Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 6 789

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Wohnort: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Nachricht senden

31

Samstag, 9. Oktober 2004, 20:51

Zitat

highlander postete
Ich zumindest kenne sie nicht. Was ist das für eine Musikrichtung?
Kennst Du nur die Platte nicht oder die ganzen "Grateful Dead" nicht?

Kann man nicht beschreiben, muss man hören, sehr vielseitig.

Psychedelisch abgedrehtes, genauso wie erdige Roots-Music im Sinne von Folk und Country. Waren Soundfetischisten, sehr filigranes, eng verzahntes Zusammenspiel und immer gaaaanz relaxt. Eine Music, die so "aus dem Ärmel geschüttelt" daher kommt, findest Du so schnell nicht wieder. Haben viele Umsonst-Konzerte gegeben, Bootlegs ausdrücklich erlaubt, die Dead-Heads waren eine ähnliche Gemeinschaft wie die Dylanologen. Kleiner Einblick in diese Kultur gibts in einem kleinen Buch von Martha Grimes (ja, die mit den Krimis und Inspector Jury): Freier Eintritt heisst es und beschreibt, wie ein Geschwisterpaar im Kindesalter herausfinden will, was die Eltern, faul und spießig geworden, in deren Jugendzeit als Hippies so fasziniert hat.

Die Dead waren die prägnanteste Westcoast-Frisco-Band. Mastermind: Jerry Garcia. Spitzname: Captain Trips. Aus eben diesem Grunde vor ein paar Jahren gestorben (Artikel im RS: Der Tod im Mohnfeld).

Lohnt den Einstieg.
Michael(F)

32

Samstag, 9. Oktober 2004, 20:54

@ Michael Franz: Eine ähnliche Antwort wollte ich auch zu den Dead schreiben, nur ist mir mein Browser abgestürzt.
O.K., laß uns "Friend" nehmen.
niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

Beiträge: 4 457

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Wohnort: Hunsrück

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 10. Oktober 2004, 09:57

Wußte nicht, daß die Greatful Dead einfach 'Dead' heißen, denn letzteres klingt nach Heavy Metal o.ä. :) Ich habe keine Platte von Greatful Dead, nur Songs verstreut über alte Bänder. Dürfte ein interessantes Sammelgebiet sein, denn die haben einiges fabriziert...

Beiträge: 648

Registrierungsdatum: 14. Mai 2009

Wohnort: Rennerod

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 26. August 2009, 21:11

wie wärs mit:

Iron Butterfly : inagadadavida
Temptations: Masterpiece
Rare Earth: Get ready

Gruss hardy

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 11. August 2009

Wohnort: Bei Berlin

Beruf: Holzwurm

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 26. August 2009, 22:49

Hallo an den 'tbkreis'

Leider ist nicht ersichtlich ob Ihr denn mit dem Listing fertig seid (nach fast 5 Jahren) oder ob noch aktuell daran gefeilt wird.
Ob fertig oder nicht möchte ich mir trotzdem folgenden Kommentar erlauben.

So eine art 'Best Of Liste' ist ja immer auch ein Stück Geschmackssache. Ich vermute das hier im Forum niemand ' Nicole - Ein bischen Frieden' vorschlagen würde. Warum eigentlich. 1982 (oder war's 81) war dieses Lied für millionen Menschen das europäische Überlied. Keine Angst, ich gehöre nicht zum Siegel-Clan. Das sollte nur mal als Denkanstoß dienen.

'Die wichtigsten Platten' , was bedeutet das? Wichtig, wegen der musikalischen Wegweisung? Wichtig, wegen der aussagekräftigen Texte? Wichtig, wegen der hohen Auflage? Ich glaube kaum jemand hat soviele goldene Schallplatten erhalten wie Frank Farian (Boney M.) oder auch ein Herr Bohlen, erwähnt wurden beide nicht.

Es ist halt eine Gratwanderung wenn man alle Geschmäcker gleichermaßen befriedigen will.

Da ich auch einige Tonträger besitze werde ich auch öfter mal nach Tipps zu guter Musik gefragt. Meine Tipps teile ich in 3 Kategorien auf: Muss man haben, Sollte man haben, Kann man haben. Damit bin ich noch nie angeeckt. Meistens haben sich die 'Sollte man haben' bei einigen dann zu 'Muss man haben' entwickelt.

Um es abzukürzen: in der ersten Liste am Anfang von diesem Thread ist mir aufgefallen das ca. 80% der erwähnten Interpreten (grob geschätzt) schon einen gewissen Weltruhm erfahren haben und somit automatisch 'Wichtig' sind. Thriller wäre nicht wichtig wenn nicht über 40Millionen Menschen dieses Album gekauft hätten (und heute immernoch tun).
Daher möchte ich ein paar Titel vorschlagen die nicht so bekannt sind aber auch einen guten Hörfaktor haben und auch Teilweise Richtungsweisend auf ihre Art waren.
In der Reihenfolge: Interpret - Albumtitel - Titel

Fehlfarben - Monarchie und Alltag - Paul ist tot
DAF - Gold und Liebe - Goldenes Spielzeug
Sky - Sky2 - Tuba smarties
La Düsseldorf - Viva - Rheinita
Rheingold - Rheingold - Dreiklangsdimensionen
Ärzte,Die - Planet Punk - Mein Freund Michael
Vangelis - Spiral - To the unknown man
Dire Straits - Love over gold - Private investigations
Kraftwerk - Kraftwerk 1 - Ruckzuck

Mann könnte diese Liste unendlich weiterführen, aber es sollte ja eine 'Best of the Best' werden.

Ich wünsche noch einen guten Abend.


Viele Grüße

Michael G. aus B.
Viele Grüße

Michael G. aus B.

...... schon nach den ersten Takten konnte man feststellen das die Bühne breiter und der Raum tiefer war und als ich das Fenster öffnete kam frische Luft rein.

36

Donnerstag, 27. August 2009, 09:30

Achja! Diesen Thread gab es ja auch mal! Damals ging das Forum ja gerade eben in die Grundschule. ;)

Nachdem die Grateful Dead genannt sind, dürfte es doch wohl klar sein, dass die Liste fertig ist! :D

niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 11. August 2009

Wohnort: Bei Berlin

Beruf: Holzwurm

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 27. August 2009, 10:13

Und schon wieder ich,

dieser Thread hat mir garkeine Ruhe gelassen, weil sich mir immernoch die Frage nach dem 'Wichtig' stellt. So geht es mir auch immer bei dieser dämlichen 'Chart-Show' mit O. Gei...n. Auf 1 sind immer die gleichen Leute und einige gute werden garnicht erwähnt.

Vielleicht sollte man die ganze Sache aus einer anderen Perspektive angehen. Hier noch 2 Vorschläge:

1. Annahme: Du wirst verbannt auf eine einsame Insel und darfst neben einem Plattenspieler 5 Alben mitnehmen ( für die Digitalos: 1 Cd.Player und 5 unkomprimierte Original-CD's). Welche würden das sein?

2. Annahme: Du sollst für eine guten (besten) Freund ein Mixtape mit max. 10 Titeln zusammenstellen. Welche würdest Du wählen??

Ich denke unter diesen Umständen würde sich die Liste ein wenig ändern.
Ansonsten ist die Idee mit dieser Liste sehr gut, zumal man einige Titel findet die man noch nicht kennt und somit neugierig wird.


@niels: da "Marianne&Michael" sowie "The Kelly Family" nicht erwähnt wurden, KANN die Liste noch garnicht fertig sein! :)
Viele Grüße

Michael G. aus B.

...... schon nach den ersten Takten konnte man feststellen das die Bühne breiter und der Raum tiefer war und als ich das Fenster öffnete kam frische Luft rein.

Beiträge: 1 970

Registrierungsdatum: 20. Juni 2006

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 27. August 2009, 10:59

Interessanter Thread! Kannte ich garnicht.

Von den genannten Platten habe ich bei knapp 2000 Stück in meiner Sammlung keine Einzige;

von den genannten Interpreten zwar welche, z.B. "Dire Straits - Brothers in Arms", oder "Beatles - Rot, Blau und Weiss"

Das genannte Album "Nicole - Ein bißchen Frieden" fehlt mir auch noch in meiner Sammlung. Wenigstens habe die die beiden Singles (Deutsch und Englisch).

Und daß bei Nennung von Jean Michael Jarre ausgerechnet Equinoxe genannt wird, kann ich auch nicht nachvollziehen. Jarre ist toll, die bekannteste Platte dürfte aber Oxygene sein. Bis auf das Doppelalbum "Concerts in China" habe ich alle.

Die Tage habe ich mich mit einem Kollegen über dieses Thema unterhalten. Er hört eigentlich nur Rock / Pop und so, halt eben so wie die aufgestellte Liste, meinte aber auch, daß die Single "Rex Gildo - Fiesta Mexicana" ein absolutes Must have darstellt.

Schweres Thema.

Liebe Grüße
MArtin
Leute, bleibt schön glatt gewickelt!

39

Donnerstag, 27. August 2009, 15:07

Moin, moin.

Hab diesen Fred auch noch nicht gekannt.
Dann muß ich doch noch hinzufügen, daß ich die erste von Ton Steine Scherben habe. Es geht vor allem um den Titel "Rauchhaussong". Den kann ich immer noch 6 mal hintereinander hören.

Viel Spaß, Arnulf.

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 11. August 2009

Wohnort: Bei Berlin

Beruf: Holzwurm

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 27. August 2009, 21:52

Hallo @all,

da geht es schon los @Martin. Da scheiden sich die Geister. Es geht ja hier anscheinend um die 'Wichtigsten' Platten bzw. einen 'Wichtigen' Titel daraus. Da würde ich bei Jarre nicht unbedingt Oxygene vorschlagen (obwohl sie gut ist). Aus der Jarre-Reihe würde ich 'Rendez-Vous' - Last Rendez-Vous: Ron's piece nennen weil dieses Stück einen sehr emotionalen sowie geschichtlichen Hintergrund hat.
Das ist aber genau das was ich meiner ersten Bemerkung zu diesem Thread meinte: Wer entscheidet denn nun was Wichtig ist? Frag 10 Leute zu Jarre und es kommen bestimmt 6 verschiedene Titel zusammen.

Das mit Nicole war ja eigentlich ein Scherz und sollte nur das Nachdenken anregen, allerdings gehört die Maxi in jede Sammlung.

Ich finde es auch sehr erstaunlich das nicht einmal PINK FLOYD genannt wurde. Ich glaube das Konzert vor dem Reichstag wird sogar in den Geschichtsbüchern erwähnt. :lachen:

Wie Du schon schriebst: schweres Thema. Aber es sollte trotzdem erweitert werden, weil man alleine dadurch auf Titel aufmerksam wird die man noch garnicht kennt.
Ich vermute mal das hier max. 30% die von mir gevotete Gruppe 'Sky' kennen und von diesen höchstens 10% den Titel 'Tuba smarties', jedoch schätze ich das er ca. 50% der aktiven Foristen gefallen wird. Läuft halt nicht jeden Tag dreimal im Radio.

So, nun können andere mal wieder in die Tasten hauen.

Viele Grüße
Viele Grüße

Michael G. aus B.

...... schon nach den ersten Takten konnte man feststellen das die Bühne breiter und der Raum tiefer war und als ich das Fenster öffnete kam frische Luft rein.