Sie sind nicht angemeldet.

  • »Zelluloid« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 971

Registrierungsdatum: 20. Juni 2006

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 16. Januar 2018, 09:05

RIP Dolores

Wie aus der Presse zu entnehmen war, ist die bekannte irische Sängerin Dolores O Riordan mit 46 Jahren verstorben. Über die Todesursache wirden keinerlei Angaben gemacht aus Rücksicht auf die Hinterbliebenen, konnte man lesen.

Sie war früher auch mal Traum meiner schlaflosen Nächte.....

Traurig
M.
Leute, bleibt schön glatt gewickelt!

Beiträge: 12 932

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Januar 2018, 10:21

Die ersten beiden Cranberries-Alben fand ich stark, mit Ausnahme des deutlich überstrapazierten "Zombie". Mein Favorit ist seit jeher dieses:

The Cranberries - Linger

46 ist natürlich viel zu jung zum Sterben. Möge sie in Frieden ruhen.

3

Dienstag, 16. Januar 2018, 22:55

No need to argure war lange eines meiner Lieblingsalben, danach aber habe ich aus mir unbekannten Gründen die Band aus den Augen verloren. Dolores Tod kam überraschend. Ich habe nicht viel gelesen, aber was ich gelesen habe beinhaltete das sie an einer bipolaren Störung und Depressionen litt. Das ist für Betroffene nachvollziehbar sehr belastend. Vielleicht ist dies jetzt eine Erlösung.