You are not logged in.

  • "hannoholgi" started this thread

Posts: 4,460

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

181

Wednesday, September 5th 2018, 9:16pm

Ich bin gerade durch echten Zufall auf einen Artikel im Netz gestoßen, der euch vielleicht davon abhalten könnte, voreilige Entschlüsse bezüglich neuer Hardware zu fassen! :wacko:

Hierist der Artikel!

LG Holgi

Posts: 2,930

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

182

Wednesday, September 5th 2018, 9:33pm

Ich bin gerade durch echten Zufall auf einen Artikel im Netz gestoßen, der euch vielleicht davon abhalten könnte, voreilige Entschlüsse bezüglich neuer Hardware zu fassen! :wacko:

Ja der Wahnsinn. Danke für den Tipp! Und für die Übergangszeit gibt's Wurfantenne à la Jan Železný.

Gruß, Anselm

Posts: 4,600

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

183

Wednesday, September 5th 2018, 10:10pm

auf einen Artikel im Netz gestoßen, der euch vielleicht davon abhalten könnte, voreilige Entschlüsse bezüglich neuer Hardware zu fassen!

nix konkretes les ich da nich...
Da wird nur eine "prinzipielle" technische Möglichkeit ins Spiel gebracht,
keine klaren Pläne, keine Termine,
nur ein Kabelbetreiber,
offenbar keiner der Platzhirsche.

Ein DAB+ Radio hat auch nicht das "Feeling" oder die Haptik eines klassischen UKW-Tuners
und kostet meist mehr als die Mehrzahl dar Kabelempfänger (um 35 €) plus ein Video-Display von Pollin (35 ... 55 €).

MfG Kai

Posts: 620

Date of registration: May 24th 2015

Location: Eislingen

Occupation: Qualitäts Fuzzi

  • Send private message

184

Thursday, September 6th 2018, 6:51am

Ich bin gerade durch echten Zufall auf einen Artikel im Netz gestoßen, der euch vielleicht davon abhalten könnte, voreilige Entschlüsse bezüglich neuer Hardware zu fassen! :wacko:

Hierist der Artikel!

LG Holgi


Das "Zischeln" aufgrund zu geringer Datenrate verschiedener "Sender" die es jetzt im DAB+ Band gibt, würde sich demnach aber nichts ändern.
Gruß
Manfred

2 x Grundig TS 1000. Jeweils wahlweise als 2Spur, 4Spur oder Autoreverse. Beide mit Dolby, drahtloser Fernbedienung, mit Op-Amp Ausgang und Hinterbandanzeige. In täglicher Verwendung: Grundig SXV 6000, Grundig ST 6000, CF5500-2,TS 1000, Grundig A5000 und Dual 731Q an Canton Plus E Subwoofersystem. Werkstatt: Proline 3000 Endstufe , Grundig T6500 und Sony TC 377. Im Esszimmer: Grundig V5000, T5000, CF 5500 und Grundig CF 5500-2 an Canton Plus C Subwoofer.

Posts: 2,930

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

185

Thursday, September 6th 2018, 6:52am


nix konkretes les ich da nich...
Da wird nur eine "prinzipielle" technische Möglichkeit ins Spiel gebracht,
keine klaren Pläne, keine Termine,
nur ein Kabelbetreiber,
offenbar keiner der Platzhirsche.

Solche Desillusionierung am frühen Morgen! :pinch: Ich lese allerdings von mehreren Unternehmen und einigen Optimismus.

Über diesen Artikel bin ich auch auf einen anderen gestoßen, laut dem Vodafon spezielle Radios für DVB-C herausbringen will. Die Sensation eines "Digital/Analog-Wandlers, der ausgewählte Angebote von DVB-C in UKW-Signale umwandelt" verstehe ich allerdings nicht. Gab es im Oktober 2017 noch keine Audio-Receiver?

Die Reihenfolge ist jedenfalls toll: Erst abschalten, dann Alternativen erwägen.

Quoted

Ein DAB+ Radio hat auch nicht das "Feeling" oder die Haptik eines klassischen UKW-Tuners

Stimmt. Allerdings ist mir "Hearing" noch wichtiger als "Feeling". ;)

Gruß, Anselm

Posts: 4,600

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

186

Thursday, September 6th 2018, 7:41am

Allerdings ist mir "Hearing" noch wichtiger als "Feeling".

Es gibt keinen Grund zu mutmaßen, daß das Hearing, womit du sicher die Audio-Qualität meinst, bei DVB-C schlechter sei als bei DAB+.
Die Umsetzung einzelner Digital-Audio Kanäle auf UKW kann jeder jetzt schon mit UKW-Stereo-Testsender Modulen zu Hause realisieren. Sowas gibt es für wenig Geld zu kaufen. Die Audio-Qualität wird darunter aber natürlich etwas leiden.
Wenn der Markt verlangt, daß Radios für DVB-C den jetzigen für DAB+ ähnlicher werden, dann wird es die auch bald geben.
Der prinzipielle Unterschied besteht ja nicht in der Hardware sondern nur in den Decodier-Algorithmen.
Wer das Knowhow besitzt, kann jetzt schon für einen vormaligen DVB-T Stick die Software im PC so programmieren, daß damit wahlweise DAB+ oder DVB-C empfangen werden kann. Ich meine sogar, irgendwo schon Empfângerkistchen gesehen zu haben, die beides können, aber keine zwei HF-Eingânge hatten. Sind also wohl vom Hersteller mehr dazu gedacht , mit einem Gerät zwei Anwendungen "erschlagen" zu können als tatsächlich parallel an DAB+ Antenne und an de DVB-C Kabelbuchse betrieben zu werden.
Vielleicht muß man zur Zeit auch noch entweder die eine oder die andere Softwatre-Version ins Gerät laden, aber eigentlich wâre beides parallel möglich.

MfG Kai

Posts: 2,930

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

187

Thursday, September 6th 2018, 7:52am

Es gibt keinen Grund zu mutmaßen, daß das Hearing, womit du sicher die Audio-Qualität meinst, bei DVB-C schlechter sei als bei DAB+.

Nö, ich meine damit nicht besser oder schlechter, sondern ja oder nein.

Quoted

Die Umsetzung einzelner Digital-Audio Kanäle auf UKW kann jeder jetzt schon mit UKW-Stereo-Testsender Modulen zu Hause realisieren. Sowas gibt es für wenig Geld zu kaufen. Die Audio-Qualität wird darunter aber natürlich etwas leiden.

Es mag mit meinem Alter zusammenhängen, aber meine Experimentierfreudigkeit ist stark gesunken. Ich will einfach ohne Klimmzüge ab – bei mir – 16. Oktober weiterhin per Kabel Radio hören. Natürlich weiß ich, dass das nicht gehen wird. Entsprechend meine Sympathie für die Verantwortlichen.

Quoted

Wenn der Markt verlangt, daß Radios für DVB-C den jetzigen für DAB+ ähnlicher werden, dann wird es die auch bald geben.

Bald ist zu spät. Ein unproblematischer nahtloser Übergang ist sicher nicht zu viel verlangt. Aber da scheinen mir Anbieter wie Kunden im Tiefschlaf gewesen zu sein, aus dem sie nun, teils fünf vor, teils fünf nach zwölf ganz allmählich erwachen.

Gruß, Anselm

Posts: 4,600

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

188

Thursday, September 6th 2018, 9:55am

weiterhin per Kabel Radio hören. Natürlich weiß ich, dass das nicht gehen wird.

Natürlich geht das.
Du mußt dich nur vorerst damit abfinden, daß die erste Lösung einer der gängigen DVB-C Empfänger sein wird.
Gestern hab ich aus anderem Grund mal den letzten Pollin-Katalog durchgeblättert und stieß irgendwann auf die Seiten mit den Geräten, gefühlt 6-8 Stück, zu Preisen ab etwa 35 € mit unterschiedlichen Features, sogar einer dabei mit durchgeschleiftem HF-Eingang zwecks Kettenschaltung mehrerer Geräte.
Bei meinem neuesten Teil hab ich außer bei der Ersteinrichtung (fast) keinen Video-Monitor mehr dran gehabt, sondern wähle die Radio-Programme nur noch mit der IR-Fernbedienung.
Einen Kanal merkt sich das Teil auch und bietet den beim Einschalten an, da kannst du zB Bayern X drauflegen, wenn du nicht wie ich lieber DLF hörst.

Das behauptete Platzproblem nehm ich dir noch nicht ab ?( . Du hast ja noch garnicht das Rack mit einer SG631 und Royal de Luxe oder SG561 gezeigt :D , nur zwei Fernseher o.ä. waren noch an den Rändern des Fotos zu sehen.

MfG Kai

Posts: 2,930

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

189

Thursday, September 6th 2018, 10:14am

Natürlich geht das. [...] Das behauptete Platzproblem nehm ich dir noch nicht ab ?( .

Endlich einer, der sich bei mir auskennt. ^^ Glaub's mir, da ist kein Platz. Meine UHER-Geräte sind mit Ausnahme eines Report irgendwo verstaut und Fernseher habe ich 1 (in Worten: ein) Stück. :D

Deine Beharrlichkeit ehrt Dich, aber ich habe schon alles durchdacht und bin zu dem frustrierenden Ergebnis gelangt. Jetzt muss ich dringend wieder an andere Baustellen.

Schick mir bitte trotzdem inzwischen den Pollin-Link, ich kann dort keine Einzelpositionen aufrufen.

Gruß, Anselm

Posts: 4,600

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

190

Thursday, September 6th 2018, 2:05pm

Welchen Link ?
Ich habe in den Katalog 1-2018 (der letzte , den ich bekam) geguckt.
Auf Seite 235 werden 5 DVB-C Receiver angeboten zu Preisen zwischen 29,95 und 49,95€ (ich hatte im vorigen Beitrag mit 6-8 also nur geringfügig übertrieben ). Zwei firmieren als Pollin, drei als OPTICUM. Den Katalog kannst du dir schicken lassen, die Geräte wirst du aber auch online mit deren Suchfunktion finden.
Mein zweiter Receiver war ein Gerät von OPTICUM/Globo, gekauft bei conrad. Das Gerät hat nachts nach eigenem Gutdünken stumm geschaltet, obwohl ich dieses von der EU vorgeschriebene Standby-Feature in den Optionen abgeschaltet hatte. Mein EMail-Verkehr mit OPTICUM wegen Garantieleistungen war äußerst unerfreulich: die behaupteten, mit dem Gerät nichts zu tun zu haben und verwiesen auf eine andere Firma, in deren Produktliste dieses Gerät aber garnicht enthalten war. Ich bekam das Gerät schließlich bei conrad per Kulanz getauscht. Das ging gefühlte 9 Monate gut. Dann fing das Gerät auch damit an. Hab ich dann wieder zu conrad zurückgebracht und bekam den Neupreis beim Kauf des jetzigen Gerätes angerechnet.

MfG Kai

Posts: 2,930

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

191

Thursday, September 6th 2018, 5:45pm

Welchen Link ?

Jenen. Jetzt klappt das Klicken auf Treffer. Die haben ja wirklich Auswahl und sind preisgünstig. Ich muss studieren.

Dank und Gruß, Anselm

Posts: 2,930

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

192

Wednesday, September 26th 2018, 9:30pm

Gerade gesehen: Deutschlandradio beginnt mit dem Ausstieg aus dem UKW-Zeitalter. Auf Helgoland und im Isartal ...

Gruß, Anselm

Posts: 320

Date of registration: Oct 27th 2011

Location: Dortmund

Occupation: Nachrichtentechniker

  • Send private message

193

Thursday, September 27th 2018, 11:06am

Welchen Link ?
Ich habe in den Katalog 1-2018 (der letzte , den ich bekam) geguckt.
Auf Seite 235 werden 5 DVB-C Receiver angeboten zu Preisen zwischen 29,95 und 49,95€ (ich hatte im vorigen Beitrag mit 6-8 also nur geringfügig übertrieben ). Zwei firmieren als Pollin, drei als OPTICUM. Den Katalog kannst du dir schicken lassen, die Geräte wirst du aber auch online mit deren Suchfunktion finden.
Mein zweiter Receiver war ein Gerät von OPTICUM/Globo, gekauft bei conrad. Das Gerät hat nachts nach eigenem Gutdünken stumm geschaltet, obwohl ich dieses von der EU vorgeschriebene Standby-Feature in den Optionen abgeschaltet hatte. Mein EMail-Verkehr mit OPTICUM wegen Garantieleistungen war äußerst unerfreulich: die behaupteten, mit dem Gerät nichts zu tun zu haben und verwiesen auf eine andere Firma, in deren Produktliste dieses Gerät aber garnicht enthalten war. Ich bekam das Gerät schließlich bei conrad per Kulanz getauscht. Das ging gefühlte 9 Monate gut. Dann fing das Gerät auch damit an. Hab ich dann wieder zu conrad zurückgebracht und bekam den Neupreis beim Kauf des jetzigen Gerätes angerechnet.

MfG Kai


was spricht für Euch eigentlich gegen Internetradio und Netzwerk Streaming ? Ich höre seit vielen Jahren zuhause nur noch per Internet Radio, und seit mein Mobilfunk Provider die Geschwindigkeit auch nach Ende des Datenvolumens auf 1000kBit/s stehen lässt, auch immer öfter unterwegs. DVB-C ist doch auch wieder nur eine beschränkte Speziallösung.


Gruß Frank

Posts: 2,930

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

194

Thursday, September 27th 2018, 12:00pm

was spricht für Euch eigentlich gegen Internetradio und Netzwerk Streaming ?

Ja, gerne! Geringe Abmessungen, mindestens zwei Aux-Eingänge (TB und Platte) – ich bin für jeden Tipp dankbar.

Das hat leider nur einen Analog-Eingang, und ich bin kein Freund von "Kästchen".

Gruß, Anselm

Posts: 4,600

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

195

Thursday, September 27th 2018, 1:52pm

Hallo Anselm,

deine Ansichten über die Aufgaben eines Radios haben sich von dem, was üblich ist, entfernt.
Ein Radio soll irgendwelche nicht direkt hörbaren Signale von "draußen" in Hörbares umwandeln und an einem Analog oder Digital Ausgang rausgeben zwecks Verbindung mit einem Verstärker für Lautsprecher oder Kopfhörer oder zu einem Aufzeichnungsgerät.
So werden die Dinger heutzutage konzipiert, als eine von mehreren Audio-Quellen an einem Verstärker oder "Receiver" oder Multimedia-Center mit vielen Eingängen. Davon werden einige Aux genannt. Deshalb haben heutige Radios keine Aux-Eingänge, deshalb gibt es sie ab ca. 35€, denn sie sind aufs mindeste reduziert.

MfG Kai

  • "hannoholgi" started this thread

Posts: 4,460

Date of registration: Nov 12th 2004

Location: Am Hohen Ufer der Leine

Occupation: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Send private message

196

Thursday, September 27th 2018, 2:13pm

Bei mir isses nun so weit: nachdem einige Tage auf allen UKW-Kanälen eine Dame mir lächelnd erläuterte, dass ich meinen guten Tuner nun wegschmeißen kann, ist seit heute nur noch weißes Rauschen zu hören. Ist schon eine blöde Sache. Der DVB-C Radioreceiver kommt am Sonnabend.
Braucht jemand einen Technics-Tuner? 50 Euro!

Posts: 4,600

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

197

Thursday, September 27th 2018, 2:58pm

Bei stilbruch, dem Hamburger städtischen Verwerter von Haushaltsauflösungen u.ä., liegen die Preise für UKW-Tuner schon seit einigen Jahren bei 15-25 €.
Zuletzt habe ich mir da im Januar 2015 einen Technics ST-G55A für 15€ geholt, um gleichzeitig zwei UKW-Sendungen aufnehmen zu können, wofür gelegentlich Bedarf war.

MfG Kai

This post has been edited 1 times, last edit by "kaimex" (Sep 27th 2018, 3:20pm)


Posts: 149

Date of registration: May 24th 2017

  • Send private message

198

Thursday, September 27th 2018, 3:15pm

"stilbruch"... nomen est omen ;( ;)
Mit besten Grüßen
Studer B67; REVOX A700; Uher R4200st, 4200RM; Pioneer CT-F 1000

Posts: 4,600

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

199

Thursday, September 27th 2018, 3:21pm

Das glaube ich nicht,
eher schon
"Name ist Schall und Rauch".

MfG Kai

Posts: 2,930

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

200

Thursday, September 27th 2018, 3:27pm

Hallo Kai,

deine Ansichten über die Aufgaben eines Radios haben sich von dem, was üblich ist, entfernt.

Übliches hatte bei mir noch nie einen hohen Stellenwert. :) Mir muss es passen, das genügt.

Quoted

Ein Radio soll irgendwelche nicht direkt hörbaren Signale von "draußen" in Hörbares umwandeln und an einem Analog oder Digital Ausgang rausgeben zwecks Verbindung mit einem Verstärker für Lautsprecher oder Kopfhörer oder zu einem Aufzeichnungsgerät.

Das würde ich als Tuner bezeichnen.

Quoted

So werden die Dinger heutzutage konzipiert, als eine von mehreren Audio-Quellen an einem Verstärker oder "Receiver" oder Multimedia-Center mit vielen Eingängen. Davon werden einige Aux genannt. Deshalb haben heutige Radios keine Aux-Eingänge, deshalb gibt es sie ab ca. 35€, denn sie sind aufs mindeste reduziert.

Ich kann Dir nicht folgen. Natürlich will ich kein Radio ab ca. 35€, so etwas habe ich samt DAB+ gerade neben mir auf dem Tisch stehen, und der Klang ist entsprechend. (Einen Kopfhörerauusgang hat das Ding.)

Was ist das Marantz M-CR611 Melody Media? Ein Tuner nicht, weil der Endverstärker an Bord ist. Nach meinem antiquierten Sprachgebrauch ist es ein Radio ohne Boxen, bestehend aus Tuner, Endstufe, je einem Analog-Ein- und Ausgang, 60 W Ausgang, und, und, siehe technische Daten. An diese eierlegende Wollmilchsau will ich auch Plattenspieler und Kassettengerät anschließen können – geht nicht ohne "Kastl".

Wie profitiere ich nun von korrekten Ansichten über die Aufgaben eines Radios? Wie würdest Du als Verkäufer meine Wünsche erfüllen?

Verwirrte Grüße, Anselm

P. S. Definition von AUX-Eingang.

Posts: 4,600

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

201

Thursday, September 27th 2018, 4:08pm

Nach der Beschreibung bei
https://www.marantz.de/de/products/pages…lodymediamcr611
bist du damit eigentlich "rundum versorgt". Das Gerät wird dort auch Network Receiver genannt.
Es bildet sich allerdings vorschnell ein, ein "all-in-one-system" zu sein und hat deshalb nur einen Analog-Eingang statt 4 oder mehr. Da bist du natürlich gekniffen und brauchst ein Expansion-Kasterl oder mal was insgesamt neues. Das erwartet Herr Draghi sowieso von dir und uns allen...
Aber groß ist die Not ja nicht, da du damit DAB+ und über 20000 Internet-Radios hören kannst, wozu auch unsere öffentlich rechtlichen Anstalten gehören.

MfG Kai

Posts: 2,930

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

202

Thursday, September 27th 2018, 4:26pm

Es bildet sich allerdings vorschnell ein, ein "all-in-one-system" zu sein und hat deshalb nur einen Analog-Eingang statt 4 oder mehr. Da bist du natürlich gekniffen und brauchst ein Expansion-Kasterl oder mal was insgesamt neues.

Das ist eine Kauf-Erwägung, nichts Vorhandenes. Besser Geeignetes willkommen.

Gruß, Anselm

Posts: 4,600

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

203

Thursday, September 27th 2018, 4:36pm

Ach so,
ich dachte, das hättest du im Regal stehen.
Dann mach es doch so wie der Herr in einem anderen Thread und richte eine Petition an Marantz mit der Aufforderung, den UKW- Teil durch ein DVB-C Modul zu ersetzen und noch drei Aux-Eingänge für weitere Schicksalsschläge vorzusehen.

MfG Kai

Posts: 2,930

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

204

Thursday, September 27th 2018, 4:42pm

richte eine Petition an Marantz mit der Aufforderung, den UKW- Teil durch ein DVB-C Modul zu ersetzen und noch drei Aux-Eingänge für weitere Schicksalsschläge vorzusehen.

Dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin ...

Gruß, Anselm

Posts: 4,600

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

205

Thursday, September 27th 2018, 4:48pm

Hast du schon mal international gesucht ?
Neulich las ich, daß es in Norwegen oder Schweden schon seit ?3? Jahren kein UKW mehr gibt.
Vielleicht wird dort dein Wunschreceiver schon verkauft.

MfG Kai

Posts: 2,930

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

206

Thursday, September 27th 2018, 7:44pm

Hast du schon mal international gesucht ?
Neulich las ich, daß es in Norwegen oder Schweden schon seit ?3? Jahren kein UKW mehr gibt.
Vielleicht wird dort dein Wunschreceiver schon verkauft.

Gute Idee (Anfang 2017 haben sie in N abgeschaltet), aber nicht ganz einfach zu realisieren. Na, ich suche.

Gruß, Anselm

Posts: 4,600

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

207

Thursday, September 27th 2018, 8:23pm

Hier noch ein Work-around für den nicht vorhandenen Aux-Eingang
und zugleich Notration für deinen UKW-Empfänger:
https://www.box73.de/product_info.php?products_id=3690

MfG Kai

Posts: 2,930

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

208

Friday, September 28th 2018, 10:50am

Hier noch ein Work-around für den nicht vorhandenen Aux-Eingang
und zugleich Notration für deinen UKW-Empfänger:
https://www.box73.de/product_info.php?products_id=3690

Öh, steh' schon wieder auf der Leitung: FM-Transmitter für das UKW-Rundfunkband als Work-around für den nicht vorhandenen Aux-Eingang?

Aber. (Ich sollte mich noch öfter und länger rasieren, dabei habe ich die besten Gedanken.) Ich Hirsel :rolleyes: bin davon ausgegangen, dass der Receiver einen eigenen Aux-Eingang braucht. Könnte ich machen, also Ausgang des Audio-Receivers an einen Aux-Eingang des vorhandenen Teac CR-H225 anschließen. Aber. Normalerweise wird ein DVB-C-Receiver ja in das "Kabel" geschaltet ("1x IEC HF Ein- und Ausgang"). Somit brauche ich also keinen zusätzlichen Aux-Eingang. Ich kann ich meine Teac-Kiste weiterverwenden und brauche "nur" noch den bestgeeigneten Receiver. Alternative bliebe eine neue Wollmilchsau (Internet, eventuell DAB+) mit zwei Aux-Eingängen.

Interessant beim Vistron VT 855-N DVB-C Radio Tuner(PDF), dass mandurch Verwendung einer "IR-Maus" den Receiver "unsichtbar" aufstellen kann (BDA S. 6), das könnte Platzprobleme vereinfachen.

Wenn das so weitergeht, habe ich noch vor der Analogabschaltung "digitalen" Radioempfang.

Gruß, Anselm

Posts: 2,930

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

209

Friday, September 28th 2018, 1:40pm

Das ist wohl wieder nix. Ich habe von Kabelreceivern keine Ahnung, dachte, dass die so ähnlich funktionieren wie die DAB+-Adapter fürs Auto, die auf einem UKW-Kanal senden.

Gruß, Anselm

Posts: 4,600

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

210

Friday, September 28th 2018, 3:07pm

Wie bestimmt schon mehrfach erzählt, hat ein Kabelreceiver einen HF-Eingang und Audio & Video-Ausgänge, zB als SCART, Cinch, Digital-Audio SPDIF optisch oder koax, aktuell zunehmend HDMI.
Also keineswegs in das HF-Kabel als HF-Converter geschaltet.
Einen HF-Ausgang haben nur Geräte, deren Entwickler daran gedacht haben, daß die Anschlußbuchsen der Wandsteckdose vielleicht nicht für alle Empfänger ausreichen, die ein PowerUser anschließen möchte. Dann wird der Eingang gepuffert wieder als Ausgang zum " Daisy- Chainen" rausgeführt. Ist das Roger ?
( Houston Schnack für "alles kapiert/verstanden?")
Wenn dein Teil, das Audio in Schallwellen wandelt, keinen freien Aux-Eingang mehr hat, kannst du den Workaround nehmen, um aus dem Stereo-Audio vom zB Cinch-Ausgang daraus UKW-Stereo für das alte Radio zu machen.
Soll aber keine Empfehlung sein, sondern nur für Notfälle nach dem Motto: "Wo ein Wille ist, ist auch ein Holzweg".

MfG Kai