You are not logged in.

Posts: 13,393

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

31

Friday, April 17th 2015, 3:01pm

Wie sagt man doch immer: Never touch a running system


Im Prinzip hast Du recht, aber wenn man es so hält, sollte man als normaler Anwender von vornherein lieber eine ältere stabile Version statt einer Beta installieren. Eine Beta weiter zu benutzen, obwohl es schon eine entsprechende stabile Version gibt, ist wirklich keine gute Idee.

Posts: 355

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Berlin

Occupation: Rentner

  • Send private message

32

Friday, April 17th 2015, 3:10pm

Lieber Timo,

damals war es noch nicht so einfach eine AUDACITY-Software von einer seriösen Webseite zu downloaden. Vermutlich bin ich daher bei der BETA-Variante gelandet.
Inzwischen dürfte sich das Thema in ein paar Monaten von selbst erledigen, wenn ich auf das neue kostenlose WINDOWS 10 wechsle. Spätestens dann wird wohl die BETA-Version nicht mehr funktionieren.

Gruß, Gunther
Hörmagazine? Da gibt es nur eine Wahl: TBS-47-AUDIOCLUB!
...mit: Hörspielen, Sketchen, Reportagen, Interviews, Montagen, Tricks usw.

INFO: http://www.tbs47audioclub.de/

33

Friday, April 17th 2015, 3:14pm

Einziger Nachteil: Da 32Bit-Version ist das Laden und Bearbeiten von großen mp3s (>800MB, 6-8h) manchmal problematisch.


Ich sehe da einen weiteren und viel größeren Nachteil: Das Programm ist einzig und allein deshalb kostenlos, weil es (in Version 3) nicht mehr weiterentwickelt wird. Eine 64-Bit-Variante und offizielle Freigaben für kommende Windows-Versionen wird es also nicht geben. Sprich: Irgendwann wird man höchstwahrscheinlich vor der Wahl stehen, die teure kommerzielle Version zu kaufen, oder seine vorhandenen Projekte nicht mehr nutzen zu können.

Ich würde so etwas nicht einsetzen.

Entschuldige, so spricht einer der keine Ahnung hat. :thumbdown: Du verwechselst 16Bit- mit 32 Bit-Programmen. Klar 16 Bit-Programme laufen schon lange nicht mehr. Nur XP kann noch 16 Bit-Programme ausführen.
32Bit-Programme (sind übrigens der Standard) laufen auf allen Windows-Versionen, u. a. auch unter 64Bit Windows10. Es gibt auch neuere Versionen von Adobe-Audition und die sind auch nur in 32Bit compiliert. Können nicht viel mehr. Im Gegenteil haben weniger Plugins standardmäßig installiert. Es gibt bei Adobe nur einige wenige Programme die auch wirklich in 64Bit compiliert sind, wie z.B. Photoshop.
Auch Audacity ist im Download nur in 32Bit erhältlich.
... jeder wie er mag!
Bei den nächsten Wahlen wähle ich die NSA, denn die sind die einzigen die sich um mich kümmern.

Posts: 13,393

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

34

Friday, April 17th 2015, 3:41pm

Du verwechselst 16Bit- mit 32 Bit-Programmen.


Nein. Wie kommst Du darauf?

Quoted

Klar 16 Bit-Programme laufen schon lange nicht mehr. Nur XP kann noch 16 Bit-Programme ausführen.


Auch Windows 8 kann das noch (zumindest in der 32-Bit-Version, bei 64-Bit bin ich nicht sicher). Man muss die 16-Bit-Unterstützung nur aktivieren (soweit ich mich entsinne, wird man dazu aufgefordert, wenn man ein 16-Bit-Programm starten will). Aber diese Software hat technische Limits, nutzt moderne Hardware nicht mehr effektiv aus, und genau an denen werden 32-Bit-Programme auch in Zukunft immer mehr kranken.

Aber noch mal langsam: Audition 3 ist eine alte Version ohne gesicherte Zukunft. Adobe verschenkt die nicht aus Barmherzigkeit, sondern aus geschäftlichem Kalkül (bevor jetzt wieder das Geschrei losgeht: Natürlich dürfen sie das, die wollen ja Geld verdienen). Für mich ist das keine Alternative zu einem wirklich freien Programm wie Audacity.

Ich wollte Dir Dein Spielzug aber nicht schlechtreden. Kein Grund also, so pampig zu reagieren.

35

Friday, April 17th 2015, 3:44pm

... na, dann ist ja alles in Ordnung! Will auch Dein Spielzeug (Audacity) nicht "verkackeiern".
Nachtrag: Audacity ist "open Source" und da wird erst recht null Support für die nächsten Betriebssystemgenerationen garantiert.
Kenne genug "open Source Projekte" die sang- und klanglos jeglichen Support und Versionspflege einstellten und irgendwann verschwanden.
Überhaupt ist der Funktionsumfang von Adobe Audition um einiges umfangreicher (Scripting, Automatisierung, Echtzeiteffekte, MIDI, Scrubbing, Mischpult usw) als jener von Audacity und somit sind die Programme eigentlich nicht miteinander vergleichbar.

-> In den 64Bit-Versionen von Windows gibt's keinen 16 Bit-Modus mehr. Auch manche, unsauber programmierte 32 Bit-Anwendungen laufen nicht mehr. Wer auf Nummer sicher gehen will, dass seine (ur)alten Programme weiterhin laufen, der soll sich eine 32 Bit-Version des entsprechenden OS besorgen.
Bei den nächsten Wahlen wähle ich die NSA, denn die sind die einzigen die sich um mich kümmern.

This post has been edited 2 times, last edit by "arricchito" (Apr 17th 2015, 4:06pm)


Posts: 13,393

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

36

Friday, April 17th 2015, 9:32pm

Nachtrag: Audacity ist "open Source" und da wird erst recht null Support für die nächsten Betriebssystemgenerationen garantiert.


Oh, da habe ich Dich aber offenbar doch schwer persönlich getroffen. :) War wirklich nicht so gemeint.

Garantiert wird da nichts, da hast Du recht. Aber die Wahrscheinlichkeit, daß Audacity auch noch in ein paar Jahren unter dem jeweils unter den aktuellen Windows- und Irgendwas-Linux-Versionen funktioniert und die jeweils aktuelle Hardware voll unterstützt, ist, diplomatisch gesagt, recht groß.

Quoted

Kenne genug "open Source Projekte" die sang- und klanglos jeglichen Support und Versionspflege einstellten und irgendwann verschwanden.


Ja, leider. Das passiert meist bei Projekten, die nur eine kleine Nutzergemeinschaft ansprechen und entsprechend wenige Entwicklerressourcen mobilisieren können. KTechlab ist so ein Fall.

Bei Audacity habe ich diesbezüglich aber langfristig keine Befürchtungen. Große Benutzergemeinschaft, viele Entwickler. Kann höchstens sein, daß es irgendwann mal ein besseres OS-Programm gibt, das Audacity überflüssig macht (inklusive einer entsprechenden Importfunktionalität). Das wäre ja in Ordnung.

Quoted

Wer auf Nummer sicher gehen will, dass seine (ur)alten Programme weiterhin laufen, der soll sich eine 32 Bit-Version des entsprechenden OS besorgen.


Viel besser: Die 32-Bit-Programme, wann immer möglich, durch 64-Bit-Software ersetzen. Wie viele Versionen von MS Windows noch in einer 32-Bit-Variante ausgeliefert werden, steht in den Sternen. Ich würde meinen Kopf nicht drauf verwetten, daß es beim Nachfolger von Windows 10 noch der Fall ist.

  • "Anselm Rapp" started this thread

Posts: 2,890

Date of registration: Oct 5th 2004

Location: München

Occupation: Pensionär

  • Send private message

37

Saturday, April 18th 2015, 10:37am

In der Vorgängerversion dauerte die Startphase (Laden der Plugins) sehr lange. Mit 2.1 nicht mehr

Jetzt wo Du's schreibst, Frank: kann ich bestätigen. Mein Rechner ächzt allerdings grundsätzlich etwas unter der Last, die ich ihm zumute.

Gruß, Anselm