Sie sind nicht angemeldet.

  • »Michael Franz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 789

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Wohnort: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. Februar 2005, 13:04

Im aktuellen Rolling Stone (März 2005) kommt ein Artikel über Ton, Steine, Scherben und Rio Reiser. Ich selber habe die Band nie so richtig gemocht - sie war mir zu prollig, zu oberflächlich, zu parolenhaft. Als ich per Zufall "der Traum ist aus" hörte, lernte ich eine etwas besinnlichere Seite der Band kennen. Rio Reiser hat solo sehr schöne Sachen gemacht, auch abseits des "König von Deutschland".

Gewundert hat mich, daß offenbar recht viele die Scherben kennen und daß sie recht lange aktiv waren - an mir ist das irgendwie vorbei gelaufen.

Vielleicht posten die Kenner ein bisschen was zu dieser Band und ihrer Musik.
Michael(F)

Beiträge: 2 373

Registrierungsdatum: 15. Juli 2004

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. Februar 2005, 13:18

Netter Beitrag in Wiki dazu
http://de.wikipedia.org/wiki/Ton_Steine_Scherben

War gerade zu meiner Lehrzeit aktiv und damals kultig. Vor allem bei den politisch links orientierten Kollegen. Entsprach damals aber nicht meinen Musikinteressen. Das war mehr 'Grand Funk Railroad' und 'Black Sabbath'.
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

Beiträge: 4 457

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Wohnort: Hunsrück

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. Februar 2005, 14:37

War da nicht der Hugo Egon Balder mal Schlagzeuger (ebenso wie bei birth control)?

Beiträge: 446

Registrierungsdatum: 20. Juni 2004

Wohnort: nähe München

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. April 2005, 21:03

Zitat

highlander postete
War da nicht der Hugo Egon Balder mal Schlagzeuger (ebenso wie bei birth control)?
War Hugo Egon Balder bei Birthcontrol?
Kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen, hab es aber auch schon mal irgendwo gehört.

Band ab - Band läuft: Gamma Ray auf Revox B77 MkII

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 31. März 2004

Wohnort: Bremen

Beruf: Steuerfachangestellter

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. April 2005, 21:45

Hallo ihr,

Bei Radio Bremen läuft am Samstag immer von 13-15 Uhr "Beat Club" mit Uschi Nerke! Dort hat sie vor 3-4 Wochen mal ein Lied gespielt von BC und sie sagte dazu in der Ansage das H.E Balder dort mitgewirkt hatte als Schlagzeuger.

Gruss
Olaf

Beiträge: 446

Registrierungsdatum: 20. Juni 2004

Wohnort: nähe München

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. April 2005, 20:58

Wie lang gab es Birthcontrol eigentlich?
H.E.Balder ist ja auch schon lang im Fernsehen.

Markus Berzborn

unregistriert

7

Montag, 11. Juli 2005, 19:15

Ich fand Rio Reiser gut als Sänger und Performer.
Musikalisch hatten andere deutsche Bands aus der Zeit natürlich erheblich mehr zu bieten als die Scherben. Can und Faust beispielsweise.
Die Solo-Sachen von Rio sind mir zum größten Teil zu glatt und kommerziell. Er hat ja auch selber gesagt, dass er diese Schiene in erster Linie gefahren ist, um alte Schulden der Scherben zurückzubezahlen.

Gruß,
Markus

Dietmar

unregistriert

8

Mittwoch, 5. Oktober 2005, 00:26

Hugo hat in beiden Bands getrommelt.

Beiträge: 3 685

Registrierungsdatum: 24. August 2004

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 17. Juni 2007, 00:49

Moin, moin,

zwar nicht mehr ganz aktuell, dieser Thread, aber ich ja auch nicht.

Solo war Rio Reiser wirklich manchmal recht "glatt". Das hat ihn selber wohl am meisten genervt.
Aber er war halt gefragt und hatte somit die Chance, Platten zu verkaufen und die Schulden der "Scherben" zu bezahlen. Er mußte also machen, wie die Plattenfirma wollte: Glatt. Massenkompatibel.

Glatt sind aber doch vor allem die Arrangements der Solo-Alben. Das tut der Qualität der Titel keinen Abbruch. Das beweisen so einige Covers.
Wenn ihr sie also mal etwas anders hören wollt, dann hört Euch mal die Scheiben "Abschied von Rio" und "Familienalbum" an.

Übrigens: Auch die Scherben machen noch Musik. Etwas hörbarer als damals: "Die Erben der Scherben" und "Neues Glas" heißen sie heute.

Tschüß, Matthias
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch

10

Sonntag, 17. Juni 2007, 19:07

Die Erben der Scherben ist keine Platte von den Scherben selbst, soweit ich weis.
Es ist viel mehr eine Art Tribut Album wo verschiedene Musiker, vor allem aus dem Hiphop Bereich (!!!), Scherben Songs Covern. Die CD scheint mittlerweile Sammlerwert zu haben. Ich habe sie damals wieder verkauft. Gefiel mir nicht wirklich. Das Beste daran ist "Der Traum ist aus" von Nina Hagen. (Und deren Mucke kann ich an sich nicht ausstehen.) Der Rest ist nicht mein Ding. Ich fand es sehr schade das Such a Surge (Sie sagten ja das TSS eine der prägendsten Bands für sie gewesen sind.) nicht mitgemacht hat. Das wäre der Hammer gewesen. "Wir müssen hier raus" oder "Der Kampf geht weiter" von Such a Surge, (Die ja selber oft kopiert und nie erreicht wurden und zu meinen prägendsten Bands gehören) Das wärs gewesen. Hätte ich gerne gehört bevor ich des Todes sterbe. Auch eine Heavy Metal Version von Wolfsheims " The sparrows and the nightingales" wäre etwas das ich mir vor meinem inneren Ohr ziemlich geil vorstelle.

Beiträge: 3 685

Registrierungsdatum: 24. August 2004

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 17. Juni 2007, 23:26

Zitat

Matze postete
Die Erben der Scherben ist keine Platte von den Scherben selbst, soweit ich weis.
Es ist viel mehr eine Art Tribut Album wo verschiedene Musiker, vor allem aus dem Hiphop Bereich (!!!), Scherben Songs Covern. (...)
Moin, moin,

Matthias hat natürlich Recht. Die "Erben"-Platte hat nichts mit der Original-Besetzung zu tun, sondern ist eine Neuauflage der originalen Scheibe "Keine Macht für Niemand" von Musikern, die der Produzent - warum auch immer - als "Erben" bezeichnet.
Mit Erben meinte er wohl, die ausgewählten Interpreten seien heute - wie damals die Scherben - Erneuerer, zumindest Provokateure?

Die Interpreten sind: Das Department, DJ Bym, SBT feat. Ziska, Gunjah, Schorsch Kamerum feat. Universal Gonzales, Blixa Bargeld, Sen, Bonzen Brothers, Nina Hagen, Bruder&Kronstädter, Henning Wehland, Daily Milk&Brutzky, Members of Mars Allstars, Schwarzfahra United und Ken & MC/DC.

Wer was lesen will:
http://www.laut.de/lautstark/cd-reviews/e/erben_der_scherben/keine_macht_fuer_niemand/index.htm

Übrigens hat wohl doch jemand von "Such a Surge" mitgemacht. So Laut.de.

In meinem Posting hätte diese Scheibe also in der Kategorie: "Wenn ihr sie also mal etwas anders hören wollt..." auftauchen müssen :)

Tschüß, Matthias
Stapelbüttel von einem ganzen Haufen Quatsch

12

Montag, 18. Juni 2007, 21:12

Zitat

Matthias M postete
Übrigens hat wohl doch jemand von "Such a Surge" mitgemacht. So Laut.de.
Hm... War am Stil nicht erkennbar.