You are not logged in.

  • "Matthias M" started this thread

Posts: 3,729

Date of registration: Aug 24th 2004

Location: Hamburg

  • Send private message

1

Sunday, June 17th 2007, 12:54am

Moin, moin,

eben habe ich mich zurückgeschleppt, von einem kleinen Musikfest in unserem Stadtteil. Neben den üblichen Marschkapellen und Spielmannszügen gab es jede Menge Jazz und Mehr bei "Wackelpeter" (http://www.wackelpeter.org/events.php#070616115).

Auf dieses "Mehr" möchte ich Euch aufmerksam machen, denn "Maks and the Minors", eine hiesige Nachwuchs-Rockband, sind inzwischen richtig gut geworden.
Gut genug, daß ihre erste CD "Movin' out" von Keneth Hensley produziert wird. Das ist? Genau: "...bis zu seinem Austritt 1980 treibende Kraft, Keyboarder, Gitarrist und Sänger der britischen Hardrockband Uriah Heep." (http://de.wikipedia.org/wiki/Ken_Hensley). Der auf der CD sogar selber in die Tasten greift.

Daß Mr. Hensley sich Maks and the Minors angenommen hat, liegt wohl daran, daß die wissen, was sie tun. Da werden nicht einfach Klassiker nachgeklampft. Der Frontmann hat Klavier und Konzertgitarre gelernt, singt und arrangiert selbst. Und schriebt inzwischen auch eigene Songs.
Die Besonderheit dieser Band liegt für mich aber darin, daß sie es schafft, einen eigenen Stil zu zeigen. Da wird nicht nur Gelärmt, sondern intelligent Rock mit Blues und Jazz-Anklängen gemischt. Und das so, daß es paßt. Udn das richtig dynamisch und mit TOLLER Stimme.

Also hört mal rein, wenn die Jungs bei Euch in der Nähe sind.

Wer ein wenig zu der Truppe lesen will:
http://www.rockszene.de/News04/Vorlagen/news-091006_2.html

Tschüß, Matthias
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch