Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 2 375

Registrierungsdatum: 15. Juli 2004

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

301

Donnerstag, 8. November 2018, 14:56

Gruß,
Michael/SH

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu (Ö v. Horvath)

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 14. März 2012

Wohnort: Zwickau

Beruf: Ton-, Beleuchtungs- und Bühnentechniker

  • Nachricht senden

302

Donnerstag, 8. November 2018, 15:19

zu schön um wahr zu sein....
leider nichts mehr davon gehört. Weiß jemand mehr?

Beiträge: 601

Registrierungsdatum: 10. August 2005

Wohnort: Drochtersen

Beruf: SHK, selbstständig

  • Nachricht senden

303

Donnerstag, 8. November 2018, 16:02

Ich war Heute bei einem Regionalem HiFi, Telefon, Computer, Fernseh usw. Discounter.
Nach aussage des dortigen Beraters gibt es solche Kombinationen garnicht zu kaufen, weil auch wohl die Hersteller nicht bereit sind sowas zu produzieren(Ausnahmen wie Restek mal aussen vor).
Ich werde das über DAB versuchen o. eben als Internerradio.

Gruss
Rainer

Beiträge: 3 234

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

304

Donnerstag, 8. November 2018, 16:53

Nach aussage des dortigen Beraters gibt es solche Kombinationen garnicht zu kaufen,

Hallo Rainer,

da ist jetzt nicht klar, nach welcher Kombination du gefragt hast.
Falls du ein "All-in-One"-Gerät meinst (wie dein Marantz beworben wird) mit eingebautem DVB-C, so hab ich davon auch noch nichts gehört und halte es auch nicht für erforderlich. Du brauchst nur einen der vielen DVB-C Empfänger kaufen (kosten zwischen 35...70 €) und an einen hoffentlich freien Audio-Eingang deines vorhandenen Verstärkers anzuschließen.
Damit ist der Fall erledigt.
Für DAB+ mit deinem Gerät brauchst du eine geeignete Antenne und ausreichend gute Empfangslage.
Digitales Radio aus dem Kabel funktioniert entweder oder fällt mal aus (nachts schaltet Vodafone/KD schon mal zu Service-Zwecken ab), Internet-Radio kann schon mal ins Stocken kommen, wenn viele Nachbarn den neuesten HD-Film downloaden und damit den Provider oder das Kabel überlasten oder wenn der Programm-Provider überfordert ist oder ... .
Da würde ich dann auch mal prüfen, ob der Stream übers Internet mit mindestens der gleichen Bitrate kommt wie aus Kabel-Digital.
Der finanzielle Einsatz für einen DVB-C Empfänger ist ja leicht erträglich, auch wenn man nach Tests damit nicht ganz glücklich wird.

Zu der Geschichte mit DAB+ über Kabel kann ich nur sagen, das ist ja auch eine abwegige Schnapps-Idee.

MfG Kai

Beiträge: 601

Registrierungsdatum: 10. August 2005

Wohnort: Drochtersen

Beruf: SHK, selbstständig

  • Nachricht senden

305

Donnerstag, 8. November 2018, 17:22

Hallo Kai. Ich rüste gerade wieder um auf Antenne Terristrisch. Der Empfang ist bei mir eigentlich gut, selbst mit selbstgebauten Dipol. Den Marantz kann ich dann auch darüber betreiben o. über den DAB Tuner.
Falls beides nicht zufriedenstellend sein sollte, muss ich mich dann mit Internetradio beschäftigen. Ich selbst bin da zwar absoluter Laie, habe aber einen Sohn der IT mässig sehr begabt ist. Datenübertragungsratenmässig ist unser Ort gut aufgestellt.
Ich möchte damit etwas tiefer in die digitale Welt einsteigen, u. der momentane CD-Receiver von Pioneer macht immer mehr Probleme mit dem CD Laufwerk, passt also gerade gut.

Rainer

Beiträge: 3 234

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

306

Donnerstag, 8. November 2018, 17:41

Hallo Rainer,

von Internetradio muß man garnix verstehen, man braucht keinerlei IT-Einblick, nur einen PC mit Internet-Zugang, noch nicht mal geeignete Programme. Empfang geht schon mit den üblichen Browsern. Das ist meist komfortabler als mit dedizierten Internet-Radio-Geräten und vor allem freier im Zugang zu beliebigen Programmen. Anders als der PC funktionieren nämlich manche dieser Geräte nur, wenn der Server des Herstellers bzw. Programm-Listen-Providers aktiv ist. Falls der mal ausfällt oder pleite geht ist temporär Sense oder gar Schluß.
Die für Internetradio erforderlichen Datenraten sind geringfügig.
Manchmal wird es schwierig, ein ganz bestimmtes Radio-Programm, das man mal mit einer speziellen App gefunden hat, in der normalerweise verwendeten Radio-App verfügbar zu machen, weil man dazu die Stream-Adresse braucht, die aber selten explizit beim Hören angezeigt wird. Dann braucht man ein bischen Einblick, um zu wissen, wie und wo man die rausfindet.

MfG Kai

Beiträge: 3 234

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

307

Donnerstag, 8. November 2018, 21:01

Auch ich habe an die Landesmedienanstalt geschrieben: Vor dem Kabelumstellung auf nur digital konnte ich analoges BBC hören, jetzt nicht mehr.

Damit hat Hannes möglicherweise eine weitere unerfreuliche Nebenwirkung der Umstellung aufgedeckt:
BBC World Service war bereits vorher digital im Kabel von Vodafone/KD, aber als (vermutlich Zusatzgebühren-pflichtiges) verschlüsseltes Program.
Ich vermute das als Grund dafür, daß trotz der Zusage der lokalen Medien-Anstalt, BBC jetzt nicht als freies digitales Programm angeboten wird.
(Eine andere mögliche Erklärung wäre, daß BBC das nicht wollte.)

MfG Kai

Beiträge: 601

Registrierungsdatum: 10. August 2005

Wohnort: Drochtersen

Beruf: SHK, selbstständig

  • Nachricht senden

308

Heute, 20:49

Moin, jetzt habe ich alles umgestellt auf ur terrestrisch analog. Funktioniert selbst mit Antenne im Spitzboden recht gut.
Den marantz mcr611 habe ich auch gekauft, u. Kann jetzt auch dab entpfangen u. Das sehr gut. Ich glaube das war so die gute Entscheidung.
So kann ich alle meine geliebten Tuner behalten u. Mal ins DIGITALE reinschnuppern.

Gruß
Rainer

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher