Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 1 771

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2014

Wohnort: Krefeld

Beruf: Tonmeister

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 14. November 2018, 22:56

@Peter: Jetzt weiß ich endlich, was seelische Grausamkeit ist. ;(

So spät erst im Leben?
Im Ernst: Es tut mir wirklich leid, vor allem weil ich nichts daran ändern kann, jedenfalls nicht coram publico :whistling:

Grüße, Peter

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 9. März 2016

Wohnort: Spreewald

Beruf: Dipl. Toning.

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 15. November 2018, 09:48

Die Heizung ist im vorderen Metallteil, wo die Kapsel aufgeschraubt wird, eingebaut.
Man sieht nur zwei dünne Drähtchen hinein gehen.

Gruß Dietmar
»luedre« hat folgendes Bild angehängt:
  • MV102 Heizung2.jpg
Fostex R8; REVOX B77; Uher 4200 Report IC, Uher 4000 L, Tesla B115; Tesla B90; Tesla B56; Tesla Start; Technics RS AZ7;

Beiträge: 3 881

Registrierungsdatum: 12. November 2004

Wohnort: Am Hohen Ufer der Leine

Beruf: Stadtbahnfahrer i.R.

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 15. November 2018, 10:33

Zurück zum Thema? :rolleyes:

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 9. März 2016

Wohnort: Spreewald

Beruf: Dipl. Toning.

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 15. November 2018, 11:52

Was war oder ist das Thema? Ein Erfahrungsbericht von Rudy. Ist ja eigentlich abgearbeitet.
Klar dass es in dem einen oder anderen Thema auch mal ein paar Seitenzweige gibt - wie eben diesen.
Von "Mikrofonkapseln selber bauen" lasse ich die Finger. Mich würde mal der Frequenzschrieb und das Richtdiagramm interessieren. Nicht umsonst sind gute Kapseln teuer.
... und was ist mit der Feuchteempfindlichkeit der verbauten Folie?
Aber das führt hier zu weit. Wenn der Anwender mit dem Klang der Kapsel zufrieden ist dann ist es ja gut.

Gruß Dietmar
Fostex R8; REVOX B77; Uher 4200 Report IC, Uher 4000 L, Tesla B115; Tesla B90; Tesla B56; Tesla Start; Technics RS AZ7;