Sie sind nicht angemeldet.

  • »Anselm Rapp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 834

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: München

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. Januar 2019, 09:07

Hörfunkarchiv digiandi.de

Hallo,

wieder was von den Facebook-Tonbandfreunden Geklautes, diesmal hoffentlich angemessen platziert: Das Hörfunkarchiv digiandi.de. Gefällt mir.

Gruß, Anselm

Beiträge: 1 118

Registrierungsdatum: 6. Juni 2010

Wohnort: Berlin

Beruf: Radio-FS Techniker i.R.

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. Januar 2019, 09:55

Hallo Anselm,

vielen Dank für den Link. Ich bin von da auf eine weitere Seite gestossen, die mir sehr gefällt, das Rundfunkmuseum Cham. Besonders hat mich diese Abteilung erfreut https://www.chamer-rundfunkmuseum.de/abt…alogmessgerate/

MfG, Tobias
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio

Beiträge: 1 205

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2007

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. Januar 2019, 10:14

DigiAndi ist doch auch hier bei uns
Ein sehr hilfsbereiter Kollege übrigens :thumbup:
Viele Grüße
Jörg

  • »Anselm Rapp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 834

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: München

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. Januar 2019, 19:33

Hallo Tobias,

vielen Dank für den Link. Ich bin von da auf eine weitere Seite gestossen, die mir sehr gefällt, das Rundfunkmuseum Cham.

Ja! Die Regale mit den Messgeräten könnten zum Teil bei UHER fotografiert sein. War das Rundfunkmuseum früher nicht in Berlin unterm Funkturm?

Gruß, Anselm

  • »Anselm Rapp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 834

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: München

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. Januar 2019, 19:36

Hallo Jörg,

DigiAndi ist doch auch hier bei uns

Ach ja. Aber nicht so aufdringlich wie ich. :D

Gruß, Anselm

6

Montag, 28. Januar 2019, 20:05

Rundfunkmuseen gibt es inzwischen wie Sand am Meer (gottseidank), ein sehr leistungsfähiges z. B. auch in Bremen, wo ein kompletter Sendekomplex aus der Heinrich-Hertz-Straße gerettet wurde. Wenn man mal in der Gegend ist – was für viele zugegebenermaßen nicht ganz einfach ist –, ist das Chamer Museum schon einen Besuch wert. (Öffnungszeiten beachten!) Vor allen Dingen jede Menge alte Radiogeräte, zum Teil recht skurrile, nach Dekaden geordnet, und viele technische Grundlagen, auch zum Fernsehen. Daneben auch professionelle Rundfunktechnik, wie z. B. das frühere B3-Selbstfahrerpult (Stichwort „Gottschalk“) und das nicht so frühe B3-Selbstfahrerpult (Studer 970, späte 80er bis 90er Jahre). Und, großartig, der originale Ismaninger Mittelwellensender, funktionsfähig wiederaufgebaut.


Konservierte Grüße

TSD