You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Bandmaschinenforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "GRANADA ANDY 84" started this thread

Posts: 613

Date of registration: Sep 17th 2009

Location: herne

Occupation: Kurier&Güterfahrer / Multimedialer Service / An+Verkauf von Tonträgern

  • Send private message

1

Saturday, July 14th 2012, 11:03am

Hi
Ich bin auf der Suche nach einem guten Audiorecorder und zwar sollte er Live Audio Streams aus dem netz als mp3 aufzeichnen. Also ein AUDIO STREAM RECORDER ähnlich wie SoundTap nur es sollte ein freeware Programm sein keine Testvision und nix zum kauf. Er soll nur das aufnehmen was die Soundkarte giebt
gruß andy
Die Welt ist schlecht geworden. Ich nun auch. Aber nicht zu jedem nur zu jedem der mich ärgert ;-)

Posts: 1,542

Date of registration: Jul 8th 2006

  • Send private message

2

Saturday, July 14th 2012, 11:07am

Nimm das kostenlose "Audacity", stelle als Eingangsquelle "Stereomix" ein, schon kannst Du den Livestream aufnehmen. Zum Exportieren in MP3 brauchst Du irgendeine .dll-Datei, die ist aber leicht zu finden per Google. Oder halt erst in WAV speichern und dann umkonvertieren, ist ja kein Problem.

Posts: 78

Date of registration: Jul 13th 2012

Occupation: Funkmechaniker

  • Send private message

3

Saturday, July 14th 2012, 4:36pm

Hallo

Ich benutze zum Musik-Aufnehmen aus dem Netz den Streamwriter .
Man kann die Bitrate des Mp3 Streams aussuchen und den Genre wie Schlager, Pop, Charts u.s.w. Man kann auch mehrere Internetsender auf einmal aufnehmen. Das Proggi ist Freeware und auf Deutsch .
http://streamwriter.org/de/

Wenn du von der Soundkarte aufnehmen willst, empfehle ich den Nr23-Recorder .
Der sieht so schön nostalgisch aus mit den 2 Zeigerinstrumenten.
http://www.chip.de/downloads/No23-Recorder_13011558.html

MfG. Dietmar-Klaus

Posts: 331

Date of registration: Jan 9th 2011

Location: Würzburg 97078

  • Send private message

4

Saturday, July 14th 2012, 6:27pm

Genau n° 23 ist besser als audacity geeignet, da er in MP3 aufnimmt.
Tonbandgeräte: Philips :)!!! N4422 !!!:), N4415, N4416, N4417, N4418, N4407, N4308 Uher 724 Stereo, Dual tg 29, Grundig TK20, TK 17L , TK 145, 2x Telefunken Magnetophon 76, 75, kl 65, Sharp RD-505Q (= Quelle Privileg ), Saba TG 546

Posts: 13,469

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

5

Saturday, July 14th 2012, 7:21pm

Quoted

Ingmar postete
Genau n° 23 ist besser als audacity geeignet, da er in MP3 aufnimmt.
Soweit ich das lese, macht der nichts anderes als Audacity auch, also erst mal im unkomprimierten Format aufzeichnen und dann (wahlweise) als MP3 speichern. Das ist auch sinnvoller als Echtzeitkomprimierung.

Zudem gibt's das Ding nur für Microsoft-Betriebssysteme. Anno 2012 alles andere als ein Merkmal für professionell entwickelte Software.

6

Saturday, July 14th 2012, 7:43pm

Wäre da nicht ein Lösung vorzuziehen, die den Stream so aufzeichnet wie er ist und nicht in irgendeiner Form umsetzt.

Streamwriter kann es meiner Meinung nach, genauso wie der (WDR-)RadioRecorder.

Audioeditoren wie Audacity können es nicht.

Gruß Ulrich

Posts: 331

Date of registration: Jan 9th 2011

Location: Würzburg 97078

  • Send private message

7

Sunday, July 15th 2012, 2:45pm

N°23 Recorder zeichnet MP3 oder WAV in echtzeit auf. Man kann die raate bei MP3 bestimmen. Bei Audacity kann man nur mit Zusatzprogramm als MP3 speichern. Ich verwende für Internetradio das kostenlose Programm RadioSure welches den Stream entweder komplett oder unterteilt in Titel aufzeichnet. Beim Aufteilen der Titel erkennt er meist nicht genau den Anfang. Mit MP3directCut lassen sich die Aufnahmen später schneiden.

Gruß Ingmar
Tonbandgeräte: Philips :)!!! N4422 !!!:), N4415, N4416, N4417, N4418, N4407, N4308 Uher 724 Stereo, Dual tg 29, Grundig TK20, TK 17L , TK 145, 2x Telefunken Magnetophon 76, 75, kl 65, Sharp RD-505Q (= Quelle Privileg ), Saba TG 546

Posts: 1,542

Date of registration: Jul 8th 2006

  • Send private message

8

Sunday, July 15th 2012, 11:57pm

Quoted

Ingmar postete
Bei Audacity kann man nur mit Zusatzprogramm als MP3 speichern.
Das stimmt nicht. Habe nochmal nachgesehen. Man muß sich nur die Datei "lame_enc.dll" besorgen, dann kann man auch in MP3 speichern und man benötigt absolut keine Zusatzprogramme. Diese DLL müßte ich irgendwo sogar auf einer externen Festplatte haben. Aber wird man sicherlich auch ergoogeln können.

Posts: 13,469

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

9

Monday, July 16th 2012, 12:36am

Quoted

Manuel postete
Das stimmt nicht. Habe nochmal nachgesehen. Man muß sich nur die Datei "lame_enc.dll" besorgen
Hintergrund sind Softwarepatente von Fraunhofer, mit denen das MP3-Format (und möglicherweise auch alle anderen nach hörphysiologischen Erkenntnissen komprimierten Audioformate) belegt ist. Um rechtlich sicher zu sein, liefern die Audacity-Entwickler die LAME-DLL beim Vertrieb ihrer Software nicht mit aus.

Bei den meisten Linux-Distributionen wird die LAME-Bibliothek zusammen mit Audacity installiert, wenn man bestätigt hat, daß man in einem Land wohnt, in dem die entsprechenden Patente nicht gültig sind.

Posts: 811

Date of registration: Feb 23rd 2006

  • Send private message

10

Monday, July 16th 2012, 11:46am

Quoted

uk64 postete
Wäre da nicht ein Lösung vorzuziehen, die den Stream so aufzeichnet wie er ist und nicht in irgendeiner Form umsetzt.
Das wäre die bessere Lösung, interessiert hier aber leider niemanden ...


Quoted

uk64 postete
Streamwriter kann es meiner Meinung nach, genauso wie der (WDR-)RadioRecorder.
Streamripper gibts auch noch. Die unterstützten Formate findet man in der FAQ unter http://streamripper.sourceforge.net/faq.php


Gruß

96k

Posts: 1,542

Date of registration: Jul 8th 2006

  • Send private message

11

Monday, July 16th 2012, 12:25pm

Streamripper ist viel zu kompliziert für heutige Verhältnisse im Jahr 2012, würde eher in die Neunziger Jahre passen. Habe mir die README-Datei durchgelesen. Seit August 2009 scheint es keine neue Version davon mehr gegeben zu haben. Dieses Programm ist also tot.

Streamripper scheint es auch als Plug-In für WinAmp zu geben, wäre jedoch kein eigenständiges Programm, also kein "Audiorecorder", wie es der Themenstarter wünscht. Von daher interessiert es an dieser Stelle tatsächlich weniger.

12

Monday, July 16th 2012, 1:57pm

Ich hatte oben ja schon den WDR-Radiorecorder erwähnt.
Davon gibt es auch eine nicht auf den WDR zugeschnittene Version.

http://www.tobit.com/radiofx/index.asp?mpi=237

Mit kleinen Einschränkungen gibt es das kostenlos, in der Pro Version alle Funktionen freigeschaltet für knappe 20 Euro.
Wenn es die Leitung hergibt kann man damit sogar mehrere Programme gleichzeitig aufzeichnen.

Gruß Ulrich

Posts: 811

Date of registration: Feb 23rd 2006

  • Send private message

13

Monday, July 16th 2012, 2:49pm

Quoted

Manuel postete
Streamripper ist viel zu kompliziert für heutige Verhältnisse im Jahr 2012, würde eher in die Neunziger Jahre passen.
Was bitte ist an Streamripper und dessen Front-Ends kompliziert?


Quoted

Manuel postete
Seit August 2009 scheint es keine neue Version davon mehr gegeben zu haben. Dieses Programm ist also tot.
Manchmal funktioniert auch einfach nur alles fehlerfrei.
Und selbst wenn das Programm tot wäre, könnte man es problemlos verwenden, da es keine eigenen Dateiformate auf die Platte schreibt.


Quoted

Manuel postete
Streamripper scheint es auch als Plug-In für WinAmp zu geben, wäre jedoch kein eigenständiges Programm, also kein "Audiorecorder", wie es der Themenstarter wünscht. Von daher interessiert es an dieser Stelle tatsächlich weniger.
Lern doch endlich mal lesen! Die Aussage bezieht sich auf Ulrichs Hinweis auf das unveränderte Abspeichern des Streams als bessere Lösung.


Quoted

Manuel postete

Quoted

Ingmar postete
Bei Audacity kann man nur mit Zusatzprogramm als MP3 speichern.
Das stimmt nicht. Habe nochmal nachgesehen. Man muß sich nur die Datei "lame_enc.dll" besorgen, dann kann man auch in MP3 speichern und man benötigt absolut keine Zusatzprogramme.
Und was glaubst Du ist in der "lame_enc.dll"? Spannungsabfall, Sondermüll oder ein MPEG 1 Layer 3 (MP3) Encoder?


Gruß

96k

Posts: 2,418

Date of registration: Apr 21st 2006

Location: Kölle, Vringsveedel

Occupation: Privatier

  • Send private message

14

Tuesday, July 17th 2012, 9:18am

Völlig unbegreiflich,
da kommen in einer Diskussion über sowas Ausgelutsches wie mp3 Decoder/Encoder solche harschen Töne.

Gruß
Frank
Tagesfavorit:
Pink Floyd - One Of These Days

Besser von vielem nichts zu wissen, als vorzugeben von allem was zu wissen.
Ich bin lernfähig aber nicht belehrbar.

Posts: 1,542

Date of registration: Jul 8th 2006

  • Send private message

15

Tuesday, July 17th 2012, 12:03pm

96k ist für mich ein völlig wildfremder Mensch. Er verbirgt sich hinter einem nichtssagenden Nutzernamen und einem Avatar bestehend aus 1sen und 0en.

Ich habe Besseres zu tun, als mich mit wildfremden Leuten und deren schrägen Ansichten über Dinge rumzustreiten, wie z.B. "rauschender UKW-Empfang" (letztes Jahr) oder darüber, dass eine DLL-Datei kein ausführbares Programm ist im Sinne einer EXE oder COM. Wer hier eine Lese- oder gar Verständnis-Schwäche an den Tag legt, ist für jeden klar deutlich nachvollziehbar im Forum.

Posts: 811

Date of registration: Feb 23rd 2006

  • Send private message

16

Tuesday, July 17th 2012, 1:53pm

Quoted

Manuel postete
96k ist für mich ein völlig wildfremder Mensch. Er verbirgt sich hinter einem nichtssagenden Nutzernamen und einem Avatar bestehend aus 1sen und 0en.
Verdrehst Du schon wieder die Tatsachen. Es hat jeder das Recht, Internetdienste wie ein Diskussionsforum anonym zu nutzen.
Auch hat der Avatar eine Aussage, nur verstehst Du sie nicht.


Quoted

Manuel postete
Ich habe Besseres zu tun, als mich mit wildfremden Leuten und deren schrägen Ansichten über Dinge rumzustreiten,
Passiert in Internetforen aber öfters. Soll sogar der Sinn dieser Foren sein. ;-)
Ohne Argumente macht es aber keinen Spass, da kann ich Dich verstehen.


Quoted

Manuel postete
oder darüber, dass eine DLL-Datei kein ausführbares Programm ist im Sinne einer EXE oder COM. Wer hier eine Lese- oder gar Verständnis-Schwäche an den Tag legt, ist für jeden klar deutlich nachvollziehbar im Forum.
Deine Totschlagargumente wie "Wer hier eine Lese- oder gar Verständnis-Schwäche an den Tag legt, ist für jeden klar deutlich nachvollziehbar" sind einfach nur billig.
Selbstverständlich können DLLs Programmcode enthalten. Man kann in diesem Fall völlig zurecht von einem Zusatzprogramm sprechen.

Ist aber auch egal, da die Verwendung von Audacity im angefragten Anwendungsfall mehr als suboptimal ist.
Ulrich hat die richtigen Hinweise schon gegeben. Mit welchem Programm man den Stream direkt ohne Neucodierung aufzeichnet, ist dann Geschmackssache.


Gruß

96k

Posts: 1,542

Date of registration: Jul 8th 2006

  • Send private message

17

Tuesday, July 17th 2012, 2:39pm

Dass für Dich ein Forum ein Ort ist, um sinnlose Streitereien auszutragen, war mir schon lange klar. Nur mußt Du dir dafür jemand anders suchen. Argumente gäbe es genug, nur würdest Du sie ohnehin nicht verstehen oder ganz bewußt mißverstehen, um auf diese Weise die Streiterei so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. So oder so - ich sehe den Sinn eines Forums nicht darin, hier mit Leuten zu streiten und Spaß macht mir so etwas auch nicht. Wie gesagt - suche Dir jemand anders dafür. ;)

Ein binärer Code (Dein Avatar) ohne Bezugspunkt ist nicht zu entschlüsseln. Selbst wenn ich wüßte, welche Buchstaben oder Zahlen dabei herauskommen würden (womöglich nur "96k" in digitaler Schreibweise), wäre der Informationsgehalt nach wie vor nichtssagend. Somit ist die Aussage Deines Avatars nichtssagend, so wie ich es bereits in Posting 014 geschrieben habe.

Für jemand, der sich nur das Bild ansieht, ergibt sich lediglich eine Ansammlung von 1 und 0. Das sind die Tatsachen, daran kommst auch Du nicht vorbei, selbst wenn Du hier noch einen seitenlangen Roman schreibst. :D

Wenn Du gleich von einem "Zusatzprogramm" sprechen willst, wenn es nur um 1 kleine DLL-Datei geht, dann wünsche ich Dir viel Spaß bei der Kommunikation mit Deinen Mitmenschen. Mit mir mußt Du schon so reden, wie es normal ist. Ansonsten lass es bitte bleiben.

Der Themenstarter sucht einen "guten Audiorecorder", mal sehen, ob er noch fündig wird. Ich wünsche ihm viel Glück dabei.

Posts: 811

Date of registration: Feb 23rd 2006

  • Send private message

18

Tuesday, July 17th 2012, 3:50pm

Quoted

Manuel postete
Dass für Dich ein Forum ein Ort ist, um sinnlose Streitereien auszutragen, war mir schon lange klar. Nur mußt Du dir dafür jemand anders suchen. Argumente gäbe es genug, nur würdest Du sie ohnehin nicht verstehen oder ganz bewußt mißverstehen, um auf diese Weise die Streiterei so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.
Würdest Du meine Aussagen nicht immer verdrehen und das Ergebnis dieser Verdrehungen kommentieren, sowie mal Argumente für Deine Meinung/Sichtweise bringen, dann gäbe es hier gar kein Problem.

Da ich keine Lust habe, Dir immer meine Postings erklären zu müssen, hilft vielleicht ein allgemeiner Hinweis:
Wenn nach einem Zitat eine Aussage kommt, dann steht diese in Zusammenhang zu dem Zitat.
Betrachten wir nun zur Übung Posting Nr. 009.
Der Hinweis auf die Software Streamripper ist also als Alternative für den Streamwriter und den WDR-Radio-Recoder genannt worden.
Die Aussage "... interessiert keinen" bezieht sich dagegen nicht auf den Streamripper, dieser wurde bis dahin noch gar nicht genannt (steht im Text unten und man liest normalerweise von oben nach unten), sondern auf Ulrichs Vorschlag der direkten Aufzeichnung des Streams ohne Neucodierung.

Aus Posting Nr. 009 die Aussage zu machen, Streamripper als Winamp-PlugIn würde tatsächlich niemanden interessieren, da der Threadersteller ein eigenständiges Programm sucht, mag tatsächlich sehr kreativ sein, hat mit verstehendem Lesen aber leider nicht viel zu tun.
Dies wird von der Tatsache gestützt, daß ich das Stremripper-PlugIn für den Winamp gar nicht vorgeschlagen habe.


Quoted

Manuel postete
Ein binärer Code (Dein Avatar) ohne Bezugspunkt ist nicht zu entschlüsseln. Selbst wenn ich wüßte, welche Buchstaben oder Zahlen dabei herauskommen würden (womöglich nur "96k" in digitaler Schreibweise), wäre der Informationsgehalt nach wie vor nichtssagend. Somit ist die Aussage Deines Avatars nichtssagend, so wie ich es bereits in Posting 014 geschrieben habe.

Für jemand, der sich nur das Bild ansieht, ergibt sich lediglich eine Ansammlung von 1 und 0. Das sind die Tatsachen, daran kommst auch Du nicht vorbei, selbst wenn Du hier noch einen seitenlangen Roman schreibst. :D
Betrachte meinen Avatar doch einfach als Kunstwerk (wenn Dir das hilft). Ein Kunstwerk kann auch dann eine Aussage haben, wenn der Betrachter mit dessen Interpretation überfordert ist. ;-)


Quoted

Manuel postete
Wenn Du gleich von einem "Zusatzprogramm" sprechen willst, wenn es nur um 1 kleine DLL-Datei geht, dann wünsche ich Dir viel Spaß bei der Kommunikation mit Deinen Mitmenschen. Mit mir mußt Du schon so reden, wie es normal ist. Ansonsten lass es bitte bleiben.
Schon wieder eine Tatsachenverdrehung von Dir. Wie kommst Du zu der Aussage, ich würde jede kleine DLL als Zusatzprogramm bezeichnen?
Wir haben meines Wissens vor diesem Thread noch nie über DLLs gesprochen, Dein Vorwurf kann also nur frei erfunden sein, um Stimmung gegen mich zu machen.
In diesem Fall (Audacity / LAME) geht es nicht um eine kleine DLL.
Ingmar hat es schon gesagt, Audacity kann von sich aus kein MPEG 1 Layer 3 (MP3) erzeugen. Es benötigt dafür ein Zusatzprogramm, wie z.B. den LAME-Encoder, der zufälligerweise in der von Dir genannten DLL-Datei enthalten ist.


Gruß

96k

  • "GRANADA ANDY 84" started this thread

Posts: 613

Date of registration: Sep 17th 2009

Location: herne

Occupation: Kurier&Güterfahrer / Multimedialer Service / An+Verkauf von Tonträgern

  • Send private message

19

Tuesday, July 17th 2012, 6:05pm

Hi

Also folgendes nun instalierte ich das Kostenlose Programm :
SOUND TAP AUDIO RECORDER , das Programm schneidet direct in mp3 mit , sehr einfach in der Handhabung Ordner Suchen anklicken speichen , dann die bitrate eingeben musik einschalten record drücken und los gehts , das dumme , was keiner Sagte es ist nur eine Testversion 7Tage das wars , dann wollen sie 56.- und man bekommt eine immer gültige PIN .
Dann Installierte ich das Programm: TOTAL RECORDER , er schneidet alles in WAVE mit , dazu habe ich das Programm POWER LAME instaliert , es wandelt CDs & WAVE dateien in mp3 um , nachteil der TOTAL RECORDER ist auch idioten sicher , aber alle 1:25 kommt ein heftiges Zischen , das bei Lauter Lautstärke zum tinitus führt , unerklärlich es ist schon in der WAVE datei.
Nun instalierte ich AUDACITY , er nahm aber nur das Mikro auf und stellte ich es auf Total Recorder (war eine einstellung) statt mikro, gab es einen Festplatten Crash :-( und das system startete neu.
Tja also kam der hier schon erwähnte N°23 Recorder drauf , das gleiche wie Audacity nur Mikro oder die Warnung IN DIESER EINSTELLUNG IST ES NICHT MÖGLICH. Grrr , dachte ich mir , aber bei YouTube ist ein Video Programm dort wird alles erklärt , also unten den Lautsprecher angeklickt , verborgene Geräte sichtbar gemacht , als Standard die Laustsprecher statt Mikro angehakt und es Funzt nun geht N°23 & Audacity , der eine im mp3 vormat der andere als Wave und mit dem umwandler gehts auch .
Danke für eure Hilfen , :-) aber gibts da noch ein Programm was direct ohne Line in Töne mitschneidet??

Lg Andy
Die Welt ist schlecht geworden. Ich nun auch. Aber nicht zu jedem nur zu jedem der mich ärgert ;-)

  • "GRANADA ANDY 84" started this thread

Posts: 613

Date of registration: Sep 17th 2009

Location: herne

Occupation: Kurier&Güterfahrer / Multimedialer Service / An+Verkauf von Tonträgern

  • Send private message

20

Wednesday, July 18th 2012, 9:39am

NMoin
So und jetz habe ich ein zweites Problem , ich habe Stereomix drauf so wie es sein soll , es wird auch in audacity und no23 gezeigt , aber es bleibt stumm! Spiele ich musik ab , zeigt die Wiedergabe (Lautsprecher) Pegel , aber der Pegel nebem dem Stereomix bleibt stumm , alle Regler sind auch 100 , mir fehlen die Worte mein Latein ist am ende

Lg Andy
Die Welt ist schlecht geworden. Ich nun auch. Aber nicht zu jedem nur zu jedem der mich ärgert ;-)

Posts: 1,542

Date of registration: Jul 8th 2006

  • Send private message

21

Wednesday, July 18th 2012, 3:31pm

96k, Du schreibst zwar deutsch, aber scheinst mich trotzdem nicht zu verstehen. Ob beabsichtigt oder nicht, ist ungewiß. Wie gesagt - habe weder Zeit noch Lust, mich mit Dir weiter zu beschäftigen. Viel Spaß mit deinen 1sen und 0llen. Allein dieser Avatar mit eindeutig digitalem Darstellungsinhalt in einem Bandmaschinenforum zu verwenden ist schon ein deutliches Zeichen der Provokation mit der damit verbundenen Absicht, Streit zu suchen. Das ist meine Interpretation dieses sogenannten "Kunstwerkes".

==================

Hallo Andy,

seltsam, dass es bei Dir stumm bleibt. Mit Audacity sollte es eigentlich problemlos klappen. Sind denn andere Aufnahme-Methoden wie z.B. über LINE IN oder Mikrofon erfolgreich?

Hier mal eine kurze Schritt-für-Schritt-Übersicht, wie es ungefähr aussehen kann und in nachfolgend gezeigtem Beispiel auch auf mehreren unterschiedlichen Rechnern nachweislich funktioniert:

(1) Stream des Hörfunksenders starten - das laufende Programm sollte zu hören sein. Ich lasse den Stream meistens über einen externen Player wiedergeben, wie z.B. dem VLC Player, den man hier kostenlos runterladen kann: http://www.vlc.de/
Sieht dann so aus, wenn er aktiv ist:

Der jeweils aktive Titel / Interpret wird auch immer angezeigt.

(2) Soundkarte-Einstellungen prüfen
Das sieht natürlich höchstwahrscheinlich vom Design bei Dir anders aus, als bei mir. Wichtig ist der Regler für WAV, er muß aktiv und aufgedreht sein, alle anderen dürfen getrost deaktiviert werden, so wie im Beispiel unten gekennzeichnet:

Wäre der WAV-Regler stummgeschaltet, würde man schon bei (1) merken, dass man nichts hört. Es ist also nur eine doppelte Kontrolle, wenn man hier auch nochmal in den Einstellungen nachsieht.

(3) Audacity starten

Als Eingangsquelle "Stereomix", schon müßte die Aufnahme klappen. Viel falsch machen kann man eigentlich nicht. Wie man aussteuert, haben wir ja schon von unseren Kassetten-/Spulentonbandgeräten gelernt.

(4) MP3-Datei speichern
Mit Audacity problemlos möglich, ohne erst irgendwelche zusätzlichen Programme installieren zu müssen, wie z.B. diverse "WAV in MP3-Konverter" oder ähnliches. Sollte Audacity die Programmbibliotheks-Datei "lame_enc.dll" benötigen, so mußt Du sie Dir eben noch schnell ergoogeln. Schon ist man fertig.


So sollte es eigentlich klappen. Einfach, unkompliziert, schnell. Wie früher mit dem Kassettenrecorder. Roten Knopf drücken und los geht´s. :)

Posts: 13,469

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Occupation: Softwareentwickler

  • Send private message

22

Wednesday, July 18th 2012, 3:46pm

Quoted

Manuel postete
Allein dieser Avatar mit eindeutig digitalem Darstellungsinhalt in einem Bandmaschinenforum zu verwenden ist schon ein deutliches Zeichen der Provokation mit der damit verbundenen Absicht, Streit zu suchen.
Und das Foren-Board "Digitalos" erst mal! ;-)

Posts: 811

Date of registration: Feb 23rd 2006

  • Send private message

23

Wednesday, July 18th 2012, 5:04pm

Quoted

timo postete

Quoted

Manuel postete
Allein dieser Avatar mit eindeutig digitalem Darstellungsinhalt in einem Bandmaschinenforum zu verwenden ist schon ein deutliches Zeichen der Provokation mit der damit verbundenen Absicht, Streit zu suchen.
Und das Foren-Board "Digitalos" erst mal! ;-)
​Hoffentlich erzählt niemand Manuel von der Existenz von DASH-Bandmaschinen.


Gruß

96k

PS. Und natürlich auch nichts von der schmutzigen Gabel.

  • "GRANADA ANDY 84" started this thread

Posts: 613

Date of registration: Sep 17th 2009

Location: herne

Occupation: Kurier&Güterfahrer / Multimedialer Service / An+Verkauf von Tonträgern

  • Send private message

24

Wednesday, July 18th 2012, 10:04pm

Hi
Also folgendes , ich habe in meinem Laptop immer den Line Out stecker drin im Kopfhörerausgang , da ich meinen Laptop an der Anlage angeschloßen hab. Ich nehme gelegentlich auf Tape und Tonband auf. Also stecker raus und plötzlich pendelten die Pegel bei Audacity und im N°23 Rec , und nun das tollste ich stecke den Stecker wieder rein und es Läuft weiter . Also Program schließen und von vorn , Ruhe stecker raus Ton da Stecker wieder rein Läuft , klingt komisch aber irgendwie , naja es Läufthoffentlich auch nach dem Runterfahren.
Lg Andy
Die Welt ist schlecht geworden. Ich nun auch. Aber nicht zu jedem nur zu jedem der mich ärgert ;-)

25

Wednesday, July 18th 2012, 10:44pm

Es ist ja mal wieder faszinierend wie das ein oder andere Ego manchmal im Wege steht.

Ich fasse Manuels Methode mal zusammen,
Browser wird gestartet und übers Web der gewünschte Hörfunksenders gesucht, der Stream wird in einem externem Programm (VLC) gestartet, zur Aufnahme wird das dritte Programm (Audacity) gestartet.
Soundkarteneinstallungen inklusive Pegel müssen im Vorfeld stimmen und es findet immer eine Trans-/Neucodierung statt.
Klicke ich in der Zeit der Aufnahme auf die falsche Stelle und das Betriebssystem erzeugt irgendeinen Systemton wird er auch aufgezeichnet. Lautstärke ändern ist ohne Einfluss auf die Aufnahme nicht so einfach möglich.

Aber warum so kompliziert?
Nehmen wir mal ein Anderes als die von mir oben erwähnten Programme,

http://www.radiosure.com/

Das Programm lässt sich lokal installieren, das heißt alle Programmbestandteile in einem Ordner. Dieser Ordner ist "Transportabel".
Das Programm wird gestartet und aus einer Liste von über 20000 Stationen die gewünschte ausgewählt.
Nun einfach auf Aufnahme und fertig.
Das Programm kann zwar Transcodieren (über Lame) und/oder Normalisieren, aber warum sollte man?
Die mit dem Programm mögliche Direktaufzeichnung des Streams ist vorzuziehen.
Ich kann die Lautstärke ändern und mit anderen Programmen weiter arbeiten ohne Einfluss auf die Aufnahme.
Ein zweites Programm/Stream (freie Version 2, kommerzielle Version bis zu 10) zur gleichen Zeit aufzeichnen, kein Problem. Einfach das Programm ein zweites mal starten.

Hier zeichne ich zwei Programme gleichzeitig auf:



Ist das gewünschte Programm/Stream nicht in der Liste kann man es hinzufügen, aber das ist dann schon etwas komplizierter (na ja, IP oder URL eingeben) .

Wer nicht mit den Einschränkungen der freien Version leben will muss irrsinnige 8,70 € hinlegen.

Gruß Ulrich

Posts: 1,542

Date of registration: Jul 8th 2006

  • Send private message

26

Wednesday, July 18th 2012, 11:54pm

Quoted

96k postete
Hoffentlich erzählt niemand Manuel von der Existenz von DASH-Bandmaschinen.
"Dash" ist ein Waschmittel. Also sprichst Du wohl von Waschmaschinen. :D (Kleiner Scherz am Rande.)

Damit das nicht falsch verstanden wird:
"Meine Methode" ist nur ein möglicher, vor allem unkomplizierter Weg mit Programmen, die weit verbreitet sind und selten Probleme machen. So kann man aufnehmen und die Qualität ist gut. Was aber noch lange nicht bedeutet, dass es der Königsweg ist. Habe ich auch nie behauptet. Ich habe lediglich eine Möglichkeit aufgezeigt. Denn ich bin der Meinung, es ist besser, wenn ich jemandem so gut wie möglich helfen kann, als gar nichts zu schreiben.

Ulrich's "Methode" ist natürlich deutlich professioneller. So sieht echte Hilfe aus. Ein vernünftiges Programm mit einer ansprechenden, übersichtlichen Benutzeroberfläche. Wenn es auch noch einwandfrei funktioniert - was will man mehr? Danke! :)

27

Thursday, July 19th 2012, 3:11am

Manuel,
die vorher gegebenen Hinweise wie Streamwriter, Streamripper oder Radiofx gingen in die gleiche Richtung wie Radiosure.
Es bestand nur anscheinend keine Interesse diesen Hinweisen nachzugehen.
Das der ein oder andere Hinweisgebende mal ein wenig „pampig“ reagiert wenn er aus Bequemlichkeit „überlesen“ wird ist nur allzu verständlich.
Es muss nicht immer alles bis zum Ende vorgekaut werden.

Gruß Ulrich

Posts: 1,542

Date of registration: Jul 8th 2006

  • Send private message

28

Thursday, July 19th 2012, 12:39pm

Ist ja auch alles in Ordnung. :)
Ich hatte lediglich auf Audacity verwiesen und später nochmal deutlich gemacht, dass man mit Audacity auch sofort in MP3 abspeichern kann, ohne erst noch ein zusätzliches Konverter-Programm installieren zu müssen.

Bei den technisch besseren Lösungen sehe ich eben schon die möglichen Problemchen, wie z.B. dass ein Sender in einem Format streamt, was man mit diesen Programmen nicht aufnehmen kann oder dass die Ripper-Programme selber einfach zu kompliziert und unübersichtlich wirken und der geneigte Nutzer schon aufgibt, bevor es überhaupt los geht.

Man darf nicht vergessen: Es ist seitens der Programmanbieter nicht immer erwünscht, dass sich die Leute davon Aufnahmen machen. Nicht jeder Stream lässt sich mitschneiden und kann technisch so geschützt sein, dass er sich nicht speichern läßt (Stichwort z.B. DRM). Allein die Adresse (URL) und auch das Format des Streams herauszufinden, die über JavaScript und Flash zu verschleiern versucht werden, kann für einige Nutzer schon ein unüberwindbares Problem darstellen. ;)

Mit "meiner Methode" funktioniert es immer, egal, was man aufnehmen möchte. Denn sobald das gewünschte Programm zu hören ist, kann man es mit Audacity aufnehmen - ohne Wenn und Aber! Ein nicht zu verachtender Vorteil. Von daher ist "meine Methode" immer noch von Erfolg gekrönt, wenn sonst alle Stricke reißen oder wenn sich jemand nicht anderweitig zu helfen weiß. Nicht jeder ist in Sachen PC so fit.

Posts: 331

Date of registration: Jan 9th 2011

Location: Würzburg 97078

  • Send private message

29

Thursday, July 19th 2012, 2:40pm

Ich hatte ja schon vorher auf N°23 Recorder und RadioSure verwiesen. Aber das interessiert hier wohl keinen.

Was ich bei Audacity als Zusatzprogramm bezeichnet hatte ist eher ein Plugin, aber auch das muss man extra installieren und bei mir hatte das eben nicht funktioniert. Wenn man nur Aufnahmen ohne Nachbearbeitung machen möchte halte ich daher, und aus anderen Gründen, N°23 für geeigneter. RadioSure hat wie schon von Ulrich erwähnt den Vorteil, dass Systemsounds und Lautstärkeveränderungen auf die Aufnahme keinen Einfluss haben. ( Systemsounds kann man zumindest bei win. 7 und ich glaube auch bei älteren Systemen manuell Deaktivieren .) RadioSure hat wie bereits gesagt wurde den Nachteil, dass nicht alle Sender gelistet sind. Einige Sender sind auch nur in sehr schlechter Qualität hörbar. Ansonsten aber ein sehr praktisches Programm.

Gruß Ingmar
Tonbandgeräte: Philips :)!!! N4422 !!!:), N4415, N4416, N4417, N4418, N4407, N4308 Uher 724 Stereo, Dual tg 29, Grundig TK20, TK 17L , TK 145, 2x Telefunken Magnetophon 76, 75, kl 65, Sharp RD-505Q (= Quelle Privileg ), Saba TG 546

  • "GRANADA ANDY 84" started this thread

Posts: 613

Date of registration: Sep 17th 2009

Location: herne

Occupation: Kurier&Güterfahrer / Multimedialer Service / An+Verkauf von Tonträgern

  • Send private message

30

Thursday, July 19th 2012, 5:36pm

Moin Moin
Ich bedanke mich für eure Hilfen , klappt nun alles Super.
Erst den Klionkenstecker ziehen , dann den Recorder öffnen , dann probeaufnahme und stecker vwieder rein , so gehts ganz gut
Lg Andy
Die Welt ist schlecht geworden. Ich nun auch. Aber nicht zu jedem nur zu jedem der mich ärgert ;-)