You are not logged in.

  • "timo" started this thread

Posts: 14,144

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

1

Thursday, July 18th 2019, 3:19pm

Tragbares Tonbandgerät Marke "Hanseatic"

Hallo,

kennt jemand dieses Bandgerät?

https://www.ebay.de/itm/183886272106

Hanseatic ist die Elektronik-Marke des Versandhauses Otto, so viel ist mir bekannt, aber Bandgeräte unter diesem Namen kannte ich, soweit ich mich erinnere, bisher nicht.

Wer mag das hergestellt haben? Japaner? Irgendwas Richtung Panasonic oder Sanyo?

Gruß,
Timo

Posts: 22

Date of registration: Sep 1st 2019

Location: Graz

Occupation: Arzt

  • Send private message

2

Thursday, March 19th 2020, 2:49pm

Hallo Timo,

ich kann dir zwar auch nicht weiterhelfen, das Angebot ist bei Ebay nicht mehr aufrufbar. Vielleicht solltest du auch ostdeutsche Elektronikhersteller ins Auge nehmen , Neckermann und Otto haben viele Artikel dort produzieren lassen oder von dort bezogen.

Wenn ich im Netz nach Bildern zu mobilem Geräten mit dem Namen Hanseatic suche, so finde ich einige Bilder, die die dem Design nach eine ostdeutsche Herkunft vermuten lassen.

Es gibt aber auch Hinweise, das die Firma Südfunk der Produzent der Otto-Eigenmarke Hanseatic ist. ist. https://www.radiomuseum.org/dsp_herstell…company_id=8097

Beste Grüße
Revox B 77 MK II 2-Spur, Revox B 215 E, 2 x Uher Report 4200 Monitor, Uher Report 4400 Monitor, Panasonic SV 4100, Sony TCD-D 10 Pro II

  • "timo" started this thread

Posts: 14,144

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

3

Thursday, March 19th 2020, 7:24pm

Hallo,

hier ist ein Bild: https://picclick.de/hanseatic-Modell-236…3101628345.html

DDR schließe ich aus. Dort wurde die Fertigung von Amateur-Tonbandgeräten schon früh aufgegeben, Modelle mit Transistoren oder gar Batteriebetrieb gab es m.W. nicht.

Südfunk mag das eine oder andere für Handelsmarken wie Hanseatic produziert haben, aber Tonbandgeräte der Firma sind mir noch nicht untergekommen.

Auf den Bildern hier sieht man auch, daß das Gerät Klinkenbuchsen hatte. Das wäre für deutsche Geräte (West wie Ost) zu der Zeit sehr ungewöhnlich gewesen. Ich tippe eher auf japanische Herkunft.

Gruß,
Timo

Posts: 5,148

Date of registration: Dec 20th 2015

Location: bei Hamburg

Occupation: Rentner

  • Send private message

4

Friday, March 20th 2020, 8:30am

Auf den Bildern hier sieht man auch, daß das Gerät Klinkenbuchsen hatte. Das wäre für deutsche Geräte (West wie Ost) zu der Zeit sehr ungewöhnlich gewesen. Ich tippe eher auf japanische Herkunft.

Auf den Bildern 4 und 5 ist doch explizit eine Gehäuse-InAufschrift "Japan" zu sehen ! (rechts unter dem Typenschild)

MfG Kai

  • "timo" started this thread

Posts: 14,144

Date of registration: Apr 4th 2004

Location: Meerbusch (bei Düsseldorf)

  • Send private message

5

Friday, March 20th 2020, 6:36pm

Danke, da sagst Du was. Und in der Auktionsbeschreibung steht's auch. :)

Ich hatte den zweiten Link gestern schnell ergoogelt und dabei nicht alle Bilder angesehen, daher ist mir das nicht aufgefallen.