You are not logged in.

Posts: 189

Date of registration: Aug 1st 2018

Location: Bottrop

Occupation: Design-, Print & Recording Professional

  • Send private message

151

Saturday, September 19th 2020, 9:22am

[/quote]
Gibt es einen Beweis dafür, daß der Musiker "Goldohren" hatte?
Könntest Du ein Beispiel (Original/Bearbeitung) zur Verfügung stellen?


Viele Grüße

96k[/quote]

Da ich regelmäßig mit Profi-Musikern zu tun habe und ich keinen kenne, der nicht ganz exakt weiß, wie sein Instrument/ seine Band/ sein Orchester klingen muss, gehe ich mal einfach bei diesem Profi auch davon aus.

Hier zwei Beispiele, auf die Schnelle rausgesucht (knisternde Platten habe ich nicht wirklich, aber eine Ecke für Ausgesondertes...): Alan Parsons mit einigem Geknister, bei je ca. 40% decklick, decrackle und depop mit einem sehr respektablen Ergebnis, wie ich finde.
Schwieriger wird das bei rauschen: Die Liveaufnahme von Procol Herum in Edmonton rauscht vernehmlich; das Entrauschen führt hier zu minimal weniger Höhen, ist insgesamt aber angenehmer zu hören. Auch wieder ganz subjektiv. Alles in 44,1/16.

Procol Harum Original:
https://drive.google.com/file/d/1eMMutz6…iew?usp=sharing

Procol Harum entrauscht:
https://drive.google.com/file/d/1_YSvvjK…iew?usp=sharing

Alan Parsons Original:
https://drive.google.com/file/d/1Jc-kczl…iew?usp=sharing

Alan Parsons declick:
https://drive.google.com/file/d/1XvuAonT…iew?usp=sharing


Wie weiter oben beschrieben wurde: komplexe Störsignale wie das Lampenknistern oder gar Huster gehen so natürlich nicht weg. Das ist dann schon zeitraubende Handarbeit.
Schöne Grüße

Rainer

Unterwegs als Tonkünstler unter Tonbandmusik

Posts: 909

Date of registration: Feb 23rd 2006

  • Send private message

152

Saturday, September 19th 2020, 3:58pm


Da ich regelmäßig mit Profi-Musikern zu tun habe und ich keinen kenne, der nicht ganz exakt weiß, wie sein Instrument/ seine Band/ sein Orchester klingen muss, gehe ich mal einfach bei diesem Profi auch davon aus.

Hier zwei Beispiele, auf die Schnelle rausgesucht (knisternde Platten habe ich nicht wirklich, aber eine Ecke für Ausgesondertes...): Alan Parsons mit einigem Geknister, bei je ca. 40% decklick, decrackle und depop mit einem sehr respektablen Ergebnis, wie ich finde.
Schwieriger wird das bei rauschen: Die Liveaufnahme von Procol Herum in Edmonton rauscht vernehmlich; das Entrauschen führt hier zu minimal weniger Höhen, ist insgesamt aber angenehmer zu hören. Auch wieder ganz subjektiv. Alles in 44,1/16.

Hallo Rainer,

nach meiner Beobachtung gibt es viele Musiker, die gar nicht mit hochwertigen Anlagen Musik hören. Die achten mehr auf die Qualität des Spielens als auf den Klang.

Danke für Deine Beispiele. Diese Beispiele bestätigen jedoch meine Erfahrung. Hier meine Meinung dazu:
Procol Harum entrauscht:
Im Vergleich zum Original fällt der Raum der Aufnahme völlig zusammen. Die entrauschte Version hört sich an, als sei ein Vorhang vor die Schallwandler geschoben worden.
Obwohl das Rauschen nicht vollständig entfernt werden konnte (es bleibt ein unnatürliches hochfrequentes Rauschen übrig), wurde die ganze Stimmung dieser Aufnahme zerstört.
Meine Vergleichsstellen waren bei 0:22 und 2:20.

Alan Parsons declick:
Hier hört man besonders ab 0:53 wie verwaschen die Impulse durch die Bearbeitung sind und wie auch hier die Stereobreite zusammen fällt. Es klingt so ähnlich wie Artefakte bei MP3 mit 192 kBit/s.
Hier würde ich die Platte waschen anstelle der Declick-Bearbeitung.


Bitte sei mir nicht böse, aber würde ich solche Aufnahmen kaufen, würde ich mich sehr ärgen und sie in den Schrank stellen, in dem auch schon die anderen kommerziellen Remaster stehen.
Es ist auch nicht so, daß ich besonders nach diesen Artefakten suchen müsste, mir fällt das sofort auf und nimmt mir die Freude an der Musik.

Kannst Du 96/24 abspielen? Falls ja, bekommst Du was per PN


Viele Grüße

96k

Posts: 189

Date of registration: Aug 1st 2018

Location: Bottrop

Occupation: Design-, Print & Recording Professional

  • Send private message

153

Saturday, September 19th 2020, 7:30pm

Danke, 96K, für deine Einschätzung.
Ich muss gestehen, dass ich derartig bearbeitete Aufnahmen nie auf amtlichen Anlagen gehört habe. Am Studiorechner/Monitorboxen klang das heute morgen gut bis zufriedenstellend.

LPs digitalisiert und entknistert habe ich fùr mich nur sporadisch fùr den IPod, entrauschen brauchte ich privat nie, und auch für mein Aufnahmebusiness nie.

Also gut, fùr tadellos klingende Ergebnisse braucht es Handarbeit.

Die habe ich bei den unglaublich zahlreichen Hustern oder Flaschenklirren bei Liveaufnahmen gelernt...
Schöne Grüße

Rainer

Unterwegs als Tonkünstler unter Tonbandmusik

Posts: 189

Date of registration: Aug 1st 2018

Location: Bottrop

Occupation: Design-, Print & Recording Professional

  • Send private message

154

Sunday, September 20th 2020, 11:01am

So, nun im Vollbesitz der geistigen Kräfte und am Studiorechner: ich kann deine gefundenen Störungen nicht hören. Das entrauschte File hat ist der Tat matter, und was man besser findet, mag man sich aussuchen. (Ich höre diese Platte sehr gern und mich stört das rauschen gar nicht!). Bei dem deklickten File höre ich außer dem weniger gewordenen Knistern keinen signifikanten Unterschied bei Stereobreite und Impulsen.

Ich würde aber auch sagen, dass es damit dann hiervon genug sein soll. Mein Jazzfreund war zufrieden, und sonst nutze ich dergleichen so gut wie nie.

Also zurück zum Thema: Bandmaschinen sind Klasse! Und was immer ich von CD nicht hören mag, wird über den Senkel "entgratet" und hörbar gemacht.

Schönen Sonntag!
Schöne Grüße

Rainer

Unterwegs als Tonkünstler unter Tonbandmusik

Posts: 1,140

Date of registration: Apr 7th 2018

  • Send private message

155

Tuesday, September 22nd 2020, 2:21pm

Manni, hier...
VG Jürgen

Posts: 189

Date of registration: Aug 1st 2018

Location: Bottrop

Occupation: Design-, Print & Recording Professional

  • Send private message

156

Tuesday, September 22nd 2020, 6:41pm

Manni, hier...
VG Jürgen

Hübsches Teilchen, nie gesehen!
Schöne Grüße

Rainer

Unterwegs als Tonkünstler unter Tonbandmusik

Posts: 1,493

Date of registration: Sep 9th 2006

Location: Erkelenz

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

157

Tuesday, September 22nd 2020, 7:27pm

.... habe ich gesehen, Jürgen; ist zu teuer. Stand auch schon bei den Kleinanzeigen drin.

Manni
meine Spielzeuge: Telefunken M 15, Philips N4520, Akai GX635D, ASC 5004, Revox A76,77,78, Dual TG29, Uher Report4400 und RdL, National RS790S, Teac X 10 und A4300SX, Tandberg3000x, Kenwood KW5066, Sony TC640A, Pioneer RT71, Lenco B55, Teac TN300, Saba 9241 T+A t160, Elac EL75 u.a.

Posts: 1,140

Date of registration: Apr 7th 2018

  • Send private message

158

Tuesday, September 22nd 2020, 8:08pm

Dann hier...("...man kann reden...").
VG Jürgen

Posts: 1,493

Date of registration: Sep 9th 2006

Location: Erkelenz

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

159

Tuesday, September 22nd 2020, 8:51pm

Jürgen; vielen Dank ! Das Angebot kenne ich ebenfalls. Hamburg ist arg weit und 750 sind mir noch zu viel Moos. Ist anscheinend ein gepflegtes Gerät.

Manni
meine Spielzeuge: Telefunken M 15, Philips N4520, Akai GX635D, ASC 5004, Revox A76,77,78, Dual TG29, Uher Report4400 und RdL, National RS790S, Teac X 10 und A4300SX, Tandberg3000x, Kenwood KW5066, Sony TC640A, Pioneer RT71, Lenco B55, Teac TN300, Saba 9241 T+A t160, Elac EL75 u.a.