You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "timo" started this thread

Posts: 13,628

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

31

Monday, May 9th 2016, 12:48am

Mein Optimismus ist etwas abgeflaut. Nicht, weil ich die Interpretin oder den Beitrag heute schlechter finde als im Feber, sondern weil man seitdem fast nichts mehr von beiden gehört hat. Das sind immer schlechte Voraussetzungen für eine gute Platzierung. Lena war vor ihrem Sieg in den europäischen Medien ständig präsent, was wohl auch ein Grund für ihren Favoritenstatus und Sieg war.

Immerhin: Der "Stern" berichtet - mit einer Mischung aus Anerkennung und Skepsis - von den ersten Proben für Samstag:

http://www.stern.de/kultur/musik/6840598.html

This post has been edited 1 times, last edit by "timo" (May 9th 2016, 9:46am)


  • "timo" started this thread

Posts: 13,628

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

32

Saturday, May 14th 2016, 7:47pm

Gleich geht's los.

Um meine Prognose noch schnell zu korrigieren: Irgendwas zwischen Platz 10 und 15.

Posts: 2,382

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

33

Saturday, May 14th 2016, 9:15pm

Ich sitze auch jetzt vorm Ferseher und wollte mir die Schow ausnahmsweise mal komplett ansehen. Prognose? Naja besser als letztes mal wird es wohl ausgehen. :)
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

  • "timo" started this thread

Posts: 13,628

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

34

Saturday, May 14th 2016, 9:55pm

Ich fand Lied und Auftritt gut, auch wenn sie etwas unsicher wirkte. Wenn das wirklich nur Platz 24 gibt, wie die Buchmacher sagen, kommt mir auch der letzte Glaube an die Gerechtigtkeit der Punktvergabe abhanden.

Posts: 259

Date of registration: Feb 12th 2009

  • Send private message

35

Saturday, May 14th 2016, 9:57pm

... bin auch irgendwie dabei. TV läuft im Hintergrund. Bisher war noch nichts dabei, was mir gefallen hätte. Und Deutschland? Oh mein Gott! ... Erstlmalig gesehen ... und schon sehe ich schwarz, auch wenn Peter Urban das "großartig" fand. Ein Kinderliedchen, dargeboten von einem Kind? ... Na ja, vielleicht ganz passend zum Event. Mein Tipp: Eher auf den unteren Rängen, obwohl nach dem bisher Dargebotenen ...

Olaf
Olaf, der eher passiv seit Jahren hier mitliest und sich an den fachlichen Beiträgen über Tonbandgeräte erfreut

  • "timo" started this thread

Posts: 13,628

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

36

Saturday, May 14th 2016, 10:00pm

und schon sehe ich schwarz, auch wenn Peter Urban das "großartig" fand.


Sei mal etwas optimistischer, Olaf. Du hattest leider schon letztes Jahr recht. ;)

Posts: 259

Date of registration: Feb 12th 2009

  • Send private message

37

Saturday, May 14th 2016, 10:18pm

... Australien bisher mein Favorit! In diesem Kontext liebe ich richtige Hymnen. Was war mit der "kernigen Rockband" aus Zypern. Immerhin eine richtige Band ... Jetzt wird weiter geträllert ..

Olaf
Olaf, der eher passiv seit Jahren hier mitliest und sich an den fachlichen Beiträgen über Tonbandgeräte erfreut

Posts: 2,382

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

38

Saturday, May 14th 2016, 10:28pm

Bandmaschine zu sehen....
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

Posts: 259

Date of registration: Feb 12th 2009

  • Send private message

39

Saturday, May 14th 2016, 10:39pm

... wieder einmal die Ukraine, die mir ins Ohr geht. Ein an Dupstep erinnernder Beat. Gewagt. Mir gefällt es.
Olaf, der eher passiv seit Jahren hier mitliest und sich an den fachlichen Beiträgen über Tonbandgeräte erfreut

  • "timo" started this thread

Posts: 13,628

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

40

Saturday, May 14th 2016, 11:10pm

Persönlicher Favorit: Georgien. Tipps für den ersten Platz: Da gehe ich mit den Buchmachern konform, Russland und Australien (in der Reihenfolge). Bei JLK bleibe ich bei meinem Tipp.

Posts: 259

Date of registration: Feb 12th 2009

  • Send private message

41

Saturday, May 14th 2016, 11:24pm

Georgien gefiel mir auch ...

... aber in der Pause Justin Timberlake zu präsentieren, ist unfair. Persönlich keinerlei Fan, aber der musikalische "Reichtum", der sich hier offenbart, desavouiert alles bisher Präsentierte!

Olaf
Olaf, der eher passiv seit Jahren hier mitliest und sich an den fachlichen Beiträgen über Tonbandgeräte erfreut

Posts: 3,736

Date of registration: Aug 24th 2004

Location: Hamburg

  • Send private message

42

Saturday, May 14th 2016, 11:33pm

Moin, moin,

Georgien (23) fand ich auch am erholsamsten ... wenn auch der Mittelteil (kurz vor Schluß) nicht passte. Überhaupt sind so einige Titel dabei, die besser hätten werden können, wenn nicht alle versuchen würden das Arrangement irgendwelchen Trends zu unterwerfen und einen Dudel-Elektropop samt Blitzgewitter drüber zu legen. Auch bei der oben erwähnten "Rockband" oder bei dem armen Lettischen Sänger, der dagegen an brüllen muste.

Die Russen hatten eine interessante optische Präsentation. Geht es darum? Musikalisch eher Durchschnitt.

Lustig fand ich den Ungarischen Trommler, der weder die Trommel noch den Takt getroffen hat.

Und JLM? Sie könnte im Mittelfeld ankommen. Dem Titel fehlt allerdings Eingängigkeit, das wird weitere Plätze kosten.

Was machen wir eigentlich, wenn Australien gewinnt? Der ESC live aus Australien?

Tschüß, Matthias
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch

Posts: 259

Date of registration: Feb 12th 2009

  • Send private message

43

Saturday, May 14th 2016, 11:37pm

... das wäre doch mal was :)
Olaf, der eher passiv seit Jahren hier mitliest und sich an den fachlichen Beiträgen über Tonbandgeräte erfreut

  • "timo" started this thread

Posts: 13,628

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

44

Saturday, May 14th 2016, 11:40pm

Und JLM? Sie könnte im Mittelfeld ankommen.


Oh je, das ist kein gutes Omen. Daß man den Namen unserer Kandidaten nach der Veranstaltung schnell vergisst, ist ja nichts neues, aber jetzt geht's schon während der Veranstaltung los. :D

Posts: 3,736

Date of registration: Aug 24th 2004

Location: Hamburg

  • Send private message

45

Saturday, May 14th 2016, 11:46pm

... Oh je, das ist kein gutes Omen ...



Den Nachnamen habe ich mir nie merken können. Diesmal waren dicke Finger schuld ... und jetzt heisst sie bei mir halt Jamie-Lee Mittelfeld
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch

  • "timo" started this thread

Posts: 13,628

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

46

Saturday, May 14th 2016, 11:56pm

Ein Punkt, ein Punkt! Danke, Georgien! ;)

Posts: 259

Date of registration: Feb 12th 2009

  • Send private message

47

Sunday, May 15th 2016, 12:05am

... das Mittelfeld für Deutschland ist ja kaum noch zu erreichen!
Und meine beiden Favoriten stehen zur Zeit auf den ersten beiden Plätzen :)
Olaf, der eher passiv seit Jahren hier mitliest und sich an den fachlichen Beiträgen über Tonbandgeräte erfreut

  • "timo" started this thread

Posts: 13,628

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

48

Sunday, May 15th 2016, 12:06am

Lacht da gerade in Mannheim jemand hämisch?

Posts: 3,736

Date of registration: Aug 24th 2004

Location: Hamburg

  • Send private message

49

Sunday, May 15th 2016, 12:35am

... Bei JLK bleibe ich bei meinem Tipp.


Glückwunsch, Du hattest fast Recht. Nur die Maß-Einheit stimmt nicht: "Punkte" anstatt "Plätze"!

Tschüß, Matthias
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch

  • "timo" started this thread

Posts: 13,628

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

50

Sunday, May 15th 2016, 12:41am

Tja, dumm gelaufen. Fernseher aus.

Posts: 339

Date of registration: Nov 26th 2010

Location: Allgäu

  • Send private message

51

Sunday, May 15th 2016, 12:56am

hab ich was versäumt? :D

  • "timo" started this thread

Posts: 13,628

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

52

Sunday, May 15th 2016, 1:02am

Nein, alles richtig gemacht.

Posts: 2,930

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

53

Sunday, May 15th 2016, 11:37am

Spiegel online kommentiert zwischen boshaft und witzig: Eurovision Song Contest: Plötzlich wuchtig und wichtig. Ich hab's nicht gesehen, aber das Ergebnis freut mich. Des Texts wegen.

Gruß, Anselm

  • "timo" started this thread

Posts: 13,628

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

54

Sunday, May 15th 2016, 12:10pm

aber das Ergebnis freut mich. Des Texts wegen.


Der war wohl auch entscheid für den Sieg, wie der Stern schreibt. Offenbar hatte ich die Zuschauer unterschätzt.

Der Diehl wäre zwar irgendwie ein interessantes Experiment gewesen, weil der Text halt sehr nah am Nerv der Zeit liegt. Aber ich fürchte, die Zeiten, in denen sich die Zuschauer der Veranstaltung die Muße nehmen, auf die Texte zu achten, ist schon wegen der Zahl der Beiträge vorbei.


Mit dem Wissen wäre Andreas Diehl vielleicht doch der bessere Kandidat gewesen. Dummerweise war es überhaupt nicht vorhersehbar, die Ukraine hatte ja auch keiner so richtig auf dem Zettel.

Leider fand ich den ESC auch abgesehen von unserem schlechten Abschneiden ernüchternd. Vor allem diese dauernden Änderungen am Abstimmverfahren finde ich ziemlich überflüssig. Die Saalabstimmung ist m.E. viel zu hoch gewichtet, und die Punktevergaben der Juries, die für mich mal richtigen Zeremoniecharakter hatten, wurden noch mal verkürzt. Jetzt werden nur noch die zwölf Punkte vorgelesen, alles andere wird im Schnellverfahren sofort eingeblendet.

  • "Jamomamo" has been banned

Posts: 179

Date of registration: Oct 16th 2015

  • Send private message

55

Sunday, May 15th 2016, 12:54pm

Ich musste mir den Scheiß leider ankucken, weil ich mit meiner Frau verheiratet bin.

Wisst ihr, was mir dabei absolut auf die Nüsse ging? Das überhebliche Geschwaller "unseres" deutschen Kommentators. Zu fast allem und jedem Konkurrenzprodukt hatte er ein "lustiges Sprüchlein" abzusondern. Sei es über die Musik, über die Show, das Kostüm, die beihaspelnden Tänzer, oder über meinetwegen den Haarschnitt.

Erst als klar wurde, dass dieses D-Kind in den komischen Klamotten ziemlich deutlich am Abkacken bei dranne sein wird, hat er einen Gang zurückgeschaltet, und wurde so kleinlaut, dass man seinen Pimmel förmlich als nach Innen wachsend erahnt hat.

Wäre ich Bayer, wurde ich sagen, dass ich schon allein deshalb kurz vorm speibm war. Als Norddeutscher war ich kurz vor einem Wort, das ich hier nicht schreiben darf.

Gruß Achim.

Posts: 3,736

Date of registration: Aug 24th 2004

Location: Hamburg

  • Send private message

56

Sunday, May 15th 2016, 4:44pm

... Zu fast allem und jedem Konkurrenzprodukt hatte er ein "lustiges Sprüchlein" abzusondern. Sei es über die Musik, über die Show, das Kostüm, die beihaspelnden Tänzer, oder über meinetwegen den Haarschnitt. ...



Seine sicher sorgfältig und über einen langen Zeitraum erdachten und während der live-Show vorgelesenen Kommentare sind leider nichts Neues. Ich habe zwar den Vorentscheid nicht gesehen, aber wir können sicher sein, dass er die in der Woche bereits benutzten Kommentare am Samstag recycelt hat. Das ist zumindest in den letzten Jahren oft so gewesen.
Das alles klingt für mich immer etwas bemüht und hat er eigentlich so gar nicht nötig. Zumindest die eine oder andere Bewertung kann er sich sparen. Aber auch das ist schon seit Jahren so.

Übrigens hat die Teilnehmerin vom vergangenen Jahr in der Woche an einer Talkshow teilgenommen und von ihren Erfahrungen mit dem Produzenten nach dem ESC berichtet. Von wegen der versprochenen großen Karriere mit Plattenvertrag, Tour usw. Genau: Wie hieß sie gleich noch ...? Ich bin mal gespannt, wie es der JLK, die ja mit dem selben Titel schon seit dem Finale vom "Voice of Superstar" (oder so ähnlich) unterwegs ist und zwischenzeitlich auch schon fast vergessen war, ab der kommenden Woche gehen wird.

Ach übrigens: Was sich gestern wohl ein gewisser Herr Naidoo gedacht hat ...
Vielleicht treten wir ja im kommenden Jahr mit Udo Lindenberg an.

Tschüß, Matthias
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch

  • "timo" started this thread

Posts: 13,628

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

57

Sunday, May 15th 2016, 5:52pm


Ach übrigens: Was sich gestern wohl ein gewisser Herr Naidoo gedacht hat ...


Das meinte ich gestern mit #48.

Die "Süddeutsche Zeitung" bringt vieles, war mir zu der gestrigen Veranstaltung einfällt, treffend auf den Punkt:

http://www.sueddeutsche.de/medien/eurovi…stadl-1.2993620

Aber wenn wir JETZT (nach zwei letzten Plätzen) ein paar Jahre pausieren, sieht das nach "beleidigter Leberwurst" aus. Wir hätten es nach dem ESC 2010 machen sollen. Oder meinetwegen nach 2011 oder 2012, als wir in der Top-10 waren.

Posts: 259

Date of registration: Feb 12th 2009

  • Send private message

58

Sunday, May 15th 2016, 6:41pm

Hallo Timo,

ob die Kenntnis des Textes für den Siegerbeitrag entscheidend war, kann man bezweifeln. Ich sah und hörte gestern erstmalig alle Beiträge. War also buchstäblich ein unbeschriebenes Blatt. Da es mir vor allem um die musikalische Darbietung geht, achte ich vor allem auf die Musik, ihre Produktion und was daran neu war. Natürlich alles inerhalb der Limitierungen, die so ein Format/ Contest mit sich bringt. Meine Musik ist das also nicht. Und so bin ich innerhalb des Formats dankbar für die Kleinigkeiten. Und da viel mir bei Jamala eben die Rhythmik auf und darum war sie mein Favorit.

Was mich am Rande nachdenklich stimmte, war, das Russland von Deutschlands Zuschauern 12 Punkte bekam. Was war an diesem Song (nach meinen Kriterien) gut? Sollte man hier von einer "politischen Botschaft" ausgehen? Wollten sich hier die deutschen "Voter" als "Russland-Versteher" zu erkennen geben? Weit hergeholt von mir ... und ich hoffe nicht.

Olaf

P.S.: Ach ja, hier noch eine kleine Rückmeldung an Jamomamo:
Deine "Schreibe" geht mir unter allen Aspekten (formal und inhaltlich) ziemlich auf den "Keks". Grundsätzlich! Und zur Sache: Dieser von Dir so "gedisste" deutsche Moderator bedient ebenfalls ein Format. Er sagt nicht, was er sagen will. Er wird dafür bezahtl, das zu sagen, was man zu einer solchen Show sagt. In seiner Wortwahl versteckt er manchmal auch Kritik. Warum nicht? Die Schweden nehmen es auch nicht so ernst.
Olaf, der eher passiv seit Jahren hier mitliest und sich an den fachlichen Beiträgen über Tonbandgeräte erfreut

  • "timo" started this thread

Posts: 13,628

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

59

Sunday, May 15th 2016, 10:33pm

Spannend wird jetzt, was der NDR für's nächste Jahr für einen Plan aus dem Hut zaubert.

Beim Blick auf diese Tabelle

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutschlan…r_Beitr.C3.A4ge

fällt auf, daß Deutschland seit dem Jahr 2000 fast nur erfolgreich war, wenn Stefan Raab seine Finger im Spiel hatte, egal ob er über den klassischen Vorentscheid angetreten ist (den er ja sowieso immer gewonnen hat) oder selbst für die Auswahl verantwortlich war.

Für meinen Geschmack hatte Stefan Raab mitnichten die besten Beiträge. Über die musikalische Qualität von "Wadde Hadde Dude Da" erübrigt sich m.E. jede Diskussion. Max Mutzke und Roman Lob mögen gute Sänger sein, aber die Lieder fand ich persönlich schnarchlangweilig. Und Lena? Na ja, sie fiel auf und hatte bei vielen Leuten Sympathiepunkte, aber ansonsten...? Gute Sängerin Sängerin, tolles Lied? Für mich: Zwei mal definitiv "nein".

Ich glaube, was Stefan Raab erfolgreich gemacht hat, ist der Umstand, daß er die Monate vor dem ESC nicht tatenlos herumgesessen und "Wird schon werden" gedacht (genau den Eindruck hatte ich beim NDR dieses Jahr, siehe #31), sondern ordentlich die Promo-Maschine befeuert hat. Und wenn der NDR mal irgendwann wieder aus dem Platzierungs-Keller raus will, muss er meiner Ansicht nach genau da ansetzen, anstatt zum hundertsten mal nach dem Motto "Hauptsache anders als letztes Jahr" am Auswahlverfahren herumzuschrauben. Auch wenn es hier vielleicht der eine oder andere anders sieht: Für mich hatte Jamie-Lee Kriewitz ähnlich viel Potential wie Lena, man hätte es nur anders anpacken müssen.

Irgenwie ist mir (allein, weil mich die Reaktion interessieren würde) danach, dort mal anzufragen, warum bislang noch keiner auf die Idee gekommen ist. Die Option, nach Retter Raab zu rufen, wenn's nicht läuft, ist ja jetzt (erst mal?) vom Tisch, aber unter 80 Millionen Deutschen wird es doch wohl noch jemanden geben, der in der Lage ist, die Sache federführend in die Hand zu nehmen.

Posts: 3,736

Date of registration: Aug 24th 2004

Location: Hamburg

  • Send private message

60

Monday, May 16th 2016, 12:30am

Moin, moin,

einen Vorteil hatte Herr Raab gehabt. Als er beteiligt gewesen war, hatte es nicht nur eine klare Verantwortungs-Zuweisung, sondern auch eine eigene Interessenlage gegeben. Das war, wenn ich recht erinnere, bis in die Produktion der Künstler UND (teilweise) in die Produktion der Übertragung durch die Firma von Herrn Raab gegangen.

Der Öffentlich Rechtliche Rundfunk hat solche Struktur so wohl eher nicht. Auch hier ist selbst der NDR nur teilweise verantwortlich. Der hatte mal irgendwann den ESC in Deutschland "gerettet" und reaktiviert. Aber ich erinnere mich auch, dass in den letzten Jahren Finals der Vorentscheide plötzlich von anderen Sendeanstalten (WDR?) ausgerichtet gewesen waren.
Nichts gegen Föderalismus, aber zielführend ist der nicht immer. Vor allem unter (letztlich) Verwaltungen.

Ich bin mir auch gar nicht sicher, ob eine Öffentlich Rechtliche Sendeanstalt als Produzent in dieser Form, wie es Herr Raab getan hatte, auftreten darf. Dem steht ggf. deren Budget-Recht entgegen. Viel Geld ausgeben dürfen sie. Aber eben nur für bestimmte Dinge. Für die Produktion eines Songs wahrscheinlich nicht. Ebenso wenig für die Promotion eines Künstlers.
Also braucht man einen Partner. So erkläre ich mir u.a. auch die Idee vom Jahresbeginn mit Herrn Naidoo. Hinter dem steht eben auch eine Produktionsgesellschaft, die die zur Zeit erfolgreichste Musiksendung im deutschen TV macht.

Wenn wir mal ehrlich sind, mit Erfahrungen im Musik-Geschäft können die deutschen Fernseh-Anstalten nur bezüglich des Musikanten-Stadl glänzen. Und mit der stetigen Verpflichtung von Frau Fischer. Ob die es im kommenden Jahr machen wird? Aber war die nicht beim ZDF unter Vertrag?

Wegen der Stimmen für Russland. Sind Smart-Phone-Nutzer politisch denkende Menschen? Abgesehen davon haben wir viele Russen im Land.

Tschüß, Matthias
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch