You are not logged in.

  • "Hannes" started this thread

Posts: 372

Date of registration: Mar 23rd 2016

Location: Hamburg

Occupation: habe ich hinter mir

  • Send private message

1

Thursday, May 9th 2019, 4:24pm

Netzteil für Mischpult

Moin aus Hamburg!

Ich möchte das fehlende Netzteil eines Mischpultes (Behringer RS-1222) ersetzen.
Daraus ergeben sich mehrere Fragen, auf die ich hier Antworten erhoffe.

Ersatzweise habe ich ein Netzteil angeschlossen, von dem ich das Bild angefügt habe. Nach einem kurzen Test scheint es zu funktionieren.
Frage 1: Warum werden hier zweimal 18,5 V angegeben?
Frage 2: Könnte ein Laptop-Netzteil mit 19 V ersatzweise benutzt werden?

Vielen Dank

Hannes
Hannes has attached the following image:
  • 986DE382-7A86-49D2-8B9F-7AA165887329.jpeg
Meine Elektronik-Kenntnisse: Ich löte nach Zahlen :)

Posts: 4,729

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

2

Thursday, May 9th 2019, 7:27pm

Beim Omnitronic RS-1222 und ebenso RS-1622 und RS2422 wird die nötige Stromversorgung mit 2 x 20V AC und einer Anschlußleistung von 25 W angegeben.
Ist das baugleich mit dem Behringer RS-1222 ?
Dein Netzteil liefert 18,5 W. Vielleicht reicht das trotzdem.
Intern werden üblicherweise Operationsverstärker mit +- 15 V betrieben.
Die beiden AC-Spannungen dürften auf getrennte Gleichrichterbrücken dafür gehen .

1 x 19 V reichen nicht.

MfG Kai

  • "Hannes" started this thread

Posts: 372

Date of registration: Mar 23rd 2016

Location: Hamburg

Occupation: habe ich hinter mir

  • Send private message

3

Thursday, May 9th 2019, 7:45pm

Hallo Kai,

danke für Deine Antwort.

Das das Netzteil Wechselstrom liefert hatte ich nicht bemerkt.
Dann muss ich mich mal auf die Suche begeben ..

Gruß

Hannes
Meine Elektronik-Kenntnisse: Ich löte nach Zahlen :)

Posts: 4,729

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

4

Thursday, May 9th 2019, 8:06pm

Was willst du denn suchen ?
Es scheint doch auch AC gewünscht zu sein.
Die haben wohl nur die Trafos ausgelagert, damit sie im Mischpult-Gehäuse kein Brummen in die Leitungen induzieren.

MfG Kai

  • "Hannes" started this thread

Posts: 372

Date of registration: Mar 23rd 2016

Location: Hamburg

Occupation: habe ich hinter mir

  • Send private message

5

Friday, May 10th 2019, 5:06pm

Suchen will ich in meinem Krimskrams, ob sich evtl. ein passendes Netzteil finden lässt.

Nur so aus technischer Neugierde: Was macht ein Gleichrichter, wenn er mit AC gefüttert wird?
Meine Elektronik-Kenntnisse: Ich löte nach Zahlen :)

Posts: 2,517

Date of registration: Dec 19th 2014

Location: Krefeld

Occupation: Tonmeister

  • Send private message

6

Friday, May 10th 2019, 5:23pm

Nur so aus technischer Neugierde: Was macht ein Gleichrichter, wenn er mit AC gefüttert wird?

Er macht Gleichstrom (DC) draus, das ist seine namensgebende Funktion.

Grüße,
Peter

Posts: 4,729

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

7

Friday, May 10th 2019, 5:24pm

Dann kommt "hinten" DC raus...

Hast du schon mal hinten auf das Schild neben der Eingangsbuchse für das Netzteil geschaut ?
Steht da das Gleiche wie beim Omnitronic ?

Du kannst hoffen, daß der bereits vorhandene Trafo (Netzteil ist ja eine übertriebene Bezeichnung, da sich der nötige "Rest" wohl im Mischpult befindet) völlig ausreichend ist.
Wenn 25 W für die 24-Kanal Version reichen, sollten 18,5 W für 12 Kanäle wohl ausreichend sein.

Hast du überhaupt 12 Quellen zum Zusammenmischen ?

MfG Kai
Ach...Peter war eine Minute schneller.

  • "Hannes" started this thread

Posts: 372

Date of registration: Mar 23rd 2016

Location: Hamburg

Occupation: habe ich hinter mir

  • Send private message

8

Friday, May 10th 2019, 10:11pm

Wer das richtige meint und dann etwas anderes schreibt, stiftet im günstigsten Fall Verwirrung ... :love:

Ich wollte fragen nach dem Ergebnis, wenn ein Gleichrichter „D“C bekommt.

Nein, so viele Quellen habe ich nicht, aber mich interessieren die Equalizerfunktionen.

Gruß

Hannes
Meine Elektronik-Kenntnisse: Ich löte nach Zahlen :)

Posts: 2,517

Date of registration: Dec 19th 2014

Location: Krefeld

Occupation: Tonmeister

  • Send private message

9

Friday, May 10th 2019, 10:29pm

Ich wollte fragen nach dem Ergebnis, wenn ein Gleichrichter „D“C bekommt.

Kommt auf den Gleichrichter an.
Bei Vollweg (Graetzbrücke) bekommst du DC, bei Halbweg DC oder gar nichts, je nach Polung.

Peter

  • "Hannes" started this thread

Posts: 372

Date of registration: Mar 23rd 2016

Location: Hamburg

Occupation: habe ich hinter mir

  • Send private message

10

Saturday, May 11th 2019, 12:18pm

Moin Peter,

danke für die Information!

Darf ich als interessierter Elektronik-Laie noch weiter fragen?

Warum versorgt man Gerät wie z. B. dieses Mischpult mit 2 x Spannung statt nur mit 1 x, dafür aber leistungsfähiger (habe ich auch schon anderswo so gesehen)?

Das Anschlussschild sieht wie folgt aus (ist tatsächlich ein Omitronic, aber wohl baugleich mit Behringer):
Hannes has attached the following image:
  • Anschlusswerte.jpg
Meine Elektronik-Kenntnisse: Ich löte nach Zahlen :)

Posts: 2,517

Date of registration: Dec 19th 2014

Location: Krefeld

Occupation: Tonmeister

  • Send private message

11

Saturday, May 11th 2019, 12:21pm

Hallo Hannes,

die symmetrische Spannungsversorgung für ICs erspart u.a. jede Menge Koppel- bzw. Trennkondensatoren im Audioweg.

Grüße, Peter

  • "Hannes" started this thread

Posts: 372

Date of registration: Mar 23rd 2016

Location: Hamburg

Occupation: habe ich hinter mir

  • Send private message

12

Saturday, May 11th 2019, 3:39pm

Hallo Peter,

Deiner Erläuterung kann ich folgen und danke Dir!

Grüße von

Hannes
Meine Elektronik-Kenntnisse: Ich löte nach Zahlen :)

Posts: 4,729

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

13

Saturday, May 11th 2019, 4:28pm

Wenn man aus einer Trafowicklung sowohl +15V als auch -15V erzeugen will, geht das nur mit Halbwellen-Gleichrichtung und einem Wicklugsanschluß an Masse. Dann hast du bei gleich großen Speicherkondensatoren etwa doppelten "Brumm" auf der Spannung oder du mußt doppelt so große Kondensatoren einbauen. Deshalb nimmt man lieber zwei getrennte Graetzbrücken (=Vollwellengleichrichter) und gertrennte Trafowicklungen.
Es dürften also Brücken-Gleichrichter eingebaut sein. Demnach kannst du das Teil auch aus einem Labornetzteil mit +-18...20V speisen.
Du must ein paar Volt mehr draufgeben, weil sich drinnen sicher +-15V Spannungsregler-ICs befinden, die am Eingang ein paar Volt mehr benötigen, um regeln zu können.

MfG Kai

  • "Hannes" started this thread

Posts: 372

Date of registration: Mar 23rd 2016

Location: Hamburg

Occupation: habe ich hinter mir

  • Send private message

14

Monday, May 13th 2019, 3:00pm

Dank an Kai und Peter!

Meine Neugierde wurde befriedigt, bin ein wenig weniger unwissend und habe das Mischpult zum Laufen gebracht!

LG

Hannes
Meine Elektronik-Kenntnisse: Ich löte nach Zahlen :)