You are not logged in.

  • "pkm" started this thread

Posts: 115

Date of registration: Nov 2nd 2017

  • Send private message

1

Thursday, November 15th 2018, 7:42pm

Uher Report IC, Monitor, linker Bandteller

Nabend zusammen,
allgemeines Übel ist, dass dieser mit dem Metallring fast immer gerissen ist oder es noch tun wird. Einige hab ich schon mit gutem Erfolg repariert, was aber relativ aufwändig ist. Der Eisenring muss zertrennt werden, dann wird der neu gespannt, verklebt und evtl. noch nachgedreht. Heut hatte ich wieder so einen in der Hand, dann hab ich den mal mit dem rechten Bandteller verglichen, und 15 min später war ein neuer linker aus dem rechten Bandteller fertig.

Ziemlich easy im Vergleich zur Reparatur des linken. Es gibt ein paar Unterschiede zwischen beiden, dem rechten fehlt ein Steeg und die Achse ist länger. Das ist aber auch schon alles. Meinen ersten Plan da einen neuen Ring aus POM zu drehen, hab ich schnell verworfen, der Ring hat fast nur einen optischen Sinn,weil man ohne diesen den Draht der Bremse von oben sieht. Von dem Teller kann der Bremsdraht nicht abspringen, durch die Nut wird er aber etwas besser geführt. Also hab ich eine kleine Nut in den Teller gedreht, das Material ist dick genug, einen O-Ring aufgespannt und die Aches abgeflext, schon
ist die Sache erledigt, der läuft wunderbar.

Wer allerdings keinen rechten Bandteller als Ersatz hat, kommt damit nicht weiter, weil der rechte auch gebraucht wird.


-

Gruß Peter

This post has been edited 2 times, last edit by "pkm" (Nov 15th 2018, 9:36pm)


Posts: 242

Date of registration: Mar 9th 2016

Location: Spreewald

Occupation: Dipl. Toning.

  • Send private message

2

Thursday, November 15th 2018, 7:53pm

Gute Idee - wenn man eine Drehmaschine hat :(
Aber ich werde mir das merken.

Gruß Dietmar
Fostex R8; REVOX B77; Uher 4200 Report IC, Uher 4000 L, Tesla B115; Tesla B90; Tesla B56; Tesla Start; Technics RS AZ7;

Posts: 824

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Berlin

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

3

Thursday, November 15th 2018, 9:00pm

Da ist bei mir der Groschen pfennigweise gefallen, als ich das gelesen habe. Das Entscheidende ist die Tatsache, dass die Achsen unterschiedlich lang sind, aber Du hast ja von Abflexen gesprochen. Dann fehlt noch der Einstich auf der Achse, damit es passt. Zu beachten wäre eventuell der Durchmesser der Fläche, auf der der Bremsdraht aufliegt. Aber man kann ja nachjustieren. Eine sehr gute Idee, wie mir scheint!
Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (von mir)

  • "pkm" started this thread

Posts: 115

Date of registration: Nov 2nd 2017

  • Send private message

4

Thursday, November 15th 2018, 9:05pm

Dann fehlt noch der Einstich auf der Achse, damit es passt

der spielt beim linken Bandteller keine Rolle, der wird ja mir der Schraube der Riemenscheibe fixiert und wenn die in den Einstich greifen sollte, ist das eher nachteilig,
Gruß
Peter

Posts: 824

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Berlin

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

5

Thursday, November 15th 2018, 9:10pm

... könnte mir einleuchten. Aber, warum hast Du denn den Einstich trotzdem gesetzt, wie auf dem Foto zu sehen ist?
Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (von mir)

  • "pkm" started this thread

Posts: 115

Date of registration: Nov 2nd 2017

  • Send private message

6

Thursday, November 15th 2018, 9:21pm

könnte mir einleuchten. Aber, warum hast Du denn den Einstich trotzdem gesetzt, wie auf dem Foto zu sehen ist?
der hintere Bandteller ist der linke, an dem hab ich nix gemacht,,, nachdem die Achse vom rechten abgeflext ist, ist auch der Einstich weg,

Posts: 824

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Berlin

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

7

Thursday, November 15th 2018, 9:25pm

und bei der Gelegenheit ist mir noch folgendes aufgefallen: ich habe noch einen linken Bandteller vorliegen, den mir der selige frank1391 seinerzeit aufgearbeitet hat. Hier sind die Stege genau andersherum angeordnet, wie auf Deinem Foto zu sehen. Soll heissen: von unten nach oben zuerst ein schmaler und dann ein breiter Steg. Dadurch verschiebt sich die Auflagefläche des Bremsdrahtes geringfügig.
Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (von mir)

Posts: 824

Date of registration: Mar 28th 2004

Location: Berlin

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

8

Thursday, November 15th 2018, 9:28pm

könnte mir einleuchten. Aber, warum hast Du denn den Einstich trotzdem gesetzt, wie auf dem Foto zu sehen ist?
der hintere Bandteller ist der linke, an dem hab ich nix gemacht,,, nachdem die Achse vom rechten abgeflext ist, ist auch der Einstich weg,
OK, jetzt ist es klar. Das Foto hat mich irritiert.
Der Kluge lernt aus allem und jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser. (Sokrates)
Zusatz: der Kluge gibt solange nach, bis er selbst der Dumme ist. (von mir)

  • "pkm" started this thread

Posts: 115

Date of registration: Nov 2nd 2017

  • Send private message

9

Thursday, November 15th 2018, 10:56pm

ERGÄNZUNG


Bevor ich hier gekreuzigt werde, es gibt noch ein paar kleine Unterschiede, die ich aber für nicht relavant halte das Projekt zu gefährden,
-


-

der untere Steg ist rechts etwa 1mm höher, das werde ich dann noch abdrehen, die Reibfläche wo der Gummi der Wippe angreift ist etwas anders geformt, keine Ahnung warum, scheint aber kein Nachteil für die linke Seite zu sein, läuft da auch.