Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Bandmaschinenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 827

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. Januar 2017, 16:59

Lied gesucht

Nachdem "TigerTigerTiger1" mit seiner Filmsuche hier im Forum erfolgreich war, versuche ich gleiches mal mit einem Lied, dessen Titel ich schon seit Jahren suche.

--- Beginn Vorgeplänkel ---
Ich hatte mir 1987 oder 1988, kurz nach der Anschaffung meines ersten CD-Players, einen Stapel CDs aus meiner Bekanntschaft ausgeliehen und mir quer Beet davon einige Sampler-Kassetten zusammengestellt, ohne sie zu beschriften. Es waren einige aktuelle Pop-Sampler darunter, aber auch "Stereoplay Highlights"-CDs.

Leider wurden mir die Kassetten (alles die auffälligen That's FX mit dem Dreiecksfenster, die wohl Begierlichkeiten geweckt hatten) später vom Freund eines Freundes, der damals mehrmals bei mir zu Besuch war und sich später gleich bei mehreren gemeinsamen Bekannten als Kleptomane erwies, aus meiner Schublade gemopst. Wiedergesehen habe ich sie nie wieder.

Die meisten enthaltenen Lieder kann man heute als "80er-Jahre-Gemeingut" bezeichnen, insofern habe ich sie recht schnell auf irgendwelchen CDs wieder zusammenbekommen, aber von einem, das ich damals gerne gehört habe, weiß ich bis heute weder Titel noch Interpretin.
--- Ende Vorgeplänkel ---

Ich kann leider nur sehr wenig in die Waagschale werfen, was der Identifikation dienlich sein könnte, aber ich versuche es trotzdem mal:

- Ballade mit (um es mal mit meinen einfachen Worten zu sagen) romantischem, nachdenklichem, aber positivem Anklang. Als vager Vergleich drängt sich mir "Don't Cry For Me Argentina" auf, weshalb ich auch schon mal erfolglos geforscht habe, ob es eventuell zu einem Musical gehört.

- Veröffentlichung bis spätestens 1987 oder 1988, könnte aber durchaus auch etwas (der Tontechnik nach zu urteilen aber vermutlich nicht viel) älter sein.

- Weibliche Interpretin mit sehr klarer und recht hoher Stimme.

- Englisch gesungen.

- Recht bombastisches Instrumental-Intro (wenn keinem was einfällt, muss ich mal probieren, die markante Tonfolge zu rekonstruieren, die ich noch im Ohr habe; kann leider keine Noten, vielleicht kriege ich es nach Gehör per Software oder irgendeinem greifbaren Instrument hin).

- Das einzige, was mir in Sachen Text noch erinnerlich ist, ist eine Zeile über Boote oder Schiffe, die in ihren Hafen zurückkehren (möglicherweise als Metapher gemeint, der Rest des Liedes handelt also nicht zwingend von Schiffen). Am ehesten könnte sie in meiner Erinnerung "Ships coming home to their harbour" lauten, aber damit bin ich nirgendwo fündig geworden. (Leider war mein Englisch damals mit 14 oder 15 noch nicht so gut, daß ich mir mehr eingeprägt habe.)

Ich habe die gleiche Suche vor Jahren schon mal in einem Musikforum versucht, wurde aber da mit so vielen halb passenden Fehlvorschlägen überhäuft, daß ich schnell aufgegeben habe. Klingelt's vielleicht bei irgendwem hier?

(Bevor der entsprechende Tipp kommt: Ich hatte leider nicht die Möglichkeit, die damals ausgeliehenen CDs noch mal einzusehen oder zumindest ihre Titel zu erfragen. Die Titellisten der "Stereoplay-Highlights"-CDs habe ich, soweit im Netz verfügbar, auch schon erfolglos durchsucht.)

Danke und Gruß,
Timo

Beiträge: 508

Registrierungsdatum: 28. Juli 2008

Wohnort: NDH

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Januar 2017, 17:11

moin moin,

versuch doch mal hier https://samplerinfos.de/special_stereoplay_1.htm

vielleicht hast du ja erfolg.

reginald
Das wahre Verbrechen verübt die volkstümliche Musik am Gehörgang der Menschheit.
( Benno Berghammer )

Beiträge: 541

Registrierungsdatum: 7. November 2009

Wohnort: Umkreis Frankfurt

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Januar 2017, 17:28

All about Eve - Martha's habour? https://www.youtube.com/watch?v=15MY6OfPfyE
Gruß von

Rüdiger

  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 827

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Januar 2017, 17:31

Hallo Reginald,

das war wahrscheinlich eine Zeitüberschneidung mit meiner letzten Ergänzung an der Anfrage: Genau die Seite hatte ich schon mal durchgeguckt, ohne fündig zu werden. Mit hoher Wahrscheinlichkeit war die "stereoplay Highlights CD 23" unter den damaligen CDs, denn in meiner Erinnerung folgten auf einer Kassette "I Come Undone" von Jennifer Rush und "All Cried Out" von Alison Moyet ebenfalls hintereinander. Sonst aber leider kein Aha-Erlebnis. :(

Rüdiger: Leider nein. Das gesuchte Lied ist deutlich "orchestraler". Wie geschrieben, klingt stilistisch ein bisschen wie aus einem Webber-Musical.

Danke und Gruß,
Timo

Beiträge: 541

Registrierungsdatum: 7. November 2009

Wohnort: Umkreis Frankfurt

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Januar 2017, 18:17

War es bekannt, wurde es oft im Radio gespielt?
Gruß von

Rüdiger

Beiträge: 508

Registrierungsdatum: 28. Juli 2008

Wohnort: NDH

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. Januar 2017, 18:30

moin moin,

sings uns mal vor, text is erstma unwichtig, geht um die melodie, vielleicht kommt's uns dann ;)

reginald
Das wahre Verbrechen verübt die volkstümliche Musik am Gehörgang der Menschheit.
( Benno Berghammer )

Beiträge: 541

Registrierungsdatum: 7. November 2009

Wohnort: Umkreis Frankfurt

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. Januar 2017, 18:34

Genau, wenn man ansatzweise was von der Melodie wüßte....
Gruß von

Rüdiger

  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 827

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 18. Januar 2017, 18:53

Hallo Rüdiger und Reginald!

War es bekannt, wurde es oft im Radio gespielt?


Nein, sonst noch nie gehört, obwohl ich eigentlich ständig Musik aus den 1980ern aus allen verfügbaren Quellen konsumiere.

Zur Melodie: Diese bestimmende Tonfolge (sind eigentlich nur sechs Töne) aus dem Intro habe ich noch im Kopf, zumindest bilde ich mir das ein. Ich versuche bG mal, sie nachzuspielen und hier zur Verfügung zu stellen. Wenn ich meine alte Blockflöte zur Hand hätte, würde ich es heute Abend mal spontan probieren, aber die ist leider verschollen. Ich gucke am Wochenende mal, ob ich eine kleine Piano-Software oder so finde, mit der ich es hinkriege. :)

Gruß,
Timo

Beiträge: 1 127

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2007

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. Januar 2017, 19:49

Hallo Timo,

mit folgenden körpereigenen Funktionen wie singen, pfeifen oder wenn es unbedingt eine Flöte sein soll,
nimm diese ;) , könnte man die noch bekannte Tonfolge akustisch nachbilden.

Gruß Bernd


  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 827

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 18. Januar 2017, 22:00

mit folgenden körpereigenen Funktionen wie singen, pfeifen oder wenn es unbedingt eine Flöte sein soll,


Hallo Bernd,

mein Körper ist komplett unmusikalisch. Ohne Hilfsmittel geht's nicht. :)

Gruß,
Timo

Beiträge: 2 880

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

11

Samstag, 21. Januar 2017, 10:03

Hallo Timo,

da du die Titel, die mir zuerst zur Schiffsthematik/Hafenszenerie einfallen, noch nicht als unzutreffend genannt hast, werfe ich sie mal in die Waagschale, obwohl ich sie nur von mânnlichen Interpreten kenne:
"I cover the waterfront" , John Lee Hooker (mit und ohne Van Morrison)
"Sitting on the dock of the bay", am bekanntesten wohl die Version von Otis Redding

MfG Kai

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 10. Juni 2015

Wohnort: 46459 Rees-Haldern

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

12

Samstag, 21. Januar 2017, 10:32

Hallo !

Wie wärs mit Salty Dog von Procel Harum ??

Gruß Ecki

Beiträge: 2 199

Registrierungsdatum: 21. März 2005

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Beruf: Rentenanwärter

  • Nachricht senden

13

Samstag, 21. Januar 2017, 11:18

Wäre toll, wenn das der Song wäre den Timo sucht, da einfach nur großartig.

Man müsste jedoch den Song mit mindestens doppelter Geschwindigkeit abspielen, um aus Gary Brookers Stimme eine weiblich klingende zu machen.

Allerdings gab es tatsächlich mal eine Stereoplay-CD, auf der dieser Song als Beispiel für den Unterschied zwischem analogem Original und digital bearbeiteter Neuabmischung zu finden war.

Gruß
Thomas
Unbelehrbarer Verehrer der Grundig-TK-Serie, bei denen das Drücken der Stopp-Taste ein Geräusch erzeugt, als wenn jemand gegen einen Blecheimer tritt.

Beiträge: 2 880

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

14

Samstag, 21. Januar 2017, 12:01

Es war ja hoffentlich nicht die englische Version von
"Ein Schiff wird kommen..." oder
?"Im Hafen von Piräus..." ?
Das müßte wohl eher vor "deiner Zeit" gewesen sein.

Zum vorigen Beitrag: "Getragene" Gesangsstimmen, also solche mit relativ langsamen allmählichen Tonhöhen- und Lautststärke-Änderungen kann man recht effektiv aus Musik, sogar aus Mono, herausfiltern Das tun automatische Notch-Filter bei "vorteilhafter" Einstellung ihrer Parameter. Solche hat heutzutage jeder bessere Kurzwellenempfänger zur Störton-Unerdrückung. Wenn man damit mal einen Liedvortrag oder Operngesang anhört, bleiben vom Gesang nur die Einschwingvorgänge übrig.
Digitales Tonhöhen-Transponieren gibt es heute zB als die Harmonizer-Geräte oder Plug-Ins für DAWs. Da kann vorne eine hübsche Eisprinzessin reinsingen und hinten (woˋs bekanntlich wichtig wird) kommt's Anna Netrebkov-mäßig raus.
Vielleicht könnte man damit sogar den "Gesang" des aktuellen Literatur-Nobelpreisträgers erträglich gestalten.

MfG Kai

  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 827

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

15

Samstag, 21. Januar 2017, 20:18

Wie wärs mit Salty Dog von Procel Harum ??


Hallo,

ich glaube, ich habe mich wie schon bei meiner früheren Anfrage in dem anderen Forum falsch ausgedrückt, zumindest wird hier jetzt auch viel vorgeschlagen, was mit Schiffen und Hafen zu tun hat, ohne daß der Rest der Tipps passt (eine klare weibliche Stimme kann ich bei "Salty Dog" beim besten Willen genau so wenig ausmachen wie einen Musical-ähnlichen Stil :) ).

Ich korrigiere mal:

Zitat


- Das einzige, was mir in Sachen Text noch erinnerlich ist, ist eine Zeile über Boote oder Schiffe, die in ihren Hafen zurückkehren (möglicherweise als Metapher gemeint, der Rest des Liedes handelt also nicht zwingend von Schiffen).


Zitat


- Das einzige, was mir in Sachen Text noch erinnerlich ist, ist eine Zeile über Boote oder Schiffe, die in ihren Hafen zurückkehren (höchstwahrscheinlich als Metapher für die Rückkehr zum Lebensabschnittsgefährten gemeint, das Liedes handelt also wohl nicht wirklich von Schiffen).


... Melodiefragment kommt hoffentlich heute oder morgen... hatte leider noch keine Zeit.

Gruß,
Timo

  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 827

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

16

Samstag, 21. Januar 2017, 23:51

Ich hab's versucht, die Tonfolge in dem Intro nachzuspielen. Ich gebe zu bedenken, daß ich die Erinnerung fast 30 Jahre alt ist und ich wirklich sehr unmusikalisch bin. Falls das Rätsel sich tatsächlich noch lösen sollte, wird dieser Versuch wahrscheinlich im Nachherein für Erheiterung sorgen. :)

Nun denn: Intro

Beiträge: 1 127

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2007

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 22. Januar 2017, 07:03

Jennifer Rush - Heart Over Mind - 1987 oder
Now Is The Hour -1985
wird's wohl nicht gewesen sein?
Gruß Bernd


Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 10. Juni 2015

Wohnort: 46459 Rees-Haldern

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 22. Januar 2017, 10:11

Hallo......bei weiblicher Stimme kommt natürlich nur MODERN TALKING in frage......!! 8o

Gruß Ecki :thumbup:

  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 827

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 22. Januar 2017, 10:20

Jennifer Rush (...) wird's wohl nicht gewesen sein?


Hallo Bernd,

nee... Jennifer Rush singt "kehliger". Die Stimme erkennt man ja eigentlich sofort.

Hallo......bei weiblicher Stimme kommt natürlich nur MODERN TALKING in frage......!! 8o


Hallo Ecki,

ich trau' mich ja kaum, es zuzugeben, aber die Alben von Modern Talking, die bis zum besagten Zeitpunkt erschienen waren, habe ich alle. Fehlanzeige. :D

Danke und Gruß,
Timo

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 29. Juni 2014

Wohnort: Oberlausitz

Beruf: Funkmechaniker

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 22. Januar 2017, 10:28

Hm. Midomi spuckt nach Deinen Klängen das hier aus: (vermutlich nicht sehr hilfreich)


MfG Mario

Beiträge: 96

Registrierungsdatum: 17. April 2008

Beruf: Dipl.-Ing. (Informationstechnik)

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 22. Januar 2017, 14:32

Kann es sich (unanbhängig vom konkreten Titel) bei der Stimme um eine der beiden folgenden Damen handeln?

Sally Oldfield: Mandala Silver Dagger

Maggie Reilly: To France Every time we touch Wait

Gruß Ingo.

  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 827

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 22. Januar 2017, 15:57

Kann es sich (unanbhängig vom konkreten Titel) bei der Stimme um eine der beiden folgenden Damen handeln?


Hallo Ingo,

nach aktuellem Erkenntnisstand nein. Aber wie der Zufall es will, hatte ich bei Sally Oldfield (die zu der Zeit gerade ihr Comeback mit "Silver Dagger" gefeiert hat) schon vor langer Zeit den gleichen Verdacht, da die Stimme in der Erinnerung wirklich eine gewisse Ähnlichkeit hat. Auf dem Album "Femme" von 1987 ist das Lied aber nicht enthalten.

Maggie Reilly hätte ich vermutlich erkannt. Zudem ist da zeitlich nicht so wirklich viel, was in Frage käme. Vor 1992 (als ihr erstes Solo-Album erschien) hat sie ja fast ausschließlich mit dem Bruder von obiger Sally musiziert, und zu dem passt das gesuchte Lied stilistisch überhaupt nicht.

Danke und Gruß,
Timo

  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 827

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 22. Januar 2017, 18:16

Hm. Midomi spuckt nach Deinen Klängen das hier aus: (vermutlich nicht sehr hilfreich)


Hallo,

danke, aber mit Blick in die Erscheinungsdaten (die ältesten sind aus den späten 1990er Jahren) kann das nicht passen.

Gruß,
Timo

Beiträge: 1 127

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2007

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 22. Januar 2017, 20:22

100.000 Glühbirnen
Nach Durchsicht eines ganzen Plattenstapels der Serie "Club top 13" der Jahrgänge 1986-1989 (pro Jahrgang erschienen 6 + 1 = 7 LP's mit je 16 Titeln) geht es mir ähnlich. Nichts entsprechendes dabei!

Gruß Bernd


  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 827

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 22. Januar 2017, 20:26

Nach Durchsicht eines ganzen Plattenstapels der Serie "Club top 13" der Jahrgänge 1986-1989


<ot>
Das war Bertelsmann, oder? Da hab' ich auch ein paar von, aber ältere (aus dem Kopf irgendwo so zwischen 1980 und 1983). Die sind klasse, klingen für Sampler richtig gut, und die Titel sind in meiner Erinnerung grundsätzlich ungekürzt.
</ot>

Danke für's Nachgucken!

Beiträge: 1 935

Registrierungsdatum: 20. Juni 2006

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

26

Montag, 23. Januar 2017, 22:02

Ja und ja. Ariola Preßwerk.

LG Martin
Leute, bleibt schön glatt gewickelt!

Beiträge: 911

Registrierungsdatum: 4. Januar 2005

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 1. Februar 2017, 19:46

Was mir dazu einfällt ist "Bonnie Bianco - Miss You So"

Aber das ist zu bekannt, das wäre doch längst gefunden .....

  • »timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 827

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 1. Februar 2017, 22:11

Was mir dazu einfällt ist "Bonnie Bianco - Miss You So"

Aber das ist zu bekannt, das wäre doch längst gefunden .....


Hallo Donzerge,

schön, mal wieder was von Dir zu lesen! :)

Mit dem zweiten Satz hast Du recht. "Miss You So" kenne ich natürlich, fand ich damals klasse und hab' mir sogar das Album "Just Me" gekauft (um dann leider zu merken, daß der überwiegende Rest davon weit weniger toll ist).

Gruß,
Timo

Beiträge: 911

Registrierungsdatum: 4. Januar 2005

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

29

Samstag, 11. Februar 2017, 16:55


schön, mal wieder was von Dir zu lesen! :)


ja, ich war lange nicht hier und stelle leider auch fest, dass die Aktivität hier allgemein deutlich zurückgegangen ist ;(

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2015

Wohnort: 46359 Heiden

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

30

Freitag, 24. Februar 2017, 21:47

Hallo timo,
es ist also keine Aufnahme einer Gruppe/Band, sondern eine Frau mit markanter,klarer Stimme wird von Orchester / Studiomusikern begleitet, oder schon Synthesizer ?Typische Länge, also ca. 3 min, oder länger ?

Mitratend,

Raimund
Schöne Grüße,
Raimund