You are not logged in.

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

1

Friday, August 26th 2005, 10:38am

Ich lande bei meiner Suche immer bei Terratec-Geräten, die es aber leider alle nicht mehr gibt - Terratec stellt in dieser Hinsicht nix mehr her :( Gibt es denn überhaupt keine MP3-Geräte im Rastermaß, die man sich ins Wohnzimmer stellen kann?

Posts: 2,382

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

2

Friday, August 26th 2005, 11:27am

Da fällt mir auf die Schneller der Hifidelio ein:

http://www.hermstedt.de/german/hifidelio/hifidelio.html
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

Posts: 13,474

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

3

Friday, August 26th 2005, 11:43am

Kannte ich gar nicht - aber ein sehr interessantes Gerät! Wenn es jetzt noch Flac und Ogg Vorbis nicht nur wiedergeben, sondern auch aufnehmen könnte, wäre es genau das, was ich seit langem suche!

Auf eBay gibt's ein paar neue Exemplare zu kaufen - kosten aber einen Batzen Geld (569 € für die 80- und 748 € für die 160-GB-Version).

Posts: 2,345

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

4

Friday, August 26th 2005, 1:31pm

Der Hifidelio hat in Audio ziemlich gute Noten bekommen (kam glaub ich in die High-End Klasse der Kategorie Musik-Server. Von Revox gibt es angeblich auch sowas ähnliches, ist aber dann im Preisbereich von 2000 bis 3000€.
Grüße

Wayne

Posts: 2,345

Date of registration: Jul 24th 2004

Location: Kelheim, Bayern

  • Send private message

5

Friday, August 26th 2005, 1:34pm

Bei cyberport.de kostet die 80GB Version 539€. So wie's aussieht lassen sich aber nur Audiodateien im mp3-Format aufzeichnen.
Grüße

Wayne

Lego

Unregistered

6

Friday, August 26th 2005, 3:16pm

Wenn Du einen PC oder Notebook hast, dann steht vor Dir schon der Recorder den Du brauchst. Er spielt alles ab, was er aufnimmt. Aufnehmen kann er übrigens nahezu alles.

Was genau soll er denn können und in welcher Qualität und zu welchem max. Preis?

Hifigerechte Gehäuse mit 43 cm gibt's auch bei vielen Händlern oder ebay, darin baust Du einen gebrauchten PC >500 Mhz, fertig. Wozu ein proprietäres Gerät von Highfidelio, daß auch nur wieder ein 10tel dessen kann was man braucht.

Posts: 2,382

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

7

Friday, August 26th 2005, 3:25pm

Quoted

Lego postete
Wenn Du einen PC oder Notebook hast, dann steht vor Dir schon der Recorder den Du brauchst. Er spielt alles ab, was er aufnimmt. Aufnehmen kann er übrigens nahezu alles.

Was genau soll er denn können und in welcher Qualität und zu welchem max. Preis?
Der Hifidelio ist ja ein PC. Er besteht aus einem Motherboard mit Lüfterloser CPU, warscheinlich von VIA, Harddisk, CD-Brenner, Erweiterungskarten, einem LCDisplay und wird mit Linux betrieben. Mit etwas Geschick kann man sich sowas selbst zusammenstellen. Passende Gehäuse werden von unterschiedlichen Herstellern angeboten. Aber so richtig habe ich mich damit noch nicht befasst, vielleicht kommt das noch.
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

Posts: 13,474

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

8

Friday, August 26th 2005, 3:37pm

Quoted

Lego postete
Wenn Du einen PC oder Notebook hast, dann steht vor Dir schon der Recorder den Du brauchst.
Grundsätzlich richtig, aber:

- Nicht jeder möchte PC und Anlage beisammen stehen haben.
- Nicht jeder möchte den PC hochfahren und den Bildschirm anmachen, um Musik hören zu können.
- Viele preiswerte Soundkarten und Onboard-Soundchips sind klanglich eher bescheiden.
- Die Wiedergabe von einem PC ist auch mit guten Soundkarten nicht selten mit Störgeräuschen behaftet.
- Spätestens bei der Aufnahme von analogen Quellen ist so ein Gerät einfach komfortabler.

Mir gefällt die Idee jedenfalls sehr gut! Wenn sich das durchsetzt und große Hersteller so etwas zu etwas niedrigeren Preisen in ihr Standard-HiFi-Programm aufnehmen, werde ich mit dem Kauf nicht zögern.

Posts: 13,474

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

9

Friday, August 26th 2005, 3:39pm

Quoted

mfranz postete
Der Hifidelio ist ja ein PC.
Was mich nur wundert: Woher kommt dieser große Preisunterschied zwischen der 80- und der 160-GB-Version? Wenn man mal davon ausgeht, daß in diesem Gerät normale 3.5"-ATAPI-Platten ihren Dienst verrichten, dürften die Preise sich eigentlich nur um 50 € unterscheiden.

Posts: 2,382

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

10

Friday, August 26th 2005, 3:55pm

Quoted

timo postete

Quoted

mfranz postete
Der Hifidelio ist ja ein PC.
Was mich nur wundert: Woher kommt dieser große Preisunterschied zwischen der 80- und der 160-GB-Version? Wenn man mal davon ausgeht, daß in diesem Gerät normale 3.5"-ATAPI-Platten ihren Dienst verrichten, dürften die Preise sich eigentlich nur um 50 € unterscheiden.
Schau Dir mal den Unterschied an:
http://www.hermstedt.de/german/hifidelio/product/product_models.html
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

Posts: 13,474

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

11

Friday, August 26th 2005, 4:11pm

Oha... OK... das erklärt alles.

Wobei ich es dann aber ziemlich ungeschickt von dem eBay-Menschen finde, die Geräte als "Highfidelio 80 GB" und "Highfidelio 160 GB" (statt als "Highfidelio" und "Highfidelio Pro") anzubieten. Da entsteht schon der Eindruck, daß die Festplattenkapazität der einzige Unterschied ist.

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

12

Friday, August 26th 2005, 4:23pm

Immerhin scheint es ja ein Gerät zu geben. Aber erstaunlich, dass bei dem MP3-Boom so überhaupt keine Markenware für's Wohnzimmer mit Rastermaß daherkommt. Vom Fidelio mal abgesehen. Wütet da irgendeine übermächtige Allianz von Musikverlagen im Hintergrund und blockt alles ab??? Gibt es echt nicht mehr als EIN Gerät?

Posts: 13,474

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

13

Friday, August 26th 2005, 4:38pm

Ich denke, der Hauptgrund für die Abwesenheit solcher Geräte auf dem Markt ist der, daß da zwei Welten aufeinanderprallen - einerseits die altgediente und inzwischen wohl als etwas piefig geltende Wohnzimmernanlage (die man ja eh immer seltener antrifft), andererseits das eher "jugendliche" Format MP3. Während der Wohnzimmeranlagenbesitzer wahrscheinlich überdurchschnittlich oft an der CD festhält und kein Interesse an MP3s hat, hört der typische MP3-Fan gleich am PC oder mit mobilen Kopfhörergeräten. Eine große Schnittmenge, die sich potentiell für solche Geräte interessiert, gibt es also nicht.

Lego

Unregistered

14

Friday, August 26th 2005, 7:50pm

Quoted

timo postete

Quoted

mfranz postete
Der Hifidelio ist ja ein PC.
Was mich nur wundert: Woher kommt dieser große Preisunterschied zwischen der 80- und der 160-GB-Version? Wenn man mal davon ausgeht, daß in diesem Gerät normale 3.5"-ATAPI-Platten ihren Dienst verrichten, dürften die Preise sich eigentlich nur um 50 € unterscheiden.
Entweder an den höheren Kosten für eine 48bitfähigen Controller. Oder es wird eine ander Firmware (Patch) notwendig gewesen sein um eine 48-Bit Adressierung durchführen zu können. Diese (Entwicklungs-)Kosten legen Hardwarehersteller gerne um, ihr gutes Recht.

Passendie ihr System nich t an die 127,x GB-Grenze an, so passiert folgendes:
Zerstörte bzw. vermischte mp3-Dateien, mein ganzes mp3Archiv geht flöten :-(

Posts: 2,382

Date of registration: Jul 15th 2004

Location: Schleswig-Holstein

  • Send private message

15

Friday, August 26th 2005, 8:44pm

Quoted

Lego postete

Quoted

timo postete

Quoted

mfranz postete
Der Hifidelio ist ja ein PC.
Was mich nur wundert: Woher kommt dieser große Preisunterschied zwischen der 80- und der 160-GB-Version? Wenn man mal davon ausgeht, daß in diesem Gerät normale 3.5"-ATAPI-Platten ihren Dienst verrichten, dürften die Preise sich eigentlich nur um 50 € unterscheiden.
Entweder an den höheren Kosten für eine 48bitfähigen Controller. Oder es wird eine ander Firmware (Patch) notwendig gewesen sein um eine 48-Bit Adressierung durchführen zu können. Diese (Entwicklungs-)Kosten legen Hardwarehersteller gerne um, ihr gutes Recht.

Passendie ihr System nich t an die 127,x GB-Grenze an, so passiert folgendes:
Zerstörte bzw. vermischte mp3-Dateien, mein ganzes mp3Archiv geht flöten :-(
Da glaube ich nicht drann, scheint nur ein Windows-Problem zu sein. Der Hifidelio Pro hat nicht nur eine größere Festplatte.
Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

Etienne

Unregistered

16

Friday, August 26th 2005, 9:30pm

Hallo

Der Hifidelio ist das einzige aktuelle mir bekannte Gerät dieser Kategorie.

Es gibt ein Hifidelio-Forum, wo die Wogen ziemlich hoch gingen, als der Hifidelio-Pro vorgestellt wurde, da viele den Preisunterschied resp. die Preisgestaltung kritisiert haben. Wer den Preisunterschied hinterfragt, ist darum in guter Gesellschaft...

Ich denke, Timo hat schon Recht. Viele haben ihre Musik bereits auf dem PC, weil dieser noch mehr Möglichkeiten und Flexibilität bietet und sie von vielen Nachteilen hergebrachter Musikwiedergabe befreit (dafür aber wieder andere mit sich bringt ;-) ). Andere wollen von der ganzen *Bewegung* nichts wissen und haben es lieber *klassisch* mit Wecheselmedien, 43-cm-Geräten und den althergebrachten Ansichten. Das dürfte wohl der Grund sein, warum es so wenig solcher Geräte gibt, was schade ist, bieten diese doch einen grossen Komfort und leisten das, was sich viele wünschen.

Bei den meisten MP3-Geräten sind Aufnahmefunktionen gar nicht oder nur sehr rudimentär vorhanden. Da ist sogar die MiniDisc besser. Weshalb? MP3s werden in der Regel direkt von CD erstellt, getauscht oder runtergeladen. Das Aufnehmen vom Dummfunk oder anderen Quellen stellt die Ausnahme dar. Das finde ich ebenfalls schade, denn solche Geräte wären in der Lage, hergebrachte Geräte abzulösen.

Gruss

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

17

Saturday, August 27th 2005, 8:09am

Durch was untescheidet sich dieses Gerät prinzipiell von einem Festplattenrecorder z. B. von Alesis oder Yamaha?
Michael(F)

Etienne

Unregistered

18

Saturday, August 27th 2005, 10:29am

Hallo Micheal

Es ist primär ein Player für verschiedene Formate mit komfortabler Bedienung. Soweit ich weiss, soll damit auch ein Multiroom-System möglich sein. Auch soll es möglich sein, Musik vom Rechner über den Hifidelio abzuspielen. Die Aufnahmefunktion ist nur eine Art *Add-On* und muss im Menu aufgerufen werden. Für Aufnahmen ist das Gerät nicht primär gedacht, da komprimierte Musik meist am Rechner erstellt und nur in Ausnahmefällen in Echtzeit über Audioschnittstellen aufgenommen wird.

Geräte wie der Alesis sind Aufnahmegeräte und für Aufnahmen optimiert. Dazu gehören komfortable Aussteuerungsregler und Meter.

Man könnte den Hifidelio als Nachfolger des CD-Wechslers/Jukebox und den Alesis als Nachfolger der Bandmaschine bezeichnen. Während das eine Gerät die ganze Sammlung abspielen soll, ist das andere dazu da, Aufnahmen zu machen und diese auf CD resp. DVD zu brennen.

Gruss

Etienne

Unregistered

19

Saturday, August 27th 2005, 3:20pm

Hallo

Hier das Hifidelio-Forum.

http://www.hifidelio-user.de/viewtopic.php?p=2

Gruss
Etienne

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

20

Saturday, August 27th 2005, 7:58pm

Wenn der HiFidelio derart begehrt ist, dass sogar ein Forum drumherum entstand, dann besteht Bedarf! Wenn die Firmen nach wie vor Kassettendecks und CD-Player im Programm haben, dann gehört so ein Gerät absolut dazu! Schade, dass es das einzige ist und es überdies so einen läppischen Namen hat, der klingt so nach Aldi.... Hätte es lieber, wenn vorn Pioneer, Sony, Teac etc. draufstehen würde...

Posts: 6,789

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Send private message

21

Saturday, August 27th 2005, 8:19pm

Bei den Portables sind die klanvollen Namen auch verschwunden. IRiver statt Aiwa, Rio statt ??. Nur Sony geistert noch rum, hat aber lange nicht die Reputation wie im nicht-datenreduzierten Bereich.
Michael(F)

Posts: 13,474

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

22

Saturday, August 27th 2005, 8:23pm

Mit Samsung ist noch ein weiterer vergleichsweise altgedienter Hersteller aktiv.

Die scheinen im Moment sowieso ein gutes Händchen zu haben... haben überall einen Fuß in der Tür, wo sich Geld verdienen läßt. Wenn man bedenkt, daß sie vor ein paar Jahren fast pleite waren - Hut ab!

cdj74

Unregistered

23

Monday, September 5th 2005, 8:03am

Es gibt durchaus Alternativen zum hifidelio...

Der ältere MS300
http://www.pontis.de/site_d/produkte/ms_300_d.htm

oder der neuere MS330 (ob er nun erhältlich ist, weiss ich nicht)
http://www.pontis.de/site_d/produkte/ms_330_d.htm

Warum diese Art Geräte nicht weiter verbreitet ist, liegt meiner Meinung daran, dass die "Musik Archivierer" auf Selbstbau setzen oder sowieso ihren PC als Medienzentrum benutzen, angeschlossen an die Anlage, oder eventuell als Fileserver.
Anderen wiederum gehen diese Geräte nicht weit genug: Ein "Standard" PC im wohnzimmertauglichen Gehäuse (heute durchaus möglich) ist viel universeller einsetzbar.
Dass es dafür (wohnzimmertauglich Gehäuse, low-profile Karten etc) einen großen Markt gibt, zeigen die aktuellen Angebote in Computer Magazinen.

Dagegen sind hifidelio und ähnliche Geräte einfach zu teuer für das, was sie können. Ich denke ausserdem, dass die Konkurrenz von iPOD und Co im Bereich des "Musik Archivs" einfach zu groß ist. Ich kenne viele Leute, die ihren iPOD an ihre Anlage anschliessen, dagegen kenne ich nur eine Person, die einen hifidelio besessen hat.

Als reine MP3 Wiedergabemaschine tun es auch viele DVD Player. Einige können MP3s auch von Daten DVDs lesen (leider nicht alle, viele ältere Geräte können MP3s nur von CDs lesen). Da passt dann schon eine Menge Musik drauf und ab und zu mal die DVD wechseln, ist nicht so anstrengend.

Dass man mit DVD Playern nicht "aufnehmen" kann, stört meiner Meinung nach die wenigsten. Mag in einem Tonbandforum unverständlich sein, aber wer möchte denn heutzutage noch "aufnehmen"? Downloaden, kopieren und konsumieren ist der Trend. Der (ich möchte fast sagen) kreative Umgang mit Aufnahme-Medien stirbt aus :(

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

24

Monday, September 5th 2005, 8:26am

Immerhin ist Pontis ein deutscher Hersteller und das 330er Gerät sieht nicht nur nett aus ;)

cdj74

Unregistered

25

Monday, September 5th 2005, 8:49am

Tja... Pontis... auch so eine bitter-süße Geschichte...

Begann mit dem SP503, einem der ersten MP3 FlashPlayer. Hätte DIE Erfolgsstory werden können. Mein erster PONTIS SP503 kam noch mit 2x8MB MMCs ;) Da passten vielleicht 6 "kleingequetschte" Lieder d'rauf. Aber er ich konnte beim Joggen Musikhören, ich war begeistert!

Auch schon vor Jahren aufgekauft (von Peros, die aber wohl zu MPIO gehören)... Der MS330 ist deren letzte und einzige Eigenentwicklung. Die FlashPlayer sind bis auf den alten SP600 alles Zukäufe.
Der bisher unter www.peros.de erreichbar Shop ist nicht mehr online, man landet jetzt bei MPIO (deren eigenen MP3 Player aber besser sind, als alles was Pontis derzeit zu bieten hat, Peros diente denen als Vertrieb). Wahrscheinlich wird da auch gerade umstrukturiert.
Pontis scheint mir immer knapp am erneuten Konkurs vorbeizurauschen. Angekündigt war der MS330 ewig, kam dann immer nicht. Das Design finde ich nicht so berauschend. Man merkt, dass hier im Gegensatz zu Samsung etc, keine Designer am Werk sind.
Die Firmenpolitik ist äusserst seltsam... Ein von Usern initiiertes und maßgeblich getragenes Forum, was zu einem beachtlichen Teil den "technischen Support" übernahm, wurde geschlossen, mit der Ankündigung bald wiederzukommen. Seit Monaten offline... Dass etwas "re-launched" wird, ist ja ok, aber zumindest sollte man was Funktionierendes in der Hinterhand haben, eh man das alte Forum schliesst und damit treue Anhänger verprellt.

Mittlerweile haben sie Netzwerk Player von Roku/Squeezebox im Vertrieb... Eigene Entwicklungen beschränken sich auf den MS330.

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

26

Monday, September 5th 2005, 12:37pm

Quoted

cdj74 postete
Hätte DIE Erfolgsstory werden können.
Warum wurde sie es nicht??? Sie waren immerhin die ersten...

cdj74

Unregistered

27

Monday, September 5th 2005, 2:20pm

Auf der Pontis-Seite wird das ja etwas beschrieben... "finanzielle Engpässe", weil sich die MP3 Player Verkäufe nicht so entwickelten, wie erwartet.

Das liegt zum einen daran, dass sie ihrer Zeit voraus waren. Anfangs waren MP3s nur was für "Computer Freaks" (so sah es jedenfalls die Breite Masse). Zum anderen war Flashspeicher, insbesondere auf Wechselmedien einfach sehr teuer. Für meine erst 32MB MMC hab ich 219DM bezahlt.
Zu der Zeit war MiniDisc das attraktivere (weil viel günstigere) "portable" Abspielgerät (MiniDisc hatte um 1998-2001 'rum eine echte Renaissance).
Als der MP3 Player Zug langsam in Fahrt kam, hatte Pontis wohl gerade die Durststrecke. Ohne weitere Entwicklungen kann man in so einem schnelllebigen Markt einfach nicht zum Erfolg kommen. Der SP600 war zwar gut (Konzept, Erweiterbarkeit durch MMCs und CFs), aber gemachte Versprechungen (z.B. ogg Update, AAC Update) wurden (trotz Werbung und Kartontexten) nicht gehalten. Wäre ein Fall für den Verbraucherschutz gewesen ;)
Zu der Zeit gab's dann schon viele andere MP3 Player Hersteller, die besseres für weniger Geld boten. Dass der SP 600 sich gut verkaufte, liegt zum Teil sicher auch am Erfolg der Digital-Kameras: Viele Leute hatten bereits CFs oder MMCs und suchten nun einen MP3 Player, der diese Karten auch verwendet.
Heutzutage ist der MP3 Player Markt unüberschaubar und riesig geworden. Mit dem richtigen Produkt (was sie zumindest anfangs hatten) und den richtigen Vertriebskanälen (und genügend finanzieller Kraft im Rücken) hätte Pontis einer der Marktführer werden und bleiben können.
Ich denke, da haben sich viele Geschichten wiederholt: Die Pioniere bleiben oft auf der Strecke und "Späteinsteiger" mit genug Kapital im Hintergrund bleiben am Ende die Gewinner.

Posts: 2,920

Date of registration: Dec 5th 2004

Location: NRW

Occupation: N.N.

  • Send private message

28

Monday, September 5th 2005, 2:46pm

Quoted

timo postete

Quoted

mfranz postete
Der Hifidelio ist ja ein PC.
Was mich nur wundert: Woher kommt dieser große Preisunterschied zwischen der 80- und der 160-GB-Version? Wenn man mal davon ausgeht, daß in diesem Gerät normale 3.5"-ATAPI-Platten ihren Dienst verrichten, dürften die Preise sich eigentlich nur um 50 € unterscheiden.
Die Firmware ist unterschiedlich!
Für die Umrüstung auf Pro Version kann eine separate Firmware gekauft werden, welche aber nicht mit einer Vergrößerung der Festplattenkapazität einhergeht. Hierdurch bietet das Gerät erst wirklich umfangreiche Nutzungsmöglichkeiten.

Gruß

Thomas
Mein Motto "Zitat" »Opa Deldok«: »Früher war alles schlechter. !!!!

  • "highlander" started this thread

Posts: 4,457

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Hunsrück

  • Send private message

29

Tuesday, September 29th 2009, 10:42am

4 Jahre liegt der Thread jetzt brach. Noch immer warte ich vergebens auf ein MP3-Rastermaßgerät für die HiFi-Anlage mit großem Display. Einige der hier genannten Links funzen inzwischen nicht mehr. Hier mal ein neuer

http://www.taelektroakustik.de/deu/index.htm

(Music-Player der E-Serie). Der liegt irgendwo zwischen 1500 und 2000 € und ist somit für mich nicht bezahlbar. Abspielgeräte mit Display, großer Festplatte und Fernbed. gibt es ja bereits unter 150 Euro (Auvisio), da muss doch noch mehr unter 1.000 € geben?!?

Kürzlich hat HAMA etwas rausgebracht für Rastermaß, wieder aber mit viel zu kleinem Dispaly.

Kennt ihr noch weitere Geräte?