Sie sind nicht angemeldet.

271

Montag, 9. April 2018, 20:43

Hmm, ich kenne bis auf meinen Videorecorder eigentlich nur Kaufhausgeräte von Orion, die aber immer auch gut und haltbar waren. Das macht es jetzt natürlich deutlich interessanter zu erfahren, was es früher für Geräte von denen gab. Zumal ich nicht wusste, dass die japanisch sind, was das Qualitätsniveau ja eigentlich fast automatisch noch mal auf eine andere Stufe stellt.

Ich dachte da eher immer an so Marken wie GoldStar (heute LG) die ja eigentlich auch immer sehr solide Geräte gebaut haben, aber eben nicht aus Japan kamen.

LG Tobi

272

Montag, 9. April 2018, 21:50

LG ist immer noch Goldstar, Lucky Goldstar :) Koreaner eben. Die aelteren Goldstar VHS waren nicht so der bringer aber die wurden immer besser, heute verwende ich Flachglotzen von LG die mittlerweile 10 Jahre alt sind und ich habe gerne LG Laufwerke in rechner eingebaut, die haben sich bisher bis auf eins sehr zuverlaessig erwiesen...
Ich putze hier nur...

Beiträge: 12 826

Registrierungsdatum: 4. April 2004

Wohnort: Meerbusch (bei Düsseldorf)

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

273

Freitag, 4. Mai 2018, 16:36

Neue Lebenszeichen von Metaxas & Sins:

https://www.whathifi.com/news/metaxas-si…der-munich-2018

Beiträge: 1 528

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2014

Wohnort: Krefeld

Beruf: Tonmeister

  • Nachricht senden

274

Freitag, 4. Mai 2018, 16:48

Ähm 8| ist das jetzt eine Bandmaschine, die nächste überflüssige Spielekonsole oder die neueste Version eines Fahrsimulators?

Grüße, Peter

Beiträge: 2 873

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2015

Wohnort: bei Hamburg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

275

Freitag, 4. Mai 2018, 17:23

Hier gibt es auch was zu gucken und lesen:
https://theaudiophileman.com/metaxas-sin…-recorder-news/


MfG Kai

Beiträge: 220

Registrierungsdatum: 11. Juni 2004

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

276

Freitag, 4. Mai 2018, 17:40

Hallo Bandmaschinen Fans,
diese Entwürfe haben doch gar nicht mehr mit Bandmaschinen zu tun.
Sollte jemand eine ordentliche Bandmaschine suchen,
einfach bei REVOX Villingen Schwenningen nachfragen.
Ich denke, dies sollte der vernünftige Weg sein.
Wenn nicht, mich bitte einmal aufklären.
Gruß
Peter

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2016

Wohnort: Südliche Bergstrasse

Beruf: etwas mit Flugzeugen

  • Nachricht senden

277

Freitag, 4. Mai 2018, 19:48

Bei aller Freude darüber, dass sich wieder jemand mit Neukonstruktionen zum Thema Bandmaschinen befasst, je mehr ich über dieses neu angekündigte Modell lese und sehe, um so mehr freue ich mich über meine ASC 6002S.
Eine Frage bleibt für mich allerdings spannend, welcher Art die dafür verwendeten Tonköpfe sind. Handelt es sich um Eigenentwicklung und Eigenfertigung?
Ich wüsste aktuell keinen Anbieter von Neuware bei Tonköpfen, egal zu welchen Modellen.

Beiträge: 508

Registrierungsdatum: 28. Juli 2008

Wohnort: NDH

  • Nachricht senden

278

Freitag, 4. Mai 2018, 20:29

moin moin,

für mich sind das keine "neu"konstruktionen, die bandmaschine an sich ist auskonstruiert.
hier geht es nur um verpackung.
sowas gab's schon mal, da hieß der typ COLANI, der hat auch nie einen TV konstruiert oder gebaut,
nur ein gehäuse drum, fertig.
alles sah dann irgendwie nach Ei aus.


reginald
Das wahre Verbrechen verübt die volkstümliche Musik am Gehörgang der Menschheit.
( Benno Berghammer )

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2016

Wohnort: Südliche Bergstrasse

Beruf: etwas mit Flugzeugen

  • Nachricht senden

279

Freitag, 4. Mai 2018, 21:42

moin moin,

für mich sind das keine "neu"konstruktionen, die bandmaschine an sich ist auskonstruiert.
hier geht es nur um verpackung.
sowas gab's schon mal, da hieß der typ COLANI, der hat auch nie einen TV konstruiert oder gebaut,
nur ein gehäuse drum, fertig.
alles sah dann irgendwie nach Ei aus.


reginald
Reginald,
das Thema Bandmaschine ist wohl fertig entwickelt, drum herum konstruieren kann man da noch jede Menge.
Aber, lassen wir das.

Das gezeigte Design spricht mich nicht wirklich an und unter einer Bandmaschine stelle ich mir anderes vor.
Eventuell bin ich aber auch nicht mehr "up to date", damit kann ich aber gut leben.

280

Samstag, 5. Mai 2018, 11:37

´

Was die Herstellung von Tonköpfen angeht: da gibt es noch Anbieter.
In Herenthout in Belgien ist die Firma AM angesiedelt, die auch die Tonköpfe für Revox herstellt:

http://www.ambelgium.be/en/product_detail/7-special_heads

Der Name Otari ist unter Freunden der Bandgeräte nicht unbekannt. Zwar ist auf der Firmenseite keine Bandmaschine mehr zu finden, aber Tonköpfe werden angeboten:

http://www.otari.com/product/mag_head/head/index.html


Metaxa, Uozo, Osborne oder Johnny Walker können offenbar sogar wählen.

Eine Bandmaschine, die auch so aussieht, wird von Roland Schneider / Ballfinger angeboten. Zwar liegt das Gerät preislich weit außerhalb der Möglichkeiten eines Normalverdieners, aber ich würde mit eher ein Ballfingergerät als die Metaxa- Maschine ins Wohnzimmer stellen. Wer will, kann sich die Maschinen auf der High End 2018 in München vom 10.- 13. 5. ansehen:

https://www.recordingthemasters.com/2018…finger-machine/

Die gezeigten roten Spulen wurden als kundenspezifische Sonderserie für eine Fachzeitschrift angefertigt.

Ansonsten stimme ich Peter zu: Die Neuauflage eine bewährten Konstruktion -ggf. in Details verbessert- wie z. B. von Revox würde allen Anforderungen an eine analoges Bandgerät gerecht.
Frank


Wer aus dem Rahmen fällt, muß vorher nicht unbedingt im Bilde gewesen sein.

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 19. Januar 2009

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

281

Samstag, 5. Mai 2018, 15:40

Danke Frank,

darin ist ja auch der Link zum Ballfinger-Artikel aus der STEREO (mit dem ersten Bild der Pro-Version):
https://stereo-magazine.com/flipview/epa…ine-15-2018-15/

Wusste gar nicht, dass es die nun auch auf Englisch gibt.

Schöne Grüße
Frank

P.S.: war Costas Metaxas seinerzeit nicht ein Partner von Quellet / Stellavox?

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher