You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 1,271

Date of registration: Jan 10th 2010

Location: Mittelfranken

  • Send private message

241

Sunday, May 27th 2018, 10:18am

Alle die über die drei Akkorde (nicht "Griffe") lästern, sollen es einfach mal probieren.
Jörg, kommst du sauber durch? ich scho, allerdings nur mit etwas Training. Tun dir echt die Griffel weh dabei... :)

Wenn man kein professioneller Musiker ist merkt man halt ob das einer 1.000 mal oder 1.000.000 mal gespielt hat. Gnadenlos wird es wenn man das im ersten Bund spielen will. Da brauchts dann Chuck Berry oder Keith Richards. Auch bei Rick Parfitt reicht die Fingerspreizung m. E. dafür nicht aus.

VG Martin

242

Sunday, May 27th 2018, 12:50pm

Man könnte zur einem Insturment mit kürzerer Mensur greifen. Oder, so helfe ich mir beim F im ersten Bund, die 7 auf der D-Saite spielen, wenn einen die 5 auf der A-Saite nicht stört.
F - F6 - F7

x - x - x
x - x - x
x - x - x
x - x - 1
3 - 5 - 3
1 - 1 - 1

Ich bin zwar beim ersten Hören nicht ganz mitgekommen, aber als ein Beispiel für die große Kunst der Rhythmusgitarre halte ich dieses Stück für noch nicht geeignet.niels

Posts: 1,271

Date of registration: Jan 10th 2010

Location: Mittelfranken

  • Send private message

243

Sunday, May 27th 2018, 5:36pm

Ich kenne das noch so...den Zeigefinger im ersten Bund liegen lasse und damit die A-Seite abdämpfen wenn du auf der D-Seite zwischen leer und ersten Bund wechselst. Ist aber eben nur eine Krücke. Als ganz große Kunst geht es m. E. deshalb nicht durch weil der Sound zu verzerrt ist. Man hört Unsauberheiten im Anschlag nicht mehr so gut raus.
Jimmy Lee Vaughan hatte hier auch immer einen guten Beat
https://www.youtube.com/watch?v=WW-_Fxb4lhw
VG Martin

Posts: 14,472

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

244

Sunday, May 5th 2019, 5:08pm

Fällt mir gerade so ein, weil "Song From The Edge Of The World" im Radio lief: Sind Siouxsie And The Banshees eine große Band? Gemessen am kommerziellen Erfolg in Deutschland wohl kaum, aber nach der Zahl anderer Musiker, die sie als wichtigen Einfluss angeben, zweifelsfrei schon.

Obwohl ich New Wave ja eigentlich mag, konnte ich mit dieser Band nie viel anfangen. Daran haben wahrscheinlich der für meine Ohren immer leicht leidend klingende Gesang und das verbissen wirkende Auftreten der Frontfrau einen erheblichen Anteil.

Posts: 14,472

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

245

Friday, February 28th 2020, 1:35pm

Was ist eine große Band? Sind/waren Roxette eine große Band? Zumindest waren sie mit über 45 Millionen verkauften Tonträgern (laut Wikipedia) vor allem in der ersten Hälfte der 1990er Jahre immens erfolgreich.


Apropos Roxette, muss ich loswerden: Letzte Tage habe ich mir mal aus Neugier Roxettes (damals nur in Schweden erfolgreiche) Debüt-Single "Neverending Love" aus dem Jahr 1986 angehört - und traute meinen Ohren kaum: Der Refrain hat frappierende Ähnlichkeit mit dem von Modern Talkings "Cheri Cheri Lady".

Nun kommt es ja, diplomatisch gesagt, ab und zu vor, daß es Ähnlichkeiten zwischen Bohlen-Kompositionen und anderen Liedern gibt. Aber "Cheri Cheri Lady" wurde bereits 1985 veröffentlicht und war auch in Schweden ein großer Hit (Platz 3). Scheinbar hat Per Gessle hier bewusst oder unbewusst bei Bohlen abgekupfert (an einen Zufall kann ich nicht so richtig glauben).

Roxette: Neverending Love

Modern Talking: Cheri Cheri Lady

Posts: 227

Date of registration: Mar 29th 2017

  • Send private message

246

Friday, February 28th 2020, 8:27pm

Das gibt's ja gar nicht! Ich schmeiß mich weg. :D

Da haben sie sich anschließend doch deutlich gesteigert...
Viele Grüße
Nils