Sie sind nicht angemeldet.

  • »rudi1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 10. März 2017

  • Nachricht senden

1

Samstag, 28. April 2018, 21:44

Produktionsbänder mit deutschen Schlagern

Liebe Freunde,

gibt es eurerseits Interesse an Produktionskopien mit Interpreten wie Peter Alexander, Dalida, Roy Black, Andi Borg und anderen ? Ich höre diese Musik nicht und würde die Bänder weitergeben.

Ich habe diese Frage auch im AAA-Forum gestellt. Jene, die bereits dort geantwortet haben, brauchen selbstverständlich nicht mehr zu schreiben.

Rudi

2

Samstag, 28. April 2018, 21:51

Was meinst Du denn mit „Produktionskopie“?


Ratlose Grüße

TSD

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 17. April 2004

Wohnort: Trier

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. April 2018, 22:41

Hallo Rudi,

Interesse besteht auf jeden Fall.

kannst Du vielleicht ein paar Details nennen?
Wieviele Baender sind es?
Welche Spurlage/Geschwinigkeit?
Woher kommen die Baender genau? Rundfunk oder Studio?
Eventuell vielleicht eine genaue Liste aller Interpreten?
Und natuerlich: Was ist Deine Preisvorstellung?

Danke vielmals im Voraus,

Silvio

Beiträge: 1 947

Registrierungsdatum: 20. Juni 2006

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. April 2018, 08:27

Hier hier hier her bitte! Das würde mir gefallen!

Besten Dank und beste Grüße!

Martin
Leute, bleibt schön glatt gewickelt!

Beiträge: 470

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2013

Wohnort: TF - Berlin

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. April 2018, 09:07

ich hätte Interesse an Peter Alexander an den Anderen aber auch
Gruß Ulf

Beiträge: 757

Registrierungsdatum: 23. Februar 2006

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 29. April 2018, 09:36

Hallo Rudi,

an Schlagern aus den 60er und 70er Jahren hätte ich Interesse. Also z.B. Peter Alexander, Alexandra, Roberto Blanco, Jürgen Marcus usw.
Gibt es eine Liste?

Falls es Überschneidungen mit anderen Interessenten gibt, könnte ich auch eine digitale Sicherung anfertigen und die Bänder dann weitergeben.


Grüße

96k

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 26. Februar 2018

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 29. April 2018, 14:39

Hallo

Für mich wäre Roy Black interessant.
Digitale Sicherungskopie reicht vollkommen.
Möchte keinem richtigen Fan was originales wegnehmen.

Gruß Mani

  • »rudi1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 10. März 2017

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 29. April 2018, 15:13

Liebe Freunde,

vorerst vielen Dank für eure Antworten und euer Interesse.

Ja, es gibt eine Liste. Und die ist sehr umfangreich. Ich bitte um Verständnis, dass ich sie derzeit nicht weitergeben kann und auch nicht darf. Spätestens Anfang August kann ich euch mehr schreiben. Dann kann ich auch Preise nennen. Um den Kaufpreis (hoffentlich) stemmen zu können, möchte ich den Teil, der mir nicht gefällt, weitergeben.

Die Bänder stammten aus einem Archiv für die Plattenproduktion. Alles 38er, 2-Spur, von EMI, Polydor, Teldec, CBS usw...

Rudi

Beiträge: 1 947

Registrierungsdatum: 20. Juni 2006

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. April 2018, 09:19

Ich hätte schon ernsthaftes Interesse an Schlager - Originalbändern. Falls einigen Kollegen hier ordentliche Digitalisate tatsächlich reichen, könnte man sich ja zusammentun, bzw das so handeln, daß jeder wenigstens ein kleines Stück vom Kuchen abbekommt. Wie ist eigentlich aus dem Bauch raus ein Marktpreis für son Band zu schätzen? Kost sowas üblicherweise 5, 10, 20, oder gar 50 Teuros das Stück?

Beste Grüße Martin
Leute, bleibt schön glatt gewickelt!

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2012

Wohnort: in Südhessen

Beruf: Musiker

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. April 2018, 11:46

An guten Digitalkopien (24 bit oder dsd) wäre ich auch interessiert!
Viele Grüße
Klaus

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 29. März 2016

Wohnort: Dresden

Beruf: Prozesstechniker Halbleiterbereich

  • Nachricht senden

11

Montag, 30. April 2018, 12:00

Hallo,

ich hätte Interesse an Peter Alexander und Andi Borg. Aber nur wie genannt als Band, mit digitalen Kopien kann ich nichts anfangen.

Grüße, Rainer

Beiträge: 447

Registrierungsdatum: 25. November 2005

Wohnort: Leichlingen

Beruf: Techniker i.R.

  • Nachricht senden

12

Montag, 30. April 2018, 12:11

Hallo Rudi,

Ich wäre auch an diesen Bändern interessiert, es kommt aber auch auf die Interpreten und Konditionen an. :D

Viele Grüße
Friedhelm
der ab Januar 2009 zur A77Hs , 2x 4400 Report Monitor und TK46 sowie Tk47 noch eine M15a in sein Pflegeprogramm aufgenommen hat. Nicht zu vergessen 2 Uher CR1600, 1 Uher CR1600TC und die 2 Thorens TD 124 II :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Soundboss« (30. April 2018, 14:19)


  • »rudi1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 10. März 2017

  • Nachricht senden

13

Montag, 30. April 2018, 12:53

Kost sowas üblicherweise 5, 10, 20, oder gar 50 Teuros das Stück?

Hallo Martin,

kannst du deine Preisvorstellung präzisieren ? Meinst du damit, dass ein Band z.B. 50.000.- Euro kostet ?

Rudi

Beiträge: 1 947

Registrierungsdatum: 20. Juni 2006

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

14

Montag, 30. April 2018, 13:43

Also ich nehme mal an, ein Lied pro Band. Kost son Band dann 5, 10, 20 oder 50 Euro
Leute, bleibt schön glatt gewickelt!

  • »rudi1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 10. März 2017

  • Nachricht senden

15

Montag, 30. April 2018, 23:21

Ich berichte euch zu gegebener Zeit von den Preisen.

Martin, du musst davon ausgehen, dass immer das gesamte Band verkauft/gekauft wird. Das deckt sich normalerweise mit dem Vinyl-Album. Manchmal sind die Stücke nicht in der gleichen Reihenfolge drauf wie auf der Platte, weil man z.B. die Lieder anders reihen musste wegen der zur Verfügung stehenden Zeit auf jeder Plattenseite. Oder man hat überhaupt einen Song oder gar mehrere weggelassen.

Ich gehe davon aus, dass sich bei dem in Rede stehenden Archiv die Songs auf den Bändern genau mit den veröffentlichten Vinyl-Scheiben decken. Ich habe nicht vor, daraus einzelnde Songs zu kopieren. Wenn, dann musst du das gesamte Band kaufen. Kaufpreis wie geschrieben derzeit noch offen.

Rudi

16

Dienstag, 1. Mai 2018, 08:43

Aha, so langsam tröpfeln wichtige Informationen ein. Trotzdem interessierten mich noch solche Dinge wie Geschwindigkeit, Spurlage oder Konfektionierung. Und, nicht böse sein, unter einem „Archiv für Plattenproduktion“ kann ich mir nichts vorstellen. Eine Institution der Industrie kann es nicht sein, die angegebenen Labels sind kreuz und quer durch die damaligen „Majors“ – so sagte man damals aber nicht – verteilt. Mach doch mal eine Andeutung, woher die Bänder tatsächlich kommen, wer dahinter steckt, alleine schon, damit wir die rechtliche Lage beurteilen können.

Nichts für ungut, ich finde Dein Angebot großartig.


Immer noch unklare Grüße

TSD

Beiträge: 1 947

Registrierungsdatum: 20. Juni 2006

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 1. Mai 2018, 10:38

Wenn das Angebot auf den Markt kommt, sollte irgendjemand mit ordentlichem Park irgendwie den Krempel digitalisieren. Eigentlich kann man sich ja davon dann wieder Bänder machen, von einem Qualitätsverlust brauche ich dabei nicht auszugehen, nur vom Verlust des RSF (Ruhigschlaffaktors). Vielleicht kann man dan zu gegebener Zeit auch an Infos kommen, was Du behälst, damit man auch davon Digitalisate abbekommen kann.....
Leute, bleibt schön glatt gewickelt!

18

Dienstag, 1. Mai 2018, 14:40

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tondose« (1. Mai 2018, 15:15)


Beiträge: 888

Registrierungsdatum: 17. April 2009

Wohnort: Am Remstal

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 1. Mai 2018, 17:00

Aha, so langsam tröpfeln wichtige Informationen ein. Trotzdem interessierten mich noch solche Dinge wie Geschwindigkeit, Spurlage oder Konfektionierung. Und, nicht böse sein, unter einem „Archiv für Plattenproduktion“ kann ich mir nichts vorstellen.
Steht doch in Post #8. Plattenproduktion heißt, von den Bändern wurden Platten geschnitten, liefen also auf einer Telefunken oder Studer mit Bandvorlaufschleife samt Hörkopf für den Vorschub. 38 CCIR Halbspur ist dort Standard. Da man die Schneidmaschine mal nicht eben stoppen kann, ist auf einer Bandspule immer eine Plattenseite zusammen geschnitten. Die Bänder sind Studiobänder mit 50µ Träger. Die heimische Bandmaschine sollte mit solchen Bändern also klar kommen müssen.
Gruß
André

20

Dienstag, 1. Mai 2018, 17:18

Danke, hatte ich überlesen bzw. schon wieder vergessen. Allerdings wurden die Bänder vermutlich nicht direkt zum Schnitt genutzt, denn die Aussagen

Manchmal sind die Stücke nicht in der gleichen Reihenfolge drauf wie auf der Platte, weil man z.B. die Lieder anders reihen musste wegen der zur Verfügung stehenden Zeit auf jeder Plattenseite. Oder man hat überhaupt einen Song oder gar mehrere weggelassen.

und

[…] ist auf einer Bandspule immer eine Plattenseite zusammen geschnitten.

decken sich nicht so ganz.


Vertauschte Grüße

TSD

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 26. März 2018

Wohnort: LKr. Wor/Toel

Beruf: im Ruhestand

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 21. August 2018, 11:51

Hat sich das Thema eigentlich erledigt?