Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Bandmaschinenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Anselm Rapp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 791

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: München

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 29. September 2010, 17:31

Die Antwort lautet: "Neid ist die aufrichtigste Form der Bewunderung". Wer auf wen? Revox auf UHER natürlich! ;-)

Gruß, Anselm

Beiträge: 2 220

Registrierungsdatum: 21. März 2005

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Beruf: Rentenanwärter

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 29. September 2010, 21:02

Anselm,

dieser Seitenhieb trifft mich nicht. Ich bin sowohl Revox als auch Uher-Fan.

Gruß
Thomas
Manche Tonträger werden mit jedem Ton träger.

  • »Anselm Rapp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 791

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: München

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 29. September 2010, 22:06

Zitat

grundig tk 240 postete
dieser Seitenhieb trifft mich nicht. Ich bin sowohl Revox als auch Uher-Fan.
Ich verteile doch keine Seitenhiebe. Höchstens klitzekleine Nadelstiche. ;-) Beide Marken haben auch wohl nie ernsthaft miteinander konkurriert. Revox hat professionelle, Uher semiprofessionelle Geräte gebaut. Mein erstes Report habe ich in einer (UHER-)Weihnachtstombola gewonnen, da hätte ich mir noch längst keines leisten können. Und an ein Revox habe ich nicht mal im Traum gedacht.

Gruß, Anselm

Beiträge: 376

Registrierungsdatum: 19. Januar 2009

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 29. September 2010, 23:31

Werte Münchner Gefolgschaft,

Zitat

kesselsweier postete...Auch die Verlagshomepage(s) http://www.funkverlag.de/ und http://www.radiobookshop.de/ erscheinen gerade offline, sprich: auch der "Kompensationskauf" CD- / PDF-Version erscheint grad' nicht greifbar.

Welcher liebe Forenkollege leiht mir seinen Schmöker vertrauensvoll? ...
UPDATE:
die Verlagsseiten funktionieren wieder, wenn auch ein wenig langsam; soll sich lt. Hr. Hein kurzfristig wieder verbessern.
CD-Rom blitzschnell eingetroffen, "Verleihfrage" hat sich somit erledigt, merci.

Schöne Grüße & danke für die weiteren Anmerkungen
Frank

Beiträge: 355

Registrierungsdatum: 23. September 2004

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 30. September 2010, 09:25

Zitat

grundig tk 240 postete
Schweiz ?
Vielleicht ist die Gute ja in Wirklichkeit eine REVOX ? ;-)

Thomas
....wenn nicht Revox ;-) dann vielleicht Nagra oder Stellavox ? ;-)
Gruß
Dreizack

66

Donnerstag, 30. September 2010, 10:21

Anselm, wenn du kleine Nadelstiche verteilst: Hast du seinerzeit kranken Reports mit Akkupunktur auf die Sprünge geholfen?

niels
Ich halte die analoge Aufzeichnung einer qualitativ gut erzeugten digitalen Aufzeichnung für unterlegen.
Aber jene macht mir mehr Freude.

  • »Anselm Rapp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 791

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: München

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 30. September 2010, 10:34

Hallo Niels,

da ist schon der nächste: Die "Heilbehandlung durch Einstechen von Nadeln an best. Körperpunkte" (Duden) heißt Akupunktur. Nachdem Reports aber von Akkus betrieben werden können, könnte Akkupunktur durchaus Sinn machen. Ob Du also ein bewusstes Wortspiel betrieben oder das "k" ein Mal zu oft betätigt hast, ist Dein Geheimnis. ;-)

Übriges: Das Bandmaschinen-Forum macht süchtig. Ich habe so Dringendes zu tun, aber wenn die Benachrichtigung über ein neues Posting kommt (heute waren es eher zehn), kann ich nicht widerstehen ...

Gruß, Anselm