Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Bandmaschinenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 6 789

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Wohnort: Filderstadt (b. Stuttgart)

  • Nachricht senden

31

Freitag, 1. August 2008, 00:24

In der SoFAZ vom letzen Wochenende fand sich ein Artikel über einen Laden in Berlin, in dem sog. Mixed Tapes getauscht werden können. Der Zulauf ist anscheinend ganz gut.

Die ältere "Cassetten"-Generation bringt ihren alten Plunder, den sie sonst wegschmeisen würden. Die jüngere Generation, bereits ohne Cassette aufgewachsen, ist ganz begeistert.

Dem Mixed Tape wird zugute gehalten, die die oft sorgfältig ausgeklügelte Reihenfolge der Titel nicht so ohne weiters durcheinander gebracht oder ignoriert werden kanne.,

Bei einer gebrannten CD ist das leicht möglich, bei einer Cassette artet das in Arbeit aus, denn, wie Matze bereits sagte, Spulen nervt.
Michael(F)

32

Freitag, 1. August 2008, 06:23

Zitat

Laetitia postete der schwor extrem auf seine Nagra.
Na dann...

Zitat

Darüber hinaus sagte er auch man könne dagegen treten, die Aufnahme wär trotzdem im Kasten. Das hat er natürlich nie getan, aber wer die Nagras kennt weiss was er meint.
Hm... Das Telefunken M35(?) wurde ja entwickelt weil die Nagras der Armee nicht robust genug waren, sagt man... Steht hier auch irgendwo. Es geht also noch schwerer... :)

Zitat

Zum Glück gibts ja diese DJ-(Omi)Wagen zum hinterherziehen,
Kenne ich garnicht.

Zitat

Den Marantz hatte ich auch einmal, aber der ging ständig kaputt.
Nie wieder !!! Ich hatte soviel Pech damit.
Das ist interessant! Es würde erklären warum der Sony durchweg teurer ist.
Das Marantz CP430 habe ich hier. Das Sony TC-D5M wird aber weniger häufig günstig angeboten. Ich finde die 2 Kopf Technik des Sony nicht Zeitgemäss und verstehe deshalb nicht warum das Ding immer so teuer ist.

33

Freitag, 1. August 2008, 08:42

Marantz hat ja seine Geräte nicht in dem wissen das Ihre Geräte nicht so lange halten billiger verkauft, oder ?
Die wollten doch damals auch in die aufkommende Semi/Profi/Liga mit Ihren Produkten drängen, da gab es ja noch andere Geräte im 19 Zoll Rackmass.
Zielgruppe waren Dj's, ambitionierte Amateure und kleine Rundfunkstationen.

Ich hatte wahrscheinlich einfach Pech mit dem Teil.
Die Entscheidung für den Marantz war auch eine Preisentscheidung.

In der Praxis vermisse ich die Hinterbandkontrolle nicht, ich muss mich vielmehr auf das aufzunehmende Ereignis konzentrieren als das ich da noch Zeit und Muße hätte zwischen Vor-und Hinterband hin u. her zu schalten.
Wichtig ist das die Köpfe sauber sind und das man weiss wie das Gerät / die Kassette auszusteuern ist.
Ausserdem würde so eine Prozedur dann während der Aufnahme selbst stören.

Insgesamt schätze ich den Sony schon etwas höher von der Qualität ein.
Oben habe ich ja verlinkt auf diese Seite der Uni Marburg, dort ist zb. zu lesen:

".....1986 erworbenen TCD-5Ms bis heute (Januar 2k4) zuverlässig gearbeitet; mit dem ersten sind in mehr als 18 (!) Jahren rund 950 (!) ausgezeichnete Live-Aufnahmen entstanden, die einen Vergleich mit (den seit 4/1990 parallel durchgeführten) digitalen Mitschnitten nicht zu scheuen brauchen."

Was will ich mehr. Mir reicht Kassette voll und ganz auf dem Sony.

Ist ja auch schön zu lesen das Du Matthias glücklich bist mit dem Marantz,
nur bei mir ging kurz nach Garantie erst ein VU-Meter kaputt, dann das andere, danach der Motor.
Selbst zu reparieren habe ich mich nicht getraut so wie die Geräte innen mit ganz kurzen Käbelchen verlötet sind.
Ich hatte dann einfach keine Lust mehr auf den Marantz.

Dann gab es den Sony TCD-D3, DAT, die waren aber auch einfach zu unzuverlässig, ständig Probleme nach neuem kauf, die meisten sind heute endgültig schrott.

Es gab ja auch vom Marantz eine reine Monoausführung für den Reportageeinsatz.
Zwischenzeitlich hatte ich kontakt mit drei baugl. Exemplaren.
Die waren auch nicht gut.
Die klangen alle drei nur dumpf mit ordentlichem Rauschpegel.
Völlig sinnlose Geräte, ich frage mich bis heute was das sollte.
So kann sich doch keine Firma kein neues Marktsegment erarbeiten.

Ach ja, um die Nagra komme ich wahrscheinlich doch nicht herum.

Wir haben Probleme, was???
Nein, ich habe eine Bandmaschine nicht dafür, um das Tonband in die Sättigung zu treiben, nein !

34

Freitag, 1. August 2008, 09:35

Zitat

Laetitia postete
Marantz hat ja seine Geräte nicht in dem wissen das Ihre Geräte nicht so lange halten billiger verkauft, oder ?
Ich meine den Gebrauchtpreis! Neu war das Marantz CP430 teurer als das Sony TC-D5M.
Ich meine das Marantz CP430 lag bei über 2000DM. Das Sony bei ca. 1500DM.

Zitat

In der Praxis vermisse ich die Hinterbandkontrolle nicht,
Du misst deine Geräte nicht selber ein, oder?

Zitat

Ist ja auch schön zu lesen das Du Matthias glücklich bist mit dem Marantz,
Naja, ich habe es sehr günstig gekriegt und es mussten nur neue Riemen rein. Dann hatte ich noch eins als Bastlergerät gekauft, das war Schrott. War aber wohl deutlich mehr gelaufen. Von Sony kenne ich nur den D6C. Das ist echt ein bemerkenswertes Produkt. Da muss ich auch nochmal einen besorgen.

Zitat

Dann gab es den Sony TCD-D3, DAT, die waren aber auch einfach zu unzuverlässig, ständig Probleme nach neuem kauf, die meisten sind heute endgültig schrott.
Klar, DAT halt. War für mich auch eine Investitionsruine und für viele andere auch.

Zitat

Es gab ja auch vom Marantz eine reine Monoausführung für den Reportageeinsatz.
Ja, das Ding meinte ich. Es gibt 2 Verschiedene Ausführungen davon. Einmal das CP130, was in Europa verkauft wurde. Habe ich hier und ist ein sehr gutes Teil. Und dann noch eine Mono Dreikopf Ausführung die wohl in den USA häufig zu finden ist. Das Ding hätte ich gerne. Klanglich waren die Marantze top, nur der Gleichlauf bei Erschütterung könnte besser sein.

Zitat

Völlig sinnlose Geräte, ich frage mich bis heute was das sollte.
Naja, der Sinn eines Mono Dreikopfgerätes liegt darin Top Mono Aufnahmen zu machen.
Nun fragt man natürlich zu recht wozu man das braucht, wo doch Stereo erfunden ist.
Die Antwort scheint folgende zu sein:
Amerika ist gross. Deshalb gibt es dort wohl Nachrichtensender auf Mittelwelle die eben wirklich nur auf MW zu hören sind um grosse teile des Landes mit Nachrichten zu versorgen. Und für genau die Reporter solcher Sender braucht man Mono Dreikopfgeräte.
Die Mono Marantze haben alle einen Telephonanschluss. Der Reporter nimmt seinen Bericht in Mono auf und spielt ihn per Telephonleitung zum Sender. Alles mit einem Gerät. Bei MW fällt das klanglich kaum auf. Herr Phonomax sollte sich in diesem Bereich bestens auskennen.

35

Freitag, 1. August 2008, 10:47

Hallo !!! Na, sinnlos deshalb weil die Geräte die ich kennengelernt habe durchweg schlecht waren, nicht wegen mono, aber scheint ja doch ein paar gute zu geben.
Sieht nach einer deutlichen Problematik der Fertigungsqualität aus.

Ja ich messe schon ein, denke der Sony ist gut nach IEC eingemessen, wenn ich dannTDK- SA nehme ist alles gut, bei SA-X habe ich ein bischen mehr Sound, wie von mir selbst eingemessen.

Zuletzt lag der Sony bei 2100.-€ nach Liste.

Beim WM-D6 ist vorsicht geboten, der Dualcapstan soll schon einige Tapes
zerrissen haben.
Ich treffe morgen einen Freund der einen hat, der hatte auch das Problem, aber auch gelöst, ich werde Ihn einmal befragen.
Die Aufnahmen waren sehr gut, die ich gehört habe.
Nein, ich habe eine Bandmaschine nicht dafür, um das Tonband in die Sättigung zu treiben, nein !

36

Freitag, 1. August 2008, 10:55

Zitat

Laetitia postete
Beim WM-D6 ist vorsicht geboten, der Dualcapstan soll schon einige Tapes
zerrissen haben.
Der D6C hat keinen Dualcapstan.

37

Freitag, 1. August 2008, 17:18

Sorry, weiss auch nicht wie ich drauf gekommen bin !!!???
Na ja was solls mein Erinnerungsvermögen lässt mich wohl manchmal im stich.
Trotzdem war dieses Problem vorhanden.
Werde mal nachhaken. Muss morgen Umziehen !!! Bäh !!!
Nein, ich habe eine Bandmaschine nicht dafür, um das Tonband in die Sättigung zu treiben, nein !

Beiträge: 857

Registrierungsdatum: 23. Februar 2006

  • Nachricht senden

38

Freitag, 1. August 2008, 22:30

Zitat

Matze postete

Zitat

Laetitia postete
Dann gab es den Sony TCD-D3, DAT, die waren aber auch einfach zu unzuverlässig, ständig Probleme nach neuem kauf, die meisten sind heute endgültig schrott.
Klar, DAT halt. War für mich auch eine Investitionsruine und für viele andere auch.
Irgendwie sind die Wörter DAT, Sony, Problem untrennbar miteinander verbunden.
Mit meinen Laufwerken von Pioneer habe ich keine Probleme (bis fs=48kHz), da kommen sogar DDS-4-Bänder (150m) ohne Bandsalat wieder raus.
Mit DAT hätte eine tolle Technik in die Wohnzimmer einziehen können, aber ...


Gruß

96k

39

Freitag, 1. August 2008, 23:37

´
Hm, ich habe ein Sony DAT, läuft prima, ich würde sagen: sogar primstens.
Frank


Wer aus dem Rahmen fällt, muß vorher nicht unbedingt im Bilde gewesen sein.

40

Sonntag, 3. August 2008, 12:57

Zitat

Laetitia postete
Muss morgen Umziehen !!! Bäh !!!
Besser drei mal abgebrannt als einmal umziehen...
Frank


Wer aus dem Rahmen fällt, muß vorher nicht unbedingt im Bilde gewesen sein.

Beiträge: 2 146

Registrierungsdatum: 20. Juni 2006

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 3. August 2008, 17:23

Neeeeeee, Frank, um Gottes Willen!

Das wäre das Schlimmste, was mir passieren könnte! Feuer! Ich darf garnicht daran denken!

Liebe Grüße
MArtin
Leute, bleibt schön glatt gewickelt!

HiFifan01

unregistriert

42

Montag, 4. August 2008, 22:14

Hallo Leute,

hab im netz diese Seite gefunden. Vielleicht ist ja was Interessantes dabei.
So wie ich das mitbekommen habe, muss man gewerblich tätig sein weil die abnahmen menge doch relativ groß ist.
Aber schaut mal selbst nach. Vielleicht geht ja eine Sammelbestellung.


http://www.alibaba.com/catalogue/636c3ph/Blank_Records_Tapes.html


Gruß Manni

43

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 13:54

Hallo liebe Tapejunkies !

Habe folgenden sehr schönen Link im Netz gefunden,
mit sehr vielen verrückten Einfällen, zb. einem
Kassettenrekorderbandschleifenecho !!!




Link: http://musicthing.blogspot.com/search?q=cassette

und daraus hervorgehoben :

http://musicthing.blogspot.com/2004/12/strange-world-of-german-cassette.html ( ....und das war 2004 !!!)

Also die Kassette ist wohl längst noch nicht tot !!!!
Nein, ich habe eine Bandmaschine nicht dafür, um das Tonband in die Sättigung zu treiben, nein !

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher