben, indem man die Schirme von der Masse abmach...

Mittwoch, 23. September 2009, 10:16

Forenbeitrag von: »dieter«

Kennt jemand das Saba HIFI-TG 664 Stereo?

Moin Moin, Zitat rolie384 postete laut Katalog hat das TG 674 Long Life Köpfe. Zumindest steht das in den letzten Katalogen. Das TG 664 könnte dagegen mit normalen Köpfen ausgestattet sein, zumindest finde ich in keinem Katalog einen Hinweis darauf. Das kann sein, wenn das nicht nur Marketing war. Die 664 hatte jedenfalls ganzmetall Woelke-Köpfe. Gehalten haben die aber auch ganz gut. Die 664 war mein erstes "richtiges" Bandgerät. Weihnachten 1974 hatte ich mir die Hälfte des Kaufpreises erspart...

Dienstag, 22. September 2009, 08:36

Forenbeitrag von: »dieter«

Kennt jemand das Saba HIFI-TG 664 Stereo?

Moin, das 664 und das 674 sind technisch identisch. Das 674 hat nur eine andere Farbgestaltung. Grüße, dieter

Dienstag, 4. August 2009, 15:14

Forenbeitrag von: »dieter«

was ist das ?

Moin, manches dauert eben etwas länger. Danke. dieter

Freitag, 8. Mai 2009, 08:51

Forenbeitrag von: »dieter«

Wer bin ich - bzw. wer hat mich gebaut?

Moin, über die Herkunft der LS kann ich nichts sagen, habe das allerdings mit Interesse gelesen, da ich seit den 70ern den Vorgänger LK4000 besitze. Der einzige Unterschied scheint der Hochtöner zu sein, die 4000 hatte noch keine Kalotte sondern einen kleinen Pappkonus als HT. Der TT mit der Gummisicke könnte evtl. von WHD sein. Wenn die Frequenzweiche der 4100 identisch mit der der 4000 ist (sieht so aus), dann ist der Mitteltöner nicht nach oben begrenzt, was zur Folge hat, dass die Ortung im ...