Sie sind nicht angemeldet.

  • »Anselm Rapp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 793

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: München

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. September 2014, 08:48

Freddy Quinn auf DDR-Radiosender

Hallo vor allem östliche Nordlichter,

auf Facebook hat jemand berichtet, Freddy Quinn sei als Moderator (und sicher auch Sänger) im Radio DDR / Sender Rostock aufgetreten. Als Freddy-Fan seit "Heimweh" habe ich das noch nie gehört; vielleicht wurde es im Westen bewusst verschwiegen. Nachdem ein "Beweisfoto" beigefügt wurde, sollte es schon stimmen. Weiß jemand von Euch etwas?

Gruß, Anselm


  • »Anselm Rapp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 793

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: München

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. September 2014, 10:11

Die Sensation ist keine, wie sie inzwischen herausstellte. Der Veröffentlicher schrieb: "Das Foto wurde Anfang 1990 aufgenommen, als es den Sender Rostock mit der Radio DDR Ferienwelle noch gab. Nach dem Anschluss der DDR an die BRD wurde der Sender vom NDR vereinnahmt."

Gruß, Anselm

Beiträge: 1 226

Registrierungsdatum: 5. Juli 2009

Wohnort: Bergisch-Gladbach

Beruf: Meister für Filmtheatertechnik

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. September 2014, 12:43

Hallo vor allem östliche Nordlichter



Na das hätte mich aber auch gewundert, allein die Qualität des Fotos, und das auch noch zu angeblichen DDR-Zeiten….grins. Es gab Live-Auftritte von westlichen Schlagersängern zum Beispiel in der Unterhaltungssendung „Ein Kessel Buntes“, aber Einladungen im Studio zu DDR-Zeiten sind mir nicht bekannt. Mit „ östlichen Nordlichtern“, sind da etwa wir gemeint (?) Herr königlich bayrischer Tonband-Hof-Lieferant :D ….grins. Gruß,Holger :)
Jede Tonbandmaschine ist ein kleines Wunder!

Maschinen:Telefunken M -15 A, und M-20.... 1 X Philips 4420... Uher Report 4000-L ,(Mono)
Uher- Royal -de Luxe . .. Philips N-4422 .. Akai GX 600 DB... und das Abenteuer geht weiter

  • »Anselm Rapp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 793

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: München

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. September 2014, 13:16

Hallo Holger,

"östliche Nordlichter“ ist aber keine Abwertung! Die westlichen Nordlichter sind für mich die Nordfriesen, die östlichen Ihr.

Da läuft eine ganz interessante Diskussion auf Facebook:

Zitat von »Facebook«

ja, eine ausnahme soll es mal in den 70ern gegeben haben.....

diese Ausnahme war groß vorbereitet, zu Ostern 1978 war Freddy von Heinz Quermann in die beliebte Show "Da liegt Musike drin" eingeladen worden (Moderation unter Kammersänger Rainer Süß). Die Vorgespräche fanden in West-Berlin statt. Quinn wolle auf eine Gage verzichten, wenn er einen Blaufuchsmantel für Frau Blessmann bekäme. Dies wurde von Quermann auch so eingefädelt. Es gab jedoch die Option, dass Quinn so wenig Kontakt wie nur möglich mit dem Publikum bekäme. Der Regisseur Bruno Kleberg sorgte dafür, dass dies auch streng eingehalten wurde. Im Rahmen der Sdg. arbeitete Freddy mit Walter Eichenberg und seinem Orchester zusammen, denn es war alles live, Gesang und musikalische Begleitung. Live-Gesang, obwohl sich Freddy einen Tag zuvor eine Stimmband-Entzündung holte. Eine Auflage war auch, dass "Heimweh" nicht gesungen werden durfte, ebenso "Junge komm bald wieder". Allerdings spielte das Orchester "Junge komm bald wieder" an... Mielke beschimpfte Freddy und Quermann haltlos, wurde aber von 4 Politbüro-Genossen beruhigt. Die Sendung war ein grandioser Erfolg. Die ganze Geschichte zu lesen im Buch Heinz Quermann - "Ihr Heinz, der Quermann - meine bunten Erinnerungen"/Ullstein Verlag

Man lernt doch nie aus.

Grüße vom königlich bayrischen Tonband-Hof-Lieferanten :P

Beiträge: 1 226

Registrierungsdatum: 5. Juli 2009

Wohnort: Bergisch-Gladbach

Beruf: Meister für Filmtheatertechnik

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 24. September 2014, 13:32

Hallo Holger,

"östliche Nordlichter“ ist aber keine Abwertung!


Weiß ich doch, ist doch eh nur Spaß. :)
Tja da siehst mal was in der DDR so abgelaufen ist. Den Quermann kenne ich natürlich, aber seine Sendungen hab ich nicht so gemocht, meine Eltern und meine Oma ja die waren damals begeistert von dem, ich nicht. Ich hörte oder sah fast ausschließlich nur WEST-Sender, Sender wie Radio Free Amerika oder Rias-Berlin, oder Bayern 1 und 3. Deshalb habe ich das auch nicht so mitbekommen. Aber da gibt es noch vieles was abgelaufen ist, und noch nicht veröffentlicht wurde. Gruß, Holger :)
Jede Tonbandmaschine ist ein kleines Wunder!

Maschinen:Telefunken M -15 A, und M-20.... 1 X Philips 4420... Uher Report 4000-L ,(Mono)
Uher- Royal -de Luxe . .. Philips N-4422 .. Akai GX 600 DB... und das Abenteuer geht weiter

Beiträge: 12 932

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. September 2014, 13:53

War Freddy nicht sogar zeitweise auf der Sperrliste der DDR-Radios, weil die Regierung an dem Text von "Tausend Mann und ein Befehl" Anstoß genommen hatte? Ich meine, ich hätte da mal eine Geschichte gehört.

  • »Anselm Rapp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 793

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: München

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. September 2014, 14:00

Hallo Timo,
War Freddy nicht sogar zeitweise auf der Sperrliste der DDR-Radios, weil die Regierung an dem Text von "Tausend Mann und ein Befehl" Anstoß genommen hatte? Ich meine, ich hätte da mal eine Geschichte gehört.

Es waren nur hundert Mann, aber die reichten für die Sperrung.

Gruß, Anselm

Beiträge: 1 226

Registrierungsdatum: 5. Juli 2009

Wohnort: Bergisch-Gladbach

Beruf: Meister für Filmtheatertechnik

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 24. September 2014, 14:02

War Freddy nicht sogar zeitweise auf der Sperrliste der DDR-Radios


Sein letzter Nummer-1-Hit waren 100 Mann und ein Befehl, eine deutsche Version des Titels The Ballad of the Green Berets von Sergeant Barry Sadler. Ob er bei unseren Radio-Sendern damals gesperrt war entzieht sich meiner Kenntnis, da wie oben schon geschrieben, ich unsere Sender fast alle boykottierte, was mir in der Schule so manchen Verdruss einbrachte….Gruß, Holger :)
Jede Tonbandmaschine ist ein kleines Wunder!

Maschinen:Telefunken M -15 A, und M-20.... 1 X Philips 4420... Uher Report 4000-L ,(Mono)
Uher- Royal -de Luxe . .. Philips N-4422 .. Akai GX 600 DB... und das Abenteuer geht weiter

Beiträge: 12 932

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. September 2014, 14:30

Ob er bei unseren Radio-Sendern damals gesperrt war entzieht sich meiner Kenntnis


Mit dem korrekten Titel (Danke, Anselm!) findet man dann auch gleich einen Beleg:

http://www.freddy-quinn-archiv.at/plaude…YxiAgICAw_ORCgw

- siehe Beitrag "Der Song zum Prager Frühling".