Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Bandmaschinenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Matthias_B« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 24. November 2015

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. Mai 2018, 19:16

WAV als Audio-CD brennen

Wahrscheinlich ist das die dämliche Frage des Tages: Wenn ich qua Windows Media Player WAV-Dateien (Cassettenaufnahmen wurden mit Audacity in diesem Format aufgezeichnet) in Windows 7 als Audio-CD brenne, wandelt der Media Player mir diese vor oder im Brennvorgang in ein datenreduziertes Format um oder ist das dann auch verlustlos - quasi 1:1 - auf der erstellten CD? (Das konnte mir bisher keiner vis-à-vis sagen und sollte es trotzdem eine Selbstverständlichkeit sein, kann ich mich ja hier in der Anonymität durch solche Fragen folgenlos kräftig blamieren.)

2

Mittwoch, 30. Mai 2018, 19:32

CD-DA (Audio CD) ist immer mit einer Abtastrate von 44100 Hz und einer Quantisierung von 16 Bit aufgezeichnet, unkomprimiert.
Ob jetzt eine WAV Datei 1 zu 1 auf die CD "gebrannt" wird hängt vom Inhalt der WAV Datei ab, ist sie nicht Daten-reduziert mit 44,1kHz und 16 Bit aufgezeichnet ist es "quasi" 1 zu 1.

Gruß Ulrich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uk64« (30. Mai 2018, 20:58)


Beiträge: 208

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2017

Wohnort: Osnabrück

Beruf: Planungsingenieur

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. Mai 2018, 15:58

Generell sollten wav-Dateien im korrekten Format verlustfrei auf die CD kommen, allerdings halte ich den Windows Media Player für ein schlechtes Programm, dem ich alles zutraue... ;)

Für eine simple Audio-CD würde ich das kostenlose ImgBurn nutzen. Gibt es hier:
http://www.imgburn.com/index.php?act=download
Wenn man möchte, kann man dort auch eine deutsche Sprachdatei mit runterladen.

Hier gibt es auch eine Anleitung zum Brennen von Audio-CDs mit dem Programm:
https://www.pc-magazin.de/ratgeber/so-br…rn-1009117.html


Am liebsten nutze ich zum Brennen von Audio-CDs aber nach wie vor das uralte Feurio. Da ist allerdings die Konfiguration nicht ganz einfach, weil das Programm nicht mehr weiterentwickelt wurde und aktuelle Brenner nicht kennt. Unter Windows 7 (vielleicht auch unter Vista) funktioniert zudem der integrierte WAV-Editor nicht richtig, unter Windows 10 dagegen läuft alles wieder einwandfrei. Falls da Interesse besteht, kann ich dazu gerne eine kleine Installationsanleitung erstellen...

Gruß
Robert
Revox A77 MK III (2-Spur), A77 MK IV HS (2-Spur), B77 MK I (4-Spur) - Tandberg 10X - Uher Variocord 263

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 6. Juni 2010

Wohnort: Berlin

Beruf: Radio-FS Techniker i.R.

  • Nachricht senden

4

Freitag, 1. Juni 2018, 13:43

Das kann man bei Windoof in den Einstellungen des Mediaplayers wählen, ob datenreduziert, also wma oder mp3, oder unkomprimiert als wav. Ich würde aber auch ein Programm wie CD-Burner XP empfehlen.

MfG, Tobias
<<--- Sony BVH-2000PS, prof. 1 Zoll "C"-Standard Videorecorder Bj. 1983
bildgenauer Insert- und Assemble- Schnitt für Video und 3 Tonspuren
Video Zeitlupen-Wiedergabe, Hinterband-Wiedergabe für Video und Audio