You are not logged in.

  • "ReFuchs" started this thread

Posts: 117

Date of registration: Apr 29th 2017

Location: Luckau

Occupation: Schutz- und Sicherheitsfachkraft

  • Send private message

1

Monday, September 14th 2020, 3:34pm

(Un)wuchtiges Smaragd...

Über Rubine, Topase und Smaragde aus Zwönitz wurde ja hier sicherlich schon öfters berichtet.

Nun wollte es der Zufall, dass ich auf dem Wege zum Spätdienst an einer Hausräumung einen offenbar verstorbenen, zufällig vorbeikam und mir am Straßenrand zunächst ein alter Fernseher, Namens "Rubens" auffiel, der dann auch unaufgefordert in meinem Kofferraum verschwand.
Aufmerksam darauf geworden, drückten mir die verwunderten Nachkommen noch schnell einen Smaragd-Tonbandkoffer in die Hand. Mit diesem Fang fuhr ich dann erstmal zum Dienst.

2 Tage später wollte ich es dann mal wissen, ich bin da, wie ein anderes Forum-Mitglied, ebenfalls schmerzfrei....

Es handelt sich um das BG-20 der ersten Serie mit nur einer Bandgeschwindigkeit, also 19,05cm/s.Auf die schnelle postierte ich das Teil erstmal auf einen alten DDR-Campingtisch. Steckte das (Heiß!)-gerätekabel ein, ein Band 18er Spule, vermutlich Typ CH, lag drauf. Einschalten. Kein Peng, kein Knall, sondern das vernehmliche Summen des Motors, das sanfte Aufleuchten der Aussteuerungsanzeige EM11. Was sofort auffiel, der ganze Tisch wackelte. Dass das Smaragd ja eine wuchtige Schwungmasse hat, wusste ich ja, aber eine unwuchtige? Zumindest ein Indiz dafür, dass der Riemen noch intakt war-und ja, es spielte auch. Auch nicht leiernd oder wimmernd.

Das erstmal für´s erste. Bilder und Details folgen. Natürlich wird noch Kondi-Schau und Tausch vorgenommen, auch der Riemen dürfte wahrscheinlich kurz vorm Exitus stehen.

In diesem Sinne....
A77 2- und 4-Spur, G36, RFT SK 3930, RFT CAW-WI, SP 3930 und REMA 2072 + B2725 konstant

Posts: 1,316

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

2

Wednesday, September 16th 2020, 4:32pm

Tach,

sehr ungewöhnlich und es ist anzunehmen das es entweder ein BG20 oder 20/1 ist. So ein Gerät ohne Riemenplatzer ist ein Weltwunder. :thumbup: So what.
Es gibt einige Ursachen: 1. Schwungscheibe selbst, 2. Verhärtete Riemenstelle, 3. eine Treibscheibe läuft extrem unrund. Das kann man nur Stück für Stück heraus finden und die Hauptfrage ist ob es ein Gerät mit Hilfsriemen ist.



Da gibt es sehr unterschiedliche Meinungen über das Laufverhalten.

LG Andre

Posts: 742

Date of registration: Jun 28th 2008

Location: Leipzig

  • Send private message

3

Wednesday, September 16th 2020, 6:32pm

André, ist bei Dir schon wieder "Motorenbadetag"?
VG
Wolfgang

Posts: 1,316

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

4

Wednesday, September 16th 2020, 7:33pm

Hey Wolfgang,

nee des war mal, es geht nur um die Veranschaulichung der ersten Motorserie. Übrigens der Motor der damals baden ging läuft heut noch im BG20 und das hätt ich niemals im Leben geglaubt.

LG Andre

Posts: 742

Date of registration: Jun 28th 2008

Location: Leipzig

  • Send private message

5

Thursday, September 17th 2020, 7:04pm

Sind das eigentlich gravierende Unterschiede bei den Motoren. Ich könnt mir vorstellen das es bei den späteren Modellen mit zwei Geschwindigkeiten andere Wicklungen sind?
VG
Wolfgang

Posts: 208

Date of registration: Apr 5th 2005

Location: Reykjavik

Occupation: Elektriker in Rente

  • Send private message

6

Thursday, September 17th 2020, 8:01pm

Hallo ReFuchs, Andre und Wolfgang,

aus der REPARATURANWEISUNG für das HEIMMAGNETTONGERÄT „Smaragd“, Ausgabe Januar 1960:

"Der Motor der Geräte BG-20/2 bis BG-20/4 ist ein polumschaltbarer Asynchronmotor, während die Motoren der Geräte BG-20 und BG-20/1 nicht polumschaltbar waren."


Gruß
Hajo

Posts: 742

Date of registration: Jun 28th 2008

Location: Leipzig

  • Send private message

7

Thursday, September 17th 2020, 9:06pm

Ok, Danke. Das erklärt dann warum die Geräte dann 2 Geschwindigkeiten haben.
VG
Wolfgang

  • "ReFuchs" started this thread

Posts: 117

Date of registration: Apr 29th 2017

Location: Luckau

Occupation: Schutz- und Sicherheitsfachkraft

  • Send private message

8

Friday, September 18th 2020, 7:05am

Hallo. Danke. ja sehr aufschlußreich.

Bei meinem handelt es sich um einen "Eintourer", das heißt es läuft nur mit 19,05. Auf dem Typenschild steht BG20.

@Andre, was meinst Du mit Hilfsriemen? Ich kenne die Kisten eigentlich nur mit dem langen Flachriemen. Ja, mich hat es auch gewundert, dass es noch lief, trotz der Unwucht auch eben nicht leierig, sondern gehörmäßig stimmt alles, auch mit Fremdbändern, die auf einer anderen Maschine bespielt wurden.

Ich hatte bisher noch keine Zeit, das Gerät zu öffnen. Inzwischen aber, hab gestern abend mal testweise wieder eingeschaltet, ging der alte Riemen über´n Jordan. Da muss ich jetzt erstmal einen bestellen, die gibt es ja gott sei dank, wieder.
A77 2- und 4-Spur, G36, RFT SK 3930, RFT CAW-WI, SP 3930 und REMA 2072 + B2725 konstant

Posts: 1,316

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

9

Friday, September 18th 2020, 12:44pm

Servus.

ReFuchs....Das siehst Du auf meinem Bild mit der Spirituspulle. Da ist noch ein kleiner Riemen vom Motorpulley auf eine am Motor angebrachte Rolle. Das sollte verhindern, das der Motor mit vollem Drehmoment auf die Schwungmasse wirkt. Das war m.W. nach sehr schnell wieder abgeschafft worden, weil es nichts brachte. Soweit mir bekannt sogar schon die letzten Typen des BG20 sowie beim BG20/1.
Ich hatte damals die A-Karte mit dem 7mm Flachriemen----> Den gab es nicht mehr. Auch war eine Treibscheibe hinüber und somit hab ich das Gerät auf 9,53 umgebaut und 11mm Riemen. Beim Smaragd bin ich eher der 9er Fan könnte jetzt aber ohne Probleme meinen 20er in den Urzustand zurück versetzen. Alle Teile der 7mm noch und wieder vorhanden.





Liebe Grüße Andre

  • "ReFuchs" started this thread

Posts: 117

Date of registration: Apr 29th 2017

Location: Luckau

Occupation: Schutz- und Sicherheitsfachkraft

  • Send private message

10

Friday, September 18th 2020, 1:06pm

Danke Dir. Muss zugeben, das habe ich so noch nicht gesehen. Ich hatte aber bisher auch nur Versionen der späteren Modelle mit 2 Geschwindigkeiten in den Fingern. Dieser Eintourer ist auch mein erster.
Unterscheidet sich aber auch optisch ein wenig von Deinem. Ich habe jetzt leider auch kein Bild zur Hand, bin momentan schon wieder mehr auf Arbeit, als zu Hause.
Ich habe einen grünen Koffer, also oben und unten in grün abgesetzt und die Platte hat eine grünliche Hammerschlag-Lackierung. Die Unterseite hat keinen Pappdeckel, sondern solche (bakelit?) runden Öffnungen. Der Netzanschluß erfolgt über einen Bügeleisen-heißgeräteanschluß.

Vielleicht kannst Du das schon etwas eindämmen.
A77 2- und 4-Spur, G36, RFT SK 3930, RFT CAW-WI, SP 3930 und REMA 2072 + B2725 konstant

Posts: 1,316

Date of registration: Sep 5th 2012

  • Send private message

11

Monday, September 21st 2020, 2:40pm

Moin,

diese.



Kofferausführung gab es bis zum BG20/4 incl. des Heißgerätestecker Anschlusses. Es gab unterschiedliche Deckplatten Verschraubungen an denen man ein Gerät ausmachen kann bzw. besser damit:



Mein Gerät ist nachweislich von 1956



Ziemlich selten so zu finden.

Liebe Grüße Andre

This post has been edited 1 times, last edit by "Andre N." (Sep 21st 2020, 6:21pm)


Posts: 742

Date of registration: Jun 28th 2008

Location: Leipzig

  • Send private message

12

Monday, September 21st 2020, 5:15pm

Traumhaft!
Da hat sich aber jemand ein schönes Weihnachtsgeschenk gemacht, wenn man bedenkt das der Nettolohn vllt. so um 450.- Mark lag.
VG
Wolfgang